Gemüse

Kohlrabi vergeilt: 4 Ursachen & was Du tun dagegen kannst

AKTUALISIERT AM:

Artikel teilen:

Die beliebte Gemüsesorte Kohlrabi ist ziemlich leicht im eigenen Garten anzubauen. Vor allem, wenn Du Dich an unsere Ratschläge über den Anbau und die Pflege auf unserer Seite hältst, dann kann kaum etwas schiefgehen.

Wenn Du Deine Kohlrabi-Setzlinge aus Samen ziehen willst, kann es passieren, dass Dir bereits die jungen Pflänzchen vergeilen. In der Fachsprache heißt das Etiolement.

In unserem diesem Artikel zeigen wir Dir, was „vergeilen“ bedeutet, warum es bei Kohlrabi passiert und was Du dagegen tun kannst.

4 Gründe & Lösungen, wenn Kohlrabi vergeilt

Damit Du entsprechende Gegenmaßnahmen treffen kannst, musst Du zuerst einmal wissen, warum Deine Kohlrabi-Pflanzen vergeilten.

1. Nicht hell genug

Wenn den jungen Kohlrabipflanzen während ihres Wachstums Licht fehlt, versuchen sie durch beschleunigtes Wachstum so schnell wie möglich dem Licht entgegenzustreben.

Als Folge vergeilen die Pflanzen.

Lösung: Sorge für mehr Licht

Wenn die Pflanze an akutem Lichtmangel leidet, solltest Du sie so nahe wie möglich an ein Fenster stellen oder suche für sie einen anderen hellen Standort. Möglicherweise kannst Du mit einer Pflanzenlampe für das nötige Licht sorgen.

Mehr Informationen über Pflanzenlampen findest Du auf unserer Seite:

>> LED Pflanzenlampen Test Die besten Lampen zur Pflanzenanzucht

Du solltest mit dem Vorziehen der Kohlrabi nicht zu früh anfangen. Mein Tipp: Nicht vor Ende Februar mit der Vorzucht beginnen, denn ab dann werden die Tage länger und die Pflanze bekommt auch auf der Fensterbank mehr Licht.

2. Zu warm

Planting of white kohlrabi seedlings  into reusable plastic tray on  wooden table. Sprouts of cabbage  kohlrabi cultivated  at home from seeds

Auch ein zu warmer Standort während des Wachstums kann die Pflanzen dazu bringen, schnell in die Höhe zu wachsen.

Zu warm ist alles über 21 °C. Nachts mögen sie dann sogar noch niedrigere Temperaturen von idealerweise 7 bis 12 °C.

Lösung: Die richtige Temperatur

Während der Keimung benötigt Kohlrabi zwischen 18 und 21 °C

Für die Anzucht der Jung-Pflanzen sollte die Temperatur mindestens 10 °C aber maximal 21°C betragen.

3. Ausgepflanzte Setzlinge stehen zu eng zusammen

Young kohlrabi nurseling plants - ready to be planted into ground. Spring gardening.

Wenn die Setzlinge im Beet zu eng zusammengesetzt werden, kann dasselbe Problem entstehen. Sie konkurrieren gegenseitig um das Licht und beschleunigen ihr Wachstum, um es so schnell wie möglich zu erreichen.

Lösung: Mehr Abstand

Sorge beim Auspflanzen Deiner Setzlinge dafür, dass sie ausreichend Abstand zueinander haben.

Der ideale Pflanzabstand für Kohlrabi-Pflanzen liegt zwischen 30 und 50 Zentimeter je nach Sorte.

Diese Information ist meist auf der Samenpackung vom Hersteller angegeben. Ist das nicht der Fall, lass lieber etwas mehr Abstand als zu wenig. Deine Pflanzen werden es Dir danken.

4. Die Erde ist zu nährstoffreich

Vor allem zu viel Stickstoff in der Anzuchterde oder in der Erde des späteren Beetes verursacht zu schnelles Wachstum bei der Pflanze.

Stickstoff ist zwar notwendig für das Wachstum von Pflanzen, doch zu viel davon verursacht eine Vergeilung.

Lösung: Nutze magere Anzuchterde

Du solltest unbedingt darauf achten, dass weder Deine Anzuchterde noch die Erde, in die die Kohlrabi-Pflanzen später gepflanzt werden, zu viel Stickstoff enthält.

Zu viel Stickstoff in der Erde verursacht ein zu schnelles Wachstum der Pflanzen, was zu Vergeilen führt.

Nutze daher nährstoffarme Anzuchterde oder Kokoserde.

Was passiert, wenn Kohlrabi-Pflanzen vergeilen?

Vergeilte Kohlrabi-Pflanzen entwickeln lange, dünne Stängel, die schwach sind und leicht brechen können. Die Qualität und der Ertrag der Ernte leiden, da die Energie in die Stängelverlängerung statt in die Entwicklung des essbaren Teils fließt.

Vergeilung erhöht auch die Anfälligkeit für Schädlinge und Krankheiten.

Anzeichen für schlechtes Kohlrabi Wachstum

An den folgenden Anzeichen erkennst Du, dass Deine Kohlrabi-Pflanzen kein normales Wachstum haben, sondern vergeilten:

  • Sie wachsen unnatürlich schnell und die Höhe und ihre Stängel sind lang und dünn.
  • Die Blätter der Pflanzen sind ziemlich klein.
  • Die Pflanzen haben einen Mangel an Chlorophyll und die Blätter sehen blassgelb oder bräunlich aus.
  • Die Wurzeln wachsen nicht richtig.
  • Die Knolle entwickelt sich sehr langsam oder überhaupt nicht.

Ist Geilwuchs bei Kohlrabi-Pflanzen ein Problem?

Durch den schnellen Wuchs in die Höhe werden die Stängel dünn und können leicht brechen. Außerdem ist die Pflanze anfälliger gegen Witterungseinflüsse und Schädlinge.

Es ist ratsam, zu stark vergeilte Kohlrabi-Pflanzen zu entsorgen und erneut welche unter den passenden Bedingungen vorzuziehen.

Ab April kann Kohlrabi ins Freiland gesät werden, wo er dann die idealen Wachstumsbedingungen vorfindet. Allerdings sollten die Pflanzen vor Nachtfrost mit einem Vlies geschützt werden, das dann über Tag bei höheren Temperaturen leicht entfernt werden kann.

Unterschied vergeilte & normale Pflanze

Das Gewebe von Pflanzen, die ausreichend Licht während ihres Wachstums erhalten haben, ist holzig, zäh und kraftvoll und kann Wind und Wetter besser widerstehen.

Das Gewebe von vergeilten Pflanzen hingegen ist weich, biegsam und schlaff und kann bei Wind, Berührung durch Tiere oder ähnliches leicht abknicken.

Kann man vergeilte Kohlrabi-Pflanzen retten?

Zuerst einmal solltest Du, um das Höhenwachstum zu stoppen, Deine Pflanzen in der Sonne platzieren.

Haben sich die Pflanzen bereits in die Höhe gestreckt, kannst Du ihre Stängel mit Holzstäben oder -pflöcken fixieren und sie so stabilisieren.

Wenn sie dann ausreichend Licht bekommen, werden sie sich höchst wahrscheinlich erholen und zu einem gesunden Wachstum zurückkehren.

Lerne Garten.

Praktische Garten- & Gemüseanbautipps direkt in Deine Inbox.

Foto des Autors

Es gibt kaum etwas Befriedigenderes für mich, als nach einem langen Tag im Garten die Erde unter meinen Fingernägeln zu spüren. Mein Garten ist mein Ruhepol, meine Kreativwerkstatt und manchmal auch mein kleines Chaos. Bei „Pflanzentanzen“ teile ich all die kleinen Freuden und Herausforderungen, die das Gärtnern mit sich bringt. Bist du bereit, mit mir auf diese grüne Reise zu gehen?

Folge uns auf:

Schreibe einen Kommentar