【ᐅ】Diese 5 Rasensamen sind für mich die besten ᐅ

Diese 5 Rasensamen Sorten sind für mich empfehlenswert

Rasensamen GF Sun Grass Pro 10 kg dürreresistenter Rasen - Join the Green Evolution - Grassamen Rasensaat
WOLF Garten LR Turbo-Nachsaat Rasen
Regenerations-Rasen EXPONA Profi Rasen - Rasensaat I Einsaat und Nachsaat
10kg Rasensamen Berliner Tiergarten FUXTEC Grassamen Sportrasen Spielrasen
Original Linsor *Zauberrasen* 1kg Hochqualitativer schnellwachsender Rasensamen | Saatgut das ihrem Garten Qualität bietet | Grassamen | Rasen - Gras - Samen | Wunderrasen
Produktname
GF Grass Sungrass Pro
Wolf Garten Turbonachsaat
Expona Profi Rasen Regeneration
Fuxtec Rasensamen Berliner Tiergarten
Linsor Zauberrasen
Bewertung
4.5 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.2 out of 5 stars
4.1 out of 5 stars
3.9 out of 5 stars
Rasenart
Sonnenrasen
Schattenrasen
Gebrauchsrasen
Schattenrasen
Schattenrasen
max. Fläche
400 qm
100 qm
40 qm
350 qm
50 qm
Zusammensetzung
„80 % Rohrschwingel 20 % Deutsches Weidelgras“
80 % Deutsches Weidelgras20 % Rotschwingel
90 % Deutsches Weidelgras10 % Wiesenrispe
„50 % Deutsches Weidelgras 15 % Rotschwingel35 % Einjähriges Weidelgras“
70 % Deutsches Weidelgras25 % Rotschwingel5 % Wiesenrispe
Gewicht
10 kg
2 kg
1 kg
10 kg
1 kg
Preis
34,69 EUR
ab 4,45 EUR
ab 19,95 EUR
29,90 EUR
11,99 EUR
Rasensamen GF Sun Grass Pro 10 kg dürreresistenter Rasen - Join the Green Evolution - Grassamen Rasensaat
Produktname
GF Grass Sungrass Pro
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Rasenart
Sonnenrasen
max. Fläche
400 qm
Zusammensetzung
„80 % Rohrschwingel 20 % Deutsches Weidelgras“
Gewicht
10 kg
Preis
34,69 EUR
WOLF Garten LR Turbo-Nachsaat Rasen
Produktname
Wolf Garten Turbonachsaat
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Rasenart
Schattenrasen
max. Fläche
100 qm
Zusammensetzung
80 % Deutsches Weidelgras20 % Rotschwingel
Gewicht
2 kg
Preis
ab 4,45 EUR
Regenerations-Rasen EXPONA Profi Rasen - Rasensaat I Einsaat und Nachsaat
Produktname
Expona Profi Rasen Regeneration
Bewertung
4.2 out of 5 stars
Rasenart
Gebrauchsrasen
max. Fläche
40 qm
Zusammensetzung
90 % Deutsches Weidelgras10 % Wiesenrispe
Gewicht
1 kg
Preis
ab 19,95 EUR
10kg Rasensamen Berliner Tiergarten FUXTEC Grassamen Sportrasen Spielrasen
Produktname
Fuxtec Rasensamen Berliner Tiergarten
Bewertung
4.1 out of 5 stars
Rasenart
Schattenrasen
max. Fläche
350 qm
Zusammensetzung
„50 % Deutsches Weidelgras 15 % Rotschwingel35 % Einjähriges Weidelgras“
Gewicht
10 kg
Preis
29,90 EUR
Original Linsor *Zauberrasen* 1kg Hochqualitativer schnellwachsender Rasensamen | Saatgut das ihrem Garten Qualität bietet | Grassamen | Rasen - Gras - Samen | Wunderrasen
Produktname
Linsor Zauberrasen
Bewertung
3.9 out of 5 stars
Rasenart
Schattenrasen
max. Fläche
50 qm
Zusammensetzung
70 % Deutsches Weidelgras25 % Rotschwingel5 % Wiesenrispe
Gewicht
1 kg
Preis
11,99 EUR

Wenn ihr einen Garten habt, dann habt ihr bestimmt auch viel Rasen. Kein Wunder – denn ein saftiges Grün macht nicht nur optisch etwas her – auch das Ökosystem profitiert von den Gräsern. Aber so eine Wiese wächst ja nicht von allein – ihr müsst also entsprechend aussäen, um die Vorteile genießen zu können.

Und damit das auch schnell und einfach geht, gibt es Rasensamen. Diese Keimlinge sind normalerweise eine Mischung aus verschiedenen Grasarten, die passgenau aufeinander abgestimmt sind. Doch zu welchen der zahlreichen Produkte solltet ihr greifen? Ich erkläre  es euch: Im Folgenden erzähle ich euch nämlich nicht nur, was ihr bei der Rasensaat so alles beachten müsst. Damit ihr auch die richtige Sorte für euch findet, habe ich für euch die meiner Meinung nach 5 besten Rasensamen, die es derzeit auf dem Markt gibt, miteinander verglichen!

Ein Garten ohne Rasen ist eigentlich kein Garten: Denn so eine Grünfläche ist nicht nur für Parties und mit Kindern sehr praktisch: Gut gepflegt sieht sie auch optisch sehr gut aus, außerdem spendet Gras Sauerstoff und gibt vielen (Kleinst-) Lebewesen den notwendigen Lebensraum.

Zunächst müsst ihr aber Aussäen: Wenn ihr die Rasensaat auf die Erde gebt, sollten sie unter guten Bedingungen schnell keimen, so dass ihr innerhalb von wenigen Wochen erste Erfolge sehen könnt. Aber auch bei Bestandsrasen muss regelmäßig nachgesät werden: Schließlich sind Gräser auch Lebewesen, die hin und wieder absterben.

Auch bei kleineren Rasenschäden sinnvoll

Ein weiteres Einsatzgebiet von Rasensamen sind kleinere Reparaturarbeiten: Denn starke Regenfälle, viel Sonnenschein und Belastungen (z.B. durch Wildtiere oder auch durch spielende Kinder) können das Grün schnell ramponieren. Um das Gesamtbild zu erhalten, könnt ihr dann an den beschädigten Stellen Rasensamen aussäen, der schnell keimt. So bleiben keine kahlen Stellen zurück!

Wie setzt man Rasensamen ein?

Wenn ihr einen neuen Rasen anlegt, dann solltet ihr dies am besten im Frühjahr in Angriff nehmen – ideal ist hier die Zeit zwischen März und April. Zunächst solltet ihr dafür den Boden umgraben, z.B. mit einer Motorhacke. So wird Unkraut entfernt und ihr habt die idealen Voraussetzungen für einen ebenen und qualitativ hochwertigen Rasen. Anschließend wertet ihr den Boden mit Rasenerde auf. Damit das Grün nicht zu holprig wird, solltet ihr es anschließend einebnen – am besten mit einer Rasenwalze.

Lies auch: Die besten 5 Rasenwalzen im Test

Schon vor der Saat solltet ihr außerdem damit beginnen, den Boden mit Rasendünger zu düngen. Am besten beginnt ihr eine Woche vorher damit. Denn danach müsst ihr den Rasensamen aussäen. Als Faustregel gilt dabei, dass ihr pro Quadratmeter zwischen 25 und 50 Gramm der Aussaat gleichmäßig verteilen solltet. Hierfür eignet sich ein Streuwagen am besten. Um das Risiko zu minimieren, dass Vögel sich bedienen, ist es ratsam, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Bedeckt die Samen also am besten mit etwas Erde, auch eine Vogelscheuche oder an Stangen angebrachtes Aluminiumpapier können die kleinen Piepmätze fernhalten. Mit einer leichten Erdschicht vermeidet ihr auch, dass das Saatgut vom Wind weggeweht wird.

Nun beginnt die Keimphase. Und dann heißt es: Die Fläche nicht betreten, dafür aber umsomehr bewässern! Denn die Keimlinge brauchen sehr viel Flüssigkeit, um sich entwickeln zu können. Besonders an warmen Tagen ist es ratsam, sowohl morgens als auch abends zur Bewässerungsanlage zu greifen! Damit der Boden eben bleibt, empfiehlt es sich dabei, noch einmal zur Walze zu greifen.

Normalerweise dürften nach wenigen Tagen dann die ersten Grashalme sprießen. Etwa 3 bis 4 Wochen später habt ihr dann einen relativ belastbaren Rasen, denn ihr dann vorsichtig das erste Mal mähen könnt.

Anders sieht es bei der Nachsaat aus: Wenn ihr euren Rasen auffrischen wollt, solltet ihr ihn zunächst einmal vertikutieren und düngen. Direkt danach ist es dann Zeit, die Rasensamen zu verteilen. Hier darf die Dosis etwas geringer sein als bei einer Neusaat – normalerweise werden pro Quadratmeter etwa 20 bis 25 Gramm veranschlagt. Damit die neuen Halme dann besser gedeihen können, solltet ihr sie anschließend mit einer sehr dünnen Substratschicht bedecken. Hier hat sich Torf als Standardmaterial etabliert. Danach solltet ihr dem Rasen viel Ruhe und auch viel Wasser gönnen – nach wenigen Tagen bis Wochen dürfte er dann wie neu wirken!

Darauf solltest Du vor dem Kauf achten:

Samenmischung

Ihr seht also: Das Säen von Rasensamen erfordert zwar ein paar Arbeitsschritte, lohnt sich aber: Nach einigen Wochen Wartezeit könnt ihr dann eine wahre grüne Pracht genießen!

Doch nicht jeder Rasensamen ist gleich: Fast jedes Produkt ist anders zusammengesetzt, so dass ihr die Qual der Wahl habt. Um das richtige Gras für euch zu finden, solltet ihr zunächst einmal bestimmen, welchen Zweck die Wiese erfüllen soll. Denn je nachdem, ob ihr eine Zierfläche oder einen für Veranstaltungen und Kinder robusten Rasen wünscht, können ganz verschiedene Produkte für euch in Frage kommen. Deshalb solltet ihr vor dem Kauf besonders auf die Zusammensetzung achten. Denn die meisten Rasensamen sind eine Mischung aus verschiedenen Rasensorten, die jeweils bestimmte Vor- und Nachteile haben. Hier eine Auflistung der am häufigsten verwendeten Sorten:

  • Deutsches Weidelgras (auch Lolium Perenne genannt) ist die wohl am häufigsten verwendete Sorte. Es findet in unseren Breitengraden optimale Wachstumsbedingungen vor und ist vergleichsweise robust. Im Winter ist es allerdings etwas frostanfällig.
  • Einjähriges Weidelgras ist eine andere Weidelgrasvariante. Auch als Lolium Westerwoldicum bekannt, zeichnet sich diese Sorte besonders durch seinen schnellen Wuchs aus. Da diese Rasensorte einjährig ist, hält sie aber nicht sonderlich lange und kann besonders im Winter Verfärbungen im Grasbild hinterlassen.
  • Der Rotschwingel, auch als Festuca Rubra bezeichnet, ist eine besonders winterfeste Grasart. Aufgrund seiner Frostbeständigkeit eignet er sich besonders als Allwetterrasen. Große Belastungen mag er aber nicht: Wenn ihr euren Garten also auch als Kinderspielwiese verwendet, macht es Sinn, belastbarere Sorten zu bevorzugen. Außerdem solltet ihr von dieser Sorte nicht allzu viel Vorrat haben: Die Samen sind nämlich normalerweise maximal eine Gartensaison lang haltbar.
  • Der Rohrschwingel (auch Festuca arundinacea) ist eine vergleichsweise raue Rasensorte. Für einen weichen Teppich eignet sie sich also weniger, dafür ist diese Art aber auch sehr robust: Besonders in Dürreperioden zeigt die Sorte ihre Vorteile. Weiterhin lässt sich der Rohrschwingel auch auf schwierigen Böden (z.B. mit viel Kalkgehalt) gut kultivieren.
  • Die Wiesenrispe (Poa Pratensis) wiederum ist eine sehr robuste Grassorte, die auch gerne auf Weiden eingesetzt wird. Durch seine Strapazierfähigkeit eignet sie sich auch für Spielwiesen. Im Winter ist diese Art aber eher inaktiv, so dass ihr im Frühjahr unbedingt nachsäen solltet.

Rasenart

Abhängig davon, wo ihr eure Rasenfläche angelegt habt, sind außerdem unterschiedliche Rasenarten angebracht:

  • Schattenrasen ist vergleichsweise genügsam, so dass er auch in Schattenlagen wächst. Ihr könnt ihn auch in der Sonne säen, dann kann es aber passieren, dass er hin und wieder verbrennt.
  • Sonnenrasen wiederum ist besonders hitze- und dürrebeständig. Wenn eure Wiese im Sommer viel UV-Bestrahlung ausgesetzt ist, solltet ihr diese Variante wählen. Unter Umständen ist es auch möglich, derartigen Rasen im Schatten zu verlegen, dort wächst er aber nicht so schnell und stark wie in der Sonne.
  • Allwetterrasen oder Gebrauchsrasen wiederum ist eine Allzwecklösung: Ihr könnt ihn sowohl in der Sonne als auch im Schatten säen. Oft wächst er dann allerdings nicht so optimal wie speziell auf  die Lichtverhältnisse optimierte Sorten.

Rasenfläche

Schließlich solltet ihr auch darauf achten, wie viel Rasen ihr verlegen wollt oder müsst. Für eine Neubesamung einer mittelgroßen Fläche sollten es dann schon 10 Kilogramm Rasensaat sein. Für schnelle Hilfe, z.B. bei durch Wetter oder andere Einflüsse verursachten Schäden von einzelnen Stellen, ist es aber auch ratsam, sehr schnell wachsende Nachsaatsamen parat zu haben. Hier reichen dann auch geringere Mengen aus, um immer reagieren zu können.

Die besten Rasensamen

Rasensamen GF Sun Grass Pro 10 kg dürreresistenter Rasen - Join the Green Evolution - Grassamen Rasensaat
WOLF Garten LR Turbo-Nachsaat Rasen
Regenerations-Rasen EXPONA Profi Rasen - Rasensaat I Einsaat und Nachsaat
10kg Rasensamen Berliner Tiergarten FUXTEC Grassamen Sportrasen Spielrasen
Original Linsor *Zauberrasen* 1kg Hochqualitativer schnellwachsender Rasensamen | Saatgut das ihrem Garten Qualität bietet | Grassamen | Rasen - Gras - Samen | Wunderrasen
Produktname
GF Grass Sungrass Pro
Wolf Garten Turbonachsaat
Expona Profi Rasen Regeneration
Fuxtec Rasensamen Berliner Tiergarten
Linsor Zauberrasen
Bewertung
4.5 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.2 out of 5 stars
4.1 out of 5 stars
3.9 out of 5 stars
Rasenart
Sonnenrasen
Schattenrasen
Gebrauchsrasen
Schattenrasen
Schattenrasen
max. Fläche
400 qm
100 qm
40 qm
350 qm
50 qm
Zusammensetzung
„80 % Rohrschwingel 20 % Deutsches Weidelgras“
80 % Deutsches Weidelgras20 % Rotschwingel
90 % Deutsches Weidelgras10 % Wiesenrispe
„50 % Deutsches Weidelgras 15 % Rotschwingel35 % Einjähriges Weidelgras“
70 % Deutsches Weidelgras25 % Rotschwingel5 % Wiesenrispe
Gewicht
10 kg
2 kg
1 kg
10 kg
1 kg
Preis
34,69 EUR
ab 4,45 EUR
ab 19,95 EUR
29,90 EUR
11,99 EUR
Rasensamen GF Sun Grass Pro 10 kg dürreresistenter Rasen - Join the Green Evolution - Grassamen Rasensaat
Produktname
GF Grass Sungrass Pro
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Rasenart
Sonnenrasen
max. Fläche
400 qm
Zusammensetzung
„80 % Rohrschwingel 20 % Deutsches Weidelgras“
Gewicht
10 kg
Preis
34,69 EUR
WOLF Garten LR Turbo-Nachsaat Rasen
Produktname
Wolf Garten Turbonachsaat
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Rasenart
Schattenrasen
max. Fläche
100 qm
Zusammensetzung
80 % Deutsches Weidelgras20 % Rotschwingel
Gewicht
2 kg
Preis
ab 4,45 EUR
Regenerations-Rasen EXPONA Profi Rasen - Rasensaat I Einsaat und Nachsaat
Produktname
Expona Profi Rasen Regeneration
Bewertung
4.2 out of 5 stars
Rasenart
Gebrauchsrasen
max. Fläche
40 qm
Zusammensetzung
90 % Deutsches Weidelgras10 % Wiesenrispe
Gewicht
1 kg
Preis
ab 19,95 EUR
10kg Rasensamen Berliner Tiergarten FUXTEC Grassamen Sportrasen Spielrasen
Produktname
Fuxtec Rasensamen Berliner Tiergarten
Bewertung
4.1 out of 5 stars
Rasenart
Schattenrasen
max. Fläche
350 qm
Zusammensetzung
„50 % Deutsches Weidelgras 15 % Rotschwingel35 % Einjähriges Weidelgras“
Gewicht
10 kg
Preis
29,90 EUR
Original Linsor *Zauberrasen* 1kg Hochqualitativer schnellwachsender Rasensamen | Saatgut das ihrem Garten Qualität bietet | Grassamen | Rasen - Gras - Samen | Wunderrasen
Produktname
Linsor Zauberrasen
Bewertung
3.9 out of 5 stars
Rasenart
Schattenrasen
max. Fläche
50 qm
Zusammensetzung
70 % Deutsches Weidelgras25 % Rotschwingel5 % Wiesenrispe
Gewicht
1 kg
Preis
11,99 EUR

Es gibt viele Hersteller, die Rasensamen anbieten, so dass das Angebot auf dem Markt wirklich enorm ist. Damit ihr dabei den Überblick nicht verliert und einen Rasen anpflanzen könnt, der wirklich euren Ansprüchen genügt, solltet ihr also nicht nur auf den Preis achten, sondern auch Zusammensetzung und Qualität der Produkte beachten. Deshalb habe ich mich einmal etwas umgesehen und die 5 besten Rasensamen, die es meiner Meinung nach derzeit zu kaufen gibt, einem kleinen Vergleich unterzogen.

GF Grass Sungrass Pro

Ihr sucht eine wetterbeständige Rasensorte, die auch mit schwierigen Bodenverhältnissen klarkommt? Dann kann ich das Sungrass Pro von GF Grass empfehlen, das auch für größere Rasenflächen geeignet ist.

Dürrebeständig und zäh

Anders als bei vielen anderen Samensorten dominiert beim Sungrass Pro nicht das deutsche Weidelgras, sondern der Rohrschwingel. Das macht sich besonders in heißen Sommerperioden bemerkbar: Diese Rasensorte ist nämlich extrem dürrebeständig, so dass sie auch in Trockenzeiten keine großen Probleme bereitet. Dementsprechend fühlt die Mischung sich besonders in der Sonne wohl. Im Schatten kann sie zwar auch angebaut werden, wächst dann aber ein bisschen weniger gut. Regen wiederum bereitet der Mischung auch keinerlei Probleme, so dass ihr euch mit dem GF Sungrass Pro ein exzellentes Allwettergras kaufen könnt!

Ein weiterer Vorteil dieser Auslese ist, dass sie auch auf schwierigem Geläuf gut wächst und keimt. So eignet sie sich besonders für Kalkböden. Stark lehmhaltiger Untergrund kann auch mit dem Sungrass Pro besät werden, ist dann aber etwas weniger wirksam. Für diesen Fall rate ich euch, ein wenig Rasenkalk zu verwenden.

Dabei eignet sich die Sorte auch für größere Rasenflächen: Mit einem 10 Kilogramm Sack könnt ihr nämlich bis zu 400 Quadratmeter Rasen kreieren – ein sehr guter Wert! Und auch der Preis kann überzeugen: Angesichts der großen Fläche, die ihr bearbeiten könnt, sind die Rasensamen auch noch ziemlich günstig.

Es gibt also gute Gründe auf die Sungrass Pro Mischung zu setzen: Besonders, wenn ihr im Sommer an der Dürre verzweifelt, werdet ihr diesen Rasen lieben!

Positiv

  • besonders bei Kalkböden eine gute Wahl
  • allwettergeeignet
  • ziemlich ergiebig, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ

  • nicht so sehr für Schatten geeignet
  • wächst nicht ganz so gut bei Lehmböden

Wolf Garten Turbonachsaat

Es kann aber auch gut sein, dass ihr euren Rasen eher ausbessern wollt. Dafür gibt es schließlich tausend Anlässe: Ob starker Regen, die letzte Gartenparty oder Wildtiere, die sich auf eurem Grün ihren Spaß gegönnt haben – ein bisschen Rasensamen für diese Fälle zu Hause zu haben, ist nie falsch. Und wenn ihr dann noch auf Schnelligkeit und Qualität setzen wollt, dann ist die Turbonachsaat von Wolf Garten eine perfekte Lösung!

Die Feuerwehr für euren Rasen

Denn das “Turbo” im Namen kommt nicht von ungefähr: Die Samen keimen wirklich extrem schnell, so dass man bei der Wolf Garten Saat wirklich von einer Feuerwehr für euren Rasen sprechen kann. Schon nach wenigen Tagen beginnen sie, sich mit Leben zu erfüllen! Mit 100 Quadratmetern Gesamtfläche dürfte eine Packung dabei für viele Notdienste gut sein.

Ebenfalls hervorzuheben ist die gute Ausbeute der Turbonachsaat: Die große Mehrzahl der Keimlinge gelingt auch, so dass ein sehr dichtes und festes Rasenbild entsteht. Bis zu 70.000 Triebe pro Quadratmeter sind so möglich! Und auch die robuste Kombination aus deutschem Weidengras und Rotschwingel weiß zu gefallen: Sie sorgt nämlich auch noch für einen sehr beständigen und strapazierfähigen Rasen.

Einzig der Preis könnte gegen diese Rasensamen sprechen: Denn was man für 100 Quadratmeter Nachsaat zahlen muss, kostet ungefähr soviel wie viele größere Lösungen der Konkurrenz. Dennoch: Wenn ihr eine schnelle, dafür aber qualitativ hochwertige Schnellmaßnahme für euer Grün sucht, fahrt ihr mit der Wolf Garten Turbonachsaat bestimmt gut!

Positiv

  • Schnelle Wirkung
  • hohe Ausbeute
  • gute Rasenqualität

Negativ

  • relativ teuer

Expona Profi Rasen Regeneration

Bleiben wir bei den Reparaturmaßnahmen: Eine andere gute Möglichkeit, den Rasen in Schwung zu halten, sind die Profi Rasen Regeneration Samen von Expona. Sie eignen sich besonders dann, wenn ihr eine sehr strapazierte Grünfläche habt, die hin und wieder etwas Auffrischung braucht.

Robustes Allzweckgras

Denn die Mischung aus deutschem Weidegras und Wiesenrispe ist nicht zu verachten: Gemeinsam wirken diese Sorten nämlich sehr strapazierfähig und robust. Besonders, wenn ihr Kinder habt, dürfte euch dieser Mix deshalb gut gefallen!

Ebenfalls hervorzuheben ist die Verwendbarkeit des Regenerationsgrases: So ist es, anders als viele andere Sorten, sowohl für sonnige Stellen als auch für den Schatten geeignet – eine sehr gute Allzwecklösung also!

Dabei ist der Expona Profi Rasen eher für Ausbesserungen gedacht. Diese Arbeit erfüllt er auch ziemlich gut, denn die Keime wachsen nicht nur stabil, sondern vor allem auch schnell! Wenn ihr aber sehr viele kahle Rasenstellen habt, dann werdet ihr mit einer Packung leider nicht lange auskommen: Sie reicht gerade einmal für 50 Quadratmeter aus und ist daher nicht sonderlich ergiebig.

Wenn ihr aber eine schnelle Lösung für Reparaturen sucht, dann ist die Expona Profi Rasen Regeneration eine gute Wahl für alle Grünlagen!

Positiv

  • Sehr robustes Gras
  • für Sonne und Schatten geeignet
  • sehr schnelle Keimung

Negativ

  • nicht sonderlich ergiebig
  • negative eigenschaft

Linsor Zauberrasen

Oder sucht ihr eine eher günstige Ausbesserungslösung? Kein Problem! Denn zum Glück gibt es auch gute Rasensamen, die auch für diesen Fall euer Budget nicht allzusehr überschreiten. Dann kann ich euch z.B. den Zauberrasen von Linsor empfehlen.

Günstiger Ausbesserer

Dieser Rasen eignet sich besonders für kleinere Reparaturarbeiten, die immer wieder anfallen. Die Mischung ist dabei sehr ausgewogen – gleich vier verschiedene Grassorten haben den Weg in den Zauberrasen gefunden. Dies zeigt sich auch in der Robustheit des Samenmixes: Sowohl Trockenheit als auch Feuchtigkeit sind eigentlich kein Problem für das Produkt aus dem Hause Linsor.

Ebenfalls hervorzuheben ist der Preis: Wenn es um die Ausbesserung von kahl gewordenen Stellen angeht, ist der Zauberrasen nämlich um einiges günstiger als die meisten Konkurrenzprodukte! Für diesen Preis müsst ihr aber auch das eine oder andere kleine Opfer bringen: Denn ganz so zuverlässig wie Premium Saatgut ist der Zauberrasen dann doch nicht: Kunden berichten aus der Praxis nämlich doch immer wieder, dass die Anzahl der Keime, die nicht aufgehen, doch vergleichsweise hoch ist. Dadurch werden Leerstellen zwar gestopft, sind aber oft doch nicht so dicht bewachsen wie bei anderen Produkten.

Außerdem eignet sich der Zauberrasen auch eher für kleinere Ausbesserungen: Er ist für maximal 40 Quadratmeter Fläche ausgelegt – wenn ihr einen großen Garten habt, der ein wenig ramponiert ist, kann das doch ziemlich eng werden!

Wenn ihr aber Preis vor absolute Schönheit setzt und einfach robustes Gras nachsäen wollt, dann liegt ihr mit dem Linsor Zauberrasen wirklich richtig!

Positiv

  • ausgewogene Mischung
  • hält Trockenheit und Feuchtigkeit gut stand
  • günstiger Preis

Negativ

  • nur für sehr kleine Rasenflächen
  • einige Keime gehen nicht auf

Fuxtec Rasensamen Berliner Tiergarten

Die Firma Fuxtec ist eigentlich eher für ihre Gartengeräte bekannt. Doch auch Saatgut hat den Weg in die Produktpalette des schwäbischen Herstellers gefunden. Und dass sich Maschinenbau und Gärtnerkunst nicht unbedingt ausschließen müssen, zeigt der Rasensamen, der den Berliner Tiergarten als Namenspaten hat.

Guter Sommerrasen

Mit einem Gewicht von 10 Kilogramm pro Packung ist dieser Rasen auch für größere Projekte geeignet. Im Vergleich zu anderen Produkten ist der Tiergarten Rasen aber ein bisschen weniger ergiebig – die meisten Kunden geben an, etwa 350 Quadratmeter Rasen mit ihm bearbeiten zu können.

Erfreulich ist allerdings die Beschaffenheit des Grases: Besonders im Sommer ist der Rasen nämlich nicht nur sehr robust, sondern auch schön grün! Im Winter sieht es aber wieder ein bisschen anders aus: Da Fuxtec in seiner Mischung viel nicht kältefestes einjähriges Weidelgras einsetzt, droht der Rasen in dieser Jahreszeit dann doch etwas farbloser auszusehen.

Wenn ihr also viel Wert auf ganzjährige Begrünung legt, dann ist der Berliner Tiergarten wohl eher weniger für euch geeignet. Wenn ihr aber im Sommer schnelle Ergebnisse erzielen wollt, dann macht es Sinn, sich für diese Mischung zu entscheiden: Denn die Keimung erfolgt ziemlich schnell, so dass ihr wirklich bald gute Ergebnisse verbuchen könnt!

Dementsprechend eignet sich der Fuxtec Berliner Tiergarten Rasen vor allem, wenn ihr euch vor allem im Sommer am Garten erfreut. Und dann könnt ihr auch noch ein ganz schönes Schnäppchen schlagen: Für 10 Kilogramm Rasensamen ist die Fuxtec Saat nämlich noch erstaunlich günstig!

Positiv

  • sehr robust
  • schnelle Keimung
  • sehr günstiger Preis

Negativ

  • etwas weniger ergiebig als andere Sorten
  • hoher Anteil an einjährigem Weidelgras, das wenig winterbeständig ist

Mein Testsieger

Der beste Rasensamen ist für mich der Sungrass Pro von GF Grass. Besonders in der Sonne zeigt diese Mischung nämlich ihre Vorteile und sorgt für einen effizienten, robusten und auch schönen Rasen. Aufgrund der großen Menge und des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses eignet er sich dabei auch für die Erstanlage größerer Flächen.

Fazit

Fast jeder Garten hat mehr oder weniger große Rasenflächen – diese solltet ihr dann aber auch pflegen! Und dies bedeutet nicht nur mähen und sprengen, sondern auch säen. Denn nicht nur zum Anlegen neuer Wiesen braucht ihr eine Aussaat. Auch für die Regeneration oder die Reparatur geschundener Flächen ist dies notwendig. Und erfreulicherweise gibt es viele gute Rasensamen auf dem Markt, so dass für fast jede Anforderung und jeden Geldbeutel etwas dabei ist.

 

Quellen:

 

  1. Nicht nur für Neurasen sehr empfehlenswert: Die Wolf Garten Rasen-Fibel.
  2. Wie legt man eine neue Rasenfläche am besten an? Obi weiß Bescheid.
  3. Auf meine-rasenwelt.de findet ihr einen interessanten Vergleich von verschiedenen Rasensorten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar