Pflanzentipps

Pflanzen mit Kugelblüten – Mit Bild

AKTUALISIERT AM:

Pflanzen mit Kugelblüten stechen aus allen anderen Blütenformen hervor. Sie sind sehr dominant und bestimmen das Bild eines Blumenbeetes. Es gibt Pflanzen mit auffällig großen Kugelblüten und auch welche mit bescheideneren Kugelblüten. Die kleineren Blüten fallen zwar auch auf, sind jedoch nicht so herausragend wie die großen. Wir möchten Dir hier einige Pflanzen vorstellen, die ihre Blüten in Kugelform präsentieren.

Die schönsten Pflanzen mit Kugelblüten

  • Ballhortensie (Hydrangea macrophylla)
  • Blaugras / Kopfgras (Sesleria caerulea)
  • Berglauch / Sommerlauch (Allium senescens)
  • Blaulauch / Sibirischer Enzianlauch (Allium caeruleaum)
  • Gefüllter Hahnenfuß (Ranunculus acris)
  • Gewöhnliche Kugelblume (Globularia punctata)
  • Granat Kugellauch (Allium atropurpureum)
  • Grasnelke (Armeria maritima)
  • Graues Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus)
  • Honigball (Cephalanthus occidentalis)
  • Kleiner Mannstreu (Eryngium planum)
  • Kugelamarant (Gomphrena globosa)
  • Kugeldistel (Echinops vitra)
  • Kugel-Primel (Primula denticulata)
  • Olivenkraut (Santolina rosmarinifolia)
  • Pfingstrose (Paeonia)
  • Pompon-Dahlie (Dahlia)
  • Ranunkeln (Ranunulus asiaticus)
  • Schmucklilie (Agapanthus)
  • Schnittlauch (Allium schoenoprasum)
  • Sternkugel-Lauch (Allium christophii)
  • Silber-Fiederpolser (Cotula hispida)
  • Trollblume (Trollius x cultorum)
  • Trommelstöckchen (Crapedia globosa)
  • Weißklee (Trifolio repens)
  • Witwenblume (Knautia macedonia)

Ballhortensie (Hydrangea macrophylla)

Hortensien stammen ursprünglich aus Japan. Heute gibt es viel neue Sorten und Kreuzungen auf der ganzen Welt. In unseren Gärten ist die Blütenpracht der Hortensien unverzichtbar. Sie werden sowohl als Solitär- als auch als Heckenpflanze gepflanzt.

  • Standort: halbschattig bis schattig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, feucht, humus- und nährstoffreich, schwach sauer bis sauer
  • Wuchshöhe: 100 – 200 Zentimeter
  • Blüte: blau, rot, rosa, weiß, Blütenballen
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Blätter: grün, elliptisch, zugespitzt
  • Besonderheit: riesige Blütenballen, lange haltbar, winterhart

Blaugras / Kopfgras (Sesleria caerulea)

pilatus, switzerland, nature
Photo by ichthyosaura on Pixabay

Das Blaugras ist in Mitteleuropa heimisch. Es sieht sehr dekorativ aus und sorgt, da es wintergrün ist, auch im Winter für Farbe im Garten. Es kommt im Steingarten oder an Gehölzrändern sehr gut zur Geltung.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: frisch bis feucht, durchlässig, sandig, kiesig, kalkhaltig bis sauer
  • Wuchshöhe: 20 – 30 Zentimeter
  • Blüte: violett, Blütenköpfchen
  • Blütezeit: März bis Juni
  • Blätter: blaugrün, grasartig, wintergrün
  • Besonderheit: frühblühend, wintergrün

Berglauch / Sommerlauch (Allium senescens)

Der Berglauch ist in Europa heimisch und kommt bis in eine Höhe von rund 2 300 Metern vor. Er kommt bestens mit Trockenheit zurecht. Sie ist ideal für den Steingaren und für Pflanzungen an warmen, trockenen Stellen.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/kiesig, mäßig trocken, nährstoffarm, humusreich
  • Wuchshöhe: 20 – 40 Zentimeter
  • Blüte: violett, kugelförmig
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Blätter: grün, lineal
  • Besonderheit: Zwiebelpflanze

Blaulauch / Sibirischer Enzianlauch (Allium caeruleaum)

Der Blaulauch stammt ursprünglich aus Osteuropa und Nord- und Mittelasien, wo er in Steppen und auf Salzwiesen wächst. Im Staudenbeet ist er mit seinen himmelblauen Kugelblüten ein echter Hingucker.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: kiesig/lehmig, trocken bis frisch
  • Wuchshöhe: 20 – 80 Zentimeter
  • Blüte: blau, Kugel
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Blätter: grün, dreikantig, schmal
  • Besonderheit: bienenfreundliche Pflanze

Gefüllter Hahnenfuß (Ranunculus acris)

Der Gefüllte Hahnenfuß kommt in Mitteleuropa mit 60 Arten vor und in Nordamerika sogar mit noch mehr. Er passt sowohl ins Staudenbeet als auch in den Steingarten. Es gibt viele Zuchtsorten mit attraktiven Blüten.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: frisch bis feucht, durchlässig, mäßig sauer bis neutral
  • Wuchshöhe: 20 – 70 Zentimeter
  • Blüte: gelb, gefüllt, kugelförmig
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blätter: grün, mehrteilig, eingeschnittener Blattrand, glatt
  • Besonderheit: gefüllte, kugelige Blütenköpfe, winterhart

Gewöhnliche Kugelblume (Globularia punctata)

Die gewöhnliche Kugelblume ist eine heimische Wildpflanze, die in Mittel- und Westeuropa von Nordfrankreich und Belgien bis südlich nach Tschechien und auch in Spanien, Italien, Griechenland und Südrussland wächst. Sie kommt in einem Steingarten gut zur Geltung.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: steinig/sandig, trocken bis frisch, mäßig nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 20 – 40 Zentimeter
  • Blüte: violett, blau, kugelförmig
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blätter: grün, elliptisch, lanzettlich, rundlich, immergrün
  • Besonderheit: Steingarten, Staudenbeet, Schnittplfanze

Granat Kugellauch (Allium atropurpureum)

Der Granat-Kugellauch stammt aus Ungarn und der Türkei. Seine kugeligen, tief violetten Blüten sind eine Bereicherung für jeden Staudengarten oder Steingarten. Die Blüten eignen sich für bunte Blumensträuße und lassen sich auch gut trocknen..

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler Gartenboden, durchlässig, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 80 – 90 Zentimeter
  • Blüte: violett, viele Einzelblüten als Kugel
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blätter:
  • Besonderheit:

Grasnelke (Armeria maritima)

Die Grasnelke wächst an Stränden West- und Nordeuropas. Sie ist nicht mit den Nelken verwandt. Sie ist ziemlich unkompliziert und ist mit ihren rosa oder weißen Blütenkugeln eine Bereicherung für trockene Stein- oder Heidegärten.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/kiesig, trocken bis frisch, mäßig nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 10 – 40 Zentimeter
  • Blüte: rosa, weiß, kugelig
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Blätter: grün, schmal, wintergrün
  • Besonderheit: attraktive Blütenkugeln, winterhart

Graues Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus)

Das Graue Heiligenkrau stammt aus dem Mittelmeerraum. Es wird schon seit dem späten Mittelalter kultiviert. Es war als Heilpflanze, Duft- oder Mottenkraut, aber auch als Zierpflanze bekannt.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, gut durchlässig
  • Wuchshöhe: 10 – 50 Zentimeter
  • Blüte: gelb, doldenförmig, kugelig
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Blätter: grauweiß, länglich, abgerundet, fein gezähnt, immergrün
  • Besonderheit: schönes, silbrig schimmerndes Laub

Honigball (Cephalanthus occidentalis)

Der Honigball ist vom südöstlichen Kanada, den Nordosten und mittleren Westen, den Everglades bis nach Mexiko heimisch. Er ist winterhart und ist in unseren Gärten eine wahre Bienenweide. Seine kugelförmigen, weißgelben Blüten sind sehr hübsch anzuschauen.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: lehmig, feucht
  • Wuchshöhe: 150 – 200 Zentimeter
  • Blüte: weiß-gelb, gefüllt, kugelförmig
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Blätter: mittelgrün, elliptisch, lanzettlich, ganzrandig, zugespitzt, leicht behaart
  • Besonderheit: interessante Blütenform, insektenfreundlich, winterhart

Kleiner Mannstreu (Eryngium planum)

Kleiner Mannstrau ist in Mitteleuropa und in Vorder- und Mittelasien zu finden. Schon Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die Pflanze als Heilmittel bei Magen-Darm-Erkrankungen oder als Aphrodisiakum erwähnt. Sie ist für den Blumengarten, Naturgarten oder Steingarten eine Zier.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: trocken, gut durchlässig, humusarm, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 20 – 50 Zentimeter
  • Blüte: tiefblau, einfach, ballförmig
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Blätter: grün, herzförmig, dornig gezähnt, ledrig
  • Besonderheit: reich verzweigte Blütenstände

Kugelamarant (Gomphrena globosa)

Der Kugelamarant kommt aus Mittel- und Südamerika, wird aber inzwischen weltweit als Zier- und Heilpflanze kultiviert. Die getrockneten Blüten werden als Tee zur Linderung von Husten und Heiserkeit angewendet. Sie werden auch für haltbare Blumensträuße verwendet.

  • Standort: vollsonnig bis sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig, frisch, mäßig nährstoffreich, humusreich
  • Wuchshöhe: 30 – 40 Zentimeter
  • Blüte: violett, Köpfchen, Kugel
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Blätter: grün, länglich bis eiförmig
  • Besonderheit: auch als Trockenblume geeignet

Kugeldistel (Echinops vitra)

Es gibt rund 120 Arten der Kugeldistel, von denen nur vier gärtnerisch interessant sind. Sie fallen in jedem Staudenbeet auf und setzen mit ihren Blütenkugeln weit sichtbare Akzente.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: normaler, durchlässiger Gartenboden
  • Wuchshöhe: 80 – 100 Zentimeter
  • Blüte: silberfarben, weiß, blau, Kugel
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Blätter: grün, deutlich gelappt, unterseits weiß oder silbrig behaart
  • Besonderheit: Einzelstaude für trockene Standorte

Kugel-Primel (Primula denticulata)

Die Kugel-Primel ist im Himalaya und in Westchina beheimatet, wo sie auf Feuchtwiesen wächst. Bei uns erhellt sie im Frühjahr die Gärten mit ihren hübschen kugelförmigen Blütenkugeln in verschiedenen Farben.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: durchlässig, humusreich
  • Wuchshöhe: 10 – 30 Zentimeter
  • Blüte: violett, rot, weiß, Einzelblüten, Kugel
  • Blütezeit: März bis Ma
  • Blätter: grün, lanzettlich, fei gezähnt, matt
  • Besonderheit:

Olivenkraut (Santolina rosmarinifolia)

Das Olivengraut stammt aus dem Mittelmeerraum. Es enthält ätherische Öle, Bitterstoffe und Gerbstoffe, die appetitanregen und verdauungsfördernd wirken. Die kleinen, kugelförmigen Blütenstände und das filigrane Laub zieren jedes Blumenbeet.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/steinig, trocken, humus- und nährstoffarm
  • Wuchshöhe: 20 – 50 Zentimeter
  • Blüte: gelb, kugelförmige Blütenkörbchen, leicht duftend
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter: grün, nadelförmig, schmal, immergrün, duftend
  • Besonderheit: Aroma erinnert an eingelegte Oliven

Pfingstrose (Paeonia)

Es gibt weltweit 32 Pfingstrosen-Arten, die größtenteils aus Europa und Asien stammen. Sie sind pflegeleichte Pflanzen mit einer grandiosen, kugelförmigen Blüte, die in den Farben Weiß, rosa und rot angeboten werden.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: frisch, durchlässig, humus- und nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 70 – 80 Zentimeter
  • Blüte: weiß, rosa, rot, gefüllt, kugelförmig
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blätter: dunkel grün, zusammengesetzt, mehrteilig, derb, glänzend
  • Besonderheit: standfest, dicht gefüllt, farbstabil

Pompon-Dahlie (Dahlia)

Die Dahlien stammen ursprünglich aus Mexiko. Es gibt viele verschiedene Sorten, wobei die Balldahlien die Form einer Halbkugel und die Pompon-Dahlien einer Kugel haben. Mit ihren vielen Farben bereichern sie jeden Garten.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: tiefgründig, humus- und nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 50 – 130 Zentimeter
  • Blüte: weiß, gelb, orange, rosa, rot, kugelförmig
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Blätter: grün, 3-zählig fiedrig, leicht gesägter und bewimperter Rand
  • Besonderheit: Knollen werden ausgegraben und im Keller überwintert

Ranunkeln (Ranunulus asiaticus)

Ranunkeln stammen aus der Türkei und kamen im 16. Jahrhundert nach England. Heute erfreuen sie sich aufgrund ihrer vielen Blütenfarben wieder großer Beliebtheit und es gibt sie in zahlreichen Sorten.

  • Standort: absonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig, mäßig feucht, humus- und nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 20 – 40 Zentimeter
  • Blüte: violett, gelb, orange, rot, rosa, weiß, mehrfarbig, gefüllt, kugelförmig
  • Blütezeit: März bis Juni
  • Blätter: grün, 3-5-lappig, gezähnt
  • Besonderheit: wir aus Knollen gezogen

Schmucklilie (Agapanthus)

Die Schmucklilie stammt ursprünglich aus Südafrika. Die immergrünen Arten der Schmucklinie gedeihen bei uns nur im Kübel und missen drinnen überwintert werden. Sommergrüne Arten können in milden Regionen ins Beet gepflanzt werden.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: frisch, durchlässig, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 70 – 90 Zentimeter
  • Blüte: dunkelblau, kugelförmig
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Blätter: grün, lineal, abgerundet, ganzrandig, glänzen, wintergrün
  • Besonderheit: bienenfreundlich, besonders auffallende Blüten

Schnittlauch (Allium schoenoprasum)

Schnittlauch ist eine heimische Pflanze und eines der beliebtesten Küchenkräuter. Wegen seiner roten Kugelblüten ist er zudem eine beliebte Beet Pflanze.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: feucht, durchlässig, nährstoffreich, kalkig
  • Wuchshöhe: 20 – 25 Zentimeter
  • Blüte: rot violett, klein, kugelförmig
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter: tiefgrün, binsen- bis röhrenförmig, ganzrandig, duftend
  • Besonderheit: antibakterielle Wirkung, enthält ätherische Öle, Vitamin C und Mineralstoffe

Sternkugel-Lauch (Allium christophii)

Der Sternkugel-Lauch ist in der zentralen Türkei und von Turkmenistan bis in den nordöstlichen Iran heimisch. Er wurde 1884 in Nordeuropa eingeführt. In Stauden- oder Blumenbeeten sticht er durch seine beeindruckenden Blütenballen hervor.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: durchlässiger, normaler Gartenboden
  • Wuchshöhe: 20 – 50 Zentimeter
  • Blüte: violett, sternenförmig, als Kugel angeordnet
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Blätter: graugrün, riemen- bis bandförmig, ganzrandig, glatt
  • Besonderheit: Bienenweide, Schnittpflanze

Silber-Fiederpolser (Cotula hispida)

Das Fiederpolster kommt aus Neuseeland. Es bildet dichte Matten aus und wird als trittfester Rasenersatz geschätzt. Während der Blütezeit verströmen seine kleine ballförmigen Blüten einen angenehmen Honigduft.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: durchlässiger, trockener bis frischer Gartenboden
  • Wuchshöhe: 3 – 5 Zentimeter
  • Blüte: grünlich gelb, ballförmig, nach Honig duftend
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Blätter: braun-grün, wollig behaart, farnähnlich, wintergrün
  • Besonderheit: flach wachsend, sehr winterhart

Trollblume (Trollius x cultorum)

Die heutigen Gartenhybriden sind Kreuzungen verschiedener Trollius-Arten und sind auch bei uns winterhart. Mit ihren leuchtend gelben oder orangefarbenen Blütenköpfen sind sie ein Blickfang am Teich oder im feuchten Staudenbeet.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, humus- und nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 50 – 60 Zentimeter
  • Blüte: goldgelb, ballförmig
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blätter: grün, in Abschnitte geteilt, fingerförmig
  • Besonderheit: Heilwirkungen, Frostkeimer, schwach giftig

Trommelstöckchen (Crapedia globosa)

Das Trommelstöckchen hat kugelrunde gelbe Blüten auf langen Stielen. Mit seinem einzigartigen Aussehen und seinem leichten fruchtigen Duft ist es ein echter Geheimtipp. Es eignet sich auch als Schnittblume und kann gut getrocknet werden.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Bodenbeschaffenheit: humos, durchlässig, keine Staunässe
  • Wuchshöhe: 16 – 30 Zentimeter
  • Blüte: gelb, viele kleine Blüten kugelförmig angeordnet
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Blätter: grün, lang, schmal, rosettenförmig
  • Besonderheit: gut zu trocknen, hält lange in der Vase

Weißklee (Trifolio repens)

Der Weißklee ist eine einheimische Wildpflanze. Er ist bei Rasenbesitzern nicht so gern gesehen, ist aber bei der heimischen Insektenwelt sehr beliebt. Sein Wachstum deutet auf frische, feuchte Böden hin.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig/lehmig, frisch bis feucht, humus- und nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 5 – 20 Zentimeter
  • Blüte: weiß, Runde Blütenköpfchen
  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Blätter: grün, 3-teilig, wintergrün
  • Besonderheit: eigentlich als Unkraut angesehen

Witwenblume (Knautia macedonia)

Die Heimat der Witwenblume reicht vom mittleren Balkan bis Rumänien. Von Juli bis September schmückt sie sich mit hübschen, weinroten Blütenköpfchen, die von Bienen und Insekten sehr geschätzt werden.

  • Standort: sonnig
  • Bodenbeschaffenheit: sandig, trocken bis frisch, mäßig nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 60 – 100 Zentimeter
  • Blüte: rot, Blütenköpfchen
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Blätter: grün, gefiedert, schmal lanzettlich, Rosette
  • Besonderheit: Nektar- und Pollenpflanze
Foto des Autors

Es gibt kaum etwas Befriedigenderes für mich, als nach einem langen Tag im Garten die Erde unter meinen Fingernägeln zu spüren. Mein Garten ist mein Ruhepol, meine Kreativwerkstatt und manchmal auch mein kleines Chaos. Bei „Pflanzentanzen“ teile ich all die kleinen Freuden und Herausforderungen, die das Gärtnern mit sich bringt. Bist du bereit, mit mir auf diese grüne Reise zu gehen?

Folge uns auf:

Schreibe einen Kommentar