【ᐅ】Mit diesen Fallen macht ihr Marder garantiert unschädlich ᐅ

Diese Marderfallen gefallen mit am besten

Große Marderfalle 100 cm mit viel Zubehör I Schnell, einfach zu fangen I Wetterfeste, robuste Lebendfalle I Falle 2 Eingänge für Marder, Katze I Lebend Kaninchenfalle Katzenfalle, Marderfallen
KrapTrap Marderfalle Tierfalle Lebendfalle Katzenfalle 75 x 29 x 28 cm
Yaheetech Lebendfalle Marderfalle Katzenfalle Fuchsfalle Rattenfalle 65×21.5×23cm
Moorland Safe 5001 Lebendfalle 60x23x23cm als Marder-Falle, Katzen-Falle, Fuchs-Falle, Ratten-Falle mit Falltür
Gardigo Marder Lebendfalle I Falle für Marder, Hasen, Katzen, Füchse I Schnell, einfach zusammengebaut I Größe 66 x 23 x 26 cm I Deutscher Hersteller
Produktname
Satis Marderfalle
KrapTrap Marderfalle
Yaheetech Lebendfalle
Moorland Safe 5001
Gardigo Marder-Lebendfalle
Bewertung
Farbe
silber
grün
grün
grün
silber
Material
feuerverzinkter Stahl
Metalldraht
Metalldraht
pulverbeschichteter Draht
Metalldraht
Anzahl Eingänge
2
1
2
1
1
Gitterstärke
1,8 mm
2,0 mm
2,4 mm
1,8 mm
k.A.
Maschenweite
k.A.
25 x 25 mm
25 x 25 mm
19 x 19 mm
k.A.
Zubehör
Handschuhe, Köderhalter, Spieß, Zange, Handbuch
Handbuch
Maße
100 x 20 x 27 cm
75 x 29 x 28 cm
65 x 21,5 x 23 cm
60 x 23 x 23 cm
66 x 23 x 26 cm
Gewicht
3,5 kg
6 kg
2,6 kg
2 kg
3,2 kg
Preis
39,99 EUR
44,44 EUR
Derzeit nicht verfügbar
30,99 EUR
35,90 EUR
Große Marderfalle 100 cm mit viel Zubehör I Schnell, einfach zu fangen I Wetterfeste, robuste Lebendfalle I Falle 2 Eingänge für Marder, Katze I Lebend Kaninchenfalle Katzenfalle, Marderfallen
Produktname
Satis Marderfalle
Bewertung
Farbe
silber
Material
feuerverzinkter Stahl
Anzahl Eingänge
2
Gitterstärke
1,8 mm
Maschenweite
k.A.
Zubehör
Handschuhe, Köderhalter, Spieß, Zange, Handbuch
Maße
100 x 20 x 27 cm
Gewicht
3,5 kg
Preis
39,99 EUR
KrapTrap Marderfalle Tierfalle Lebendfalle Katzenfalle 75 x 29 x 28 cm
Produktname
KrapTrap Marderfalle
Bewertung
Farbe
grün
Material
Metalldraht
Anzahl Eingänge
1
Gitterstärke
2,0 mm
Maschenweite
25 x 25 mm
Zubehör
Handbuch
Maße
75 x 29 x 28 cm
Gewicht
6 kg
Preis
44,44 EUR
Yaheetech Lebendfalle Marderfalle Katzenfalle Fuchsfalle Rattenfalle 65×21.5×23cm
Produktname
Yaheetech Lebendfalle
Bewertung
Farbe
grün
Material
Metalldraht
Anzahl Eingänge
2
Gitterstärke
2,4 mm
Maschenweite
25 x 25 mm
Zubehör
Maße
65 x 21,5 x 23 cm
Gewicht
2,6 kg
Preis
Derzeit nicht verfügbar
Moorland Safe 5001 Lebendfalle 60x23x23cm als Marder-Falle, Katzen-Falle, Fuchs-Falle, Ratten-Falle mit Falltür
Produktname
Moorland Safe 5001
Bewertung
Farbe
grün
Material
pulverbeschichteter Draht
Anzahl Eingänge
1
Gitterstärke
1,8 mm
Maschenweite
19 x 19 mm
Zubehör
Maße
60 x 23 x 23 cm
Gewicht
2 kg
Preis
30,99 EUR
Gardigo Marder Lebendfalle I Falle für Marder, Hasen, Katzen, Füchse I Schnell, einfach zusammengebaut I Größe 66 x 23 x 26 cm I Deutscher Hersteller
Produktname
Gardigo Marder-Lebendfalle
Bewertung
Farbe
silber
Material
Metalldraht
Anzahl Eingänge
1
Gitterstärke
k.A.
Maschenweite
k.A.
Zubehör
Maße
66 x 23 x 26 cm
Gewicht
3,2 kg
Preis
35,90 EUR

In eurem Haus oder in der Garage sind morgens auf einmal Kabel durchgenagt? Vielleicht springt dann auch euer Auto nicht mehr an? Dann solltet ihr Verdacht schöpfen, dass ein Marder den Weg in euer Heim gefunden hat.

Denn diese kleinen Raubtiere sind sehr pfiffig, wenn es darum geht, in fremde Häuser einzudringen. Selbst bei großen Absicherungsmaßnahmen finden sie dann den Weg hinein und bleiben dann auch gerne dort. Und wenn man sie nicht bekämpft, dann können sie wirklich großen Schaden anrichten. Doch wie kriegt man sie wieder los?

Die Lösung heißt: Marderfalle! Diese kleinen käfigartigen Helfer sind mittlerweile der Standard bei der Bekämpfung dieser Schädlinge geworden. Und egal, ob ihr gerade ein akutes Problem habt, oder euch für die Zukunft absichern wollt: Es lohnt sich immer, eine Falle griffbereit zu haben!

Und damit ihr wisst, worauf ihr euch verlassen könnt, habe ich euch diesen Text geschrieben. In ihm erfahrt ihr nicht nur alles über die Funktionsweise und die Vor- und Nachteile dieser hilfreichen Käfige: Damit ihr außerdem einen besseren Überblick bekommt, habe ich mir für euch außerdem noch die meiner Ansicht nach 5 besten Marderfallen, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind, zusammengestellt und miteinander verglichen.

So stehen die Chancen gut, dass ihr in Zukunft deutlich weniger Probleme mit den kleinen Plagegeistern bekommt. Legen wir also gleich los!

Die Martes, wie die Echten Marder von Zoologen genannt werden, sind hundeartige Raubtiere, die u.a. auf fast dem gesamten europäischen Kontinent beheimatet sind. Meistens leben sie in Wäldern, manche Arten sind aber auch zu Kulturfolgern geworden: Besonders der Steinmarder hat sich in unseren Breitengraden seinen Ruf als Schädling wirklich erarbeitet. Auf der Suche nach Nahrung machen sie dabei auch vor Häusern und Garagen nicht halt, besonders gerne suchen sie sich Dachböden als Unterschlupf aus. Um sich vor Feinden zu verstecken, begeben sich die nachtaktiven Tiere auch gerne in den Motorbereich von Autos.

Hartnäckig und potentiell zerstörerisch

Und dort können sie schnell Schaden anrichten. Sie beißen sich dann nämlich schnell durch die Kabel, so dass das Auto nicht mehr anspringt. Im Haus können sie nicht nur Nahrungsvorräte zerfressen, sondern auch Kabel durchtrennen und die Wärmedämmung zerstören. Außerdem verschmutzen sie dann gerne den Raum.

Und wenn ihr den Tieren ungewollt Unterschlupf gewährt, dann bleiben sie leider auch gerne. Marder können nämlich ziemlich hartnäckig sein, wenn sie einen geeigneten Platz für sich gefunden haben. Deshalb solltet ihr so schnell wie möglich etwas gegen sie tun, so dass die überhaupt nicht die Möglichkeit haben, ihr neues Zuhause zu genießen.

Wie funktioniert eine Marderfalle?

Und genau dafür braucht ihr eine Marderfalle. Diese sehen aus wie ein Drahtkäfig. Allerdings ist er mit einem Mechanismus versehen: In der Mitte (bei zweitürigen Modellen) bzw. am Ende (bei eintürigen Fallen) des Käfigs platziert ihr einen Köder. Da Marder Allesfresser sind, habt ihr dabei große Auswahl an möglichen Appetithäppchen für die Tiere: Besonders Fleisch und Ei werden von den meisten bevorzugt. Ergänzend könnt ihr außerdem noch ein flüssiges Lockmittel in den Käfig geben. Hat der ungeliebte Hausgast dann erst einmal angebissen, geht es ganz schnell: Die Falle schnappt zu, der Käfig schließt sich und der Marder ist gefangen.

Ihr könnt also jeden Morgen ganz entspannt nachsehen, ob sich jemand in die kleine Falle verirrt hat. Anschließend beginnt dann aber eure eigentliche Arbeit: Ihr müsst den Marder nämlich so weit weg versetzen, dass er es nicht mehr zu euch nach Hause schafft. Und da die Tiere schnell sind und einen extrem guten Orientierungssinn haben, bedeutet das: Ihr solltet ihn mindestens 25 bis 50 Kilometer von Zuhause entfernt transportieren und dann aussetzen. Da ist es eigentlich verständlich, dass dem Marder diese Prozedur überhaupt nicht gefällt. Er kann dann schon einmal aus dem Käfig versuchen, zu kratzen oder zu beißen – die Falle kann dann ganz schön beginnen, zu rappeln. Deshalb solltet ihr auch auf euren Eigenschutz achten: Handschuhe sind ebenso Pflicht wie ein vorsichtiges, aber dennoch festes Zupacken am Griff der Falle!

Je nach Region kann es aber gesetzliche Bestimmungen geben, die euch das Fangen von Mardern zu einer bestimmten Zeit untersagen. Dies ist meistens zwischen Februar und Oktober der Fall. Für genauere Infos empfehle ich euch, die Schonzeiten des jeweiligen Jagdgesetzes eurer Region in Erfahrung zu bringen.

Aber auch in der kalten Jahreszeit lohnt es sich wirklich, auf Marderfallen zu setzen. Denn die kleinen Käfige haben ganz schön viele Vorteile.

Die Vorteile

Guter Marderschutz

Der erste Vorteil von Marderfallen ist eigentlich klar: Sie stellen einen sehr guten Schutz gegen die Schädlinge dar. Manchmal kann es zwar passieren, dass die Tiere es dennoch schaffen, auszubüchsen. Normalerweise aber arbeiten die Geräte sehr zuverlässig!

Einfache Handhabung

Außerdem müsst ihr euch gar nicht auf die Pirsch begeben, um einen Marder auf diese Weise zu fangen. Ihr stellt einfach die mit einem Köder versehene Falle auf und wartet dann solange, bis das Tier angelockt wird. Es sind also keine Nachtschichten nötig – am nächsten Morgen schaut ihr einfach vorbei, ob der Marder angebissen hat!

Tiergerechte Schädlingsbekämpfung

Und im Vergleich zu manchmal sogar illegalen Methoden wie Gift aussetzen oder den Marder zu jagen sind Fallen gelebter Tierschutz: Außer ein paar Stunden Wartezeit und einem neuen Domizil passiert ihm nämlich nichts – er bleibt unverletzt und kann anschließend ganz normal weiterleben!

Die Nachteile

Kann auch andere Tiere treffen

Es gibt aber auch einen kleinen Nachteil dieser Fallen: Diese können nämlich nicht nur Marder, sondern auch andere Tiere anlocken. Es kann also passieren, dass am nächsten Morgen auf einmal eine streunende Katze oder andere Nachtaktive im Käfig sitzen. Den Marder freut dies dann: Wenn er zusieht, kann er dann lernen, dass er diese Fallen meiden sollte. Andererseits kann es aber auch von Vorteil sein, da auch andere potentielle Schädlinge wie Waschbären den Weg in die Falle finden können.

Darauf solltest Du vor dem Kauf achten:

Gitterstärke und -dichte

Die meisten Marderfallen werden mit einem Drahtgitter geschützt. Da Marder sehr beißstark und willensfest sind, kann es, besonders bei längerer Gefangenschaft, passieren, dass sie versuchen, auszubüchsen. Um dem vorzukommen, könnt ihr zunächst einmal auf die Drahtstärke achten: Sie besagt, wie dick das Gitter ist. Aber auch der Abstand zwischen den Maschen, auch Gitterdichte genannt, ist wichtig. Ist dieser zu groß, dann haben es die Marder auch leichter, es zu bezwingen. Sollte die Gitterdichte und -stärke eher schwach sein, empfehle ich euch, den Käfig mit zusätzlichem Draht abzusichern, besonders an den empfindlichen Eingängen zur Falle.

Gewicht

Wenn ihr den Marder erst einmal eingefangen habt, dann solltet ihr ihn wirklich sehr weit verpflanzen, so dass er es garantiert nicht mehr zu euch nach Hause schafft. Dies bedeutet zunächst: Ihr müsst die Falle zum Auto tragen, um das Tier mehrere Kilometer entfernt wieder auszusetzen. Bei einer schweren Falle (es gibt Modelle, die über 5 Kilogramm wiegen) kann das zu einer ziemlich schweißtreibenden Angelegenheit werden. Solltet ihr also nicht zu viel schleppen wollen, empfiehlt sich ein eher leichtes Modell, das eher zwischen 2 und 3 Kilogramm wiegt.

Türen und Fallenmechanismus

Bei besonders klugen und hartnäckigen Tieren hilft es außerdem, auf den Fallenmechanismus zu achten: Denn einige Modelle lösen sich doch etwas langsamer aus als andere. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann empfiehlt sich also ein Fallenmechanismus, der möglichst schnell greift. Aber auch die Anzahl der Türen kann eine Rolle spielen: Viele Fallen verfügen über zwei Stück, so dass die Chance, dass der Marder sich hineinverirrt, doch ziemlich groß ist. Es gibt aber auch Varianten mit einer Tür – das Tier hat es dann schwieriger, hineinzukommen, hat aber, bis die Falle zuschnappt auch nur einen Fluchtweg.

Die besten Marderfallen

Große Marderfalle 100 cm mit viel Zubehör I Schnell, einfach zu fangen I Wetterfeste, robuste Lebendfalle I Falle 2 Eingänge für Marder, Katze I Lebend Kaninchenfalle Katzenfalle, Marderfallen
KrapTrap Marderfalle Tierfalle Lebendfalle Katzenfalle 75 x 29 x 28 cm
Yaheetech Lebendfalle Marderfalle Katzenfalle Fuchsfalle Rattenfalle 65×21.5×23cm
Moorland Safe 5001 Lebendfalle 60x23x23cm als Marder-Falle, Katzen-Falle, Fuchs-Falle, Ratten-Falle mit Falltür
Gardigo Marder Lebendfalle I Falle für Marder, Hasen, Katzen, Füchse I Schnell, einfach zusammengebaut I Größe 66 x 23 x 26 cm I Deutscher Hersteller
Produktname
Satis Marderfalle
KrapTrap Marderfalle
Yaheetech Lebendfalle
Moorland Safe 5001
Gardigo Marder-Lebendfalle
Bewertung
Farbe
silber
grün
grün
grün
silber
Material
feuerverzinkter Stahl
Metalldraht
Metalldraht
pulverbeschichteter Draht
Metalldraht
Anzahl Eingänge
2
1
2
1
1
Gitterstärke
1,8 mm
2,0 mm
2,4 mm
1,8 mm
k.A.
Maschenweite
k.A.
25 x 25 mm
25 x 25 mm
19 x 19 mm
k.A.
Zubehör
Handschuhe, Köderhalter, Spieß, Zange, Handbuch
Handbuch
Maße
100 x 20 x 27 cm
75 x 29 x 28 cm
65 x 21,5 x 23 cm
60 x 23 x 23 cm
66 x 23 x 26 cm
Gewicht
3,5 kg
6 kg
2,6 kg
2 kg
3,2 kg
Preis
39,99 EUR
44,44 EUR
Derzeit nicht verfügbar
30,99 EUR
35,90 EUR
Große Marderfalle 100 cm mit viel Zubehör I Schnell, einfach zu fangen I Wetterfeste, robuste Lebendfalle I Falle 2 Eingänge für Marder, Katze I Lebend Kaninchenfalle Katzenfalle, Marderfallen
Produktname
Satis Marderfalle
Bewertung
Farbe
silber
Material
feuerverzinkter Stahl
Anzahl Eingänge
2
Gitterstärke
1,8 mm
Maschenweite
k.A.
Zubehör
Handschuhe, Köderhalter, Spieß, Zange, Handbuch
Maße
100 x 20 x 27 cm
Gewicht
3,5 kg
Preis
39,99 EUR
KrapTrap Marderfalle Tierfalle Lebendfalle Katzenfalle 75 x 29 x 28 cm
Produktname
KrapTrap Marderfalle
Bewertung
Farbe
grün
Material
Metalldraht
Anzahl Eingänge
1
Gitterstärke
2,0 mm
Maschenweite
25 x 25 mm
Zubehör
Handbuch
Maße
75 x 29 x 28 cm
Gewicht
6 kg
Preis
44,44 EUR
Yaheetech Lebendfalle Marderfalle Katzenfalle Fuchsfalle Rattenfalle 65×21.5×23cm
Produktname
Yaheetech Lebendfalle
Bewertung
Farbe
grün
Material
Metalldraht
Anzahl Eingänge
2
Gitterstärke
2,4 mm
Maschenweite
25 x 25 mm
Zubehör
Maße
65 x 21,5 x 23 cm
Gewicht
2,6 kg
Preis
Derzeit nicht verfügbar
Moorland Safe 5001 Lebendfalle 60x23x23cm als Marder-Falle, Katzen-Falle, Fuchs-Falle, Ratten-Falle mit Falltür
Produktname
Moorland Safe 5001
Bewertung
Farbe
grün
Material
pulverbeschichteter Draht
Anzahl Eingänge
1
Gitterstärke
1,8 mm
Maschenweite
19 x 19 mm
Zubehör
Maße
60 x 23 x 23 cm
Gewicht
2 kg
Preis
30,99 EUR
Gardigo Marder Lebendfalle I Falle für Marder, Hasen, Katzen, Füchse I Schnell, einfach zusammengebaut I Größe 66 x 23 x 26 cm I Deutscher Hersteller
Produktname
Gardigo Marder-Lebendfalle
Bewertung
Farbe
silber
Material
Metalldraht
Anzahl Eingänge
1
Gitterstärke
k.A.
Maschenweite
k.A.
Zubehör
Maße
66 x 23 x 26 cm
Gewicht
3,2 kg
Preis
35,90 EUR

Es macht also durchaus Sinn, zu einer Marderfalle zu greifen. Wenn die kleinen Raubtiere euer Anwesen zum Schlachtfeld machen, dann ist sie eine humane und sehr bewährte Lösung.

Auch deshalb gibt es auf dem Markt sehr viele Modelle, die miteinander konkurrieren. Damit ihr dabei nicht den Überblick verliert, habe ich mir einmal die meiner Ansicht nach 5 besten Marderfallen etwas genauer angesehen und miteinander verglichen.

Satis Marderfalle

Wenn ihr eine robuste Falle sucht, in der sich der Marder während seiner hoffentlich kurzen Gefangenschaft sehr wohl fühlt, dann macht es Sinn, sich für ein geräumiges und üppig ausgestattetes Modell zu entscheiden. Für diesen Fall ist die Marderfalle von Satis eine gute Komplettlösung!

Geräumig und mit viel Zubehör

Mit einem Meter Länge gehört diese Falle nämlich zu den geräumigsten Fallen überhaupt! So wird die nicht nur die Wartezeit des Marders erträglicher, auch die Chance, dass er doch noch den Braten riecht und entkommt, sinkt dadurch rapide! Für einen schnellen Fangerfolg spricht außerdem, dass das Satis Modell über zwei Eingänge verfügt, die gleichzeitig sehr schnell schließen, sobald das Tier angebissen hat!

Die Verarbeitung ist mit einer kleinen Ausnahme sehr gut gelungen: Obwohl die Falle einen sehr robusten Eindruck macht, ist sie mit 3,5 Kilogramm Gewicht noch sehr tragbar. Einzig die Gitterstäbe trüben das Gesamtbild leicht: Sie sind zwar ziemlich belastbar, mit 1,8 Millimetern aber doch etwas dünn. Hier empfiehlt es sich vielleicht doch noch, die Maschen etwas zu verstärken.

Erfreulich ist allerdings, dass es sich bei der Satis Falle um ein wirkliches Komplettpaket handelt. Denn der Hersteller hat an fast jedes erdenkliche Zubehör gedacht: So erhaltet ihr mit der Falle nicht nur eine Köderzange, sondern auch einen Fleischhaken und einen Eierhalter, so dass der Marder schneller auf die Falle aufmerksam wird! Selbst auf mitgelieferte Handschuhe müsst ihr nicht verzichten!

Somit ist die Marderfalle von Satis auf jeden Fall empfehlenswert: Wenn ihr die Maschen noch ein wenig verstärkt, stehen mit diesem Rundum-Paket die Chancen sehr gut, dass euer Marderproblem schon bald der Vergangenheit angehört!

Positiv

  • zwei Eingänge, sehr geräumig
  • sehr robust verarbeitet
  • sehr viel Zubehör

Negativ

  • etwas dünne Gitter

KrapTrap Marderfalle

Aber es gibt noch andere gute Lösungen: Eine sehr stabile Lösung ist beispielsweise die sehr beliebte Marderfalle von KrapTrap, die besonders durch seine robuste Verarbeitung überzeugt.

Robuste Premiumfalle

Kaputtgehen wird bei der KrapTrap Falle nämlich kaum etwas: Sie ist wirklich sehr stabil verarbeitet, auch die Gitterstäbe sind mit 2 Millimeter etwas stärker als der Durchschnitt! Dadurch wird die Falle zwar etwas schwer (6 Kilo Bruttogewicht kosten beim Versetzen des Marders dann doch etwas Muskelkraft), aber eben auch ziemlich ausbruchsicher. Alleine die etwas großen Maschen (25 Millimeter weit) könnten euren ungewünschten Besucher dazu bringen, vielleicht doch noch auszubüchsen.

Der Fangmechanismus wird schnell und sicher ausgelöst, der Marder hat also kaum Zeit, es sich anders zu überlegen und zu entkommen. Für einen Fangerfolg ein wenig hinderlich ist allerdings vielleicht, dass die KrapTrap Falle nur eine Tür hat – das Tier muss also erst einmal den Eingang suchen, bevor sie zuschlägt.

Dennoch: KrapTrap ist eine wirklich etablierte Marke, was man dann auch an den Fangerfolgen sehen kann. Die Anzahl der Käufer, die sich ihres Marders mit ihr erledigt haben, ist nämlich wirklich groß! Allerdings müsst ihr euch diesen Erfolg dann auch erkaufen: Preislich spielt die Falle nämlich eher in höheren Regionen. Wenn ihr euch ein äußerst stabiles und bewährtes Modell zulegen wollt, ist die KrapTrap Falle also eine exzellente Wahl!

Positiv

  • ziemlich stabiles Gitter
  • vergleichsweise geräumig
  • robuste Verarbeitung

Negativ

  • Nur eine Tür, Maschen etwas groß
  • ziemlich schwer
  • vergleichsweise teuer

Yaheetech Lebendfalle

Vielleicht sucht ihr aber auch nach einer eher günstigen Falle, die euer Budget nicht allzu stark in Mitleidenschaft zieht. Für diesen Fall gibt es zum Glück auch Lösungen, die niedrigpreisiger sind. Bezüglich des Preis-Leistungs-Verhältnis ist dann die Lebendfalle für Marder von Yaheetech eine gute Option!

Zuverlässig und günstig

Denn über den Preis lässt sich wirklich kaum Meckern: Was Marderfallen angeht, ist das Yaheetech Modell eines der absolut günstigsten Modelle auf dem Markt! Das bedeutet aber nicht, dass ihr mit der Falle nicht einiges geboten bekommt: So verfügt sie über zwei Eingänge, was das Einfangen deutlich erleichtert. Die Gitter sind zwar ein bisschen weitmaschig, aber trotzdem sehr stabil – die Chancen stehen also gut, dass der Marder auch in der Box bleibt!

Bevor ihr die Falle aber einsetzen könnt, müsst ihr sie erst einmal zusammenbauen. Leider ist das nicht so einfach: Einmal ist die Gebrauchsanweisung etwas schwierig nachzuvollziehen, zum anderen kostet es dann doch ein bisschen Zeit, bis die Falle steht und sich der Mechanismus auslösen lässt.

Mit ein wenig handwerklichem Geschick könnt ihr mit der Falle von Yaheetech also ein echtes Schnäppchen schlagen!



Positiv

  • 2 Eingänge
  • sehr stabiles Gitter
  • sehr günstig

Negativ

  • Maschen sehr weit
  • Aufbau etwas schwierig

Moorland Safe 5001

Oder wollt ihr wirklich eine handliche Lösung? Das kann ich auch völlig verstehen, schließlich kann eine zu schwere Marderfalle, in der sich das Tier auch noch wild bewegt, schnell zu Ballast werden. Eine vergleichsweise preiswerte, dafür aber umso leichtere Option ist dann das Modell Safe 5001 von Moorland.

Ein wahres Leichtgewicht

Denn wenn ihr euch Sorgen um einen einfachen Transport macht, dürfte diese Falle bestimmt erste Wahl sein: Ihr werdet nämlich kaum ein leichteres Modell bekommen! Sie wiegt gerade einmal 2 Kilogramm und gehört mit einer Länge von gerade einmal 60 Zentimetern zu den kürzesten Exemplaren, die auf dem Markt erhältlich sind!

Das dürfte für einen Marder immer noch dicke ausreichen. Allerdings sollte er dann auch nicht zu viel Kraft aufwenden, um sich vielleicht befreien zu wollen. Denn die Gitter sind zwar sehr engmaschig (19 x 19 Zentimeter), aber auch vergleichsweise dünn. Sollte euer Marder einmal ausbüxen, empfiehlt sich daher, den pulverbeschichteten Draht etwas nachzuverstärken.

Im Vergleich zu anderen Modellen ist es außerdem schade, dass Moorland seiner Falle nur einen Eingang spendiert hat. Trotzdem: Wenn ihr es gerne handlich mögt, dann ist die Safe 5001 eine gute Wahl. Für das, was sie bietet, ist sie nämlich außerdem noch ziemlich preisgünstig!

Positiv

  • sehr handlich und leicht
  • engmaschiges Gitter
  • günstiger Preis

Negativ

  • Gitter etwas dünn
  • nur ein Eingang

Gardigo Marder-Lebendfalle

Und wenn euch der einfache Transport des gefangenen Marders wichtig ist, dann gibt es auch noch die Lebendfalle von Gardigo, die euch interessieren könnte.

Einfache Fallenlösung

Besonders hervorzuheben ist dabei der einfache Aufbau der Falle: Sie kann wirklich problemlos aufgestellt werden und erfüllt dann ihren Zweck auch ausreichend. Zu viel solltet ihr aber von ihr nicht erwarten: Zum einen hat sie nur eine Tür, zum anderen ist der Fallmechanismus etwas langsam. Wenn euer Marder also zu den schlaueren und schnelleren Vertretern seiner Art gehört, kann es schnell passieren, dass er dann doch noch entfleucht. Außerdem wirken die Drähte etwas dünn – Verstärkung ist also dringend empfohlen!

Es gibt aber auch viele Punkte, die neben dem Aufbau für die Gardigo sprechen: Zum einen ist sie nicht nur handlich, sondern kann dank ergonomisch optimal geformten Griff auch sehr gut transportiert werden. Und auch preislich kann die Falle überzeugen, sie ist nämlich noch ziemlich bezahlbar. Wenn ihr also eine einfache Falle sucht, die in der Handhabung ebenso problemlos ist, dann dürfte euch die Gardigo gefallen.

Positiv

  • leicht aufzustellen
  • gut zu transportieren
  • vergleichsweise günstig

Negativ

  • Nur eine Tür
  • Falle löst etwas spät aus
  • Draht sollte für optimale Wirkung verstärkt werden

Für mich die Beste

Die beste Marderfalle ist für mich das Modell von Satis. Mit ihr erhaltet ihr nämlich nicht nur einen zuverlässigen und geräumigen Käfig, sondern auch ein wirklich umfassendes Zubehörpaket. So dürfte es kaum ein Problem sein, den lästigen Besucher auf Dauer wieder loszuwerden!

Fazit

Egal, ob auf dem Dachboden oder unter der Motorhaube des Autos: Marder können nicht nur nerven, sondern auch starke Sachschäden verursachen. Und um den ungebetenen Hausgast auf humane Weise loszuwerden, gibt es eine ganz einfache und humane Lösung: Mit Marderfallen könnt ich die Tiere nämlich ganz einfach und schmerzlos fangen, so dass ihr sie anschließend so aussetzen könnt, dass sie den Weg zu euch garantiert nicht mehr finden! So könnt ihr euch viel Ärger ersparen und euer Haus und euer Auto bleiben sauber und ganz.

Quellen:

  1. Auf schonzeiten.de findet ihr alle Infos darüber, wann ihr einen Marder in eurer Region fangen dürft.

 

Schreibe einen Kommentar