SANLight Test & Vergleich 2020 – Grow-Lampen aus Österreich

Produktname
Preistipp
SANlight Q3W 2.1
SANlight Q3WL 2.1
Empfehlung
SANlight Q4W 2.1
SANlight Q4WL 2.1
SANlight Q5W 2.1
SANlight Q6W 2.1
Alneo SANlight Q3W Pflanzenlampe 120 Watt Hocheffizientes LED Grow Pflanzenlicht + Netzkabel (Q3W+Netzkabel)
SANlight Q3WL S2.1 Gen 2 120 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight Q4W Gen 2 165 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight LED 2.1 Q4WL (Long) 165 Watt Pflanzenleuchte Grow Light Modul
sanlight Q5W S2.1 Gen 2 205 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight Q6W S2.1 Gen 2 245 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
120 W
120 W
165 W
165 W
205 W
245 W
LEDs
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
312 µmol/s
416 µmol/s
416 µmol/s
520 µmol/s
624 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 39,5 cm
17,4 x 11,9 x 60,5 cm
17,4 x 11,9 x 55,5 cm
17,4 x 11,9 x 84,5 cm
17,4 x 11,9 x 69,0 cm
17,4 x 11,9 x 82,5 cm
Gewicht
3,25 kg
4,24 kg
4,61 kg
5,11 kg
5,5 kg
6,15 kg
Preistipp
Produktname
SANlight Q3W 2.1
Alneo SANlight Q3W Pflanzenlampe 120 Watt Hocheffizientes LED Grow Pflanzenlicht + Netzkabel (Q3W+Netzkabel)
Stromverbrauch
120 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 39,5 cm
Gewicht
3,25 kg
Produktname
SANlight Q3WL 2.1
SANlight Q3WL S2.1 Gen 2 120 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
120 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 60,5 cm
Gewicht
4,24 kg
Empfehlung
Produktname
SANlight Q4W 2.1
SANlight Q4W Gen 2 165 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
165 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
416 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 55,5 cm
Gewicht
4,61 kg
Produktname
SANlight Q4WL 2.1
SANlight LED 2.1 Q4WL (Long) 165 Watt Pflanzenleuchte Grow Light Modul
Stromverbrauch
165 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
416 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 84,5 cm
Gewicht
5,11 kg
Produktname
SANlight Q5W 2.1
sanlight Q5W S2.1 Gen 2 205 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
205 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
520 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 69,0 cm
Gewicht
5,5 kg
Produktname
SANlight Q6W 2.1
SANlight Q6W S2.1 Gen 2 245 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
245 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
624 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 82,5 cm
Gewicht
6,15 kg

LED Grow Lampen werden immer beliebter – warum, habe ich euch ja schon mehrfach erläutert. Kein Wunder also, dass es immer mehr Anbieter gibt, die diese Energiewunder verfeinern und weiterentwickeln. Eine Firma, die sich bei Indoor Growern steigender Beliebtheit erfreut, kommt aus Österreich: Mit ihren modular ausbaubaren LED Anlagen hat sie mittlerweile sehr viele Fans. Grund genug, das Angebot der innovativen LED Schmiede mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Im Folgenden stelle ich euch also die Firma etwas genauer vor und zeige euch, was der Hersteller so anzubieten hat. Dafür habe ich für euch die Lampen der neuesten Generation der Österreicher – neben der Flex-Serie die Q3W, die Q3WL, die Q4W, die Q4WL sowie die Q6W – getestet. So könnt ihr beurteilen, welche dieser Lampen vielleicht für euch geeignet sind.

Fangen wir also an: Was steckt hinter Sanlight?

Komplettlösung gefällig?

Wenn Du auf der Suche nach einer Indoor Komplettlösung bist, dann solltest Du Dir auf jeden Fall einmal die Growbox Komplettsets mit SANLight Lampen hier im Test ansehen.

Hier sparst Du Dir Geld und Zeit, die das Zusammenstellen von einzelnen Komponenten mit sich bringt und kannst sicher sein, dass alles kompatibel ist.

Viele S4W LED Lampen im Einsatz
Die SANLight S4W in großflächigen Einsatz

Qualität Made in Austria

Wenn ich mit anderen Indoor Gärtnern über LED Leuchten rede, höre ich immer wieder davon, dass sie sich Sorgen um die Qualität machen. Von billigem Schrott aus Asien ist dann die Rede, für ihre Pflanzen bleiben sie dann lieber bei Natriumdampflampen.

Das ist nicht immer richtig, denn es gibt auch qualitativ hochwertige und preisgünstige No-Name-Produkte. Ich kann aber verstehen, wenn ihr für eure grünen Lieblinge einen Hersteller aus der Umgebung bevorzugt.

Wenn ihr also eine Marke sucht, bei der ihr auch ganz genau wisst, wo eure Lampe herkommt, dann ist eine Sanlight Leuchte eine gute Wahl. Das Unternehmen wurde zwar erst 2012 gegründet, hat sich aber schnell einen Spitzenplatz unter den hiesigen Indoor Growern sichern können.

Dies liegt insbesondere daran, dass die Firma weiß, wovon sie spricht: Sie wurde nämlich von Hobbygärtnern gegründet, die an der Fachhochschule Vorarlberg zum Thema LED Lampen forschten. Die Verzahnung von Forschung und Produktion spielt auch heute noch eine große Rolle: So verfügt die Firma über ein eigenes Labor, in dem sie ihre Lampen nicht nur entwickelt, sondern auch unter realen Indoorbedingungen testet.

Der Hersteller SANLight Grow auf der IPM 2017 Messe

Bei der Verarbeitung macht Sanlight dabei keine Kompromisse: Nicht nur wird sehr hochwertiges Material verwendet, das auf dem neuesten Stand der Technik ist. Auch die Qualitätskontrolle liegt fest in österreichischer Hand: Denn anders als viele andere Hersteller übernimmt Sanlight die Produktion selbst und verlagert sie nicht in Übersee.

Alles in allem also gute Gründe, sich einmal genauer mit den Sanlight Produkten zu befassen. Welche Stärken und Schwächen haben diese Lampen gegenüber anderen LED Anlagen, die für uns Indoor Gärtner interessant sein könnten?

Die Stärken

Hohe Effizienz

Eine Stärke der Sanlight Familie ist, dass die Lampen eine sehr hohe Effizienz haben. Zum einen wird bei ihnen sehr viel der Leistung auch tatsächlich in Licht umgewandelt, Du verschwendest also kaum ein Watt mit ihnen. Andererseits wird dieses Licht dank moderner Technologie auch fast komplett an die Pflanzen weitergegeben: Denn die größeren Modelle der Reihe verfügen über die TIR Technologie, was für Total Internal Reflection steht. Das Licht wird so im 90-Grad-Winkel an die Pflanzen weitergereicht, so dass es kaum noch Schatten gibt. Fast jeder Strahl kann so zur Photosynthese genutzt werden.

Lüfterlos leise

Besonders, wenn ihr eure Pflanzen in einer hochwertigen Growbox gedeihen lasst, ist eine gute Kühlung der Lampen wichtig. Zwar entwickeln LEDs bei weitem nicht so eine große Hitze wie NDLs, dennoch muss die Wärme irgendwie entfernt werden. Dafür haben LED Lampen normalerweise eine Lüfteranlage, die aber auch etwas laut sein kann.

Die Lampen von Sanlight umgehen dieses Problem, indem sie Wärme passiv, also mit ableitenden Metallen, abgeben. Somit ist kein Lüfter nötig, eure Growbox fällt akustisch kaum auf und ihr, eure Nachbarn und eure Mitbewohner werden nicht gestört.

Modular ausbaubar

Vielleicht kennt ihr das schon: Ihr wolltet nur ein paar Pflanzen über den Winter bringen und habt euch dafür das nötige Equipment inklusive Beleuchtung gekauft. Nun aber habt ihr Gefallen an eurem Hobby gefunden und wollt eure Anlage erweitern. Oftmals müsst ihr dann eine neue Lampe kaufen, weil die alte nicht mehr ausreicht.

Mit einer Sanlight Lampe ist dies nicht nötig. Denn die Lampen werden in Modulform ausgeliefert. Wenn ihr also mehr Licht braucht, könnt ihr einfach ein Modul hinzukaufen und hinzuschalten. Und auch wenn ihr zeitweise weniger Beleuchtungsbedarf habt, ist das kein Problem: Ihr müsst nur ein Modul entfernen und könnt dann weitergärtnern. So könnt ihr eure Beleuchtung jederzeit den tatsächlichen Bedürfnissen anpassen – das erfreut nicht nur eure Pflanzen, ihr könnt damit auch satt Strom sparen!

Sehr hohe Lebensdauer

Ihr wisst wahrscheinlich schon, dass LEDs normalerweise um einiges länger halten als NDLs. Doch auch hier gibt es Unterschiede, bei manchen günstigen Lampen ist schon nach 30.000 Stunden Schluss. Die Sanlight Lampen heben sich davon ab: Sie sind für eine Lebensdauer von 100.000 Stunden konzipiert, selbst, wenn Du eine Leuchte jeden Tag 24 Stunden lang betreiben würdest, kämst Du also fast 10 Jahre lang mit ihr aus!

Die Schwächen

Leistung pro Modul

Eine Modulbauweise kann eine feine Sache sein, schließlich könnt ihr eure Beleuchtung so passgenau an eure Bedürfnisse anpassen. Dabei müsst ihr aber bedenken, dass ein Modul im Vergleich zu anderen Herstellern alleine nicht viel ausrichtet – bei anspruchsvollen Projekten reicht es manchmal gerade einmal für eine Pflanze. Wenn ihr also eine große Fläche bebaut, werdet ihr nicht darum herumkommen, mehrere Sanlight Lampen zu bestellen.

Etwas groß geraten

Die SANlight Leuchten gehören mit zu den am besten verarbeiteten Pflanzenlampen überhaupt. Die neue Generation der Q-Serie legt dabei noch mehr Wert auf Stabilität und Langlebigkeit.

Im Vergleich zu Produkten anderer Hersteller (und auch im Gegensatz zur sehr kompakten S-Serie der ersten Generation) sind die Q-Lampen deshalb aber auch etwas groß geraten: Jede Variante ist fast 12 Zentimeter hoch – das ist besonders in kompakten Growzelten, wo die Lampeninstallation oft Millimeterarbeit ist, schon etwas viel.

Hoher Preis

Sanlight Leuchten sind von sehr hoher Qualität. Dies schlägt sich allerdings auch im Preis nieder, schon ein Modul kostet mehr als viele Vollspektrum Komplettanlagen. Wenn ihr also nur ein kleines Budget habt, kann eine Anlage schnell euren finanziellen Rahmen sprengen. Viele preisbewusste Grower kaufen sich deshalb ihre Anlage etappenweise zusammen – z.B. ein Modul alle 6 Monate – und nutzen ihre Sanlight Lampen in der Zwischenzeit mit ihren alten NDL oder LED Lampen.

Für Einsteiger ebenfalls von Nachteil: Die meisten SANlight Leuchten werden ohne Netzteil und Aufhängung geliefert. Um sofort loslegen zu können, müsst ihr also noch einmal zusätzlich investieren. Wenn ihr das nötige Zubehör schon habt, fällt das natürlich weniger ins Gewicht.

Worauf beim Sanlight Kauf achten?

Es lohnt sich also, sich vor dem Kauf einer LED Lampe ganz genau zu überlegen, ob nicht eine Sanlight die beste Lösung ist. Das stellt uns vor die Frage, wie man die Sanlight Lampen miteinander vergleichen kann. Zum einen spielen natürlich Faktoren wie Größe, Anbaufläche und Verarbeitung eine Rolle. Aber es gibt auch noch andere Kriterien, die ihr vielleicht zum ersten Mal hört. 

Damit ihr ganz genau wisst, was ihr beim Kauf beachten solltet, habe ich mir mal die Mühe gemacht, euch 3 Punkte, mit denen ihr vielleicht zuerst nicht so viel anfangen könnt, etwas genauer zu erklären.

PPF

PPF steht für Photosynthetic Photon Flux, also photosynthetisch aktiver Photonenfluss. Angegeben wird der Wert in µmol pro Sekunde, er besagt, wie viele Lichtteilchen, die Pflanzen für sich nutzen können, von einer Lichtquelle ausgestrahlt werden. Je leistungsfähiger die Lampe, desto höher ist der PPF Wert.

Eine tolle Erklärung über”PPF & PPFD findest Du auf der Webseite von SANLight.

Effizienz

Die Lichteffizienz besagt, wie viel der Lampenleistung tatsächlich auch in Licht umgewandelt wird. Sie wird in der Regel in µmol pro Joule angegeben. Ein geringer Wert bedeutet, dass viel Leistung in Wärme umgewandelt wird, aber nur wenig in Licht.

Bei einem hohen Effizienzwert wird die benötigte Energie jedoch fast ausschließlich in Licht konvertiert.

Schutzklasse

Wenn Du schon einmal mit Pflanzenlampen gearbeitest hast, dann weißt Du, dass Fremdkörper schnell böse Schäden verursachen können. Dabei spreche ich nicht nur von Staub, auch Erdreste und Wasserspritzer können eine LED Anlage aus der Fassung bringen. Deshalb ist es wichtig, dass eine Lampe ausreichend geschützt ist. Bei Sanlight Lampen sind dabei 3 Schutzklassen entscheidend:

  • Klasse IP20: Schutz gegen Fremdkörper größer als 12,5 Millimeter, nicht Wasserdicht
  • Klasse IP40: Schutz gegen Fremdkörper größer als 1 Millimeter, nicht wasserdicht
  • Klasse IP65: Staub- und bedingt wasserdicht
  • Klasse IP68: Komplett wasser- und staubdicht.

Die SANlight Lampen im Überblick

Derzeit bietet SANlight im Wesentlichen 8 Modelle an:

Diese entstammen zwei Baureihen: Der Q-Serie und der Flex-Reihe.

Bei der Q-Serie handelt es sich um vollständige Lampenmodule, die – einzeln oder zusammengeschaltet – eine komplette Anlage beleuchten können. Mittlerweile ist die Reihe komplett überarbeitet in der neuesten Generation 2.1 erhältlich. Dazu gehören

  • die Q3W als kleinster Vertreter der Serie. Sie richtet sich an Kunden, die auch auf sehr kleinem Raum eine optimale Ergebnisse wünschen. Besonders in Mini-Growboxen wird sie deshalb gerne eingesetzt
  • die Q3WL, die mit der Q3W weitgehend identisch ist, aber etwas andere Maße aufweist und für schmale, lange Anbaugebiete optimiert ist
  • die Q4W, welche besonders für (semi-)professionelle Kunden gedacht, die ihre kleine bis mittelgroße Anlage optimal ausleuchten wollen und sich dabei alle Möglichkeiten offenhalten wollen, ihre Anbaufläche modular zu erweitern
  • die Q4WL, eine etwas schmalere, dafür aber umso längere Variante der Q4W
  • die Q5W, eine etwas längere Leuchte für mittelgroße Projekte normaler Breite und
  • die Q6W, die größte derzeit verfügbare SANlight Leuchte.

Außerdem gibt es die Flex-Reihe:

  • die Flex 10 ist eine kleine, schmale Ergänzungsleuchte, die besonders in der Wachstumsphase und bei schwierigen Beleuchtungsverhältnissen eingesetzt werden kann
  • die Flex 20 ist der große Bruder der Flex 10 und bietet doppelt so viel Leistung.

Produktname
Preistipp
SANlight Q3W 2.1
SANlight Q3WL 2.1
Empfehlung
SANlight Q4W 2.1
SANlight Q4WL 2.1
SANlight Q5W 2.1
SANlight Q6W 2.1
Alneo SANlight Q3W Pflanzenlampe 120 Watt Hocheffizientes LED Grow Pflanzenlicht + Netzkabel (Q3W+Netzkabel)
SANlight Q3WL S2.1 Gen 2 120 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight Q4W Gen 2 165 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight LED 2.1 Q4WL (Long) 165 Watt Pflanzenleuchte Grow Light Modul
sanlight Q5W S2.1 Gen 2 205 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight Q6W S2.1 Gen 2 245 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
120 W
120 W
165 W
165 W
205 W
245 W
LEDs
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
312 µmol/s
416 µmol/s
416 µmol/s
520 µmol/s
624 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 39,5 cm
17,4 x 11,9 x 60,5 cm
17,4 x 11,9 x 55,5 cm
17,4 x 11,9 x 84,5 cm
17,4 x 11,9 x 69,0 cm
17,4 x 11,9 x 82,5 cm
Gewicht
3,25 kg
4,24 kg
4,61 kg
5,11 kg
5,5 kg
6,15 kg
Preistipp
Produktname
SANlight Q3W 2.1
Alneo SANlight Q3W Pflanzenlampe 120 Watt Hocheffizientes LED Grow Pflanzenlicht + Netzkabel (Q3W+Netzkabel)
Stromverbrauch
120 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 39,5 cm
Gewicht
3,25 kg
Produktname
SANlight Q3WL 2.1
SANlight Q3WL S2.1 Gen 2 120 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
120 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 60,5 cm
Gewicht
4,24 kg
Empfehlung
Produktname
SANlight Q4W 2.1
SANlight Q4W Gen 2 165 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
165 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
416 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 55,5 cm
Gewicht
4,61 kg
Produktname
SANlight Q4WL 2.1
SANlight LED 2.1 Q4WL (Long) 165 Watt Pflanzenleuchte Grow Light Modul
Stromverbrauch
165 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
416 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 84,5 cm
Gewicht
5,11 kg
Produktname
SANlight Q5W 2.1
sanlight Q5W S2.1 Gen 2 205 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
205 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
520 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 69,0 cm
Gewicht
5,5 kg
Produktname
SANlight Q6W 2.1
SANlight Q6W S2.1 Gen 2 245 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
245 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
624 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 82,5 cm
Gewicht
6,15 kg

SANlight Generation 2.1 – was hat sich getan?

Das Entwicklungslabor von SANlight hat sich sehr ins Zeug gelegt und die Q-Serie fast vollständig überarbeitet. Viele Grower, die eine ältere Lampe der ersten Generation haben, werden sich deshalb fragen, ob sich ein Umstieg auf die Version 2.1 lohnt.

Damit Du diese Entscheidung für dich treffen kannst, habe ich dir einen kleinen Überblick darüber zusammengestellt, was die Forschungsabteilung der Österreicher in der letzten Zeit geleistet hat.

Neue LED-Chips

Im Vergleich zur 1. Generation der Q-Serie finden in der Version 2.1 andere LED-Chips Anwendung.

Diese stammen weiterhin aus dem Hause Osram, wurden aber komplett überarbeitet: Sie sind jetzt nur noch 2 Quadratmillimeter groß und sorgen für eine noch feinere Lichtverteilung – im Durchschnitt bietet eine Lampe der neuen Generation etwa 15 Prozent mehr Licht!

Erhöhte Effizienz

Das hat zur Folge, dass die Effizienz der Leuchtmittel noch einmal gesteigert werden konnte: Der Verlust durch die sekundäre Plexiglas-Optik beträgt so jetzt nicht mehr 8 Prozent, sondern unter 4 Prozent!

Insgesamt haben die Lampen der Q-Serie jetzt eine Effizienz von über 95 Prozent – mehr als 19 von 20 Lichtstrahlen kommen so bei deinen Pflanzen an!

Noch breiteres Lichtspektrum

Die neuen Chips sorgen zudem für ein noch breiteres Lichtspektrum: In der ersten Generation lagen die Lichtwellen zwischen 400 und 760 Nanometern. Bei den Modellen der Version 2.1 wurde im Infrarot-Bereich noch einmal nachgebessert – hier reicht die Bandbreite jetzt bis zu 780 Nanometern.

Längere Lebensdauer

SANlight ist für seine langlebigen Beleuchtungslösungen bekannt: Die meisten Modelle der ersten Generation brachten es auf bis zu 80.000 Stunden Lebensdauer, schon das ist ein sehr guter Wert.

Mit den Lampen der Version 2.1 hat der Hersteller hier noch einmal einen draufgesetzt und die Lebensdauer um ein Fünftel erhöht: Jetzt scheinen die LEDs bis zu 100.000 Stunden lang!

Bessere Wärmedämmung

Auch bei der Passivkühlung hat das Entwicklungslabor noch einmal zugelegt. Die Wärme, die von den LEDs ausgeht, wird jetzt noch effizienter gedämmt.

Das hat zur Folge, dass die Metallkörper wirklich völlig ausreichen – Du musst also auch bei hohen Temperaturen auf keinen zusätzlichen lauten Lüfter ausweichen!

Eco- und Expert-Ausführungen

Ebenfalls ein großer Schritt nach vorne: Die 2. Generation der Q-Lampen verfügt über 2 verschiedene Setups:

Der Eco-Modus richtet sich vor allem an kostenbewusste Hobbyanwender mit hohen Ansprüchen. Die Lampen laufen hier etwas auf Sparflamme: Für die meisten Pflanzen ist die Ausleuchtung trotzdem optimal, die Energiekosten können aber um etwa 30 Prozent gesenkt werden.

Für erfahrene Profis und schwierige Projekte gemacht ist das Expert-Setup: Hier leuchtet die Lampe mit voller Kraft – das kostet langfristig zwar etwas mehr, führt aber auch zu einem sehr üppigen Ertrag!

Größerer Abstand zwischen den Modulen

Im Vergleich zur 1. Generation der Q-Serie besteht zwischen den Modulen der Version 2.1 etwas mehr Abstand. SANlight hat sich wegen der erhöhten Lichtausbeute dazu entschieden. Vorteil für dich ist, dass Du mit derselben Leistung jetzt noch mehr Fläche ausleuchten kannst.

Dimm- und Boost-Fähigkeit

Ebenfalls neu: Die neue Q-Serie ist für einen Dimm- und einen Boostmodus vorbereitet.

Wenn Du die Lichtleistung deiner Anlage flexibel regeln möchtest, ist es möglich, für die Lampen einen hauseigenen magnetischen Dimmer hinzuzukaufen. Mit diesem kannst Du bis zu vier verschiedene Module mit 100, 80, 60 oder 40 Prozent Lichtoutput betreiben. Eine Bluetooth-Variante ist gerade in Vorbereitung.

Solltest Du dauerhaft sehr viel Leistung brauchen, kann die Boost-Fähigkeit interessant sein. Nach einem Besuch in der Vertragswerkstatt ist es mit ihr möglich, die Leuchtleistung deiner Lampe nochmals um 10 Prozent zu steigern.

Lichtmodule austauschbar

SANlight entwickelt ziemlich schnell – wenn Du dir Sorgen darum machst, dass die Lampe der 2. Generation schnell wieder zum alten Eisen gehören könnte, kann ich dich beruhigen: Die Lichtmodule können in einer Vertragswerkstatt nämlich ganz einfach ausgetauscht werden, sobald es einen weiteren bahnbrechenden technischen Fortschritt geben sollte!

Neue Netzkabel

Ebenfalls neu sind die Netzkabel der Generation 2.1. Hier setzt SANlight auf eine Lösung der Firma Wieland. Dieses Unternehmen ist schon seit Jahrzehnten auf dem Gebiet der kommerziellen Gärtnerei aktiv und hat sich in dieser Zeit einen sehr starken Ruf erworben.

SANlight verspricht sich hierdurch auch bei der Stromversorgung einen Qualitätsvorteil. Wenn Du von einer Lampe der ersten Generation umsteigen willst, musst Du allerdings noch einmal in die Tasche greifen: Die neuen SANlight Lampen sind mit älteren Netzkabeln leider nicht kompatibel.

Die 2. Generation der SANlight Q-Serie im Test:

Es hat sich also einiges getan – aber wie wirkt sich das genau auf die einzelnen Modelle aus? Hier hilft wohl nur ein kleiner Test: Im Folgenden findest Du die Stärken und Schwächen der Q-Serien-Vertreter im Überblick.

Produktname
Preistipp
SANlight Q3W 2.1
SANlight Q3WL 2.1
Empfehlung
SANlight Q4W 2.1
SANlight Q4WL 2.1
SANlight Q5W 2.1
SANlight Q6W 2.1
Alneo SANlight Q3W Pflanzenlampe 120 Watt Hocheffizientes LED Grow Pflanzenlicht + Netzkabel (Q3W+Netzkabel)
SANlight Q3WL S2.1 Gen 2 120 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight Q4W Gen 2 165 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight LED 2.1 Q4WL (Long) 165 Watt Pflanzenleuchte Grow Light Modul
sanlight Q5W S2.1 Gen 2 205 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
SANlight Q6W S2.1 Gen 2 245 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
120 W
120 W
165 W
165 W
205 W
245 W
LEDs
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
312 µmol/s
416 µmol/s
416 µmol/s
520 µmol/s
624 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 39,5 cm
17,4 x 11,9 x 60,5 cm
17,4 x 11,9 x 55,5 cm
17,4 x 11,9 x 84,5 cm
17,4 x 11,9 x 69,0 cm
17,4 x 11,9 x 82,5 cm
Gewicht
3,25 kg
4,24 kg
4,61 kg
5,11 kg
5,5 kg
6,15 kg
Preistipp
Produktname
SANlight Q3W 2.1
Alneo SANlight Q3W Pflanzenlampe 120 Watt Hocheffizientes LED Grow Pflanzenlicht + Netzkabel (Q3W+Netzkabel)
Stromverbrauch
120 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 39,5 cm
Gewicht
3,25 kg
Produktname
SANlight Q3WL 2.1
SANlight Q3WL S2.1 Gen 2 120 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
120 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
312 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 60,5 cm
Gewicht
4,24 kg
Empfehlung
Produktname
SANlight Q4W 2.1
SANlight Q4W Gen 2 165 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
165 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
416 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 55,5 cm
Gewicht
4,61 kg
Produktname
SANlight Q4WL 2.1
SANlight LED 2.1 Q4WL (Long) 165 Watt Pflanzenleuchte Grow Light Modul
Stromverbrauch
165 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
416 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 84,5 cm
Gewicht
5,11 kg
Produktname
SANlight Q5W 2.1
sanlight Q5W S2.1 Gen 2 205 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
205 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
520 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 69,0 cm
Gewicht
5,5 kg
Produktname
SANlight Q6W 2.1
SANlight Q6W S2.1 Gen 2 245 Watt LED Panel Modul Pflanzenlampe - LED Grow Lampe Pflanzenlicht Homebox Growbox
Stromverbrauch
245 W
LEDs
Osram Oslon SSL
PPF
624 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 100.000 h
Größe
17,4 x 11,9 x 82,5 cm
Gewicht
6,15 kg

SANlight Q3W 2.1 und SANlight Q3WL 2.1

Die SANlight Q3W ist eine Lösung, mit der es möglich ist, Profi-Projekte auch auf sehr kleinem Raum perfekt auszuleuchten. Sie bringt es auf 120 Watt Leistung und einen PPF von 312 µmol. Für das angedachte Einsatzgebiet – Flächen bis zu 0,36 Quadratmeter – ist das ein ziemlich guter Wert.

Dabei ist die Lampe klein genug geraten, um auch in Mini-Growboxen zu passen: Selbst eine Grundfläche von 40 mal 40 Zentimetern ist dank des kompakten Designs möglich. Allerdings sieht der Hersteller diese Variante nur für den Einsatz im Expert-Modus vor, kostenbewusste Hobby-Grower mit Mini-Flächen müssten sich so auf mehr Ausgaben und Aufwand einstellen.

Profi-Ergebnisse auch in der Mini-Growbox

Die Q3WL ist eine gestreckte Version für längere, schmale Flächen. Aufgrund des größeren Abstands zwischen den Modulen ist die sinnvolle Beleuchtungsfläche ein wenig größer und auch für Einsteiger, die Kosten sparen wollen, interessant.

Mit ihr ist es laut Hersteller nämlich auch im Eco-Modus möglich, ordentlich Fläche mit Licht zu bestrahlen: Mit zwei Q3WLs sind bis zu ein Quadratmeter möglich, mit dem richtigen Aufbau kann eine Q3WL etwa einen halben Quadratmeter sinnvoll erleuchten.

Die Q3W-Serie von SANlight ist also klein, aber fein: Wenn Du nicht planst, zu expandieren, dann sind diese handlichen und leichten (Gewicht: 3,25 bzw. 4,24 kg) Leuchten eine interessante Option.

Positiv

  • sehr kompakt, passt auch in Mini-Growzelte
  • ideal für sehr lichtintensive Profi-Projekte auf kleinem Raum
  • mit zwei Q3WL ökonomische Ausleuchtung auch von größeren Flächen möglich
  • sehr geringes Grundgewicht

Negativ

  • Q3W vergleichsweise energieintensiv
  • Q3WL alleine nicht optimal einsetzbar

SANlight Q4W 2.1 und SANlight Q4WL 2.1

Schon in der ersten Generation war die SANlight Q4W ein echter Bestseller: Sie bringt es auf 165 Watt Leistung und ist in überarbeiteter Variante nicht mehr nur für kleinere Flächen ausgelegt: Dank Optimierung der Abstände und einem starken PPFD von 416 µmol/s sind jetzt aber deutlich größere Projekte möglich.

Ließen sich früher mit einer Lampe 0,36 Quadratmeter ausleuchten, sind jetzt bis zu 0,64 Quadratmeter möglich. Noch mehr Möglichkeiten bieten zwei Q4Ws: Im Eco-Modus sind dann bis zu 1,44 Quadratmeter möglich – also Größenordnungen, die früher nur sehr teuer mit SANlight Leuchten erreicht werden konnten!

Beliebte 165 Watt Variante

Somit ist die zweite Generation der Q4W eine sehr gute Wahl, wenn es darum geht, flexibel zu bleiben: Sowohl auf kleiner Fläche als auch bei größeren Projekten macht sie eine gute Figur.

Wenn Du dazu neigst, immer mal wieder dein Anbaugebiet zu verkleinern und dann wieder zu erweitern, ist die Q4W also wahrscheinlich die beste Wahl. Das gilt insbesondere für den Eco-Modus. Für größere Profi-Anlagen im Expert-Modus lohnen sich eher stärkere Varianten.

Größentechnisch passt die Q4W in alle Growzelte, die ein Grundmaß von mehr als 60 Zentimeter haben. Für längere Anbaugebiete könnte auch die gestreckte Q4WL-Variante interessant sein – mit 84,5 Zentimetern Länge passt sie aber leider nicht in alle Standard-Growboxen.

In diesem Text findest Du noch ausführlichere Infos zu den SANlight Q4W und Q4WL Leuchten: “SANlight Q4W Test”

Positiv

  • ideal für mittelgroße Flächen
  • passt problemlos in alle Growzelte ab einem Grundmaß von 60 Zentimetern
  • im Eco-Modus auch für größere Projekte geeignet
  • perfekt für flexible Anbauflächen

Negativ

  • für große Profi-Projekte etwas zu klein
  • Q4WL etwas lang für viele Growboxen.

SANlight Q5W 2.1

Ein völlig neuer Vertreter der Baureihe ist die SANlight Q5W. Sie enthält 5 Module, die es insgesamt auf 205 Watt Leistung bringen. Dementsprechend hoch ist der PPF-Wert, er liegt bei 520 µmol pro Sekunde.

Dank ihrer Länge von knapp 70 Zentimetern ist sie für praktisch alle Growzelte ab 80 Zentimeter Grundriss einsetzbar. Für Mini Growboxen ist das zwar nicht ausreichend, dafür gibt es aber ja die kleineren Geschwister dieser Leuchte.

Profi-Leuchte für Experten

Dank der etwas asymmetrischen Grundform mit 5 Modulen lässt sich die Lampe auch gut bei längeren, dafür aber schmaleren Projekten nutzen. Da die LEDs vergleichsweise dicht beieinander stehen, sind aber auch quadratische Grundflächen ohne Probleme möglich.

Die Q5W ist als Einzelstück für eine Maximalfläche von 0,64 Quadratmetern konzipiert worden, mit zwei Leuchten lassen sich bis zu 1,44 Quadratmeter ausleuchten. Das sind Maße, die man bereits von der neuen Q4W kennt.

Wenn Du viel Power brauchst oder sehr lichtintensive Grow-Projekte verfolgst, dann macht ein kleines Upgrade auf die leistungsstärkere und für Profis konzipierte Q5W durchaus Sinn. Solltest Du aber nicht immer mit voller Kraft growen, dann ist es wahrscheinlich ratsamer, eher die Q4W im Eco-Modus zu betreiben.

Positiv

  • hoher PPF-Wert
  • ideal für erfahrene Grower und komplizierte Projekte
  • für alle Growzelte ab 80 x 80 cm geeignet
  • kann auch für längere, schmale Flächen genutzt werden

Negativ

  • nicht unbedingt für Eco-Modus vorgesehen

SANlight Q6W 2.1

Die größte Q-Lampe bleibt aber auch in der Version 2.1 die Q6W. Diese besteht aus insgesamt 6 Modulen, die es auf beachtliche 245 Watt Leistung bringen, mehr als jede andere Variante der Reihe.

Damit eignet sich die Q6W auch für größere Anbaugebiete: Mit einer Lampe lässt sich im Eco-Modus bereits ein Quadratmeter Fläche ausleuchten – schaltest Du mehrere Exemplare aneinander, können auch wirklich riesige Projekte verfolgt werden.

Der Riese unter den SANlight-Lampen

Mit einem PPF-Wert von 624 µmol pro Sekunde ist die Leuchtleistung ebenfalls erstklassig und lässt kaum Wünsche übrig. So kannst Du dir sicher sein, dass deine Pflanzen sowohl im Eco- als auch im Expert-Modus immer mehr als ausreichend Licht bekommen.

Wenn Du dauerhaft ein großes Anbaugebiet hast, ist es also sehr naheliegend, die SANlight Q6W in die nähere Auswahl zu nehmen. Wenn Du allerdings flexibel bleiben willst, kann es aber oft auch mehr Sinn machen, mehrere kleinere Module zu kaufen. Denn im Vergleich zu anderen Modellen der Q-Serie ist die Q6W auf Dauer doch etwas groß und schwer.

Den ausführlichen Test der SANlight Q6W findest Du hier!

Positiv

  • größte und stärkste SANlight-Lampe überhaupt
  • auch für sehr große Flächen geeignet
  • extrem hoher PPF-Wert
  • auch im Eco-Modus sinnvoll einsetzbar

Negativ

  • vergleichsweise groß und schwer

Produktname
SANLight Flex 10
SANLight Flex 20
Sanlight Flex 20
Alneo SANlight Flex 20 LED-Modul Pflanzenlampe (1x Flex20 mit Netzteil SGA60)
Stromverbrauch
10 W
20 W
LEDs
16x Osram
32x Osram
PPF
20,4 µmol/s
40,7 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 50.000h
bis 50.000h
Größe
45,4 x 3 x 2,5 cm
45,4 x 3 x 2,5 cm
Gewicht
0,25 kg
0,45 kg
Produktname
SANLight Flex 10
Sanlight Flex 20
Stromverbrauch
10 W
LEDs
16x Osram
PPF
20,4 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 50.000h
Größe
45,4 x 3 x 2,5 cm
Gewicht
0,25 kg
Produktname
SANLight Flex 20
Alneo SANlight Flex 20 LED-Modul Pflanzenlampe (1x Flex20 mit Netzteil SGA60)
Stromverbrauch
20 W
LEDs
32x Osram
PPF
40,7 µmol/s
Vollspektrum
Lebensdauer
bis 50.000h
Größe
45,4 x 3 x 2,5 cm
Gewicht
0,45 kg

SANlight Flex 20

Außerdem hat SANlight noch eine zweite Neuentwicklung am Start: Die Flex Serie hat ein ganz anderes Aufgabengebiet als die anderen Baureihen der Österreicher. Sie ist nämlich eher nicht zum Ausleuchten eines ganzen Anbaugebietes konzipiert worden, sondern für gelegentliche Sondereinsätze.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Pflanzen, die nicht nur von oben beleuchtet werden wollen, weil sie sehr schwierig zu züchten sind und extrem viel Licht brauchen. Vielleicht wollt ihr, um Platz zu sparen, auch in der Growbox etagenweise anbauen. Manche Pflanzen brauchen in der ersten Wachstumsphase wirklich optimale Bedingungen. Es kann aber auch sein, dass ihr zeitweise ein bisschen mehr Licht braucht. Für all diese Fälle wurde die Flex Reihe konzipiert.

Besonders in der Wachstumsphase kann das Lichtspektrum dieser Lampen punkten: Anders als die anderen SANlight Lampen, die Farbtöne zwischen 400 und 760 nm wiedergeben können, reicht die Bandbreite der Flex nämlich bis zu 780 nm. Für eure Pflanzen bedeutet dies um einiges sattere Rottöne, die besonders in der ersten wichtigen Wachstumsphase wichtig sein können: Die Wurzeln werden nämlich auf diese Weise kräftiger ausgebildet und besonders schwierige Pflanzen können stärker wachsen.

Die Flex Lampen sind dabei sehr flexibel einsetzbar: Die größere Variante, die Flex 20, ist mit 88 Zentimetern zwar sehr lang, dafür aber auch sehr schmal: Sie und ihre kleinere Schwesterlampe Flex 10 sind gerade einmal 3,1 Zentimeter breit und lediglich 2,5 Zentimeter hoch. Mit gerade einmal 450 Gramm ist sie außerdem ein wahres Leichtgewicht.

So könnt ihr sie sehr flexibel einsetzen, und zwar nicht nur als aufgehängte Deckenlampe. So könnt ihr sie beispielsweise zwischen sie Pflanzenreihen auf Bodenebene anbringen, um sie seitlich mit Licht zu versorgen, ohne dass die Blätter dabei stören würden. Ihr könnt sie aber auch dazu nutzen, Pflanzen, die ihr etagenartig aufgereiht habt, optimal zu versorgen. Und natürlich sind sie auch als zeitweise Zusatzleuchten eine Überlegung wert.

Die Flex 20 schafft es dabei auf 20 Watt Leistung. Das ist nicht sonderlich viel, für eine unterstützende Beleuchtung aber doch ziemlich üppig, zumal der PAR Wert beachtliche 40,7 µmol/s beträgt. Wenn ihr ein sehr kleines Anbaugebiet dauerhaft ausleuchten wollt, würde ich euch aber eher zur M30 raten.

Und dabei müsst ihr euch um das Wohlergehen eurer Lampe erst einmal keine Sorgen machen. Denn SANlight weiß, dass Leuchten, die z.B. am Boden angebracht werden, sehr schmutz- und feuchtigkeitsanfällig sind. Damit die Flex dennoch hält, wurde sie so entwickelt, dass sie der Schutzklasse IP68 entspricht. Und das bedeutet: Die Flex 20 ist nicht nur absolut staubdicht, sondern hält auch großen Wassermengen stand – ihr könnt sie sogar eintauchen, ohne dass sie Schaden nimmt!

Ein kleines Manko hat die Flex 20 aber dennoch: Im Vergleich zu anderen SANlight Leuchten ist die Lebensdauer nämlich etwas geringer. Gerade einmal 50.000 Stunden soll eine Lampe halten – das ist zwar immer noch Durchschnitt bei LEDs und um einiges mehr, als NDLs zu bieten haben: An die normale SANlight Betriebszeit kommt das aber nicht heran. Wenn ihr die Lampe aber nicht dauerhaft, sondern nur zeitweise nutzt, dürfte das etwas weniger ins Gewicht fallen.

Wenn ihr keine Komplettlösung sucht, sondern “nur” eine Ergänzung zu eurer Stammbeleuchtung braucht, dann macht es Sinn, immer eine oder mehrere Flex 20 in Reserve zu halten.

Hier findet ihr den kompletten Test der SANlight Flex Reihe!

Positiv

  • Sehr breites Lichtspektrum
  • extrem flexibel
  • entspricht Schutzklasse IP68

Negativ

  • vergleichsweise kurze Lebensdauer

SANlight Flex 10

Und der Vollständigkeit halber möchte ich auch noch die Flex 10 erwähnen: Diese ist technisch eigentlich mit der Flex 20 identisch, sie ist eben nur halb so groß und halb so stark. Die Leistung beträgt um die 10 Watt, auch der PAR Wert ist mit 20,4 µmol/s ungefähr halb so groß wie bei der Flex 20.

Vor- und Nachteile entsprechen im Grunde genommen ebenfalls der Flex 20: Die Flex 10 verfügt ebenfalls über eine auf 780 nm ausgedehnte Lichtbandbreite, die Flexibilität ist ähnlich hoch und auch bei der kleinen Variante hat SANlight an durchgehenden Wasser- und Staubschutz der Schutzklasse IP68 gedacht. 

Die Lebensdauer einer Leuchte beträgt ebenfalls 50.000 Stunden, was, wie ich bereits erwähnte, etwas weniger ist, als man bei SANlight gewohnt ist.

Kann es sich dennoch lohnen, eine Nummer kleiner zu wählen? Ich meine schon, denn es gibt zwei Gründe, die für die Flex 10 sprechen: Zum einen ist diese Lampe mit 45 cm nur halb so lang wie die Flex 20 – wenn ihr eine schmale Anbaufläche oder ein sehr kleines Growzelt habt, können Platzgründe den Ausschlag für die 10 Watt Variante geben. Und zweitens könnte auch der Preis eine Rolle spielen: Denn die Flex 10 kostet doch noch etwas weniger als die Flex 20.

Aber egal, ob ihr die 10 oder die 20 Watt Version wählt: Die SANlight Flex Serie ist eine interessante Ergänzung zu den herkömmlichen Pflanzenlampen des Herstellers.

Positiv

  • Lichtspektrum bis 780 nm
  • hohe Flexibilität
  • komplett wasser- und staubdicht

Negativ

  • hält “nur” 50.000 Stunden
  • geringes Lichtspektrum als andere Sanlight Lampen

Für mich die beste Sanlight Lampe

Die sieben Sanlight Modelle erfüllen alle einen bestimmten Zweck. Deshalb ist es gar nicht so einfach, sich für die “beste” Lampe zu entscheiden.

Für die meisten von euch wird aber wahrscheinlich die 2. Generation der Q4W am interessantesten sein: Mittlerweile ist dieses 165 Watt Modell auch für größere Ausleuchtungsflächen geeignet, passt aber immer noch problemlos auch in ein Mini Growzelt mit 0,36 Quadratmeter Grundfläche. So bietet sie viel Leistung, die mit zusätzlichen Leuchten problemlos erweitert werden kann, und sehr viel Flexibilität.

Wenn Du auf Dauer eher auf kleiner Fläche gärtnerst, ist wahrscheinlich die Q3W eine gute Wahl. Für viel Power in mittelgroßen Indoor-Gärten oder für sehr viele Pflanzen ideal sind hingegen die größeren Q5W und Q6W.

Für Sondereinsätze ist die Flex Serie gedacht: Eine komplette Anlage werdet ihr mit diesen kleinen Lampen wahrscheinlich nicht ausleuchten werden, als schnelle, flexible Zusatzbeleuchtung und auch als optimale Hilfe für den Etagenanbau und für schwierige Pflanzen lohnt es sich aber, eine dieser Lampen zumindest als Reserve zu haben.

Fazit

Wenn ihr nach einer LED Lampe für eure Pflanzen sucht, wollt ihr für eure grünen Lieblinge wahrscheinlich nur das beste. Ich kann also verstehen, dass ihr nach hoher Qualität sucht, der ihr vertrauen könnt. Wenn ihr bereit seid, euch Qualität etwas kosten zu lassen, dann werdet ihr an den hochwertig verarbeiteten und effektiven österreichischen Leuchten von Sanlight bestimmt eure Freude haben.

Sie überzeugen besonders mit ihrer hohen wartungsfreien Lebensdauer und ihrer super Lichtleistung, die auf hauseigener Forschung basiert. Außerdem könnt ihr so eure Lichtanlage nach Belieben erweitern oder verkleinern – es gibt also viele gute Gründe dafür, warum die Sanlight Lampen bei Indoor Growern so beliebt sind.

Hier kannst Du außerdem einen tollen Vergleich mit herkömmlichen NDL nachlesen. In dem Vergleich siehst Du wie die SANLight LED Lampen bei weniger Leistung mehr PPF erreichen.

Also mehr Pflanzenwuchs mit weniger Stromkosten (und natürlich auch Temperatur) sind mit einer solchen Lampe möglich.

Zur Herstellerseite von Sanlight

Über den Autor: