【ᐅ】Die TOP 5 der besten liegenden Holzspalter ᐅ Unser Vergleich 2019

5 liegende Holzspalter im Vergleich

Atika ASP 5N-UG Brennholzspalter  301850, 5 t
AL-KO Holzspalter KHS 5204 (2200 Watt Motorleistung, 5 t max. Spaltdruck, 52 cm max. Spaltlänge, mit 2-Hand-Sicherheits-Bedienung, ideal für Kaminholz)
STAHLMANN Holzspalter 7 Tonnen / 520mm liegend inkl. Spaltkreuz + Tisch ! mit stufenlos verstellbaren Spaltweg bis max. 520 mm! TÜV/CE zertifiziert!
Scheppach 430431 Hydraulikspalter HL450, 1.5 Kw, 230V/50 Hz
Güde 94698 Holzspalter Spalty W 370/4 T
Produktname
Atika ASP 5 N UG
AL-KO KHS 5204
Stahlmann 1440
Scheppach HL450
Güde Spalty W 370/4T
Bewertung
4.6 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.2 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Elektro
Elektro
Elektro
Elektro
Spaltkraft
5 t
5 t
7 t
4 t
4 t
Leistung
2,2 kW
2,2 kW
2,2 kW
1,5 kW
1,5 kW
Spannung
230 V
230 V
230 V
230 V
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
k.A.
k.A.
k.A.
4 cm/s
4 cm/s
Rücklaufgeschwindigeit
k.A.
k.A.
k.A.
6 cm/s
6 cm/s
max. Holzlänge
520 mm
520 mm
520 mm
370 mm
370 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
250 mm
250 mm
250 mm
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder, Gestell
Räder, Gestell
Räder, Gestell
Räder
Räder
Maße
950x500x280 mm
1090x282x504 mm
940x270x510 mm
770x206x460 mm
785x785x275 mm
Gewicht
43 kg
53 kg
48 kg
40 kg
39 kg
Lautstärke
81 dB
86 dB
90 dB
88 dB
89 dB
Preis
248,00 EUR
374,00 EUR
299,90 EUR
242,76 EUR
389,06 EUR
Atika ASP 5N-UG Brennholzspalter  301850, 5 t
Produktname
Atika ASP 5 N UG
Bewertung
4.6 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
5 t
Leistung
2,2 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
k.A.
Rücklaufgeschwindigeit
k.A.
max. Holzlänge
520 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder, Gestell
Maße
950x500x280 mm
Gewicht
43 kg
Lautstärke
81 dB
Preis
248,00 EUR
AL-KO Holzspalter KHS 5204 (2200 Watt Motorleistung, 5 t max. Spaltdruck, 52 cm max. Spaltlänge, mit 2-Hand-Sicherheits-Bedienung, ideal für Kaminholz)
Produktname
AL-KO KHS 5204
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
5 t
Leistung
2,2 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
k.A.
Rücklaufgeschwindigeit
k.A.
max. Holzlänge
520 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder, Gestell
Maße
1090x282x504 mm
Gewicht
53 kg
Lautstärke
86 dB
Preis
374,00 EUR
STAHLMANN Holzspalter 7 Tonnen / 520mm liegend inkl. Spaltkreuz + Tisch ! mit stufenlos verstellbaren Spaltweg bis max. 520 mm! TÜV/CE zertifiziert!
Produktname
Stahlmann 1440
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
7 t
Leistung
2,2 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
k.A.
Rücklaufgeschwindigeit
k.A.
max. Holzlänge
520 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder, Gestell
Maße
940x270x510 mm
Gewicht
48 kg
Lautstärke
90 dB
Preis
299,90 EUR
Scheppach 430431 Hydraulikspalter HL450, 1.5 Kw, 230V/50 Hz
Produktname
Scheppach HL450
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
4 t
Leistung
1,5 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
4 cm/s
Rücklaufgeschwindigeit
6 cm/s
max. Holzlänge
370 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder
Maße
770x206x460 mm
Gewicht
40 kg
Lautstärke
88 dB
Preis
242,76 EUR
Güde 94698 Holzspalter Spalty W 370/4 T
Produktname
Güde Spalty W 370/4T
Bewertung
4.2 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
4 t
Leistung
1,5 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
4 cm/s
Rücklaufgeschwindigeit
6 cm/s
max. Holzlänge
370 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder
Maße
785x785x275 mm
Gewicht
39 kg
Lautstärke
89 dB
Preis
389,06 EUR

Ihr genießt hin und wieder ein Kamin- oder Lagerfeuer und habt dafür mal wieder eine Ladung Brennholz angeliefert bekommen? Dann freut ihr euch wahrscheinlich schon über die wohltuende Wärme, die es angezündet verbreitet und denkt lieber nicht so viel über die Arbeit nach, mit dem Brennholz verbunden ist.

Denn Holz ist immer noch eine sehr weit verbreitete Brennquelle – so nutzen z.B. mehr als eine Million Haushalte deutschlandweit Holzheizungen. Bevor man es aber genießen kann, muss man einiges mit ihm tun. Besonders günstiges Waldholz kommt meist fast unbehandelt daher. Ihr müsst es also vorher zurechtschneiden und trocknen lassen, bevor es den Weg in die Feuerstelle finden kann.

Wenn ihr nicht jeden Tag heizt, habt ihr vielleicht einen besonderen Ort in eurem Garten, wo ihr das Holz dann mit der Axt in seine Kleinteile zerhackt. Spätestens nach den ersten Stämmen, die ihr so zerkleinert habt, werdet ihr euch wahrscheinlich wünschen, eine komfortablere Möglichkeit zu haben.

Und die gibt es: Denn mittlerweile müssen auch Kleinverbraucher nicht mehr zur Axt greifen – es gibt auch viele ziemlich kleine und erschwingliche Holzspalter, die euch das Leben deutlich erleichtern können! Denn sogenannte liegende Spalter sind nicht nur sehr kompakt, sondern mittlerweile auch so erschwinglich, dass sie sich eigentlich jeder leisten kann!

Ihr wollt mehr über diese motorisierten Helfer wissen? Kein Problem! Im Folgenden erkläre ich euch nämlich, wie ein Holzspalter eigentlich funktioniert. Und wenn ihr glaubt, dass euch ein derartiger Helfer im Garten fehlt, dann habe ich noch mehr Infos für euch. Ihr erfahrt dann nämlich nicht nur, worauf ihr beim Kauf achten solltet, ich stelle euch außerdem noch meine persönliche Top 5 der liegenden Holzspalter vor!

Wenn ihr an Holzspalter denkt, dann denkt ihr vielleicht immer noch an riesige, kegelförmige Ungetümer, die es eigentlich nur in der Land- und Forstwirtschaft gibt. Doch der Markt hat sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt: Die Geräte sind nicht nur sicherer, sondern auch vielfältiger geworden!

Dies bedeutet: Holzspalter sind nicht mehr nur Profis vorbehalten! Für diejenigen unter euch, die wirklich auf viel Holz angewiesen sind, gibt es mittlerweile erstaunlich bezahlbare, jedoch auch ziemlich große stehende Spalter. Eine gute Investition für jeden, der so etwas braucht. Für einen Gelegenheitsnutzer, der z.B. nur hin und wieder mal günstiges Waldbrennholz für den Kamin zurechtschneiden möchte, sind diese Geräte aber doch etwas überkandidelt.

Aber das bedeutet zum Glück nicht, dass ihr als Hobby-Holzhacker weiter eure Muskeln überbeanspruchen müsst: Denn für solche Fälle gibt es liegende Spalter! Dies sind kleine, kompakte Geräte, die mehr Druck auf das Holz ausüben als ein Mensch jemals leisten könnte und dennoch sehr platzsparend und bezahlbar sind.

So könnt ihr die Arbeitszeit, die ihr früher mit der Axt oder vielleicht auch mit einem Handspalter verbracht habt, viel sinnvoller für schönere Dinge nutzen. Dabei funktionieren diese Geräte ähnlich wie große stehende Spalter. Wie genau, erkläre ich euch in den folgenden Zeilen.

Wie funktioniert ein liegender Holzspalter?

Der Name sagt es ja schon: Bei einem liegenden Holzspalter legt ihr die zu bearbeitenden Holzstücke in das Gerät hinein. Anders als bei stehenden Geräten, bei denen das Holz von oben nach unten gespalten wird, geschieht dies hier seitlich. Ein Stempel schiebt das Holz hier in einen Spaltkeil.

Und dabei wirken Riesenkräfte: Denn diese Keile setzen das Holz im wahrsten Sinne des Wortes unter Druck. Die Kraft von mehreren Tonnen Gewicht drückt dann so lange auf den Stamm, bis er nicht mehr standhält: Er wird dann in zwei Teile (mit einem Spaltkreuz könnt ihr das Holz sogar vierteln) zerborsten, so dass diese dann schneller trocknen und als Brennholz verwendet werden können.

Und was sorgt für diesen Druck? In den meisten Fällen sind es Hydraulikmotoren. Diese – bei liegenden Spaltern sind es meist Elektromotoren – setzen Hydrauliköl in Bewegung. Dieses Öl wirkt dann auf die Zylinder ein, von wo aus die Kraft an Spaltstempel und -keil weitergeleitet wird.

Die Holzspalter von Atika ASP 4 / 5N. (Quelle: Youtube.com ATIKA GmbH)

Das hört sich alles nicht ganz ungefährlich an, oder? Und es stimmt – in der Vergangenheit hat es immer wieder Unfälle mit Holzspaltern gegeben. Deshalb wurden die Sicherheitsvorkehrungen so verstärkt, dass bei sachgemäßer Betätigung eigentlich keine Probleme auftreten sollten: So arbeiten moderne Spalter nach dem Zwei-Hände-Prinzip, ihr müsst das Gerät also mit beiden Händen bedienen, damit der Motor arbeiten kann.

Nichtsdestotrotz solltet ihr beim Holzspalten immer auf eure Sicherheit achten: Befolgt also genau die Sicherheitshinweise, arbeitet immer allein, lasst besonders Kinder nicht an das Gerät und achtet auf angemessene Schutzkleidung – dann dürfte euch bei der Arbeit nichts passieren.

Nun habe ich ja schon erwähnt, dass es unterschiedliche Spalterarten gibt: Neben Holzspaltern, die liegend betrieben werden, gibt es auch sogenannte stehende Modelle. Für den Hobby- und Heimgebrauch setzen viele auf liegende Spalter und das hat auch seine guten Gründe: Diese Variante hat nämlich einige Vorteile.

Die Vorteile

Sehr kompakt

Wenn ihr zu Hause nur begrenzten Platz zur Verfügung habt, dann sollte ein liegender Spalter die erste Wahl für euch sein: Denn diese nehmen um einiges weniger Fläche weg als stehende Geräte! Liegende Holzspalter sind deshalb perfekt für den gelegentlichen Heimgebrauch geeignet.

Mit handelsüblichem Strom bedienbar

Stehende Holzspalter werden normalerweise mit einem Zapfwellen-, Elektro- oder Benzinmotor betrieben. Sehr viele E-Geräte benötigen dabei ein 400 Volt Starkstromkabel, was ziemlich aufwendig ist und auch ans Geld gehen kann. Bei der Mehrzahl der Liegenden habt ihr diese Problem nicht: Sie funktionieren mit einem handelsüblichen 230 Volt Anschluss, so dass ihr euer Gerät einfach an die Steckdose anschließen und loslegen könnt!

Ziemlich leise

Holzspalter können eine große Bereicherung sein, aber auch die Ohren eurer Mitbewohner und Nachbarn ziemlich strapazieren: Ein leistungsstarker Benzinmotor überschreitet oft locker die 110 Dezibel Marke, was auf Dauer schon zu Problemen führen kann. Wenn ihr in einer hellhörigen Nachbarschaft wohnt, dann kann es deshalb Sinn machen, zu einem liegenden Gerät zu greifen: Mit Lärmbelastungen zwischen 80 und 90 Dezibel gehören diese nämlich zu den leisesten Spaltern!

Niedrige Anschaffungskosten

Wenn ihr zunächst auf den Preis schielt, dann werdet ihr feststellen, dass liegende Holzspalter zu den günstigeren Geräten gehören. Im Vergleich zu stehenden Modellen lohnt sich ein Kauf also auch dann, wenn euer Budget eher gering ist.

Die Nachteile

Geringe Spaltkraft

Bei allen Vorteilen haben liegende Holzspalter aber auch einige Nachteile: Zum einen sind diese Geräte doch um einiges leistungsschwächer als die stehende Konkurrenz: Die Spaltkraft liegt meist im einstelligen Tonnenbereich. Bei gelegentlicher Nutzung weicherer Holzsorten ist dies noch tolerabel, wenn ihr aber große Mengen an Hartholz spalten wollt, werdet ihr schnell feststellen, dass ein Liegender dann doch schnell an die Grenzen kommt.

Nur für kleines Holz geeignet

Konstruktionsbedingt ist das Holz, das ihr mit einem liegenden Gerät spalten könnt, um einiges kürzer als bei stehenden Holzspaltern: Während letztere auch Längen von über einem Meter problemlos bewältigen können, ist bei liegenden Modellen meist bei etwa 50 Zentimetern Schluss. Bei größeren Stücken müsst ihr also vorarbeiten und das Holz z.B. mit einer Kettensäge zurechtschneiden. Wenn ihr wirklich auf eine Holzheizung angewiesen seid, kann dies schnell zu einer zeitraubenden Arbeit werden: Für den täglichen Gebrauch macht es meiner Meinung nach deshalb mehr Sinn, in leistungsstärkere Geräte zu investieren.

Worauf sollte man beim Kauf eines liegenden Holzspalters achten?

Da haben wir ja schon einiges gelernt: Liegende Holzspalter sind eher für gelegentliche Nutzer gedacht, während stehende Geräte bei der tagtäglichen Nutzung die Nase vorne haben. Wenn ihr also keine Holzheizung habt, sondern eher euren Kamin oder euer Lagerfeuer hin und wieder bestücken wollt, dann sollte ein liegendes Gerät gute Dienste erweisen.

Doch bei den vielen Modellen, die um Kunden buhlen, stellt sich natürlich eine Frage: Was macht für mich einen guten Holzspalter aus? Denn je nachdem, wie ihr euer Gerät nutzen wollt, kommen ganz unterschiedliche Modelle in Frage. Um einen ersten groben Überblick zu bekommen, solltet ihr aber immer auf folgende Details achten:

Die Spaltkraft ist einer der wichtigsten Leistungswerte. Sie besagt, welche Kräfte auf das Holz einwirken, während es gespalten wird. Physikalisch wäre eigentlich die Einheit Kilonewton (kN) richtig, die meisten Hersteller geben die Kraft aber vereinfacht in Tonnen an: So bedeutet 5 Tonnen Spaltkraft, dass während des Prozesses umgerechnet 5.000 Kilo Gewicht auf das Holz wirken.

Je höher die Spaltkraft, desto schneller geht das Holzspalten. Besonders bei härterem Holz sollten viele Tonnen einwirken. Die meisten liegenden Spalter haben dabei eine Power zwischen 4 und 8 Tonnen.

Wenn ihr nur wenig Platz habt, dann spielen die Maße des Holzspalters eine wichtige Rolle: Denn es wäre schon tragisch, wenn ihr ihn auspackt und dann feststellt, dass ihr nicht mit ihm arbeiten könnt. Ihr solltet also schon im Vorfeld ausmessen, wieviel Platz ihr zur Verfügung habt und diesen bei der Kaufentscheidung berücksichtigen.

Aber auch bei der maximalen Holzlänge solltet ihr aufpassen: Wenn ihr eher kleines Holz angeliefert bekommt und ihr z.B. vorwiegend für den Kamin spaltet, dann dürften auch kurze Stücke von etwa 30 Zentimetern Länge euren Ansprüchen genügen. Solltet ihr aber richtig mit Holz heizen wollen, dann sollte die maximale Holzlänge schon eher ein halber Meter sein.

Liegende Holzspalter gehören zu den günstigsten Geräten auf dem Markt, doch manchmal kann schon der Komfort darunter leiden.

Für eine bessere Bewegbarkeit sind zwar fast alle Spalter mit kleinen Fortbewegungsrädern ausgerüstet. Wenn ihr euer Gerät so entgegennimmt, könnt ihr ihn zwar auf eurer Werkbank fixieren, ansonsten ist die Arbeit aber nicht so einfach.

Wenn ihr euren Spalter so komfortabel wie möglich nutzen wollt, solltet ihr deshalb auf zwei Dinge achten: Zum einen ist ein integriertes Spaltgestell von Vorteil. So könnt ihr euer Gerät unabhängig von einem festen Untergrund betreiben. Wenn ihr das Holz außerdem so komfortabel wie möglich brennfertig spalten wollt, empfehle ich euch zudem ein Spaltkreuz: Mit diesem könnt ihr das Holz nämlich sofort in handliche Viertel zerlegen! Manche Geräte werden bereits mit einer derartigen Vorrichtung ausgeliefert, bei anderen wiederum müsstet ihr es euch nachkaufen. 

Hier findet ihr einen tollen Spaltkreuz Überblick.

Die besten liegenden Holzspalter

Atika ASP 5N-UG Brennholzspalter  301850, 5 t
AL-KO Holzspalter KHS 5204 (2200 Watt Motorleistung, 5 t max. Spaltdruck, 52 cm max. Spaltlänge, mit 2-Hand-Sicherheits-Bedienung, ideal für Kaminholz)
STAHLMANN Holzspalter 7 Tonnen / 520mm liegend inkl. Spaltkreuz + Tisch ! mit stufenlos verstellbaren Spaltweg bis max. 520 mm! TÜV/CE zertifiziert!
Scheppach 430431 Hydraulikspalter HL450, 1.5 Kw, 230V/50 Hz
Güde 94698 Holzspalter Spalty W 370/4 T
Produktname
Atika ASP 5 N UG
AL-KO KHS 5204
Stahlmann 1440
Scheppach HL450
Güde Spalty W 370/4T
Bewertung
4.6 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.2 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Elektro
Elektro
Elektro
Elektro
Spaltkraft
5 t
5 t
7 t
4 t
4 t
Leistung
2,2 kW
2,2 kW
2,2 kW
1,5 kW
1,5 kW
Spannung
230 V
230 V
230 V
230 V
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
k.A.
k.A.
k.A.
4 cm/s
4 cm/s
Rücklaufgeschwindigeit
k.A.
k.A.
k.A.
6 cm/s
6 cm/s
max. Holzlänge
520 mm
520 mm
520 mm
370 mm
370 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
250 mm
250 mm
250 mm
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder, Gestell
Räder, Gestell
Räder, Gestell
Räder
Räder
Maße
950x500x280 mm
1090x282x504 mm
940x270x510 mm
770x206x460 mm
785x785x275 mm
Gewicht
43 kg
53 kg
48 kg
40 kg
39 kg
Lautstärke
81 dB
86 dB
90 dB
88 dB
89 dB
Preis
248,00 EUR
374,00 EUR
299,90 EUR
242,76 EUR
389,06 EUR
Atika ASP 5N-UG Brennholzspalter  301850, 5 t
Produktname
Atika ASP 5 N UG
Bewertung
4.6 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
5 t
Leistung
2,2 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
k.A.
Rücklaufgeschwindigeit
k.A.
max. Holzlänge
520 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder, Gestell
Maße
950x500x280 mm
Gewicht
43 kg
Lautstärke
81 dB
Preis
248,00 EUR
AL-KO Holzspalter KHS 5204 (2200 Watt Motorleistung, 5 t max. Spaltdruck, 52 cm max. Spaltlänge, mit 2-Hand-Sicherheits-Bedienung, ideal für Kaminholz)
Produktname
AL-KO KHS 5204
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
5 t
Leistung
2,2 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
k.A.
Rücklaufgeschwindigeit
k.A.
max. Holzlänge
520 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder, Gestell
Maße
1090x282x504 mm
Gewicht
53 kg
Lautstärke
86 dB
Preis
374,00 EUR
STAHLMANN Holzspalter 7 Tonnen / 520mm liegend inkl. Spaltkreuz + Tisch ! mit stufenlos verstellbaren Spaltweg bis max. 520 mm! TÜV/CE zertifiziert!
Produktname
Stahlmann 1440
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
7 t
Leistung
2,2 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
k.A.
Rücklaufgeschwindigeit
k.A.
max. Holzlänge
520 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder, Gestell
Maße
940x270x510 mm
Gewicht
48 kg
Lautstärke
90 dB
Preis
299,90 EUR
Scheppach 430431 Hydraulikspalter HL450, 1.5 Kw, 230V/50 Hz
Produktname
Scheppach HL450
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
4 t
Leistung
1,5 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
4 cm/s
Rücklaufgeschwindigeit
6 cm/s
max. Holzlänge
370 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder
Maße
770x206x460 mm
Gewicht
40 kg
Lautstärke
88 dB
Preis
242,76 EUR
Güde 94698 Holzspalter Spalty W 370/4 T
Produktname
Güde Spalty W 370/4T
Bewertung
4.2 out of 5 stars
Antrieb
Elektro
Spaltkraft
4 t
Leistung
1,5 kW
Spannung
230 V
Vorlaufgeschwindigkeit
4 cm/s
Rücklaufgeschwindigeit
6 cm/s
max. Holzlänge
370 mm
max. Holzdurchmesser
250 mm
Spaltkreuz enthalten?
Extras
Räder
Maße
785x785x275 mm
Gewicht
39 kg
Lautstärke
89 dB
Preis
389,06 EUR

Wenn es um liegende Holzspalter geht, könnt ihr zum Glück viel auf dem Markt stöbern, denn fast alle Hersteller bieten derartige Geräte an. Dies hat aber auch den Nachteil, dass die Suche doch ziemlich lang werden kann. Um euch ein bisschen beim Kauf zu unterstützen, habe ich mir daher die 5 besten liegenden Holzspalter, die ich finden konnte, etwas genauer angesehen. So könnt ihr die Modelle mit all ihren Vor- und Nachteilen besser vergleichen und dann eine für euch sinnvolle Entscheidung treffen.

Atika ASP 5 N UG

Wenn ihr einen liegenden Spalter sucht, der ordentlich arbeitet und besonders für zu Hause geeignet ist, dann ist der ASP 5 N von Atika eine gute Allround-Lösung. Mit 5 Tonnen bringt der 2200 Watt E-Motor dieses Spalters nämlich ordentlich Leistung, um problemlos das übliche Kaminholz schnell und zuverlässig zu spalten. Besonders empfehlenswert ist dabei die komfortable Variante ASP 5N UG mit Arbeitsgestell, ihr könnt ihn euch aber auch als ASP 5 N ohne großen Schnickschnack kaufen. Nur um ein Spaltkreuz müsst ihr euch leider zusätzlich kümmern.

Hier sind alle Atika Holzspalter auf einen Blick.

Ein großer Vorteil des ASP 5 N ist sein sehr leiser Motor: Bei voller Leistung schallt er gerade einmal 81 Dezibel aus – ihr könnt also problemlos mit ihm arbeiten, ohne dass ihr eure Nachbarn zu sehr stören würdet! Für den Heimgebrauch ist der ASP 5 N somit eine gute Kompaktlösung, mit der ihr besonders dann eure Freude haben solltet, wenn ihr regelmäßig, aber nicht täglich Holz spaltet. Ihr glaubt, dass es das ist, was ihr sucht? Dann könnt ihr den Atika hier zum Bestpreis bestellen!

Positiv

  • gute Spaltleistung
  • mit Gestell
  • sehr leise

Negativ

  • kein Spaltkreuz enthalten

AL-KO KHS 5204

Oder mögt ihr es noch komfortabler? Wenn ihr einen kompletten Arbeitsplatz für euer Holz einrichten wollt, dann macht es auch Sinn, sich den KHS 5204 des bekannten Holzspezialisten AL-KO etwas genauer anzusehen.

Der 2,2 Kilowatt Elektromotor leistet hier gute Dienste: Bis zu 5 Tonnen Spaltkraft sind, wenn ihr nicht jeden Tag Unmengen an Hartholz generieren wollt, ein sehr guter Wert. Zwar gehört dieses Modell zu den eher schweren Vertretern seiner Art, als stationärer Arbeitsplatz eignet er sich aber aufgrund seines integrierten Gestells hervorragend. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob ihr etwas größer oder kleiner seid: Der KHS 5204 ist nämlich höhenverstellbar, so dass ihr euren Rücken schonen könnt.

Allerdings solltet ihr in eurem Budget schon etwas mehr einplanen, denn der AL-KO gehört eher zu den teureren seiner Leistungsklasse. Wenn ihr wirklichen Komfort haben möchtet, solltet ihr zudem noch in ein zusätzliches Spaltkreuz investieren. Dies lohnt sich aber, denn komplett ausgestattet bietet der KHS 5204 ein wirklich angenehmes Arbeiten!

Positiv

  • gute Spaltkraft
  • mit Gestell
  • Arbeitshöhe frei einstellbar

Negativ

  • kein Spaltkreuz enthalten
  • etwas schwer
  • ziemlich teuer

Stahlmann 1440

Für einen liegenden Spalter sind 5 Tonnen ein ziemlich guter Wert – doch wenn ihr regelmäßiger mit schwierigem Holz hantiert kann das doch zu wenig sein. Dann braucht es ein bisschen mehr Kraft, die z.B. der Stahlmann 1440 bereitstellt.

Denn dieser kleine Kraftprotz sorgt für das Mehr an Leistung, das ihr in einem solchen Fall braucht: Der 2,2 Kilowatt Motor sorgt nämlich für einen Druck von guten 7 Tonnen, so dass auch schwierigere und dickere Holzstücke ohne Nachjustieren in seine Einzelteile zerlegt werden können! Und das mit den Einzelteilen meine ich wörtlich, denn erfreulicherweise spendiert Stahlmann zum Lieferumfang auch noch gleich ein Spaltkreuz hinzu.

Etwas schwierig gestaltet sich hingegen der Zusammenbau. Hier gilt es, die Anleitung gut zu lesen, damit man sich nicht dabei verzettelt. Obwohl die Montage etwas länger dauern kann, ist das Endprodukt aber ziemlich angenehm. Denn das integrierte Gestell sorgt für  zusätzlichen Komfort.

Die 7 Tonnen Spaltkraft kann man leider auch aus dem Stahlmann raushören – mit etwa 90 Dezibel gehört er doch zu den lauteren Liegenden. Doch wenn ihr die Zusatzspaltkraft braucht, ist dies wohl nur ein kleines Manko. Denn mit dem 1440 könnt ihr fast wie die Profis arbeiten.

Positiv

  • sehr große Spaltkraft
  • mit Spaltkreuz
  • Gestell enthalten

Negativ

  • Aufbau etwas schwierig
  • ziemlich laut

Scheppach HL450

Aber es kann auch sein, dass euch eher nach einem günstigen Holzspalter ist. Wenn ihr wenig ausgeben könnt oder wollt und dennoch Qualität sucht, dann dürfte der HL450 von Scheppach eher etwas für euch sein.

Hierbei handelt es sich wirklich um den kleinsten Spalter der bekannten Marke. Sein Motor leistet 1,5 Kilowatt, was zwar eure Stromrechnung freuen dürfte, aber für dickes Holz doch etwas wenig ist: Die Spaltkraft von gerade mal 4 Tonnen ist nämlich eher im unteren Bereich von liegenden Geräten angesiedelt.

Alle Scheppach Spalter findest Du hier.

Größentechnisch gehört der HL450 ebenfalls zu den kleineren Modellen. Dies bedeutet, dass ihr ihn zwar fast überall aufstellen könnt, allerdings ist er auch nur für vergleichsweise kurze Holzstücke von maximal 37 Zentimetern zu gebrauchen. Somit eignet er sich zwar gut für gelegentliches Kaminholzspalten, eine ganze Heizung würde ich mit ihm aber eher nicht füllen wollen.

Wenn ihr also als Gelegenheitsnutzer von der Axt wegkommen wollt, ist der Scheppach eine gute Wahl. Denn auch der Preis spricht für ihn – er gehört zu den günstigsten motorbetriebenen Spaltern, die überhaupt erhältlich sind! Dann kauft ihr aber auch wirklich nur das Nötigste: Ein Spaltkreuz fehlt leider ebensowenig wie eine Gestellerweiterung.

Positiv

  • Sehr kompakt
  • stromsparend
  • günstiger Preis

Negativ

  • etwas geringe Spaltleistung
  • nur für sehr kurzes Holz verwendbar
  • nicht mit Gestell/Spaltkreuz erhältlich

Güde Spalty W 370/4T

Spalter von Güde mit Holz

Der Spalty von Güde ist eine weitere Möglichkeit, mit kleinen Schritten Holz zu spalten. Hinter diesem niedlichen Namen verbirgt sich das Einstiegsmodell der sehr beliebten Marke Güde, die ansonsten eher im Hochleistungssegment anzutreffen ist.

Wie beim Scheppach handelt es sich hier auch um einen sogenannten Kurzholzspalter. Er ist also nur für kleine Teile von bis zu 37 Zentimetern ausgelegt, wenn ihr längeres Holz habt, müsst ihr es also vorbearbeiten. Wenn ihr das Holz eher als Hobby nutzt, sollte dies auch kein Problem sein, bei der tagtäglichen Arbeit kann dies allerdings sehr störend sein.

Das Angebot von Güde Holzspaltern gibt es hier.

Ähnliches lässt sich auch zur Leistung sagen: Der kleine 1,5 Kilowatt Motor ist zwar sehr stromsparend und zuverlässig, bringt aber nicht die Top-Spaltkraft4 Tonnen ist hier das Maximum. Positiv ist allerdings die Verarbeitung, hier merkt man, dass der kleine Spalty aus einer großen Familie kommt. Obwohl er nur 39 Kilo wiegt, ist er so massiv verarbeitet, dass ihr euch um sein Wohlbefinden wohl keine Sorgen machen müsst!

Der kleine Spalty W 370 ist also eine gute Möglichkeit, ohne viel Schnickschnack in die Welt der liegenden Holzspalter einzusteigen. Allerdings dürft ihr nicht zu viel von ihm erwarten, denn auch Spaltkreuz oder Gestellunterlage sind nicht enthalten.

Positiv

  • sehr klein und leicht
  • geringer Energieverbrauch
  • sehr stabil

Negativ

  • längeres Holz muss vorgeschnitten werden
  • etwas geringe Leistung
  • ohne Spaltkreuz oder Gestell

Für mich der beste liegende Holzspalter

Der beste liegende Holzspalter ist für mich der ASP 5 N UG von Atika, da er ein sehr gutes und leistungsfähiges Gesamtpaket bietet: 

Mit 5 Tonnen Spaltkraft ist er für den Heimgebrauch gut dimensioniert, der zuverlässige Motor überzeugt besonders durch seine Lautstärke: Denn so leise wie mit ihm werdet ihr wohl nur mit der Hand arbeiten können!

Fazit

Holzspalter sind etwas für Profis und für den Heimgebrauch gibt es die Axt? Zum Glück ist dem nicht mehr so! 

Denn dank fortschreitender Technik dürfen jetzt auch Gelegenheitsnutzer motorisierte Hilfe bei der Verarbeitung ihres Brennholzes in Anspruch nehmen: Liegende Holzspalter sind dabei zwar nicht die leistungsfähigsten Geräte, dürften aber für die meisten Gelegenheitsnutzer unter euch vollkommen ausreichen. 

Besonders bei kurzen und dünnen Holzstücken können diese günstigen Modelle ihr Können unter Beweis stellen.

Quellen:

  1. Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, ob ihr eher einen stehenden oder liegenden Spalter gebrauchen könnt, dann hat der Profi-Anbieter Vielitz eine kleine Entscheidungshilfe für euch.
  2. Ihr habt euch noch nie so sehr mit Brennholz auseinandergesetzt? Dann könnten euch diese wertvollen Tipps von AL-KO, der Firma, die u.a. hinter dem KHS 5204 steckt, weiterhelfen.
  3. Auch bei liegenden Spaltern gilt: Die Sicherheit ist das Wichtigste. Die Gewerbeaufsicht Oberbayerns hat zusammengefasst, was ihr dabei beachten müsst.

Schreibe einen Kommentar