【ᐅ】Die besten Massivholz Gartenbänke im Test ᐅ

5 Gartenbänke aus Massivholz für maximale Entspannung

Produktname
Empfehlung
Tradehub Parkbank
Pawlik Hohegeiß
Outliv Marbella
Trendy Home Baumbank
Preistipp
Rattani Gold
Gartenbank aus Massivholz | Parkbank aus Akazien- und Tannenholz (Eiche)
Gartenbank "Hohegeiß", Eiche massiv
OUTLIV. Holzbank rustikal Marbella 4-Sitzerbank 240cm Teak-Holz Gartenbank Massiv-Holz Terrassenbank Massivholzbank wetterfest Landhaus-Stil Bank
Trendy Home GmbH Halbe Baumbank aus Teakholz Massivholz Holzbank Gartenbank ca. 220 cm breit unbehandeltes Teakholz halber Kreis Rundbank
Massivholz Gartenbank "Gold" , Kiefer , unbehandelt , B 118 cm , Holzstärke : 42/28 mm
Bewertung
4.6 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.1 out of 5 stars
Material
Akazie und Tanne
Eiche
Teak
Teak
Kiefer
Farbe
Eichenton
Eichenton
hellbraun
unbehandelt
unbehandelt
Sitze
3
3
4
6
2
Maße Bank
180 x 75 x 40 cm
185 x 85 x 35 cm
240 x 45 x 40 cm
220 x 90 cm
118 x 92 x 62 cm
Sitzhöhe
40 cm
45 cm
45 cm
46 cm
47 cm
Gewicht
80 kg
100 kg
k.A.
k.A.
k.A.
Preis
389,00 EUR
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht verfügbar
319,95 EUR
279,00 EUR
Empfehlung
Produktname
Tradehub Parkbank
Gartenbank aus Massivholz | Parkbank aus Akazien- und Tannenholz (Eiche)
Bewertung
4.6 out of 5 stars
Material
Akazie und Tanne
Farbe
Eichenton
Sitze
3
Maße Bank
180 x 75 x 40 cm
Sitzhöhe
40 cm
Gewicht
80 kg
Preis
389,00 EUR
Produktname
Pawlik Hohegeiß
Gartenbank "Hohegeiß", Eiche massiv
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Material
Eiche
Farbe
Eichenton
Sitze
3
Maße Bank
185 x 85 x 35 cm
Sitzhöhe
45 cm
Gewicht
100 kg
Preis
Derzeit nicht verfügbar
Produktname
Outliv Marbella
OUTLIV. Holzbank rustikal Marbella 4-Sitzerbank 240cm Teak-Holz Gartenbank Massiv-Holz Terrassenbank Massivholzbank wetterfest Landhaus-Stil Bank
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Material
Teak
Farbe
hellbraun
Sitze
4
Maße Bank
240 x 45 x 40 cm
Sitzhöhe
45 cm
Gewicht
k.A.
Preis
Derzeit nicht verfügbar
Produktname
Trendy Home Baumbank
Trendy Home GmbH Halbe Baumbank aus Teakholz Massivholz Holzbank Gartenbank ca. 220 cm breit unbehandeltes Teakholz halber Kreis Rundbank
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Material
Teak
Farbe
unbehandelt
Sitze
6
Maße Bank
220 x 90 cm
Sitzhöhe
46 cm
Gewicht
k.A.
Preis
319,95 EUR
Preistipp
Produktname
Rattani Gold
Massivholz Gartenbank "Gold" , Kiefer , unbehandelt , B 118 cm , Holzstärke : 42/28 mm
Bewertung
4.1 out of 5 stars
Material
Kiefer
Farbe
unbehandelt
Sitze
2
Maße Bank
118 x 92 x 62 cm
Sitzhöhe
47 cm
Gewicht
k.A.
Preis
279,00 EUR

Egal, ob ihr alleine, mit der Familie oder mit Freunden im Garten sitzt: Wirkliche Naturverbundenheit kommt meistens nicht in Stühlen auf, sondern auf einer gemütlichen Gartenbank. Besonders Holzbänke stehen dabei hoch im Kurs, wobei viele Gärtner, die Qualität schätzen, auf Massivholz setzen.

Warum ist das so? Und wobei handelt es sich eigentlich genau bei Massivholz? Um euch das zu erklären, stelle ich euch im folgenden Text die Merkmale, Vorzüge und auch Nachteile dieser Bauart vor. Und wenn ihr glaubt, dass so ein Modell auch etwas für euch ist, kann ich euch auch bei der Kaufentscheidung etwas helfen: Ich habe für euch nämlich außerdem die 5 Gartenbänke aus Massivholz, die mich am meisten überzeugt haben, ein bisschen genauer getestet.

Ein idealer Rückzugsort

Ein Garten ist vor allem ein Rückzugsort: In ihm könnt ihr euch nicht nur euren Pflanzen widmen, sondern auch einfach mal entspannen. Nach einem hektischen Arbeitstag oder einer turbulenten Woche könnt ihr euch einfach zurücklehnen und, nachdem all eure grünen Lieblinge versorgt sind, die Natur genießen.

Um aber wirklich entspannen zu können, braucht ihr natürlich die entsprechenden Möbel. Und natürlich ist so ein Gartenmobiliar auf der Terrasse oder auch ein Liegestuhl eine gute Investition. So richtig in der Natur versinkt man aber am besten auf einer rustikalen, massiven Gartenbank. Ob alleine oder mit Freunden und Familie, für die Pause bei der Gartenarbeit oder einfach zum Innehalten – wenn ihr euch einfach mal zurückziehen wollt, bietet eine Gartenbank die richtige Umgebung.

Erstaunlich vielfältig

Und zwar das ganze Jahr über – denn während Stühle, Tische und Liegen meistens im Herbst sicher verstaut werden, bleibt eine Gartenbank eigentlich immer nutzbar. Sie ist gekommen, um zu bleiben: Bei heiterem Sonnenschein genauso wie an kalten Wintertagen.

 

Natürlich könnt ihr so eine Bank nicht nur in ruhigen Momenten nutzen. Auch bei Feiern wird sie eure Gäste begeistern: Mit einem geeigneten Tisch versehen habt ihr so z.B. ganz einfach eine zusätzliche, vollwertige Sitzgelegenheit. Auch für das erhöhte Abstellen von Gegenständen ist so eine Bank gut geeignet.

Wenn es ums Material für so eine Bank geht, setzen die meisten ambitionierten Gärtner auf Massivholz. Warum ist das so und was macht Massivholz genau aus?

Was genau ist Massivholz?

Der Begriff Massivholz hat sich auf dem Möbelmarkt als Qualitätsmerkmal etabliert. Doch wobei handelt es sich dabei eigentlich? Das ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn die offizielle Definition von Massivholz und das, was viele gemeinhin darunter verstehen, unterscheiden sich etwas voneinander.

Offiziell ist das, was Hersteller als Massivholz bezeichnen dürfen, in der DIN Verordnung 68871 geregelt: Laut dieser sind Massivholzmöbel alle Stücke, die aus einem Holzteil hergestellt wurden. Furniere oder sogar Spanplatten sind hier also nicht erlaubt: Jedes Teil muss,ganz natürlich, aus einem Holzstamm geschnitten und dann zurecht geschnitzt werden.

Im Volksmund gibt es aber noch eine andere Definition von Massivholz. Diese bezieht sich eher auf das Wort “massiv” und beinhaltet vor allem sehr harte, robuste Möbelstücke, die auch problemlos draußen und unter härteren Bedingungen genutzt werden können. Diese Auslegung des Begriffs ähnelt eher dem, was Fachleute unter Hartholz verstehen, also besonders harte und feste Sorten. Diese sind auch unter den beliebtesten Holzarten für Gartenbänke oft vertreten, es werden aber auch häufig weichere Sorten verwendet.

Die am häufigsten genutzten Holzarten

Gartenbänke aus Massivholz werden aus ganz unterschiedlichen Holzarten zusammengebaut, die alle positive und negative Eigenschaften haben. Damit ihr einen groben Überblick über eure Optionen bekommt, habe ich die wichtigsten Holzarten zusammengefasst.

Der Begriff “Akazie” ist bei dieser Holzart eigentlich irreführend, denn der Baum, der für derartige Möbel genutzt wird, heißt eigentlich Robinie. Aufgrund seiner weiten Verbreitung und seiner Ähnlichkeit mit richtiger Akazie hat sich dieser “falsche” Namensvetter in der Möbelindustrie einen exzellenten Namen gemacht. Ursprünglich stammen diese Bäume aus Nordamerika, mittlerweile sind sie aber auch in Südosteuropa heimisch. Diese Akazie gehört zu den härtesten Holzsorten überhaupt und ist sehr resistent gegen Schädlinge, weshalb sie zu den beliebtesten Ausgangsmaterialien für Outdoor Möbel gehören.

Richtig hochwertige Massivholz Möbel sind meistens aus Eiche. Diese Holzsorte macht nicht nur optisch einiges her, sondern ist auch sehr robust: Die Eiche gehört zu den härtesten Baumsorten überhaupt und hat sich nicht nur deshalb einen Ruf als unkaputtbares Holz erarbeitet. Auch gegen Schädlinge weiß sie gut zu bestehen. Die Verarbeitung von Eiche ist aber ziemlich aufwendig und verlangt dem Möbelmacher nicht nur Zeit, sondern auch viel Können ab. Gartenbänke aus diesem Material sind deshalb oft vergleichsweise teuer.

Auch sehr beliebt bei der Massivholz Verarbeitung sind Nadelbäume. Besonders Kiefern stehen hier hoch im Kurs. Dabei sind Tannen zwar nicht die festesten Hölzer – die meisten Bäume werden zu den Weichholzarten gezählt – dafür sind sie aber robust und in fast allen Wäldern verfügbar. Aus diesem Grund zählen Massivholz Möbel aus Kiefer auch zu den günstigsten Modellen auf dem Markt. Etwas anfällig sind Nadelholz Möbel aber, wenn es um Pilze und andere Schädlinge geht – ihr solltet also die regelmäßige Pflege nicht vergessen.

Der Teakbaum ist ein Tropenholz, das aus Asien und Südamerika importiert wird. Deshalb gehören Möbel aus diesem Material leider nicht zu den nachhaltigsten Modellen auf dem Markt. Dafür hat Teak aber sehr vorteilhafte Eigenschaften: Das Öl, das vom Baum produziert wird, dient als natürliche Imprägnierung und macht das Holz sehr resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Gleichzeitig wiegt Teak vergleichsweise wenig und lässt sich gut zu Holz verarbeiten. Deshalb gibt es sehr viele Gartenbänke, die aus dieser eher goldbraunen Holzart bestehen.

Die besten Gartenbänke aus Massivholz

Produktname
Empfehlung
Tradehub Parkbank
Pawlik Hohegeiß
Outliv Marbella
Trendy Home Baumbank
Preistipp
Rattani Gold
Gartenbank aus Massivholz | Parkbank aus Akazien- und Tannenholz (Eiche)
Gartenbank "Hohegeiß", Eiche massiv
OUTLIV. Holzbank rustikal Marbella 4-Sitzerbank 240cm Teak-Holz Gartenbank Massiv-Holz Terrassenbank Massivholzbank wetterfest Landhaus-Stil Bank
Trendy Home GmbH Halbe Baumbank aus Teakholz Massivholz Holzbank Gartenbank ca. 220 cm breit unbehandeltes Teakholz halber Kreis Rundbank
Massivholz Gartenbank "Gold" , Kiefer , unbehandelt , B 118 cm , Holzstärke : 42/28 mm
Bewertung
4.6 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.1 out of 5 stars
Material
Akazie und Tanne
Eiche
Teak
Teak
Kiefer
Farbe
Eichenton
Eichenton
hellbraun
unbehandelt
unbehandelt
Sitze
3
3
4
6
2
Maße Bank
180 x 75 x 40 cm
185 x 85 x 35 cm
240 x 45 x 40 cm
220 x 90 cm
118 x 92 x 62 cm
Sitzhöhe
40 cm
45 cm
45 cm
46 cm
47 cm
Gewicht
80 kg
100 kg
k.A.
k.A.
k.A.
Preis
389,00 EUR
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht verfügbar
319,95 EUR
279,00 EUR
Empfehlung
Produktname
Tradehub Parkbank
Gartenbank aus Massivholz | Parkbank aus Akazien- und Tannenholz (Eiche)
Bewertung
4.6 out of 5 stars
Material
Akazie und Tanne
Farbe
Eichenton
Sitze
3
Maße Bank
180 x 75 x 40 cm
Sitzhöhe
40 cm
Gewicht
80 kg
Preis
389,00 EUR
Produktname
Pawlik Hohegeiß
Gartenbank "Hohegeiß", Eiche massiv
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Material
Eiche
Farbe
Eichenton
Sitze
3
Maße Bank
185 x 85 x 35 cm
Sitzhöhe
45 cm
Gewicht
100 kg
Preis
Derzeit nicht verfügbar
Produktname
Outliv Marbella
OUTLIV. Holzbank rustikal Marbella 4-Sitzerbank 240cm Teak-Holz Gartenbank Massiv-Holz Terrassenbank Massivholzbank wetterfest Landhaus-Stil Bank
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Material
Teak
Farbe
hellbraun
Sitze
4
Maße Bank
240 x 45 x 40 cm
Sitzhöhe
45 cm
Gewicht
k.A.
Preis
Derzeit nicht verfügbar
Produktname
Trendy Home Baumbank
Trendy Home GmbH Halbe Baumbank aus Teakholz Massivholz Holzbank Gartenbank ca. 220 cm breit unbehandeltes Teakholz halber Kreis Rundbank
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Material
Teak
Farbe
unbehandelt
Sitze
6
Maße Bank
220 x 90 cm
Sitzhöhe
46 cm
Gewicht
k.A.
Preis
319,95 EUR
Preistipp
Produktname
Rattani Gold
Massivholz Gartenbank "Gold" , Kiefer , unbehandelt , B 118 cm , Holzstärke : 42/28 mm
Bewertung
4.1 out of 5 stars
Material
Kiefer
Farbe
unbehandelt
Sitze
2
Maße Bank
118 x 92 x 62 cm
Sitzhöhe
47 cm
Gewicht
k.A.
Preis
279,00 EUR

Bei Gartenbänken ist Robustheit sehr wichtig, weshalb Massivholz eines der am häufigsten anzutreffenden Materialien ist. Die Hersteller haben dies erkannt und bieten deshalb eine sehr große Anzahl an Modellen an. Und dabei gibt es doch deutliche Unterschiede, und das nicht nur beim Preis: Auch bei Größe, Sitzkomfort, Verarbeitung und verwendetem Material gleicht kaum eine Gartenbank der anderen. Schauen wir uns also einmal genauer an, was es derzeit zu kaufen gibt: Im Folgenden findet ihr die 5 Gartenbänke aus Massivholz, die mich zur Zeit am meisten überzeugen.

1. Tradehub Parkbank

Ihr sucht eine rustikale, massive Gartenbank, auf der ihr regelmäßig verweilen könnt? Wenn ihr schon einen dauerhaften Platz für eure Sitzgelegenheit ausgesucht habt, könnte euch dieses Modell von Tradehub interessieren.

Gute, stabile Qualität

Dabei handelt es sich um eine sehr rustikale Gartenbank für bis zu 3 Personen, die natürlich gehalten ist: Anders als andere Gartenbänke wurde sie so nicht industriell gestaltet, sondern wirkt, als wäre sie direkt aus dem Wald entsprungen! Man merkt also, dass dieses Modell in Handarbeit entstanden ist.

Dabei verwendet Tradehub massive Holzteile, die entweder der Akazie oder Tannen entstammen. Diese Arten sind nicht nur an sich sehr robust, das Holz wurde erfreulicherweise bereits vorimprägniert. So strahlt der helle Eichenton vom ersten Tag an glänzend, mit regelmäßigem Nachstreichen ist auch die Winter- und Sonnenfestigkeit gesichert. Wenn ihr glaubt, dass eher ein anderer Farbton in euren Garten passt, bietet Tradehub auch andere Lösungen:  Die Bank ist nämlich auch im Nussbaum Look und mit Tik Anstrich erhältlich.

Der Sitzkomfort bei der Tradhub Bank ist eigentlich recht angenehm. Etwas hinderlich kann lediglich sein, dass dieses Modell vergleichsweise niedrig ist. Wenn ihr groß gewachsen seid oder der Rücken hin und wieder mal zwickt, solltet ihr euch also vorsichtig hinsetzen.

Als wirklich massive Gartenbank ist dieses Tradehub Modell für die dauerhafte Nutzung an einem Platz gedacht. Wenn ihr sie verschieben wollt, ist das nur schwierig möglich, die Bank wiegt nämlich 80 Kilo.

Das bedeutet aber auch, dass ihr euch mit dieser Sitzgelegenheit eine wirklich langlebige und robuste Gartenbank zulegt.

Positiv

  • Rustikales Design
  • hochwertig vorimprägniert
  • sehr robust
  • starke Verarbeitung
  • in verschiedenen natürlichen Farbtönen erhältlich

Negativ

  • vergleichsweise schwer
  • etwas niedrige Sitzhöhe

2. Pawlik Hohegeiß

Es geht aber noch robuster: Wenn ihr ein wirkliches Premium Produkt für euren Garten wünscht, dann macht es Sinn, sich auch das Modell Hohegeiß des bewährten Holzspezialisten H. Pawlik genauer anzusehen.

Hochwertige Premium Bank

Hohegeiß ist ein kleines Mittelgebirgsdorf im Harz, das jeden Tag als Ausgangspunkt für viele Wanderungen dient. Und die gemütliche Optik der namensgleichen Bank ist zweifellos von romantischen Eindrücken geprägt. Denn wenn man sich auf dieses rustikale Stück aus echter Eiche setzt, fühlt man sich wirklich, als würde man gerade Rast machen. Man sitzt angenehm und bequem, für zusätzlichen Komfort sorgen gut anliegende Seitenlehnen. Auch die Sitzhöhe ist mit 45 Zentimetern gut gewählt.

Bei der Hohegeiß Gartenbank handelt es sich um eine Individualanfertigung: Jedes Exemplar wird in Handarbeit zusammengebaut, und das augenscheinlich mit viel Liebe. Denn verarbeitungstechnisch gibt es wirklich überhaupt nichts zu mäkeln, da die Hohegeiß bereits vorgestrichen geliefert wird, ist sie außerdem vom ersten Tag an gegen Witterungseinflüsse geschützt.

So könnt ihr euch mit diesem Modell eine wahre Premium Bank zulegen, die aber auch etwas kostet: Denn preistechnisch ist sie eher in gehobenen Regionen angesiedelt. Auch das Verstellen der Bank kann sehr aufwendig sein: Die stabile Konstruktion aus Eiche wiegt immerhin zwei Zentner, besonders wohl fühlt sie sich daher an einem festen Ort. Wenn ihr diesen habt und dort einfach entspannen wollt, ist die Pawlik Hohegeiß eine stabile, gut aussehende und bequeme Lösung!

Positiv

  • angenehmer, bequemer Sitz
  • gute Sitzhöhe
  • sehr robustes Eichenholz
  • individuelle, gemütliche Optik
  • bereits vorgestrichen

Negativ

  • sehr schwer
  • relativ teuer

3. Outliv Marbella

Eher für größere Gruppen, die sich im Sitzen austauschen wollen, ist die Marbella Gartenbank von Outliv gedacht. Wenn ihr eine kleine oder größere Pause von der Gartenarbeit machen wollt, ist dieses Modell eine wirklich gute Wahl.

Für die Pause zwischendurch

Konzipiert ist diese robuste und massive Gartenbank für bis zu 4 Personen: Ihr könnt euch auf ihr also mit der ganzen Familie oder auch mit Freunden ausruhen. Zurücklehnen könnt ihr euch aber leider nicht, denn die Marbella ist ohne Rückenlehne ausgeführt.

Zum Einsatz kommt bei diesem Modell sehr robustes und stabiles Teakholz, das in einem dezenten hellbraunen Farbton gehalten ist. Und ebenso dezent ist das Erscheinungsbild der Liege: Sie ist erfreulich unauffällig und passt eigentlich in jeden Garten. Fast könnte man die übersehen, so anpassungsfreudig ist die Marbella.

Solltet ihr die fehlende Rückenlehne einmal sehr vermissen, könnt ihr die Gartenbank an eine Wand oder Mauer stellen. Und das ist gar nicht so schwierig, die Outliv Marbella ist nämlich zwar sehr massiv, aber dennoch sehr transportabel. In Verbindung mit einem Holztisch eignet sich die Bank auch für eine zünftige Brotzeit oder die nächste Feier – dank 45 Zentimeter Sitzhöhe könnt ihr auch dann sehr bequem Platz nehmen.

Wenn ihr also zu den tatkräftigen Gärtnern gehört, die sich nicht immer zurücklehnen, könnte die Marbella also etwas für euch sein. Die robuste Qualität bedeutet aber auch, dass ihr ein etwas größeres Budget bereithalten solltet – die Outliv Marbella gehört nämlich doch zu den teuersten Gartenbänken auf dem Markt.

Positiv

  • sehr stabiles Holz
  • dezentes Design
  • auch für größere Sitzgruppen geeignet
  • einfach verstellbar

Negativ

  • Rückenlehne fehlt
  • sehr teuer

4. Trendy Home Baumbank

An einem heißen Sommertag nach getaner Arbeit den Schatten genießen – das tut man doch wirklich am liebsten unter einem Baum. Natürlich könnt ihr euch dann auf den Boden setzen und den Stamm als natürliche Rückenlehne verwenden. Doch richtig komfortabel ist das natürlich nicht: Nicht nur kostet das Hinsetzen dann Mühe, auch ein nasser Hosenboden (bei Nässe) oder Ameisen können ganz schön stören. Bequemer geht das mit einem Modell wie der Baumbank von Trendy Home.

Gesellige Stunden unterm Baum

Für gesellige Stunden unterm Baum ist diese Teakholz Bank nämlich wie gemacht: Sie ist so gestaltet, dass sie einen halben Baumstamm umgreift und bietet dann Platz für bis zu 6 Personen – also ideal auch für größere Zusammenkünfte! Das Sitzen macht dann auch Spaß: Dank großzügiger Höhe (46 Zentimeter) und angenehmer Sitzfläche steht einem bequemen Nachmittag nichts im Wege.

Die runde Konstruktion ist aber nicht ganz ohne: Im Vergleich zu herkömmlichen Parkbänken ist der Zusammenbau so etwas komplizierter und beinhaltet doch die eine oder andere Schraube. Das Ergebnis nach längerer Arbeit ist aber umso schöner anzusehen. Dank dezentem Look passt sich die Rundbank hervorragend der Umgebung an!

Allerdings ist nach dem Zusammenbau die Arbeit noch nicht ganz erledigt. Trendy Home liefert seine Baumbänke nämlich vollkommen unbehandelt aus. Um den Halbkreis witterungsfest zu machen, müsst ihr sie also noch einmal fachgerecht an- und regelmäßig nachstreichen. Das hat einerseits zwar den Vorteil, dass ihr der Bank so eine Farbe geben könnt, die zur Umgebung passt: Unter einer Birke stehend könnt ihr sie dann z.B. heller anstreichen oder auch rotbraun, wenn ihr einen Kirschbaum als Domizil auswählt. Ein wenig anstrengend ist es aber trotzdem.

Überzeugend ist aber das Preis-Leistungs-Verhältnis: Für so eine optisch ansehnliche, stabile und große Bank ist das Trendy Home Modell nämlich doch ziemlich günstig.

Positiv

  • ideal für gemütliches Sitzen unter einem Baum
  • sehr großes Platzangebot
  • gute Sitzhöhe
  • komfortabel
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ

  • etwas schwieriger Zusammenbau
  • unbehandeltes Holz, muss wetterfest gemacht werden

5. Rattani Gold

Vielleicht sucht ihr aber auch eine wirklich kompakte, platzsparende und auch günstige Lösung. Das muss nicht unbedingt Budget-Gründe haben: Wenn ihr normalerweise einfach nur alleine oder mit eurem Partner entspannen wollt, muss so eine Massivholz Bank ja nicht allzu groß sein. Es kann dann gut sein, dass euch das Modell Gold von Rattani anspricht.

Nicht nur für romantische Stunden zu zweit

Bei dieser Gartenbank handelt es sich um einen Zweisitzer. Allzu große Gruppen könnt ihr mit diesem Modell also nicht erfreuen, für Entspannung alleine oder auch für romantische Stunden zu zweit ist die Gold Bank aber sehr gut geeignet. Aufgrund ihrer kompakten Maße nimmt sie auch nicht allzu viel Platz weg und kann deshalb auch in sehr kleinen Gärten problemlos aufgestellt werden.

Die Gold Gartenbank besteht aus massivem Kiefernholz. Das ist auch eine gute Wahl, denn die Rattani ist wirklich sehr stabil geraten. Auch optisch kann sie überzeugen: Zeitlos rustikal gestaltet harmoniert sie eigentlich mit jedem Garten, in dem Holz vorherrscht.

Und auch bei der Sitzprobe kann die Rattani Gartenbank überzeugen. Nicht nur ist die Bankfläche großzügig und bequem gestaltet, auch die sehr große Sitzhöhe von 47 Zentimetern und die enthaltenen Seitenlehnen sorgen für einen exzellenten Komfort.

Die Rattani Gold wird naturbelassen ohne jeglichen Anstrich geliefert. Dementsprechend müsst ihr vor der ersten witterungsfesten Nutzung noch einmal zum Pinsel greifen. Ist das aber erledigt und die Bank mit einer Farbe versehen, die zu der Umgebung passt, könnt ihr euch über ein sehr schönes Stück Holz freuen: Für kleinere Ansprüche ist diese Gartenbank nämlich hervorragend geeignet und dazu auch noch vergleichsweise günstig!

Positiv

  • kompakt, aber stabil
  • sehr hoher Sitz
  • angenehmer Komfort, mit Seitenlehnen
  • rustikales, zeitloses Design
  • günstiger Preis

Negativ

  • relativ klein, nur für 2 Personen geeignet
  • wird unlackiert geliefert, muss/sollte gestrichen werden

Für mich die Beste

Die beste Gartenbank aus Massivholz ist für mich die Tradehub Gartenbank. Zwar sitzt ihr bei diesem Modell etwas niedrig, dafür kriegt ihr aber auch wirklich robuste Qualität geboten: Die sehr massive, 80 Kilo schwere Bank aus Akazie und/oder Nadelholz ist sowohl gegen Wettereinflüsse als auch gegen Schädlinge hervorragend geschützt und bietet euch außerdem einen guten Sitzkomfort. Wenn ihr euch also für einen rustikalen Blickfang in eurem Garten begeistern könnt, ist diese Bank eine exzellente Wahl!

Die Vorteile

Natürliche, rustikale Gartenoptik

Gartenbänke aus Massivholz überzeugen vor allem durch ihre gediegene, aber trotzdem rustikale Optik: Wenn ihr euch für ein Modell begeistern könnt, das wirklich in euren Garten passt, ist dieses Material also eine perfekte Wahl! Besonders um Bäume herum geben euch diese Bänke den Eindruck, ihr wärt auf einer Waldlichtung. Massivholz steht so für Natur pur!

Extrem stabil

Außerdem sind Gartebänke aus Massivholz mit die stabilsten Modelle, die es auf dem Markt gibt. Aufgrund ihres vergleichsweise hohen Gewichts eignen sie sich zwar kaum für häufige Verstellaktionen, dafür gibt es aber nur wenig, was sie aus der Ruhe bringen kann! Ihr müsst euch also auch bei Sturm keine Sorgen machen, dass die massive Konstruktion wegwehen könnte. Und auch, wenn ihr etwas mehr wiegt, ist Massivholz eine gute Wahl: Derartige Bänke sind nämlich extrem belastungsfähig und halten normalerweise auch mehrere Schwergewichte gleichzeitig aus!

Hitze- und kältebeständig

Holz ist ein lebender Rohstoff, und als solcher kann er sich auch unterschiedlichen Temperaturen gut anpassen. An einem heißen Tag lauft ihr also keine große Gefahr, euch den Hosenboden zu verbrennen. Auch bei Kälte werdet ihr so schnell nicht festfrieren. Anders als bei Metallkonstruktionen dehnt sich Massivholz auch nicht allzu sehr, ihr kauft euch also eine sehr beständige Allwetterbank.

Bequemer Sitz

Und auch das Sitzen macht auf einer Massivholz Bank Spaß: Gewöhnlicherweise lässt es sich bei diesen Outdoor Möbeln nämlich auch ohne Kissen ziemlich gut verweilen. Wie auf einem Stuhl ist das Sitzerlebnis nicht zu hart und nicht zu weich – besonders mit einer hohen Rückenlehne lässt es sich so stundenlang gemütlich sitzen!

Sehr langlebig

Mit der richtigen Pflege ist eine Gartenbank aus Massivholz außerdem eine echte Langzeitinvestition: Während Spanplatten und Metallsitze irgendwann konstruktionsbedingt am Ende ihrer Lebenszeit angelangt sind, kann Massivholz, sofern es gut unterhalten ist, über Jahrzehnte hinweg durchhalten. Es ist also gut möglich, dass ihr euch nur einmal im Leben für ein Modell entscheiden müsst – die Gartenbank wird dann zu einem wirklich treuen Begleiter.

Die Nachteile

Erfordert viel Pflege

Gartenbänke aus Massivholz sind also nicht ohne Grund sehr beliebt: Wenn ihr eine robuste, zeitlos gut aussehende und bequeme Sitzgelegenheit für viele Jahre sucht, sind derartige Modelle bestimmt die richtige Wahl.

Das heißt aber nicht, dass derartige Bänke keine Nachteile haben. Denn Massivholz verlangt euch auch einiges ab. Wenn ihr wollt, dass eure Bank auch nach vielen Jahren noch ein echter Blickfang ist, müsst ihr schon einiges in die Pflege investieren. Ohne einen Schutzanstrich verwittert das Holz dann nämlich doch irgendwann. Nicht nur Schädlinge haben es dann einfacher, in euer Möbelstück einzudringen, die Oberfläche setzt dann auch eine Patina an, so dass die Bank irgendwann einfach nur noch alt aussieht.

Sehr massig

Ihr habt schon einen festen Platz für eure Gartenbank ausgesucht? Dann ist Massivholz eine gute Wahl. Wenn ihr aber gerne mal umdekoriert oder eure Gartenmöbel für besondere Anlässe umstellt, ist das Material etwas weniger geeignet. Gartenbänke aus Massivholz sind nämlich sehr massig: Sehr robust verarbeitete Modelle können auch schon mal mehr als 2 Zentner wiegen und können deshalb nur mit sehr großer Mühe umgestellt werden. Für diesen Fall gibt es leichtere Materialien – z.B. Metall oder auch Kunststoff.

Hohe Anschaffungskosten

Und auch die Kostenseite möchte ich nicht aussparen. Denn Gartenbänke aus Massivholz gehören nicht nur zu den robustesten Modellen auf dem Markt, sondern auch zu den teuersten. Das liegt besonders daran, dass die Verarbeitung von Massivholz doch sehr aufwändig ist und sich dann eben auch auf den Preis niederschlägt. Langfristig könnt ihr aber dennoch sparen: Da Massivholz um einiges länger hält als die meisten anderen Materialien müsst ihr eure Bank nämlich normalerweise nur sehr selten austauschen.

Darauf solltest Du vor dem Kauf achten:

Die Holzsorte

Es gibt viele Holzsorten, die sich für massive Gartenbänke eignen. Wie ihr in meinem Überblick sehen könnt, haben diese jeweils Vor- und Nachteile. Sollte euch Langlebigkeit wichtig sein, würde ich mich eher für sehr hartes, robustes, aber auch vergleichsweise teures Material entscheiden. Weicheres Holz ist meistens günstiger, hat aber oft auch einen etwas höheren Pflegebedarf.

Naturbelassenes oder vorbehandeltes Holz?

Wenn eure Gartenbank viele Jahre halten soll, dann führt kein Weg an regelmäßiger Holzpflege vorbei. Schon vor der ersten Sitzprobe sollte das Material deshalb einen ausreichenden Schutzanstrich haben. Dafür gibt es viele Gartenbänke, die bereits vorbehandelt geliefert werden. Es gibt aber auch naturbelassene Modelle. Diese sind etwas günstiger in der Anschaffung, müssen von euch aber noch einmal mit einem Anstrich versehen werden. Besonders, wenn ihr eure Bank sowieso eine individuelle Farbgebung geben wollt, kann sich eine zunächst naturbelassene Gartenbank lohnen.

Herkunft des Holzmaterials

Viele Massivhölzer stammen aus europäischen Wäldern, die regelmäßig nachgeforstet werden. Es gibt aber auch Gartenbänke, dessen Holz einen weiten Weg hinter sich hat und nicht immer nachvollziehbar gewonnen wurde. Besonders Tropenhölzer stehen deshalb in der Kritik. Wenn euch die Ökobilanz wichtig ist, solltet ihr deshalb eher Hölzer aus der Region wählen, also z.B. Eiche, Kiefer oder auch Akazie. Ebenfalls ist es ratsam, darauf zu achten, dass die Gartenbank vom Forest Stewartship Council – kurz FSC genannt – zertifiziert ist.

Sitzkomfort

Natürlich solltet ihr auch den Sitzkomfort nicht vergessen: Besonders, wenn ihr gerne auch mal mehrere Stunden im Grünen verweilt, sollte dieser wirklich gut sein. Für diesen Fall eignen sich besonders breite und tiefe Gartenbänke. Solltet ihr eure Bank eher für kurze Pausen nutzen, muss der Komfort nicht allzu groß sein.

Sitzhöhe und Lehnen

Ein Detail, das ihr nicht unterschätzen solltet, ist die Sitzhöhe. Eine niedrig konstruierte Bank kann euch auf Dauer nämlich ganz schöne Probleme bereiten, da das Hinsetzen und Aufstehen dann doch ziemlich mühsam ist. Einfacher geht das mit etwas höher angesetzten Modellen. Eine Sitzhöhe von über 40 Zentimetern sorgt normalerweise für einiges mehr an Komfort.

Für längere Aufenthalte im Grünen solltet ihr außerdem auf möglichst gute Lehnen achten: Manche Modelle verfügen über überhaupt keine Rückenlehne, was auf Dauer ziemlich anstrengend sein kann. Eine hoch angesetzte Rückenlehne wiederum ist um einiges komfortabler. Wenn ihr euch gerne abstützt, solltet ihr außerdem darauf achten, dass euer Modell über Seitenlehnen verfügt.

Farbe

Und auch die Farbe solltet ihr nicht vernachlässigen. Am besten passt eine Bank nämlich zu euch, wenn sie mit den anderen Hölzern harmoniert. Wenn ihr also z.B. eine stämmige Eiche euer Eigen nennt, dürfte auch eine Bank im Eichenton zu euch passen. Ist euer Garten eher von hellen Hölzern wie Birken umgeben, könnte aber auch ein cremefarbiger Anstrich gut stehen. Schaut euch also am besten euren Garten genau an, bevor ihr euch entscheidet.

Design und Form

Schließlich solltet ihr auch das Design eurer Massivholz Gartenbank nicht vergessen. Wenn ihr es wirklich natürlich mögt, dann können sehr massive Modelle, deren Teile wirklich aus ganzen Baumstämmen gewonnen wurden, eine gute Wahl sein. Für den etwas gepflegteren Garten eignen sich dann vielleicht eher Bänke mit Massivholz Brettern. Aber auch die Form der Bank kann eine Rolle spielen: Wenn ihr euch dauerhaft unter einem Baum entspannen wollt, kann so beispielsweise eine kreisrunde Baumbank sinnvoller sein als eine herkömmliche Sitzgelegenheit.

Fazit

Wenn ihr einen wirklich gepflegten und gut ausgestatteten Garten haben wollt, solltet ihr eine bequeme und robuste Bank nicht vergessen. Denn auf ihr könnt ihr die Natur und die Früchte eurer Arbeit wirklich genießen – außerdem macht sie auch optisch ganz schön etwas her. Solltet ihr Langlebigkeit und Stabilität besonders schätzen, kann ich euch eine Gartenbank aus Massivholz empfehlen. Solche Modelle kosten zwar meistens etwas mehr als Produkte aus anderen Materialien, lassen sich dafür aber wirklich lange nutzen und sehen auch noch sehr gut aus. Und wie der Test der 5 besten Modelle zeigt, habt ihr eine große Auswahl – ihr findet also bestimmt eine Gartenbank, die zu euch passt.

Weitere Gartenmöbel:

Quellen:

  1. Welche Gartenbank Arten euch zur Verfügung stehen, könnt ihr in diesem Artikel von Hausgarten.net ausführlich nachlesen.
  2. Ihr braucht noch mehr Tipps, welche Gartenbank Art die beste für euch ist? Dann solltet ihr euch diesen Artikel von T-Online genau durchlesen.
  3. Was ist Massivholz? Die Deutsche Holzindustrie erklärt es.
  4. Welche Holzarten gibt es? Und was macht sie aus? Dieser Text von Holzhandwerk Schumann liefert euch noch mehr Infos.

Schreibe einen Kommentar