Pflanzentipps

Bodendecker für trockene Böden | Mit Bild

AKTUALISIERT:

Artikel teilen:

Da es auch bei uns in Deutschland immer trockener wird, ist es wichtig, Pflanzen für den Garten zu finden, die trockene Böden gut tolerieren, eine Fläche begrünen können und hübsche Blüten haben. Einige sind sogar immergrün und winterhart, sodass sie im Winter Farbtupfer in den Garten bringen. Sie breiten sich zudem meist ziemlich schnell aus und wirken so Unkraut entgegen. Wir möchten Dir hier einige Bodendecker vorstellen, die Deinen Garten bereichern können und auch mit Trockenheit gut umgehen können.

Bodendecker für trockene Standorte

  • Afrikanisches Ringkörbchen / Marokko Kamille (Anacyclus pyrethrum var. depressus)
  • Andenpolster (Azorella trigurcata )
  • Berg-Sandkraut (Arenaria montana)
  • Blaukissen (Aubrieta-Hybriden)
  • Chinesischer Bleiwurz / Kriechende Hornnarbe (Ceratostigma plumbarginoides)
  • Dalmatiner Glockenblume (Campanula portenschlagiana)
  • Edelgamander (Teucrium chamaedrys)
  • Felsensteinkraut (Alyssum saxatilis)
  • Filziges Hornkraut (Cerastium tomentosum)
  • Frauenmantel (Alchemilla glaucescens)
  • Gaudich / Blauer Bubikopf (Isotoma fluviatilis)
  • Herbst-Leimkraut (Silene schafta)
  • Katzenminze (Nepata x faassenii)
  • Katzenpfötchen (Antennaria dioica)
  • Kriechender Thymian / Polster-Thymian (Thymus praecox)
  • Mispel (Cotoneaster horizontalis)
  • Mittagsblume (Delosperma cooperi)
  • Nickende Fetthenne (Sedum rupestre)
  • Polster-Dost / Wilder Majoran (Origanum vulgare)
  • Polster-Silberraute (Artemisia schmidtiana)
  • Scharfer Mauerpfeffer (Sedum acre)
  • Sonnenröschen (HelianthemAceanea micum)
  • Stachelnüsschen (Aceanea microphylla)
  • Steinsame (Lithodora)
  • Steppensalbei (Salvia nemorosa)
  • Storchschnabel (Geranium sanguineum)
  • Strand-Silberkraut (Lobularia maritima)
  • Teppich-Flammenblume (Phlox subulata)
  • Weiße Silberwurz (Dryas octopetala)
  • Wollziest (Stachys byzantina)

Afrikanisches Ringkörbchen / Marokko Kamille (Anacyclus pyrethrum var. depressus)

Das Afrikanische Ringkörbchen, auch Marokko Kamille genannt, stammt aus dem Atlasgebirge in Nordafrika. Es ist winterhart, aber nicht sehr langlebig. Sie ist an trockene standorte angepasst. Ab dem Mai ist das Ringkörbchen mit Blumen übersät und lockt Bienen und Insekten an.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: trocken, durchlässig, humusarm, sandig, mineralisch
  • Wuchshöhe: 3 – 10 Zentimeter
  • Blüte: weiß, rote Unterseite, strahlenförmig
  • Blütezeit: Mai bis August
  • Blätter. graugrün, gefiedert, tief eingeschnitten, filzig, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm:: 15 – 17

Andenpolster (Azorella trigurcata )

Das Andenpolster stammt aus den Anden in Chile und Argentinien. Es wächst an felsigen Hängen und bildet Matten oder Kissen aus. Es kann im Felsengarten, am Rand des Kiesbeets oder zwischen Trittsteinen kultiviert werden. Mit dem Andenpolster lassen sich praktische „Rasenflächen“ kreieren.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler Gartenboden, durchlässig
  • Wuchshöhe: 5 – 8 Zentimeter
  • Blüte: grün-gelblich, doldenförmig
  • Blütezeit: Mai/Juni
  • Blätter. dunkelgrün, rosettenartig, länglich, unterteilt, glänzend, immergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 15 – 17

Berg-Sandkraut (Arenaria montana)

Das Berg-Sandkraut stammt aus den Bergregionen Südwesteuropas, von den Pyrenäen über Spanien bis nach Portugal und Marokko. Es ist eine genügsame Pflanze und schmückt auch karge Standorte im Garten mit seinen üppigen weißen Blütenpolstern. Es ist eine typische Pflanze für Steingärten.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf
  • Wuchshöhe: 20 – 25 Zentimeter
  • Blüte: weiß, schalenförmig
  • Blütezeit: Mai/Juni
  • Blätter. grün, ganzrandig, matt, derb, fein fehaart, immergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm:: 4 – 5 pro Meter

Blaukissen (Aubrieta-Hybriden)

Mit Blaukissen sind meist die Aubrieta-Hybriden gemein. Sie sind aus unkontrollierten Kreuzungen entstanden und sind als blühende Polsterstauden sehr beliebt. Das Blaukissen stammt urpsünglich aus Kreta. Trockene Böden sind aufgrund seiner Herkunft kein Problem für die Pflanze. Es gibt rund ein Dutzend Arten.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, mäßig trocken, kalkliebend, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 8 – 15 Zentimeter
  • Blüte: violett, blau, rot, rosa, weiß, becherförmig
  • Blütezeit: April/Mai
  • Blätter. grün, oval
  • Pflanzenbedarf pro qm:

Chinesischer Bleiwurz / Kriechende Hornnarbe (Ceratostigma plumbarginoides)

Der Chinesische Bleiwurz stammt ursprünglich von trockenen Standorten in Nord- und Mittelchina. Er ist in Gruppenpflanzungen ein idealer Bodendecker, der auch am Fuß von Trockenmauern, an Böschungen, in Rabatten oder im Steingarten gepflanzt werden kann. Er eignet sich auch ideal zur Unterpflanzung von Gehölzen.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: leicht trocken, durchlässig, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 15 – 30 Zentimeter
  • Blüte: enzianblau, schalenförmig
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Blätter. frischgrün, oval, spät austreibend
  • Pflanzenbedarf pro qm: 10 – 15

Dalmatiner Glockenblume (Campanula portenschlagiana)

Die Dalmatiner Glockenblume, auch Polsterglockenblume genannt, stammpt aus den Bergregionen Dalmatiens, von Kroatien bis Montenegro. Sie wird schon sehr lange weltweit kultiviert und ist inzwischen an manchen Orten ausgewildert. Sie ist im Garten vielseitig verwendbar.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, mäßig trocken, kalkliebend, mäßig nährstoffreich, humusreich
  • Wuchshöhe: 10 – 15 Zentimeter
  • Blüte: violett, Glocken, Trichter
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter. grün, gezähnt, herzförmig, rundlich, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 15 – 17

Edelgamander (Teucrium chamaedrys)

Der Edelgamander ist wild in ganz Mitteleuropa anzutreffen. In Deutschland wächst er häufiger im Süden. Die ganze Pflanze hat einen aromatischen Duft und wurde schon in der Antike bei Atemproblemen eingesetzt. Er wird gern als flächiger Bodendecker oder als Einfassung eingesetzt.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: lehmig/sandig, humusarm
  • Wuchshöhe: 20 – 25 Zentimeter
  • Blüte: purppurrosa, rispenförmig
  • Blütezeit: Juli/August
  • Blätter. grün, verkehrt eiförmig, gekerbt, fein behaart, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 9 – 12

Felsensteinkraut (Alyssum saxatilis)

Das Felsensteinkraut ist in Mittel- und Südeuropa sowie in Kleinasien beheimatet. An den Naturstandorten besiedelt es Felsspalten und Steppenrasen. Es gibt mehrere Arten, de sich für die Gartenkultur eignen. Sie sind sonnenliebende Polsterpflanzen für Steingärten oder Kiesflächen. Sie bilden üppog blühende, gelbe Blütenteppiche.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig/kiesig, durchlässig, trocken
  • Wuchshöhe: 20 – 40 Zentimeter
  • Blüte: tief-gelb, doldenförmig
  • Blütezeit: April/Mai
  • Blätter. graugrün, zungenförmig, ganzrandig, fein behaart, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 8 – 10

Filziges Hornkraut (Cerastium tomentosum)

Das Filzige Hornkraut kommt ursprünglich aus Italien. Verwildert kommt es auf den Britischen Inseln, in Skandinavien und in Mittel- und Osteuropa vor. Für den Garten sind vor allem die kompakte Sorte Cerastium tomentosum var. Columnäe und die Sorte „Silberteppich“ von Bedeutung.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, durchlässig, kalkhaltig
  • Wuchshöhe: 10 – 20 Zentimeter
  • Blüte: weiß, einfach, doldenförmig
  • Blütezeit: Mai/Juni
  • Blätter. grün, lanzettlich, weißfilzig, immergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 8 – 12

Frauenmantel (Alchemilla glaucescens)

Der Frauenmantel ist in Asien und Europa heimisch. An den Naturstandorten bilden oft mehrere Arten dichte Bestände. Dank des niedrigen Wuchses kann der Frauenmantel sehr gut für Beateinfassungen und im Steingarten verwendet werden.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: keine besonderen Ansprüche, trocken, nährstoffarm
  • Wuchshöhe: 45 – 60 Zentimeter
  • Blüte: gelbgrün, doldenförmig
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Blätter. grün, rund bis nierenförmig, hand- oder fußförmig gelappt
  • Pflanzenbedarf pro qm: 6 – 8

Gaudich / Blauer Bubikopf (Isotoma fluviatilis)

Der Gaudich stammt von der Südostküste Australiens und Tasmanien. In Deutschland breiet er sich bereits vereinzelt als Neophyt in der Natur aus. Er eignet sich gut zur Begrünung großer Flächen und als Unterpflanzung von Rosen und anderen Sträuchern oder Stauden.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: humos, durchlässig, trocken
  • Wuchshöhe: 5 – 10 Zentimeter
  • Blüte: hellblau, strahlend blau, glockenförmig
  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Blätter. hellgrün, spitz zulaufend, lanzettlich
  • Pflanzenbedarf pro qm: 6 – 8

Herbst-Leimkraut (Silene schafta)

Das Herbst-Leimkraut wächst in der Natur entlang der westeuropäischen Küste und der nördlichen Ostseeküste und im gesamten Island. Es bevorzugt trockene Böden. Im Garten dient es zur Verzierung von Mauerkronen, Trockenmauern, Dachgärten, Treppen oder Steppen- und Steingärten.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig/sandig, trocken, kalkliebend, humus- und nährstoffarm
  • Wuchshöhe: 20 – 25 Zentimeter
  • Blüte: weiß, rosa Schalenblüte
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter. grün, breit lanzettlich, ganzrandig, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 10 -12

Katzenminze (Nepata x faassenii)

Die Katzenminze ist eine Gartenhybride, die aus der Krezung von Nepeta racmosa und Nepeta nepetella entstanden ist. Sie bevorzugt trockene Böden. Sie ist ein unermüdlicher Dauerblüher und eine wertvolle Bienenweide. Sie eignet sich gut zur Unterpflanzung von Rosen.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler Gartenboden, trocken, durchlässig
  • Wuchshöhe: 20 – 30 Zentimeter
  • Blüte: blau-violett bis blau, ährenartig, lippenförmig, stark duftend
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Blätter. grün, breit lanzettlich, gezähnt
  • Pflanzenbedarf pro qm: 10 – 12

Katzenpfötchen (Antennaria dioica)

Von den Katzenpfötchen gibt es rund 45 Arten, die in den gemäßigten, arktischen und alpinen Klimazonen der ganzen Welt verbreitet sind. Antennaria doica ist in Eurasien heimisch und besiedelt Halbtrockenrasen und lichte Wälder. Es eignet sich gut für sonnige Steingärten, für Heidegärten und Dachgärten.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, trocken, humus- undnährstoffarm
  • Wuchshöhe: 5 – 20 Zentimeter
  • Blüte: rot, rosa, weiß, Blütenköpfchen, Trugdolden
  • Blütezeit: Mai/Juni
  • Blätter. grün, silbergrau, spatelförmig, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 16

Kriechender Thymian / Polster-Thymian (Thymus praecox)

Der Kriechende Thymian, auch Polsterthymian genannt, stammt aus Westeuropa. Er bevorzugt trockene Böden. Für den Garten findet man kaum Wildarten. Meist werden Züchtungen angeboten. Er eignet sich sehr gut, um fließende Übergange zu schaffen.

  • Standort: sonnig bis absonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig/sandig, trocken, humus- und nährstoffarm
  • Wuchshöhe: 3 – 5 Zentimeter
  • Blüte: rot, rosa, weiß, lippenförmig
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter. grün, länglich, verkehrt eiförmig
  • Pflanzenbedarf pro qm: 7 – 10

Mispel (Cotoneaster horizontalis)

Die Mispel ist im Westen Chinas und in Taiwan und Nepal beheimatet. Aufgrund ihres hohen Zierwertes und ihrer geringen Ansprüche ist sie inzwischen in weiten Teilen Europas, Australien, Neuseelands und Nordamerikas eingebürgert. Sie ist ein erstklassiger Bodendecker zum Begrünen von Hängen und Böschungen.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: normal, durchlässig, sauer bis alkalisch
  • Wuchshöhe: 80 – 100 Zentimeter
  • Blüte: weiß, rosa, tellerförmig
  • Blütezeit: Juni
  • Blätter. grün, glänzend, rund
  • Pflanzenbedarf pro qm: 3

Mittagsblume (Delosperma cooperi)

Die Mittagsblume stammt aus Südafrika, ist auch im r und auf den kanarischen Inseln zu feinden. Sie ist also an trockene Böden gewöhnt und eignet sich als bodendeckende Randbepflanzungen und als Einfassungen. Sie wirkt schön in Steingärten und Mauerfugen.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/steinig, trocken, gut durchlässig, humusarm
  • Wuchshöhe: 10 – 15 Zentimeter
  • Blüte: mehrfarbig, strahlenförmig
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter. hellgrün, lineal lanzettlich, sukkulent, immergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 10 – 12

Nickende Fettblatt (Sedum reflexum)

Die Nickendes Fettblatt ist in ganz Europa mit Ausnahme der Britischen Inseln heimisch. Sie wächst auf steinigen und felsigen Untergründen. Sie bildet Polster, ist ziemlich anspruchslos und kann zur Begrünung von trockenen und heißten Plätzen eingesetzt werden.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig/sandig, trocken, kalktolerant, nährstoffarm
  • Wuchshöhe: 20 – 25 Zentimeter
  • Blüte: tief gelb, doldenförmig
  • Blütezeit: Juli/August
  • Blätter. grün, lineal, spitz, ganzrandig, sukkulent, immergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 12 – 15

Polster-Dost / Wilder Majoran (Origanum vulgare)

Der Polster-Dost, auch wilder Majoran oder Oregano genannt, stammt aus dem Mittelmeerraum. Er passt sehr gut in sonnige Staudenbeete oder in den Steingarten. Mit seinen hübschen Lippenblüten ist er eine wertvolle Bienen- und Schmetterlingsweide. Auch im klassischen Kräutergarten ist er eine Bereicherung.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: kiesig/sandig, trocken, kalklieben, mäßig nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 30 – 80 Zentimeter
  • Blüte: violett, rosa, lippenförmig, Scheinähren
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Blätter. grün, oval, essbar, duftend, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 15 – 17

Polster-Silberraute (Artemisia schmidtiana)

Trockene Böden sind kein Problem für die Polster-Silberraute, die ursprünglich aus Japan, den Südkurilen und Sachalin stammt. Sie ist eine schöne Blattschmuckpflanze für sonnige Gartenplätze. Sie kann über Mauerkronen hängen und passt hervorragend in Steingärten oder als Duftpflanze in Kräutergärten.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: trocken, durchlässig,, karg, neutral bis mäßig kalkhaltig
  • Wuchshöhe: 20 – 25 Zentimeter
  • Blüte: weiß, einfach, traubenförmig
  • Blütezeit: Juni/Juli
  • Blätter. silbrig-grün, feinteilig, filzig, duftend, tief eingeschnitten
  • Pflanzenbedarf pro qm: 9 – 12

Scharfer Mauerpfeffer (Sedum acre)

Der Scharfe Mauerpfeffer ist in Europa, Westasien und Nordafrika verbreitet. Natürlich wächst er auf sandigen Böden auf sonnigen Anhöhen. In unseren Gärten ist er ein klassisches Steingartengewächs. Er wird auch als Rasenersatz für sandige und dürre Plätze, an denen sonst nichts gedeiht, eingesetzt.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/steinig, trocken, durchlässig, nährstoffarm
  • Wuchshöhe: 5 – 10 Zentimeter
  • Blüte: gelb, sternformig, doldenförmig
  • Blütezeit: Juni/juli
  • Blätter. gelbgrün, oval, zugespitzt, immergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 15 -22

Sonnenröschen (HelianthemAceanea micum)

Das Sonnenröschen kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und Kleinasien. In unseren Gärten findet man viele Hybriden der wilden Pflanze in verschiedenen Farben. Das Sonnenröschen eignet sich gut für Mauerkronen, Steinfugen oder Kiesbeete in voller Sonne.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: kiesig/lehmig, mäßig trocken, kalkliebend, nährstoff- und humusreich
  • Wuchshöhe: 15 – 30 Zentimeter
  • Blüte: gelb, rot, rosa, weiß, Rispen, Schalenblüten, Trauben
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Blätter. grün, schmal, länglich
  • Pflanzenbedarf pro qm: 10 – 12

Stachelnüsschen (Aceanea microphylla)

Das Stachelnüsschen stammt aus Gebieten der Südhalbkugel, vor allem aus Neuseeland und Australien. Es ist an trockene Böden gewöhnt und ist ein hübscher Bodendecker für sonnige Freiflächen, Kiesbeete und Steingärten. Es passt auch gut zu anderen teppichbildenden Stauden.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: trocken, durchlässig, nährstoffarm
  • Wuchshöhe: 5 – 10 Zentimeter
  • Blüte: weiß, kugelförmig
  • Blütezeit: Juni/juli
  • Blätter. bräunlich grün, unpaarig gefiedert, Blattrand gezähnt, matt, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 6 – 10

Steinsame (Lithodora)

Der Steinsame ist in ganz Europa verbreitet und auch bei uns heimisch. Sie wird im Garten als dekorativer Bodendecker zur Unterpflanzung von Gehölzen eingesetzt. Er ist eine gute Futterpflanze für Bienen und Insekten.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig, trocken, durchlässig, sauer bis schwach sauer
  • Wuchshöhe: 10 – 15 Zentimeter
  • Blüte: weiß.blau. trocjterförmig
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Blätter. tiefgrün, lanzettlich, ganzrandig, rau, fein behaart, immergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 24 – 26

Steppensalbei (Salvia nemorosa)

Der Steppensalbei ist von Europa bis Russland verbreitet. Er ist nicht essbar und keine Heilpflanze. Da er ziemlich anspruchslos ist, ist er oft in Steingärten oder Präriegärten zu finden Im Naturgarten wird er als Nektar- und Pollenpflanze geschätzt.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig/sandig, mäßig trocken, kalkliebend, mäßig nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 30 – 60 Zentimeter
  • Blüte: violett, blau, rosa, weiß, ährenartig
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter. grün, gezähnt, lanzettlich
  • Pflanzenbedarf pro qm: 8 – 10

Storchschnabel (Geranium sanguineum)

Der Storchschnabel stammat aus Europa, der nordöstlichen Türkei und dem Kaukasus. Er is wild wachsend nicht mehr oft anzutreffen. Als Kulturpflanze ist er mehrjährig und ist eine beliebte Steingartenpflanze. Als Nektar- und Pollenpflanze lockt er Bienen und Schmetterlinge in den Garten.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: nährstoffreich, locker, durchlässig, trocken
  • Wuchshöhe: 30 – 40 Zentimeter
  • Blüte: violett, rot, rosa, weiß, Schalenblüten
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Blätter. grün, 3-5.lappig, eingeschnitten
  • Pflanzenbedarf pro qm: 4 – 8

Strand-Silberkraut (Lobularia maritima)

  • Standort: sonnig bis absonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehimig, trocken, kalkliebend, mäßig nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 10 – 20 Zentimeter
  • Blüte: weiß, einzelblüten, Trauben
  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Blätter. silbergrau, lanzettlich
  • Pflanzenbedarf pro qm: 44

Teppich-Flammenblume (Phlox subulata)

Die Teppich-Flammenblume, auch Polsterphlox genannt, stammt aus den nördlichen USA. Als Polsterstaude eignet er sich besonders für die Bepflanzung von Steingräten, Mauerkronen, als Beetbegrenzung, zwischen Platten und Trepenstufen, im Dachgarten, in Mauerfugen und für Trockenmauern.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig, trocken, durchlässig, sauer bis neutral
  • Wuchshöhe: 15- 20 Zentimeter
  • Blüte: violett, blau, rosa, weiß, mehrfarbig, Doldentrauben
  • Blütezeit: April bis Juni
  • Blätter. grün, nadelförmig, wintergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 10 – 12

Weiße Silberwurz (Dryas octopetala)

Der weiße Silberwurz stammt aus den Gebiren der nördlichen Breiten, wo er Kälte und Schnee trotzt. Der Garten-Silberwurz bildet im Steingarten und auf kiesigen Flächen dicht Teppiche. Aufgrund seiner starken Wuchskraft wird er nur für größere Flächen empfohlen.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig/lehmig, mäßig trocken, kalkliebend, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 5 – 15 Zentimeter
  • Blüte: gelb, weiß, Einzelblüte
  • Blütezeit: Mai/Juni
  • Blätter. grün, mehrfarbig, elliptisch, gesägt, immergrün
  • Pflanzenbedarf pro qm: 12

Wollziest (Stachys byzantina)

Der Wollziest stammt aus Vorderasien und dem Kaukasus. Wegen seiner stark behaarten, weichen Blätter, wird er auch Hasenohr oder Eselsohr genannt. Er ist eine beliebte Blattschmuckstaude und ein geschätzer Bodendecker. Er behält seinen Blattschmuck auch im Winter.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: leicht trocken, durchlässig, nährstoffarm
  • Wuchshöhe: 30 – 40 Zentimeter
  • Blüte: violettrosa, rispenförmig
  • Blütezeit: Juli/August
  • Blätter. grauweiß, silbrig, breit lanzettlich, zugespitzt, völlig behaart
  • Pflanzenbedarf pro qm: 10 . 12

Kostenloser Aussaatkalender

Aussaatkalender für Gemüse und Kräuter.

Verpasse nie wieder den richtigen Moment zur Aussaat Deines Lieblingsgemüses! Einfach eintragen und loslegen!

Foto des Autors

Ich habe das Projekt Pflanzentanzen ins Leben gerufen, weil ich mich gerne im Garten & auf dem Balkon als Hobby-Gemüse-Gärtner austobe. Am liebsten nerve ich meine Freundin damit, unseren Balkon mit Tomaten, Chillies und Snackgurken zu verwuchern.

Folge uns auf:

Schreibe einen Kommentar