【ᐅ】Die besten LED Grow Lampen im Test & Vergleich || 2019

Die besten LED Pflanzenlampen im Test & Vergleich

Wer nicht nur im Garten seine Kräuter und sein Gemüse anpflanzen möchte und außerdem ganz unabhängig von Wind und Wetter sein will, der kommt um eines nicht herum: Pflanzenlampen. Und wer keine horrende Stromrechnung haben möchte, dem lege ich wärmstens ans Herz zu einer LED Pflanzenlampe zu greifen. Außerdem hält die gute Funzel auch noch viel länger als z.B. eine Natriumdampflampe (eine Lampe, die auch sehr gerne beim Indoor Growen verwendet wird).

Im Folgenden stelle ich die wichtigsten LED Lampen einmal vor und gebe euch einen praktischen Vergleich, damit ihr wisst, was es zur Zeit zu kaufen gibt und welche Produkte sich lohnen. Viel Spaß!

Die Technik von LED Pflanzenlampen hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Zum einen liegt es natürlich daran, dass LED Lampen generell viel besser als noch vor einigen Jahren sind. Man findet sie zurecht immer öfters in Haushalten (ich hoffe auch Du bist umgestiegen, denn Du wirst Dich wundern, wie viel Strom Du dadurch sparst…).

Wer jetzt sagt “LED Lampen machen total hässliches Licht!!” dem muss ich widersprechen. Inzwischen gibt es nämlich sehr gute und auch schöne LEDs. Aber das ist ein anderes Thema, womit wir uns vielleicht an anderer Stelle mal auseinandersetzen wollen. Zurück zu unseren Pflanzenlampen:

Pflanzenlampen haben sich rasant weiterentwickelt seit die ersten Bundesstaaten in Amerika den Verkauf von Cannabis legalisiert haben. Man hatte natürlich großes Interesse daran die Pflanzen möglichst günstig zu züchten und so wurde viel Geld in die Entwicklung von stromsparenden LED Pflanzenlichtern gesteckt.

Das Resultat? Tolle Indoor Pflanzenlampen für uns alle, mit denen wir nun auch endlich unsere Kräuter und Gemüse das ganze Jahr über growen können- Und das ohne Angst vor einer horrend hohen Stromrechnung haben zu müssen.

Wie funktioniert eine LED Grow Lampe?

Ich möchte jetzt hier keine wissenschaftliche Arbeit über die Funktionsweise von LED Lampen niederschreiben, aber es kann ja nie schaden, wenigstens ein paar oberflächliche Informationen rauszurücken (Wer es genau erfahren möchte, der schaut sich am besten untenstehendes Video vom YouTube Channel “Brainfaqk” an). 

Der Begriff LED steht für “Light emmiting Diode” oder zu Deutsch “Lichtemittierende Diode” (Glücklicher Zufall, dass die Kurzform im Englischen genauso ist, wie im Deutschen). Vor allem kennt man diese LEDs als kleine Lichter bei elektronischen Geräten, zum Beispiel als Standby Licht. Es verbraucht weitaus weniger Strom als eine Glühbirne, hat aber auch gleichzeitig eine viel geringere Lichtintensität und nur eine einzige Lichtfarbe. 

Video über die Funktionsweise von LEDs von Brainfaqk

 

Warum hat man also nicht schon viel früher zur LED als Pflanzenlampe gegriffen? Ganz einfach: Das Sonnenlicht beinhaltet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Lichtfarben. Das kann man mit einer einzelnen LED nicht nachbilden. Vielmehr bedarf es dafür einer ganzen Menge an vielen LEDs mit unterschiedlichen Lichtfarben. Außerdem braucht man natürlich auch eine Menge dieser kleinen Dioden, damit man überhaupt an die Lichtintensität einer herkömmlichen Glühbirne geschweige denn an das Sonnenlicht rankommt.

Aber genau das hat man in den letzten Jahren sehr gut umsetzen können und so gibt es inzwischen LED Grow Lampen, die das Sonnenlicht sehr gut nachbilden und sich hervorragend als Lampe für Pflanzen eignen.

Die Vorteile von Grow LEDs

Geringere Stromkosten

Die Vorteile von LEDs als Growlampe für Pflanzen liegen auf der Hand: Ihr Stromverbrauch ist deutlich geringer als bei Lampen wie zum Beispiel einer Natriumdampflampe, wenn man aufgrund der Ernte- und Wachstumsergebnissen einen Vergleich zieht. Wir sprechen hier von Ersparnissen von bis zu 70%. Ein ziemlich deutliches Ergebnis.

Längere Haltbarkeit

Nicht zuletzt sei die lange Haltbarkeit von LED Grow Lampen erwähnt: Auch in dieser Hinsicht können die neuen Pflanzenlichter punkten, denn sie halten bis zu 10x länger als eine ähnlich leistungsstarke NDL.

Deutlich niedrigere Temperaturen

Auf der anderen Seite entwickeln die Lampen nicht so viel Hitze wie herkömmliche Pflanzenlampen und haben damit ein geringeres Risiko für Brandgefahr. Wir sprechen hier von mehreren hundert Grad Celcius und der Gefahr Pflanzen mit den Lampen wirklich zu verbrennen. Nutzer von NDLs (Natriumdampflampen) werden wissen, wovon ich spreche.

Wer will sich da noch eine herkömmliche Pflanzenlampe besorgen?

Der "Nachteil" von LED Lampen

Anschaffungskosten

Natürlich möchte ich auch noch einen “Nachteil“: Die Anschaffungskosten für eine LED Pflanzenlampe ist um einiges höher als seine Konkurrenten. Allerdings, und deshalb habe ich es in Anführungszeichen geschrieben, führt die längere Haltbarkeit und der geringere Stromverbrauch bei gleichem Ergebnis dazu, dass man letztendlich weniger ausgibt, als bei einer NDL Lampe.

Worauf sollte man vor dem Kauf achten?

Wunderbar. Ich denke, wir  sehen glaube ich alle ein, dass sich der Kauf einer LED Lampe für das Heranzüchten von Pflänzchen daheim lohnt. Es gibt heutzutage, meiner Meinung nach, keine andere Lampe, die in Sachen Kosten/Leistung da mithalten kann.

Das führt uns aber auch direkt zu den nächsten berechtigen Fragen: Wie bewertet man eine LED Pflanzenlampe? Welches sind die wichtigsten Kriterien für einen LED Grow Lampen Test? Schließlich kann man nicht einfach nur nach Watt-Zahl oder nach Lumen gehen. Einfach nur nach dem Preis sowieso nicht.

Die wichtigsten Punkte, die es vor dem Kauf einer Lampe zu beachten gilt, werde ich im Folgenden einmal erläutern. Aufgepasst, denn keiner von uns will schließlich die Katze im Sack kaufen oder? Los geht’s:

PAR (Photosynthetically Active Radiation) bzw. PPF (photosynthetisch aktiver Photonenfluss) beschreibt schlichtweg wie viele Lichtteilchen mit einer Wellenlänge von 400nm -700nm (also den Spektralbereich, welcher von Pflanzen zur Photosynthese genutzt werden kann) von einer Lampe emittiert wird. Er wird in µmol/s angegeben.

Dieser Wert sagt eigentlich mehr über den tatsächlichen Verbrauch der LEDs aus als die Watt Anzahl der Lampe.

Wie bei herkömmlichen Lampen wird auch die Lichtleistung von LEDs in Watt angegeben. Aufgrund der Beschaffenheit der LEDs brauchen diese aber für die gleiche Beleuchtungsleistung weniger Watt als konventionelle Lampen. 

Außerdem solltet Ihr unbedingt auf die Qualität der verbauten LEDs achten. Gute Hersteller sind z.B. Epistar oder OSRAM.

Damit Pflanzen auch ohne Sonnenlicht so wachsen wie draußen, muss man das Licht der LED Lampen je nach Phase der Pflanzenentwicklung anpassen: In der Wachstumsphase sollten eher blaue Lichttöne dominieren, während in der Blütephase ein rotes Lichtspektrum gefordert ist.  

Eine LED Lampe, die für Wachstums- und Blütephase eingesetzt wird sollte daher beide Spektren abdecken. Generell performen LED Grow Lichter mit einem möglichst breiten Spektrum besser.

Bei der Beleuchtung von Pflanzen müsst ihr auf einen angemessenen Abstand zwischen Pflanze und Lampe achten: Ist der Abstand zu groß, wächst die Pflanze nicht richtig, ist er wiederum zu klein, besteht die Gefahr, dass sie verbrennen oder verbleichen. Je höher die Leistungsfähigkeit der LED Lampe, desto höher sollte auch der Abstand sein. Ihr solltet auf jeden Fall die Angaben der Hersteller zur optimalen Beleuchtungshöhe beachten.

LED Growlampen unter 300W

Es gibt da draussen inzwischen eine Menge verschiedener LED Lampen für Pflanzen. Wir haben gerade geklärt worauf man achten sollte, bevor man sich ein Pflanzenlicht kaufen möchte. Nun werde ich sie noch unterteilen in ihrer Leistung. Nämlich unter und über 300W.

Damit bringen wir ein wenig Ordnung und so sollte jeder eine LED Grow Lampe für seinen Zweck in diesem Test finden.

Was sind also die besten LED Grow Lampen, die es 2017 zu kaufen gibt? Fangen wir an mit den Pflanzenlichtern unter 300W.

Produktname
Advanced Platinum Series P300
SANLight Q6W
SANLightS4W
Greenception GC-4
Niello LED Optical Lens
Advanced Platinum Series P300 300w 12-band LED Pflanzenlicht - optimierte Lichtspektren für Aufzucht- und Blütephase im Gewächshaus
SANlight Q6W LED Modul 215W
SANlight S4W Pflanzenlampe 140-Watt LED Modul, Modular Grow Pflanzenlicht
Greenception 128W GC-4 Profi COB Grow LED Pflanzenlampe, ideales Warm-Weiß Vollspektrum Pflanzenlicht mit UV & IR, Perfekt für Wachstum & Blüte, für Zimmerpflanzen, Kräuter, Obst & Gemüse
Niello 300W Optical Lense Series LED Pflanzenlampe Dual LED Grow Light Vollspektrum Wachsen mit 2 Schalter für Zimmerpflanzen Gemüse und Blumen
Bewertung
4.7 out of 5 stars
4.6 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.4 out of 5 stars
4.2 out of 5 stars
Leistung
300W
215 W
140 W
128 W
300 W
eig. Stromverbrauch
180W
215 W
140 W
100 W
120 W
LEDs
100x 3W Cree’s
Osram Oslon
96x Osram Oslon SSL
60x 5w E 1 x 116 W COB-Cluster und 4 x 3 W, Osram und CreePILEDs dual
60x 5W EPILEDs dual
PAR
1180 µmol/s
580 µmol/s
384 µmol/s
1500 µmol/s
321 µmol/s
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
1,55 m²
0,64 m²
0,75 m²
0,64 m²
0,8 m²
Lebensdauer
bis 100.000 h
bis 80.000 h
bis 80.000 h
bis 40.000 h
über 50.000 h
Größe
19 x 9 x 3 cm
66,4 x 17,7 x 12,8 cm
9,8 x 0,75 x 0,45 cm
28,5 x 28,5 x 7,5 cm
31 x 17 x 6 cm
Gewicht
6 kg
3,75 kg
2,6 kg
2,94 kg
2 kg
359,58 EUR
633,90 EUR
429,99 EUR
260,00 EUR
88,00 EUR
Produktname
Advanced Platinum Series P300
Advanced Platinum Series P300 300w 12-band LED Pflanzenlicht - optimierte Lichtspektren für Aufzucht- und Blütephase im Gewächshaus
Bewertung
4.7 out of 5 stars
Leistung
300W
eig. Stromverbrauch
180W
LEDs
100x 3W Cree’s
PAR
1180 µmol/s
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
1,55 m²
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
19 x 9 x 3 cm
Gewicht
6 kg
359,58 EUR
Produktname
SANLight Q6W
SANlight Q6W LED Modul 215W
Bewertung
4.6 out of 5 stars
Leistung
215 W
eig. Stromverbrauch
215 W
LEDs
Osram Oslon
PAR
580 µmol/s
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
0,64 m²
Lebensdauer
bis 80.000 h
Größe
66,4 x 17,7 x 12,8 cm
Gewicht
3,75 kg
633,90 EUR
Produktname
SANLightS4W
SANlight S4W Pflanzenlampe 140-Watt LED Modul, Modular Grow Pflanzenlicht
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Leistung
140 W
eig. Stromverbrauch
140 W
LEDs
96x Osram Oslon SSL
PAR
384 µmol/s
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
0,75 m²
Lebensdauer
bis 80.000 h
Größe
9,8 x 0,75 x 0,45 cm
Gewicht
2,6 kg
429,99 EUR
Produktname
Greenception GC-4
Greenception 128W GC-4 Profi COB Grow LED Pflanzenlampe, ideales Warm-Weiß Vollspektrum Pflanzenlicht mit UV & IR, Perfekt für Wachstum & Blüte, für Zimmerpflanzen, Kräuter, Obst & Gemüse
Bewertung
4.4 out of 5 stars
Leistung
128 W
eig. Stromverbrauch
100 W
LEDs
60x 5w E 1 x 116 W COB-Cluster und 4 x 3 W, Osram und CreePILEDs dual
PAR
1500 µmol/s
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
0,64 m²
Lebensdauer
bis 40.000 h
Größe
28,5 x 28,5 x 7,5 cm
Gewicht
2,94 kg
260,00 EUR
Produktname
Niello LED Optical Lens
Niello 300W Optical Lense Series LED Pflanzenlampe Dual LED Grow Light Vollspektrum Wachsen mit 2 Schalter für Zimmerpflanzen Gemüse und Blumen
Bewertung
4.2 out of 5 stars
Leistung
300 W
eig. Stromverbrauch
120 W
LEDs
60x 5W EPILEDs dual
PAR
321 µmol/s
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
0,8 m²
Lebensdauer
über 50.000 h
Größe
31 x 17 x 6 cm
Gewicht
2 kg
88,00 EUR

1. Advanced Platinum Series P300

Die Platinum LED P300 Pflanzenlampe ist eine sehr kompakte Lampe im 300 Watt Spektrum, die es dennoch in sich hat: Aufgrund seiner guten Leistung und seiner großen Beleuchtungsfläche ist sie auch für größere Gartenprojekte in den eigenen vier Wänden geeignet.

Die P300 Lampe wird mit 100 Cree LEDs betrieben, die ein 12 Band Farbenspektrum bieten, wobei sowohl UV- als auch Infrarotfarben erzeugt werden können. Dabei kann zwischen einem Beleuchtungsmodus für die Wachs- und die Blütephase gewählt werden. Im Vergleich zu anderen Lampen ist die Beleuchtung eher wenig sichtbar. 

Die Lampe ist qualitativ hochwertig verarbeitet. Ebenfalls erfreulich ist die vergleichsweise leise Belüftung, die Lampe stört also weder optisch noch akustisch. Dank einer großen Beleuchtungsfläche von über 1,5 m² ist sie auch für größere Projekte geeignet.

Die Platinum P300 Lampe kann leistungstechnisch vollkommen überzeugen. Ein kleiner Wermutstropfen ist der Preis der Lampe: Sie ist nämlich im Vergleich vergleichsweise teuer. Mit einem Gewicht von 6kg ist sie für eine 300W Lampe zudem etwas schwer.

Hier findest Du alle Platinum LED Modelle im Vergleich.

Positiv

  • hochwertige Verarbeitung
  • auch große Beleuchtungsflächen möglich
  • Pflanzen wachsen sehr gut

Negativ

  • etwas schwer
  • teuer

2. SANlight Q6W

Aber auch ein Blick nach Österreich lohnt sich: Dort ist nämlich SANLight ansässig, ein wirklicher Premium-Hersteller, den man sozusagen als den Mercedes unter den LED Grow Lampen Anbietern ansehen kann. Da verwundert es nicht, dass die Firma es gleich mit zwei Leuchten auf meine Liste geschafft hat. Eine der neuesten Entwicklungen der Vorarlberger ist das Modell Q6W.

Und diese Lampe hat es in sich: Bezüglich der Ausleuchtung erfüllt sie nämlich eigentlich jeden Wunsch! Dafür sorgt nicht nur der ziemlich hohe PAR Wert, sondern auch die fast perfekte Effizienz der Leuchte: Der Abstrahlwinkel beträgt dank modernster Linsentechnologie genau 90 Grad, so dass fast 100 Prozent des Lichtes auch bei euren Pflanzen ankommt – besser geht es eigentlich kaum!

Aufgrund der rechteckigen Form der Lampe eignet sie sich besonders für breite Anbauflächen. Eine Lampe reicht dabei für ungefähr 0,64 Quadratmeter. Aber ihr könnt mit diesem 215 Watt Modell auch größere Projekte in Angriff nehmen: Mithilfe eines Verbindungssteckers könnt ihr nämlich bis zu drei Q6Ws zusammen betreiben! Ihr seid also auch für erhöhte Anforderungen gerüstet und müsst nicht gleich alles neu kaufen, wenn ihr mehr Pflanzen anbauen wollt.

Erfreulicherweise ist die Q6W sehr einfach zu installieren und außerdem im Betrieb sehr pflegeleicht: Die Kühlung erfolgt nämlich passiv, was bedeutet, dass ihr keinen wartungsintensiven und auch lauten Lüfter braucht, um eure Pflanzen gedeihen zu lassen.

Eine runde Sache also. Wenn da nicht der Preis wäre: Denn für eine LED Grow Lampe unter 300 Watt ist dieser doch sehr happig. Wenn ihr aber über das Budget verfügt und euren Pflanzen optimale Qualität gönnen wollt, dann kann ich euch ohne Wenn und Aber dazu raten, in die SANLight Q6W zu investieren!

Hier findest Du alle Sanlight Pflanzenlampen im Vergleich.

Positiv

  • lüfterlose, passive Kühlung
  • fast perfekte Ausleuchtung
  • einfache Installation, erweiterbar

Negativ

  • ziemlich teuer

3. Sanlight S4W

Aber SANLight hat für euch noch andere Lösungen im Angebot: Wenn ihr eine etwas kleinere Lampe der Österreicher sucht, die aber für sogar noch mehr Erweiterungsmöglichkeiten steht, dann dürfte der “kleine Bruder” der Q6W etwas für euch sein: Dieser hört auf den Modellnamen S4W und steht ebenso für hochwertige Verarbeitung und extreme Leistungsfähigkeit!

Auch hier habt ihr es mit einer passiv gekühlten Lampe zu tun – ihr braucht also keinen Lüfter, denn die Hitze fließt durch Metallableitung aus der Leuchte ab. Es tritt also kein Verschleiß auf und ihr könnt die Lebenszeit der Lampe, und das sind bis zu 80.000 Stunden, flüsterleise auskosten!

Wie auch bei der Q6W ist der Wirkungsgrad der S4W enorm: Die hochwertigen Osram LEDs haben einen Wirkungsgrad von fast 100 Prozent, so dass das erzeugte Licht auch wirklich bei euren grünen Freunden ankommt. Leistungstechnisch ist die S4W ein wenig kleiner geraten: Eine Leuchte bringt 140 Watt. Dafür sind die Kombinationsmöglichkeiten aber um einiges größer als bei der Q6W: Ihr könnt nämlich beliebig viele 140 Watt Lampen zusammen betreiben – für die Zukunft ist also gesorgt!

Was bei der S4W etwas weniger gut gelungen ist, ist die Installation der Lampe. Damit sie funktioniert braucht sie nämlich einen Konverter. Die Verkabelung ist dann etwas umständlich, ihr solltet also ein wenig technisches Geschick mitbringen. Und bei einem etwas geringeren Budget kann auch der Preis etwas hinderlich sein. Besonders, wenn ihr die S4W wegen ihrer Kombinationsmöglichkeiten kauft, werdet ihr schnell feststellen, dass die Anschaffung doch ziemlich ins Geld gehen kann.

Trotzdem: Die Sanlight S4W steht wirklich für Qualität und Stabilität. Deshalb ist es eigentlich Pflicht, sie in die nähere Auswahl zu nehmen.

Positiv

  • sehr kompakt
  • sehr hohe Qualität
  • passive Kühlung, kein Lüfter notwendig

Negativ

  • Etwas komplizierte Verkabelung des Konverters

4. Greenception GC-4

Greenception ist einer der namhaftesten deutschen Anbieter auf dem Gebiet der LED Pflanzenlampen. Die Forschungszentrale der Firma im beschaulichen Münsterland setzt dabei ganz auf eigene Entwicklungen Made in Germany. Und die GC-4 Lampe zeigt, dass es sich lohnt, auf diesen Premium Anbieter zu setzen.

Dabei handelt es sich um eine sehr effiziente 128 Watt Lampe, die ohne Probleme bis zu 0,64 Quadratmeter Anbaufläche ausleuchtet. Dabei setzt Greenception auf COB Technologie. Dahinter verbirgt sich ein Chip-On-Board Cluster, der auf dem neuesten Stand der Technik ist und für eine sehr gleichmäßige und effiziente Ausleuchtung sorgt. Das danken euch nicht nur eure Pflanzen, die sowohl in der Wachstums- als auch in der Blütephase optimal mit Licht versorgt werden: Auch euer Auge wird sich freuen. Die LEDs strahlen nämlich in einem vom Menschen sehr neutralen weiß – ihr könnt eure Pflanzen also ohne Probleme beobachten Schädlinge oder Krankheiten schneller erkennen.

So wachsen eure kleinen grünen Freunde schnell zu ausgewachsenen Pflanzen heran. Dazu trägt auch der wirklich sensationell hohe PAR-Wert bei. Die Photonenflussdichte liegt bei sagenhaften 1500 umol – für eine vergleichbare Lampe muss man bei der Konkurrenz wirklich lange suchen! Und auch die Lärmbelästigung hält sich in Grenzen. Zwar handelt es sich bei der GC-4 um eine aktivgekühlte Lampe – im Alltagsbetrieb ist sie aber wirklich vergleichsweise leise.

Für eine so innovative Lampe hält sich der Preis noch vergleichsweise in Grenzen. Etwas schade ist es aber, dass die Greenception 128 W Lampe nur vergleichsweise kurz hält. Zwar sind 40.000 Stunden Lebensdauer immer noch ziemlich viel – bei der Konkurrenz gibt es aber viele Modelle, die mehr als doppelt so lange halten.

Doch das ist immer noch ziemlich viel: Wenn euch also nach einer High-Tech-Lampe ist, die eure Pflanzen sowohl im Wachstum als auch in der Blüte richtig in Schwung bringt, dann könnt ihr guten Gewissens auf die Greenception GC-4 setzen!

Positiv

  • sehr leise
  • gleichmäßige, optisch ansprechende und effiziente Ausleuchtung
  • extrem hohe PAR Werte

Negativ

  • etwas niedrige Lebensdauer

5. Niello LED Optical Lens

Die 300 Watt Pflanzenlampe von Niello besteht aus 60 Dual Lense LEDs, die in 6 Zehnerreihen angeordnet sind. Sie überzeugt im Test besonders durch ihre gute Verarbeitung zu einem günstigen Preis.

Mit Maßen von 31 x 17 x 6 Zentimetern deckt die Niello Lampe bei optimaler Ausleuchtung auf einer Höhe von 60cm mit ca. 320umol eine Beleuchtungsfläche von 0,8 m² . Sie ist höhenverstellbar, dank eines im Lieferumfang enthaltenen Hakens kann man sie auch ohne Probleme an der Decke befestigen.

Die Niello LED Lampe ist eher der günstigen Preisklasse zuzuordnen. Dafür ist sie allerdings sehr hochwertig verarbeitet: Das Gehäuse ist stabil, die Lampen sitzen fest und auch bei voller Leistung tritt kaum Hitzeentwicklung auf. Das Licht kann auf Wunsch stufenlos gedimmt werden.

Die Niello Optical Lense kann über einen Schalter je nach Bedarf in Blüh- oder Vegetationsphase eingestellt werden, um der Pflanze optimale Wachstumsbedingungen zu ermöglichen.

Positiv

  • gute Verarbeitung
  • helles Licht sorgt für gutes Wachstum
  • günstiger Preis

Negativ

  • Licht kann im Wohnraum etwas stören
Beste Pflanzenlampe LED 300w
Die beste 300W Grow Lampe

Die beste LED Grow Lampe unter 300W

Die beste LED Grow Lampe mit unter 300W ist meiner Erfahrung nach die Advanced Platinum P300, weil sie gut verarbeitet ist, hochwertige LEDs verwendet und auch tolle Grow Ergebnisse liefern konnte.

Sie erfüllt meine Erwartungen an eine LED Lampe in vollem Umfang. Nicht nur ist sie so leise, dass sie auch im Wohnzimmer betrieben werden kann, aufgrund ihrer sehr hohen Beleuchtungsfläche und ihrer guten Wachstumsergebnisse ist die Lampe auch für größere Projekte geeignet. Sie ist zwar etwas teuer in der Anschaffung, dabei aber auch ziemlich energieeffizient, so dass sich der Kauf dennoch lohnt.

Fazit

Dank technischer Neuheiten ist das Gärtnern in der dunklen Jahreszeit nicht mehr unbedingt mit verkümmerten Pflanzen und astronomischen Stromkosten verbunden. Denn LED Lampen liefern gute Ergebnisse zu einem Bruchteil der Kosten einer herkömmlichen Lampe wie einer NDL.

Dabei gibt es jetzt auch für kleinere Gartenprojekte zu Hause gute LED Lampen, die ein breites Lichtspektrum haben und für ein optimales Wachstum und eine fette Ernte sorgen können.

LED Growlampen über 300W

Doch diese kleineren Pflanzenlampen reichen nicht für jeden aus: Wenn euer Projekt sehr viel Licht braucht oder eine große Anbaufläche hat, dann sollte es schon eine Lampe mit etwas mehr Leistung sein. Zum Glück gibt es viele LED Lampen mit mehr als 300 Watt Leistung.

Die meisten dieser Lampen verfügen über ähnliche LEDs wie Modelle mit weniger Leistung. Die Anzahl dieser ist aber um einiges höher als bei den kleineren Produkten. Je nach Ausleuchtung/Aufhängungshöhe könnt ihr somit entweder eine Pflanze heller beleuchten oder eine größere Fläche mit Licht bearbeiten. Wenn ihr also eine Fläche von mehr als 1m² mit voller Kraft beleuchten wollt, dann ist eine leistungsstärkere Lampe eigentlich immer von Vorteil, da sie eine optimale Lichtverteilung gewährleisten.

In der Anschaffung sind diese Lampen allerdings etwas teurer: Auch bei günstigen Einsteigermodellen muss man mit einem dreistelligen Grundpreis rechnen. Dennoch lohnt es sich, zunächst einmal tiefer in die Tasche zu greifen, denn bei größeren Pflanzenanlagen ist es nicht unüblich, mit LEDs im Vergleich zu herkömmlichen HPS- oder NDL-Lampen zwei Drittel und mehr der Stromkosten einzusparen.

Im folgenden stelle ich euch 5 LED Growlampen mit mehr als 300 Watt Leistung vor und erkläre euch die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle.

Produktname
MarsHydro LED 720W
VIPARSPECRA 450W
MarsHydro Reflector Serie Pflanzenlampe, LED Grow light, mit 2 Schalter, leise, reflektierend Design, für alle Gemüse, Blummen, hydroponischen Pflanzen oder andere Zimmerpflanzen (grün 720w)
VIPARSPECTRA Reflector 450W LED Grow Light LED Pflanzenlampe Full Spectrum wachsen für Zimmerpflanzen Gemüse und Blumen
Bewertung
4.7 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
Leistung
720W
450 W
eig. Stromverbrauch
400W
200 W
LEDs
144x 5W EPIStar
150x 6W EPILEDs
PAR
850 umol
655 umol
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
1,5 m²
0,6 m²
Lebensdauer
bis 100.000 Stunden
bis zu 100.000 h
Größe
83,5 x 26,4 x 6,3 cm
40 x 21,2 x 6 cm
Gewicht
7 kg
3 kg
ab 119,94 EUR
ab 178,90 EUR
Produktname
MarsHydro LED 720W
MarsHydro Reflector Serie Pflanzenlampe, LED Grow light, mit 2 Schalter, leise, reflektierend Design, für alle Gemüse, Blummen, hydroponischen Pflanzen oder andere Zimmerpflanzen (grün 720w)
Bewertung
4.7 out of 5 stars
Leistung
720W
eig. Stromverbrauch
400W
LEDs
144x 5W EPIStar
PAR
850 umol
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
1,5 m²
Lebensdauer
bis 100.000 Stunden
Größe
83,5 x 26,4 x 6,3 cm
Gewicht
7 kg
ab 119,94 EUR
Produktname
VIPARSPECRA 450W
VIPARSPECTRA Reflector 450W LED Grow Light LED Pflanzenlampe Full Spectrum wachsen für Zimmerpflanzen Gemüse und Blumen
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Leistung
450 W
eig. Stromverbrauch
200 W
LEDs
150x 6W EPILEDs
PAR
655 umol
Vollspektrum
Ausleuchtungsfläche
0,6 m²
Lebensdauer
bis zu 100.000 h
Größe
40 x 21,2 x 6 cm
Gewicht
3 kg
ab 178,90 EUR

1. MarsHydro LED 720W

Die 720W Pflanzenlampe von MarsHydro funktionieren aufgrund von 144 LEDs, die jeweils eine Lichtleistung von 5W haben. Sie überzeugt besonders durch ihre hohe Leistung bei einer guten Verarbeitungsqualität.

Das Lampengehäuse besteht aus Stahl, wodurch die Lampe mit ca. 8 Kilogramm zwar viel wiegt, aber auch sehr stabil ist. Die optimale Beleuchtungsfläche liegt bei etwa 1,1m², was einen guten Wert darstellt. Sie verfügt über einen einstellbaren Wachstums- und Blütemodus, wodurch auch bei schwierigen Pflanzen gute Beleuchtungsergebnisse erzielt werden. Erfreulich ist, dass die Lampe nur sehr schwach erhitzt, was das Risiko, dass Pflanzen verbrennen, deutlich minimiert. Die Lampe befindet sich eher in der gehobenen Preisklasse, was aufgrund der guten Leistung und der hochwertigen Verarbeitung aber auch gerechtfertigt ist.

Leider ist der Lüfter der Lampe sehr laut, weswegen sie eher nicht für den Wohnraum geeignet ist. Außerdem ist es schade, dass das in der Lieferung enthaltene Stromkabel nicht mit Steckdosen in Kontinentaleuropa kompatibel ist, man braucht also zusätzlich einen Adapter.

In diesem Beitrag habe ich Mars I + II und die Reflector Reihe von MarsHydro verglichen. Dort findet ihr alle Mars Hydro Pflanzenlampen auf einen Blick.

Positiv

  • hochwertige Verarbeitung
  • nur sehr geringe Hitzebildung

Negativ

  • etwas lauter Lüfter
  • Adapter für Stromkabel nötig

2. Purple Alien 2.0 LED 128x3Watt

Es kann aber auch gut sein, dass ihr bei eurer leistungsstärkeren Pflanzenlampe vor allem Wert auf Qualität legt. Dann könnt ihr entweder mehrere kleine Premium Leuchten miteinander kombinieren – z.B. von SANLight – oder euch gleich für eine große Qualitätslösung entscheiden. Wenn euch Letzteres lieber ist, dann kann ich euch zur Purple Alien 2.0 LED Lampe raten.

Der deutsche Hersteller Purple Alien ist unter Indoor Growern schon lange mehr als ein Geheimtipp. Und das zu Recht – denn diese 384 Watt Lampe bietet euch erstklassige Ergebnisse mit ziemlich geringem Stromverbrauch: Gerade einmal 250 Watt werden von der Leuchte konsumiert.

Um einiges größer ist jedoch der PAR Wert: Mit 2000 umol ausgestattet treibt die Purple Alien 2.0 eure Pflanzen sowohl in der Wachstums- als auch in der Blütephase wirklich zu Höchstleistungen! Dank optischer Linsen und einem sehr effizienten Winkel ist die Ausleuchtung wirklich sehr gut – nach der Ernte werdet ihr wissen, wovon ich spreche!

Aber auch das Drumherum stimmt bei der Purple Alien LED. So bietet diese Lampe nicht nur eine extrem lange Lebensdauer von 100.000 Stunden: Auch die Lärmbelästigung hält sich erfreulicherweise sehr in Grenzen. Purple Alien setzt bei der Belüftung nämlich auf BionicLoopFan Technologie von Blacknoise. Dies bedeutet, dass die Lüftung sehr effizient und vor allem leise vonstatten geht. Es gibt wohl kaum ein aktiv gekühltes System, das weniger Geräusche verursacht als die Purple Alien 2.0!

Und wenn eure Anbaufläche wirklich groß ist, so dass die 1,5 Quadratmeter Ausleuchtungsfläche nicht ausreichen, dann bedeutet das nicht, dass ihr auf die Purple Alien 2.0 verzichten müsst. Denn ihr könnt mithilfe des Netzkabels einfach eine zweite Lampe anschließen.

Im Vergleich zu den anderen getesteten LED Lampen ist die Purple Alien Leuchte aber ein vergleichsweise teurer Spaß: Qualität hat eben ihren Preis. Und wenn euch optimale Ernteausbeute wichtiger ist als ein niedriges Budget, dann lohnt es sich wirklich, zu diesem Modell zu greifen!

Positiv

  • gut erweiterbar hoher PAR Wert mit sehr guter Ausleuchtung extrem leiser Lüfter, lange Lebensdauer
  • hoher PAR Wert mit sehr guter Ausleuchtung
  • extrem leiser Lüfter, lange Lebensdauer

Negativ

  • sehr teuer

3. Roleadro LED Grow 1200W

Ihr habt sehr viele Pflanzen, die ihr für vergleichsweise wenig Geld mit Licht versorgen wollt? Dann solltet ihr eine Lampe wählen, die wirklich viele Watt aufweist und nicht ganz so viel kostet: Vorhang auf für die 1200 Watt Cluster Lampe von Roleadro!

Denn mit dieser Lampe könnt ihr bis zu 3 Quadratmeter Anbaufläche problemlos ausleuchten. Die Ergebnisse sind dabei durchaus ansprechend: Zwar schweigt sich Roleadro über genaue PAR Werte aus, in der Praxis ist das Licht allerdings für normale Pflanzen absolut ausreichend. Weiterhin ist es sehr erfreulich, dass die Installation der Lampe wirklich einfach ist – selbst die Aufhängung bereitet kaum Probleme.

Der Hersteller verwendet dabei COB Cluster aus dem Hause EPILED. Diese funktionieren auch eigentlich gut, allerdings kann es schon einmal passieren, dass ein Cluster ausfällt und dann ersetzt werden muss. Ebenso ist es schade, dass der Lüfter wirklich extrem laut ist. Wenn ihr eure Indoor Plantage in einem Raum habt, den ihr weder zum Wohnen noch zum Schlafen verwendet, ist das zwar eher vernachlässigenswert. Wenn ihr diesen Platz aber nicht habt, rate ich euch doch eher zu eine anderen Modell.

Wenn ihr allerdings kein Problem damit habt, dann ist die Roleadro 1200 Watt Lampe eine gutes Schnäppchen: Denn für eine Leuchte dieser Leistungsklasse bietet sie ein wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Positiv

  • einfache Installation
  • ansprechende Beleuchtungsleistung
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ

  • extrem lauter Lüfter
  • LED Cluster müssen schnell ausgetauscht werden

4. VIPARSPECTRA 450W Grow Licht

Die 450W Pflanzenlampe von VIPARSPECTRA ist der etwas leistungsfähigere größere Bruder der 300W Lampe desselben Herstellers. Sie überzeugt ebenfalls durch einen günstigen Preis, hat aber neben der höheren Leuchtleistung auch noch einen erweiterten Funktionsumfang.

Die 450W Lampe ist mit 40 x 21,2 x 8 Zentimetern ziemlich kompakt, ihr Stromverbrauch von ungefähr 200 Watt ist im angemessenen Rahmen. Sie betreibt 90 LEDs mit jeweils 5W Leistung, anders als die 300W Lampe aus dem gleichen Haus verfügt sie über einen eigenständigen Wachstums- und Blütemodus. Dies spiegelt sich dann auch in den Ergebnissen mit der Lampe wieder, die Pflanzen wachsen gut, gleichmäßig und schnell, wobei die maximale Beleuchtungsfläche mit ca. 1,15m² für eine Lampe ihrer Leistungsklasse angemessen ist.

Aber Vorsicht: Die Lampe kann doch ziemlich heiß werden und, bei zu geringem Abstand, die Pflanzen unter Umständen verbrennen. So verwundert es auch nicht, dass der Lüfter im Praxisbetrieb vergleichsweise laut ist.

Positiv

  • günstiger Preis
  • Wachstums- und Blütemodus
  • Pflanzen wachsen gut

Negativ

  • Lampe kann sehr heiß werden
  • lauter Lüfter

5. TOPLANET Reflektor 450W

Ihr habt eine vergleichsweise große Anbaufläche, aber auch ein niedriges Budget? Kein Problem! Denn auch im leistungsstarken Bereich gibt es günstige Lösungen, die euch weiterhelfen können. Wenn ihr gerade nur wenig Geld zur Verfügung habt, kann ich euch z.B. zur Reflektor Lampe von TOPLANET raten.

Hierbei handelt es sich um eine 450 Watt Lampe, die von 168 LEDs aus dem Hause EPILED zum Leuchten gebracht wird. Damit lassen sich auch größere Anlagen mit bis zu 2 Quadratmetern ausreichend ausleuchten. Die TOPLANET kommt dabei zwar nicht ganz an die Lichtausbeute von Premium LEDs heran, als Basisbeleuchtung verrrichtet sie aber gut ihren Dienst.

Auch der Stromverbrauch kann überzeugen: Dank effizienter Steuerung kommt die TOPLANET mit gerade einmal 150 Watt aus – extrem energieeffizient also! Kein Wunder, dass die Lampe in die Energieklasse A++ eingeordnet wurde.

So richtig langlebig ist die TOPLANET Reflektor Lampe aber leider nicht. In vielen Fällen treten schon nach wenigen Monaten Verschleißerscheinungen auf. Auch der Lüfter weiß nicht so richtig zu überzeugen, im Alltagsbetrieb kann er schon manchmal störend laut werden. Wenn ihr technisch versiert seid, könnt ihr euch natürlich selbst an die Reparatur machen oder auch den Lüfter gegen ein leiseres Modell austauschen.

Dafür überzeugt aber wiederum der Preis: Denn die TOPLANET Lampe gehört zu den günstigsten 450 Watt Modellen, die es überhaupt gibt! Besonders als Übergangslösung kann es sich also lohnen, zu diesem Preisbrecher zu greifen – wenn euer Budget etwas angewachsen ist, könnt ihr ja immer noch in eine etwas hochwertigere Leuchte investieren.

Positiv

  • sehr niedriger Stromverbrauch
  • auch für große Anbauflächen geeignet
  • extrem günstig

Negativ

  • etwas laute Lüftung
  • schneller LED Verschleiß

Die beste LED Grow Lampe über 300W

Die beste LED Grow Lampe mit über 300W ist für mich, die R720 Lampe von MarsHydro, weil sie durch hohe PAR Werte erstklassige Beleuchtungsergebnisse bietet und gleichzeitig sehr stabil und hochwertig verarbeitet ist. 

800w Marshydro Pflanzenlicht
Beste Lampe über 300W: MarsHydro R720

Fazit

Sehr leistungsfähige LED Lampen mit Lichtleistungen von über 300W eignen sich besonders, wenn ihr Pflanzen anbaut, die sehr viel Licht brauchen oder wenn ihr eine größere Fläche optimal beleuchten wollt.

Dabei mangelt es nicht an Auswahl: Es gibt sowohl kleinere, preisgünstige Lampen mit 450 oder 600 Watt als auch größere mit 900 Watt oder mehr.

Besonders, wenn ihr ein großes Indoor Anbaufeld habt, lohnen sich sehr leistungsstarke LED Lampen. Denn nicht nur wachsen die Pflanzen mit ihnen sehr gut, ihr könnt im Vergleich zu herkömmlichen Lampen auch sehr viel Strom sparen ohne auf eine gute Ernte verzichten zu müssen.

1 Gedanke zu “Die besten LED Pflanzenlampen im Test & Vergleich”

  1. hallo,
    bei normalen hanfpflanzen. wie stelle ich das zb. bei einer viparspectra ein?
    bei wachstum, veggie und bloom-oder nur veggie?
    ab dem beginn der blüte, veggie und bloom-oder nur bloom?
    danke

Schreibe einen Kommentar