Pflanzentipps

Diese Hecken wachsen am schnellsten | Mit Bild

AKTUALISIERT:

Artikel teilen:

Da Hecken oft als Sichtschutz verwendet werden, will kein Gärtner ein langes Wachstum in Kauf nehmen und setzt bei der Pflanzung von Sichtschutzhecken auf besonders schnell wachsende Pflanzen. Außerdem sollen Hecken Vögeln schnell als Nistplatz oder als Nahrungsquelle dienen und anderen Kleintieren Schutz bieten. In diesem Artikel möchten wir Dir zeigen, welche Hecken besonders schnell wachsen.

Schnellwachsende Hecken im Überblick

  • Abendländischer Lebensbaum (Thuja occidentalis)
  • Bambus / Flachrohrbambus (Fargesia Phyllostachys)
  • Bauernjasmin / Pfeifenstrauch (Philadelphus coronarius)
  • Eibe (Taxus baccata)
  • Essigbaum / Hirschkolben-Sumach (Rhus typhina)
  • Feldahorn (Acer campestre)
  • Forsythie / Goldglöckchen (Forsythia x intermedia)
  • Gelbe Scheinzypesse (Chamaecyparis lawsoniana ‚Stardust‘)
  • Hainbuche / Weißbuche (Carpinus betulus)
  • Haselnuss (Corylus avellana)
  • Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)
  • Leyland-Zypresse (Cupressocyparis leylandii)
  • Liguster (Ligustrum vulgare)
  • Lockenweide (Salix erythroflexuosa)
  • Rispenhortensie (Hydrangea paniculata)
  • Rotlaubige Glanzmispel (Photinia x fraseri)
  • Salweide (Salix caprea)
  • Schlehe / Schwarzdorn (Prunus spinosa)
  • Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)
  • Sommerflieder (Buddleia davidii)
  • Trompetenbaum (Catalpa gibnonioides)
  • Wacholder (Juniperus communis)
  • Waldkiefer / Föhre (Pinus sylvestris)
  • Zierjohannisbeere / Blutjohannisbeere (Ribes sanguineum)

Abendländischer Lebensbaum (Thuja occidentalis)

Der immergrüne Abendländische Lebensbaum, auch Thuja genannt, ist eine zuverlässige, robuste und anspruchslose Heckenpflanze. Er ist mit 40 Zentimeter Zuwachs im Jahr ziemlich schnell wüchsig und bildet schnell eine blickdichte Hecke.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler, feuchter Gartenboden
  • Wuchshöhe: 200 – 1000 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 20 – 40 Zentimeter
  • Blüte: rot, Zapfen, März bis Mai
  • Blätter: grün, schuppenförmig, immergrün
  • Besonderheit: Nadeln junger Sträucher färben sich im Winter kupferfarben

Bambus / Flachrohrbambus (Fargesia Phyllostachys)

Diese Bambus-Art ist sehr robust und winterhart. Mit einem jährlichen Zuwuchs von 60 Zentimetern, bildet sie schnell eine hohe, blickdichte Hecke. Da er starke Ausläufer bildet, ist eine Rhizomsperre unbedingt empfehlenswert.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: humos, sauer, locker, Gartenboden
  • Wuchshöhe: 200 – 450 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: bis zu 60 Zentimeter
  • Blüte: nur etwa alle 70 Jahre
  • Blätter: grün, länglich, immergrün
  • Besonderheit: sehr winterhat bis zu -25 Grad Celsius

Bauernjasmin / Pfeifenstrauch (Philadelphus coronarius)

Der Bauernjasmin überzeugt mit seiner überreichen weißen Blütenpracht. Seine Blüten verströmen einen angenehmen Duft. Er ist gut schnittverträglich und kann in beliebiger Form und Höhe kultiviert werden. Zudem wächst er mit 80 Zentimeter Zuwachs im Jahr ziemlich schnell.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: normale Gartenerde, durchlässig bis frisch
  • Wuchshöhe: 200 – 300 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 40 – 80 Zentimeter
  • Blüte: weiß, Schalenblüten, stark duftend, Mai bis Juni
  • Blätter: tiefgrün, elliptisch, schwach gezähnt, laubabwerfend
  • Besonderheit: winterhart, schnittfest, stark duftende Blüten, insektenfreundlich

Eibe (Taxus baccata)

Eiben sind sehr vielseitig. Sie eignen sich als frei wachsender Baum in Einzelstellung, als Formgehölze und als Hecken. Als Heckenpflanzen sind sie sehr beliebt, weil sie robust und anspruchslos sind und schnell wachsen.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler Gartenboden
  • Wuchshöhe: 200 – 1000 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 20 – 30 Zentimeter
  • Blüte: weiblich: fahl grün, unscheinbar, männlich: Zapfen mit grüngelben schildartigen Staubgefäßen, zweihäusig
  • Blätter: grün, nadelförmig, immergrün
  • Besonderheit: robust, wird sehr alt, schnittverträglich, winterhart

Essigbaum / Hirschkolben-Sumach (Rhus typhina)

Der Essigbaum fällt durch seine besonders intensive rot-orange Herbstfärbung und durch seine lange am Strauch bleibenden Fruchtstände in kräftigem rotbraun auf. Er wirkt sehr gut in einer gemischten Hecke und ist ziemlich schnell wüchsig.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Bodenbeschaffenheit: anspruchslos, nicht zu schwer
  • Wuchshöhe: 300 – 500 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 30 – 40 Zentimeter
  • Blüte: grünlich, einfach, rispenförmig
  • Blätter: grün, glänzend, laubabwerfend, im Herbst rot, orange
  • Besonderheit: attraktive Herbstfärbung, winterhart, Fruchtkolben bleibenlange am Strauch

Feldahorn (Acer campestre)

Im Garten wird der Feldahorn vor allem als Hecke gepflanzt. Er ist sehr robust und eignet sich sowohl für frei wachsende als auch für geschnittene Hecken. Er wächst mit einem jährlichen Zuwachs von bis zu 50 Zentimetern ziemlich schnell.

  • Standort:
  • Bodenbeschaffenheit:
  • Wuchshöhe: 500 – 1000 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 40 – 50 Zentimeter
  • Blüte: gelb, einfach, rispenförmig, zweihäusig
  • Blätter: grün 3-5-lappig, gelappt. Laubabwerfen, im Herbst gelb bis orange
  • Besonderheit: bronzefarbener Austrieb, Triebe bilden im Alter Korkleisten aus, winterhart

Forsythie / Goldglöckchen (Forsythia x intermedia)

Die Forsythie darf in keiner blühenden Hecke fehlen. Sie ist eine der ersten blühenden Heckenpflanzen im Jahr. Sie ist sehr robust, winterhart, wächst auf fast jedem Boden und bleibt weitgehend frei von Krankheiten und Schädlingen.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: keine besonderen Ansprüche
  • Wuchshöhe: 200 – 300 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 30 – 60 Zentimeter
  • Blüte: goldgelb, sternförmig, März bis Mai
  • Blätter: grün, lanzettlich, laubabwerfend, im Herbst gelb
  • Besonderheit: reiche Blüte, winterhart

Gelbe Scheinzypesse (Chamaecyparis lawsoniana ‚Stardust‘)

Die Gelbe Scheinzypresse ist vor allem als Heckenpflanze beliebt, eignet sich aber auch gut für die Einzelstellung und sogar für den Kübel. Sie gehört in die Sonne, um ihre gelbe Farbe zu erhalten.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: anspruchslos, humus- und nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 400 – 700 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 10 – 20 Zentimeter
  • Blüte: grün-gelb, Zapfen, unscheinbar
  • Blätter: grün, gelb, schuppenförmig, immergrün
  • Besonderheit: stark wachsende, gelbe Form der Scheinzypresse, winterhart

Hainbuche / Weißbuche (Carpinus betulus)

Die Hainbuche ist eine der beliebtesten Heckenpflanzen. Sie macht aber auch in Einzelstellung oder als Formgehölz eine gute Figur. Sie wächst relativ schnell mit einem Zuwachs von 40 Zentimeter im Jahr und lässt sich gut in Form schneiden.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/tonig, mäßig nährstoffreich, mäßig feucht
  • Wuchshöhe: 300 – 1400 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 30 bis 40 Zentimeter
  • Blüte: gelb, einfach, unscheinbar, Kätzchen
  • Blätter: grün, oval, elliptisch, gesägt, laubabwerfend, im Herbst gelb
  • Besonderheit: sehr gut schnittverträglich, Blätter bleiben lange haften, robust, winterhart

Haselnuss (Corylus avellana)

Die Haselnuss kann bis zu 100 Jahre alt werden. Die heutigen Gartensträucher sind meist Züchtungen, die von der Wildform abstammen. Sie kann gut mit anderen blühenden Heckenpflanzen kombiniert werden.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: keine besonderen Ansprüche
  • Wuchshöhe: 500 – 700 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 40 – 90 Zentimeter
  • Blüte: weiblich: rot, unscheinbar, männlich: gelb, Kätzchen
  • Blätter: grün, oval bis rund, gesägt, laubabwerfend, im Herbst gelb
  • Besonderheit: leuchtend gelbe Herbstfärbung, sehr winterhart

Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)

Kirschlorbeer ist eine der beliebtesten Heckenpflanzen. Er ist immergrün, gut schnittverträglich und schnell wüchsig. Er bildet schnell eine dichte Hecke und kommt auch mit Trockenheit ganz gut zurecht.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Bodenbeschaffenheit: durchlässig, alkalisch bis leicht sauer
  • Wuchshöhe: 200 – 350 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 40 – 60 Zentimeter
  • Blüte: weiß, rispenförmig
  • Blätter: grün, ganzrandig, länglich, schmal lanzettlich, zugespitzt, immergrün
  • Besonderheit: immergrün, winterhart

Leyland-Zypresse (Cupressocyparis leylandii)

Die Leyland-Zypresse hat einen schnellen und dichten Wuchs, was sie zur perfekten Heckenpflanze macht. Sie ist zudem sehr winterhart und industrie- und stadtklimafest. Außerdem ist sie ein wertvolles Vogelschutzgehölz.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: kiesig/lehmig, frisch bis feucht, humus- und nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 800 – 2500 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 40 bis 100 Zentimeter
  • Blüte: grünlich-gelb, Zapfen
  • Blätter: grün, nadelförmig, schuppenförmig
  • Besonderheit: Vogelschutzgehölz, industrie- und stadtklimafest, gut winterhart

Liguster (Ligustrum vulgare)

Liguster ist eine robuste und anpassungsfähige Heckenpflanze. Außerdem ist sie mit 120 Zentimeter Zuwachs im Jahr sehr schnell wüchsig. Ihre Blüten sind Bienenmagnete und sie ist ein Vogelschutz-, -nist- und .nährgehölz..

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler Gartenboden
  • Wuchshöhe: 200 – 500 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 50 – 120 Zentimeter
  • Blüte: weiß, einfach, rispenförmig
  • Blätter: grün, länglich oval, bis lanzettlich, laubabwerfend
  • Besonderheit: schnittverträglich, starker Wuchs, schwach giftige Frucht, winterhart

Lockenweide (Salix erythroflexuosa)

Die Lockenweide ist mit 100 Zentimeter Zuwachs im Jahr ein sehr schnell wachsendes Gehölz. Das Besondere an ihr sind die gedrehten Zweige, die sogar im Winter dekorativ aussehen, zumal sie im Winter eine rötliche Färbung annahmen.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler Gartenboden, nicht moorig
  • Wuchshöhe: 300 – 500 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 40 – 100 Zentimeter
  • Blüte: gelb, Kätzchen
  • Blätter: dunkelgrün, unterseits blau-grün, lang, schmal, laubabwerfend
  • Besonderheit: Zweige sind rötlich gefärbt

Rispenhortensie (Hydrangea paniculata)

Die Rispenhortensie ist eine ziemlich robuste, schnell wachsende Hortensien-Art. Sie bildet im Sommer große, attraktive Blütenrispen. Sie ist frosthart und kommt mit Trockenheit besser zurecht als andere Hortensien-Arten.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, humus- und nährstoffreich, feucht
  • Wuchshöhe: 200 – 300 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 30 – 100 Zentimeter
  • Blüte: weiß, rosa, rispenförmig, Juli bis Oktober
  • Blätter: grün, oval, vorn zugespitzt, laubabwerfend
  • Besonderheit: schöner Farbwechsel der Blüten, gute Winterhärte, für Kübelbepflanzung geeignet.

Rotlaubige Glanzmispel (Photinia x fraseri)

Die Rotlaubige Glanzmispel überzeugt mit ihrem blutroten Blattaustrieb im Mai. Ihre weißen Blüten bilden von Mai bis Juni Schirmrispen, die bei Bienen und Insekten sehr beliebt sind. Selten bilden sich in unseren Breiten die kugeligen, roten Früchte, die dann aber von Vögeln gerne gefressen werden.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, mäßig trocken bis frisch, mäßig nährstoffreich, humusreich
  • Wuchshöhe: 100 – 150 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 20 – 40 Zentimeter
  • Blüte: weiß, Schirmrispen
  • Blätter: grün, rot, schmal elliptisch, verkehrt eiförmig, immergrün
  • Besonderheit: leuchtend roter Blattaustrieb im Mai

Salweide (Salix caprea)

Die Salweide mit ihren erst silbrig weißen und später gelben Kätzchen gehört zum Frühling einfach dazu. Sie ist ein anspruchsloses, schnell wachsendes Wildgehölz, das Bienen und Insekten im Frühling reichlich Pollen bietet.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: keine besonderen Ansprüche
  • Wuchshöhe: 500 – 800 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 50 – 100 Zentimeter
  • Blüte: silbrige später gelbe Kätzchen
  • Blätter: grün, unterseits weißgrau, filzig, breit elliptisch, laubabwrfend
  • Besonderheit: verträgt Trockenheit sowie Überschwemmung

Schlehe / Schwarzdorn (Prunus spinosa)

Schlehen sind schnell wachsende einheimische Sträucher. Sie haben einen hohen ökologischen Wert als Bienenweide und als Vogelnährgehölz. Für Menschen sind die Früchte erst nach dem ersten Frost genießbar.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: trocken bis frisch, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 150 – 400 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 10 – 30 Zentimeter
  • Blüte: weiß, schalenförmig, April bis Mai
  • Blätter: grün, verkehrt oval, laubabwerfend
  • Besonderheit: einheimisches Wildgehölz

Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)

Der Schwarze Holunder ist mit 70 Zentimeter Zuwachs im Jahr ein schnell wachsender Strauch, der in jede blühende Hecke gut passt. Seine Blüten sind äußerst insektenfreundlich und seine Beeren dienen vielen Vögeln als Nhrung.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Bodenbeschaffenheit: lehmig, feucht, humus- und kalkreich
  • Wuchshöhe: 350 – 500 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 50 – 70 Zentimeter
  • Blüte: weiß, doldenförmig
  • Blätter: grün, gefiedert, laubabwerfend
  • Besonderheit: insektenfreundliche Blüte, unempfindlich, winterhart

Sommerflieder (Buddleia davidii)

Sommerflieder ist ein Gehölz, das bei Schmetterlingen sehr beliebt ist. Er ist anspruchslos und kommt auch auf trockenen Böden gut zurecht und ist je nach Sorte winterhart. Ansonsten kann er gut in Kübel gepflanzt werden. Ein starker Rückschnitt beschleunigt sein Wachstum.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: locker, durchlässig, nicht zu humusreich
  • Wuchshöhe: 200 – 350 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 50 – 150 Zentimeter
  • Blüte: weiß, rosa, rot, violett, lila, rispenförmig, Juli bis September
  • Blätter: dunkelgrün, lanzettlich, laubabwerfend
  • Besonderheit: besonders schnelles Wachstum durch Auslichten der Blütentriebe

Trompetenbaum (Catalpa gibnonioides)

Der Trompetenbaum stammt aus dem südöstlichen Nordamerika. Er wächst in den ersten Jahren sehr schnell und bildet oft mehrere Stämme, Seine glockenförmigen Blüten sitzen an Rispen. Sie sind innen rot und haben gelbe Streifen. Daraus entstehen bohnenartige Früchte.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler Gartenboden
  • Wuchshöhe: 1000 – 1500 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 30 – 50 Zentimeter
  • Blüte: weiß, glockenförmig, rispenförmig, laubabwerfend
  • Blätter: grün, herzförmig,
  • Besonderheit: erscheint durch kurzen Stamm und ausladende Krone strauchförmig

Wacholder (Juniperus communis)

Wacholder kann einzeln oder als Hecke gepflanzt werden. Er ist ein auch klein wüchsig als Bodendecker erhältlich. Er ist eine beliebte Gewürzpflanze und eine schon lange bewährte Heilpflanze.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: nährstoffarm und trocken
  • Wuchshöhe: 500 – 800 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 20 – 40 Zentimeter
  • Blüte: grün, unscheinbar, Zapfen, zweihäusig
  • Blätter: grün, enganliegend, in Quirlen gesetzt, immergrün
  • Besonderheit: Früchte sind nach zwei Jahren Reife essbar

Waldkiefer / Föhre (Pinus sylvestris)

Die Waldkiefer gibt es als stattlichen Baum, dichten Busch, flachen Bodendecker und als Kübelpflanze. Als Hecke gepflanzt ergibt sie einen guten Sichtschutz. Sie hat ein Wachstum von 40 Zentimeter im Jahr.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig/tonig, mäßig trocken bis frisch
  • Wuchshöhe: 1000 – 3000 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 15 – 40 Zentimeter
  • Blüte: gelb, rot, braun, Zapfen
  • Blätter: grün, nadelförmig, immergrün
  • Besonderheit: lässt sich problemlos als strauchförmige Hecke kultivieren

Zierjohannisbeere / Blutjohannisbeere (Ribes sanguineum)

Die Zierjohannisbeere, auch Blutjohannisbeere genannt, ist ein schnell wachsender Zierstrauch, der gut in Blütenhecken passt. Seine Blüten werden stark von Bienen und anderen Insekten angeflogen.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, frisch bis mäßig feucht
  • Wuchshöhe: 150 – 250 Zentimeter
  • Zuwachs im Jahr: 40 – 60 Zentimeter
  • Blüte: rosa, rot, traubenförmig, April bis Juni
  • Blätter: grün, 3-5-lappig, rundlich, laubabwerfend
  • Besonderheit:

Kostenloser Aussaatkalender

Aussaatkalender für Gemüse und Kräuter.

Verpasse nie wieder den richtigen Moment zur Aussaat Deines Lieblingsgemüses! Einfach eintragen und loslegen!

Foto des Autors

Ich habe das Projekt Pflanzentanzen ins Leben gerufen, weil ich mich gerne im Garten & auf dem Balkon als Hobby-Gemüse-Gärtner austobe. Am liebsten nerve ich meine Freundin damit, unseren Balkon mit Tomaten, Chillies und Snackgurken zu verwuchern.

Folge uns auf:

Schreibe einen Kommentar