Rasenmäher

Rasenmäher Hebebühnen Test & Empfehlungen 2024

AKTUALISIERT AM:

Du möchtest deinen Aufsitzmäher bzw. Rasentraktor schnell und sicher reinigen oder warten? Dann brauchst Du auf jeden Fall eine Hebevorrichtung, um auf den Unterbau zugreifen zu können.

Erfreulicherweise gibt es hierfür viele spezielle Rasenmäher Hebebühnen. Ich stelle dir jetzt 5 tolle Helfer vor, die dir die Arbeit bestimmt sehr erleichtern werden.

Die besten Rasenmäher Hebebühnen im Überblick

Beste Rasenmäher Hebebühne: Thanaddo Rasentraktorheber
Bestes Profi Gerät mit Hydraulik: Oregon Cliplift Pro
Preis-Leistungs Testsieger: Arebos Rasentraktorheber
Bester manueller Heber für breite Mäher: Relaxdays Rasentraktor Hebevorrichtung
Besonders kompakt: Fuxtec FX-RH1

Produktname
Empfehlung
Thanaddo Rasentraktorheber
Oregon Cliplift Pro
Preistipp
Arebos Rasentraktorheber
Relaxdays Rasentraktor Hebevorrichtung
Fuxtec FX-RH1
Thanaddo Rasentraktorheber Hebevorrichtung, Hebebühne Aufsitzmäher, Reinigungshilfe universal, Rasentraktorheber zum Aufsitzmähern oder Quads Stil 2
Arebos Rasentraktorheber | 450 kg | +45° Neigung verstellbar | Rasentraktor Hebevorrichtung | Hebebühne | Aufsitzmäher | Reinigungshilfe | Rasentraktor-Heber
Relaxdays Rasentraktor Hebevorrichtung, 400 kg, Kippvorrichtung Aufsitzmäher, stufenloser Neigungswinkel, Stahl, grün
Fuxtec FX-RH1.0 Rasentraktorheber Aufsitzmäher Hebebühne Rasentraktor
Material
Stahl
Stahl
Stahl
Stahl
Stahl
Max. Belastung
400 kg
800 kg
450 kg
400 kg
400 kg
Max. Neigungswinkel
45°
45°
45°
45°
45°
Max. Auffahrbreite
98 cm
135 cm
97 cm
120 cm
100 cm
Hebemethode
Manuell & Elektrowerkzeug
Hydraulisch
Manuell, Spindel
Manuell, Spindel
Manuell, Spindel
Maße
1220 x 1045 x 500 mm
850 x 800 x 650 mm
‎1105 x 510 x 210 mm
1300 x 1500 x 600 mm
970 x 150 x 800 mm
Gewicht
10 kg
ca. 16 kg
9 kg
11,8 kg
k.A.
Empfehlung
Produktname
Thanaddo Rasentraktorheber
Thanaddo Rasentraktorheber Hebevorrichtung, Hebebühne Aufsitzmäher, Reinigungshilfe universal, Rasentraktorheber zum Aufsitzmähern oder Quads Stil 2
Material
Stahl
Max. Belastung
400 kg
Max. Neigungswinkel
45°
Max. Auffahrbreite
98 cm
Hebemethode
Manuell & Elektrowerkzeug
Maße
1220 x 1045 x 500 mm
Gewicht
10 kg
Produktname
Oregon Cliplift Pro
Material
Stahl
Max. Belastung
800 kg
Max. Neigungswinkel
45°
Max. Auffahrbreite
135 cm
Hebemethode
Hydraulisch
Maße
850 x 800 x 650 mm
Gewicht
ca. 16 kg
Preistipp
Produktname
Arebos Rasentraktorheber
Arebos Rasentraktorheber | 450 kg | +45° Neigung verstellbar | Rasentraktor Hebevorrichtung | Hebebühne | Aufsitzmäher | Reinigungshilfe | Rasentraktor-Heber
Material
Stahl
Max. Belastung
450 kg
Max. Neigungswinkel
45°
Max. Auffahrbreite
97 cm
Hebemethode
Manuell, Spindel
Maße
‎1105 x 510 x 210 mm
Gewicht
9 kg
Produktname
Relaxdays Rasentraktor Hebevorrichtung
Relaxdays Rasentraktor Hebevorrichtung, 400 kg, Kippvorrichtung Aufsitzmäher, stufenloser Neigungswinkel, Stahl, grün
Material
Stahl
Max. Belastung
400 kg
Max. Neigungswinkel
45°
Max. Auffahrbreite
120 cm
Hebemethode
Manuell, Spindel
Maße
1300 x 1500 x 600 mm
Gewicht
11,8 kg
Produktname
Fuxtec FX-RH1
Fuxtec FX-RH1.0 Rasentraktorheber Aufsitzmäher Hebebühne Rasentraktor
Material
Stahl
Max. Belastung
400 kg
Max. Neigungswinkel
45°
Max. Auffahrbreite
100 cm
Hebemethode
Manuell, Spindel
Maße
970 x 150 x 800 mm
Gewicht
k.A.

1. Thanaddo Rasentraktorheber

Testsieger

Du suchst eine praktische, leistungsfähige und schnelle Lösung? Dann empfehle ich dir den “Thanaddo Rasentraktorheber”.

Das Modell ist für Mäher mit bis zu 400 Kilogramm Gewicht ausgelegt und gehört zu den wenigen 2024 erhältlichen Angeboten, die nicht nur mit Muskelkraft betrieben werden können.

Pro

  • kann auch z.B. mit Akkuschrauber angetrieben werden
  • bereits vormontiert
  • zuverlässiger Betrieb

Contra

  • Gewindestange verbiegt wohl eher leicht

Denn anders als die meisten erhältlichen Optionen verfügt der “Thanaddo Rasentraktorheber” bereits von Werk aus über einen Elektro-Adapter.

So kannst du das Gewinde auch mit einem Akkuschrauber oder einem ähnlichen Gerät in Bewegung setzen. Laut Feedback von Käufern ist der Mäher dann wirklich sehr schnell aufgebockt. Ohne elektrische Hilfe kannst Du aber auch die mitgelieferte Handspindel nutzen.

Die Hebebühne wird bereits vormontiert geliefert und lässt bis zu 98 Zentimeter breite Rasentraktoren zu. In Erfahrungsberichten wird vor allem der zuverlässige Betrieb gelobt, auch regelmäßige Wartungsarbeiten können also gut durchgeführt werden.

Wichtige Daten

  • Art: Manuelle Hebebühne mit Elektro-Adapter
  • Maximalbelastung: 400 kg
  • Max. Auffahrbreite: 98 cm
  • Neigungswinkel: Stufenlos, bis 45 Grad

Im Grunde genommen ist die Verarbeitung dieses Geräts sehr robust, hin und wieder wird allerdings kritisiert, dass die Gewindestange etwas labil ist und zum Verbiegen neigt. Deshalb würde ich eher vorsichtig vorgehen und das Elektrowerkzeug lieber nicht mit voller Power laufen lassen.

Befolgst Du dies, ist der “Thanaddo Rasentraktorheber” aber eine wirklich tolle Hilfe, mit der das Anheben deines Aufsitzmähers fast zum Kinderspiel wird!

2. Oregon Cliplift Pro

Hydraulisch

Oder bist Du eher auf der Suche nach einer richtig professionellen Lösung? Für sehr breite, schwere und häufig zu wartende Mäher lohnt sich die “Oregon Cliplift Pro” Hebebühne.

Sie ist vor allem für den gewerblichen Gebrauch in Werkstätten konzipiert worden. Dementsprechend hochwertig ist auch die Verarbeitung: Selbst bei täglicher Nutzung tritt kaum Verschleiß auf!

Pro

  • Profi-Gerät, exzellente Verarbeitung
  • hydraulischer Heber
  • mit Rollen für einfachen Transport
  • auch für sehr breite & schwere Mäher geeignet

Contra

  • sehr teuer

Anders als die meisten auf dem Markt erhältlichen Modelle handelt es sich bei der “Oregon Cliplift Pro” um eine hydraulische Hebebühne. Durch das Einpumpen von Öl steigt die Arbeitsfläche also praktisch automatisch und ohne Kraftaufwand deinerseits.

Ebenfalls sehr praktisch: Das Gerät ist mit Rollen versehen, so dass Du es sehr einfach zum Rasentraktor schieben kannst. Das ist insbesondere bei Defekten eine große Hilfe, im Ernstfall lassen sie sich natürlich fixieren.

Wichtige Daten

  • Art: Hydraulische Hebebühne
  • Maximalbelastung: 800 kg
  • Max. Auffahrbreite: 135 cm
  • Neigungswinkel: Stufenlos, bis 45 Grad

Die Bühne ist für Belastungen bis zu 800 Kilogramm ausgelegt und stemmt deshalb auch riesige XXL Mäher ohne Probleme. Auch die maximale Auffahrbreite von 135 Zentimetern macht die “Oregon Cliplift Pro” zur perfekten Hebebühne für Rasentraktoren und ähnliche Gartenfahrzeuge.

Ein großer Nachteil ist allerdings der Preis: Im Vergleich zu anderen Hebebühnen ist dieses Modell doch sehr teuer. Solltest Du allerdings das nötige Budget haben und eine echte Profi-Lösung für praktisch alle Belastungen im Garten suchen, ist dieser Anheber eine exzellente Hilfe!

3. Arebos Rasentraktorheber

Preistipp

Oder brauchst Du eher eine zuverlässige Option, die nicht zu viel kostet? Dann kann ich dir zu einem echten Bestseller raten: Der “Arebos Rasentraktorheber” gehört zu den beliebtesten Rasenmäher Hebebühnen weltweit.

Gleichzeitig ist er auch einer der günstigsten: Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Modells lässt sich wohl kaum übertreffen.

Pro

  • bis zu 450 kg Belastung
  • generell gute Verarbeitung
  • kompakt & leichtgewichtig
  • sehr günstiger Preis

Contra

  • Kurbeln dauert wohl sehr lange
  • Sicherungsbolzen etwas schwach
  • nur für eher schmale Mähtraktoren geeignet

Zugelassen ist diese Hebebühne für Belastungen bis zu 450 Kilogramm. Das ist ein wenig mehr als das Maximalgewicht vieler Konkurrenz-Geräte, für die meisten Aufsitzmäher reicht das auch völlig aus.

Gleichzeitig ist die “Arebos Rasentraktorheber” sehr praktisch gestaltet: Die Hebebühne wiegt lediglich 9 Kilogramm und lässt sich sehr einfach platzsparend verstauen. Allerdings eignet sie sich nur für eher kleine Rasentraktoren, die Maximalbreite beträgt lediglich 97 Zentimeter.

Wichtige Daten

  • Art: Manuelle Hebebühne
  • Maximalbelastung: 450 kg
  • Max. Auffahrbreite: 97 cm
  • Neigungswinkel: Stufenlos, bis 45 Grad

Die Verarbeitung wird in Erfahrungsberichten generell gelobt. Eine Schwachstelle scheint allerdings der Sicherungsbolzen zu sein, er wirkt etwas wacklig, weshalb er von vielen Gärtnern gegen eine stabilere Ausführung ausgetauscht wird. Auch das Gewinde ist wohl nicht ganz ideal, es gibt doch einige Käufer, die beklagen, dass das Anheben mit der Handkurbel wohl sehr lange dauert.

Solltest Du allerdings vor allem eine sehr günstige und gleichzeitig zuverlässige Lösung suchen, führt wohl kaum ein Weg am “Arebos Rasentraktorheber” vorbei!

4. Relaxdays Rasentraktor Hebevorrichtung

Bis zu 1,20 m breit!

Die meisten Hebebühnen sind für Rasentraktoren mit einer Breite von bis zu etwa einem Meter ausgelegt. Aber was, wenn Du ein größeres Modell hast? Wenn Du dich für eine Handkurbel begeistern kannst, dann rate ich dir für diesen Fall zur “Relaxdays Rasentraktor Hebevorrichtung”.

Pro

  • auch für breitere Rasentraktoren geeignet
  • intuitive Bedienung
  • stabile Verarbeitung

Contra

  • nur englischsprachige Anleitung
  • etwas teurer als andere manuelle Heber

Sie ist für bis zu 120 Zentimeter breite und 400 Kilogramm schwere Mäher ausgelegt und daher eine schöne Lösung, wenn andere Hebebühnen zu klein für deinen Traktor sind. Laut Erfahrungsberichten von Käufern ist die Verarbeitung des Modells ziemlich solide.

Installation und Bedienung des Geräts sind vergleichsweise intuitiv, so dass Du auch ohne technische Vorkenntnisse keine Angst vor dieser Hebebühne haben musst. Wenn Du trotzdem noch Fragen hast, brauchst Du allerdings Englischkenntnisse, denn eine deutschsprachige Anleitung liegt leider nicht bei.

Wichtige Daten

  • Art: Manuelle Hebebühne
  • Maximalbelastung: 400 kg
  • Max. Auffahrbreite: 120 cm
  • Neigungswinkel: Stufenlos, bis 45 Grad

Das Anheben des Rasenmähers erfolgt manuell, dank schön gestaltetem Gewinde brauchst Du für die Bedienung der Handkurbel nur wenig Kraft.

Preislich ist die “Relaxdays Rasentraktor Hebevorrichtung” zwar etwas teurer als die meisten anderen Modelle mit Spindel, angesichts der großzügigen Arbeitsbreite kann es sich bei größeren Mähern aber durchaus lohnen, auf diese Bühne zu setzen.

5. Fuxtec FX-RH1

Besonders kompakt

Oder bist Du eher auf eine einfache, kompakte Lösung ohne viel Schnickschnack aus? Für diesen Fall dürfte auch die “Fuxtec FX-RH1” Hebebühne interessant sein.

Sie gehört zu den kompaktesten Modellen überhaupt, zusammengeklappt nimmt die Bühne kaum Platz weg. Trotzdem kann sie auch mit schweren Geräten belastet werden, bis zu 400 Kilogramm sind möglich.

Pro

  • einfache Bedienung
  • sehr kompakt, kann problemlos verstaut werden
  • schönes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • wohl einige Verarbeitungsschwächen

Neben den kompakten Maßen loben Käufer in Erfahrungsberichten vor allem die einfache Bedienung der Hebebühne: Sie lässt sich ohne große Vorkenntnisse ausfahren, fixieren und wieder einklappen. Der Rasenmäher darf maximal einen Meter breit sein.

Wichtige Daten

  • Art: Manuelle Hebebühne
  • Maximalbelastung: 400 kg
  • Max. Auffahrbreite: 100 cm
  • Neigungswinkel: Stufenlos, bis 45 Grad

Kritisiert wird von einigen Gärtnern allerdings die Verarbeitung: Die Handkurbel ist so für manche etwas wackelig, die Verschweißung der Nähte wirkt etwas unsauber. Angesichts des vergleichsweise günstigen Preises sind aber viele Kunden bereit, diese Negativpunkte zu verschmerzen.

Solltest Du deinen Rasenmäher nur selten warten müssen und eine platzsparende Lösung suchen, dürfte die “Fuxtec FX-RH1” also wahrscheinlich deinen Erwartungen entsprechen. Für regelmäßige Einsätze eignen sich andere Modelle jedoch wohl besser.

Darauf solltest Du vor dem Kauf achten:

Art der Hebebühne

Eine Rasenmäher Hebebühne ist eine tolle Idee, wenn Du die Wartung deines Aufsitzmähers selbst übernehmen möchtest. Allerdings ist nicht jedes Modell gleich, vor der Bestellung solltest Du dich also genau informieren.

Für den Komfort sehr wichtig ist die Art, wie der Rasenmäher angehoben wird:

  • Viele Modelle werden manuell mit einer Handkurbel bzw. Spindel bedient. Das ist preiswert, aber auch kraftaufwendig und langsam
  • Manche Hebebühnen verfügen auch über einen Anschluss für Elektrogeräte und können z.B. von einem Akkuschrauber mit Energie versorgt werden
  • Hydraulik Hebebühnen hingegen sind ziemlich teuer, heben aber auch zuverlässig, schnell und ohne Kraftaufwand.

Maße des Mähers

Einen Fehlkauf vermeidest Du, indem Du eine Hebebühne kaufst, die zu den Maßen deines Mähers passt. Das betrifft insbesondere Radstand, Gerätebreite und Breite der Reifen.

Ist das Fahrzeug zu groß, wird es nicht auf die Hebevorrichtung passen, Du musst dann ein anderes Modell wählen. Es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein: Sollte dein Mäher nicht den Mindestmaßen der Bühne entsprechen, kann der Heber nicht sicher einrasten – es drohen Schäden und Verletzungsgefahr.

Maximale Belastung

Auf jeden Fall musst Du auf die maximale Belastung der Hebebühne achten: Jedes Modell unterstützt nur ein bestimmtes Maximalgewicht – wird dieses überschritten, ist die Wartung des Rasenmähers nicht mehr sicher.

Schau’ also genau nach, wie viel dein Aufsitzmäher wiegt. Auf der absolut sicheren Seite bist Du, wenn die Hebebühne deutlich höhere Gewichte toleriert.

In der Praxis haben sich deshalb vor allem Varianten für 300 oder sogar 400 Kilogramm durchgesetzt. Manche Profigeräte lassen sogar noch deutlich mehr zu.

Andere Fahrzeuge für die Hebebühne

Eine Rasenmäher Hebebühne lässt sich noch für viele andere Minifahrzeuge nutzen. So eignen sie sich z.B. auch für Quads exzellent. Wenn Du so eine “Zweckentfremdung” planst, muss der Heber natürlich für das schwerste Modell in deinem Garten ausgerichtet sein.

Mögliche Neigungswinkel

Der Neigungswinkel beschreibt, wie ein Rasenmäher aufgebockt werden kann: Manche Modelle lassen nur Steigungen von etwa 35 Grad zu, was für manche Wartungsarbeiten etwas wenig sein kann. Besser ist es, auf Modelle zu setzen, die bis zu 45 Grad ermöglichen. So hast Du freien Zugriff auf den Unterbau.

Einige Hebebühnen haben feste Neigungswinkel, aus denen Du wählen kannst. Deutlich mehr Flexibilität bieten allerdings stufenlose Heber, mit ihnen kannst Du passgenau auf die Bedürfnisse des Fahrzeugs eingehen.

Zu groß solltest Du den Winkel aber nicht einstellen: Die Erfahrung zeigt, dass 50 oder 60 Grad oft zu Kippgefahr führt.

Tipp: Vorher Benzin & Öl ablassen

Bei größeren Wartungsarbeiten mit hohem Neigungswinkel bist Du auf der sicheren Seite, wenn Du vorher das Benzin aus dem Tank und – sofern möglich – auch das Motoröl ablässt. So verhinderst Du, dass schmierige und entzündliche Flüssigkeiten auslaufen können.

Qualität & Verarbeitung

Eine Rasenmäher Hebebühne sollte natürlich wirklich gut verarbeitet sein. Das ist besonders wichtig, wenn Du deinen Aufsitzmäher häufiger warten oder reinigen musst.

Das bedeutet: Die Nähte müssen gut verschweißt sein, das Gewinde sollte so sitzen, dass die Spindel sich optimal drehen kann. Das Gestell muss fest stehen, auch die Sicherheitsfeatures müssen stimmen.

Einzig auf Produktbeschreibungen, Fotos und technische Daten solltest Du dich hier nicht verlassen: Stattdessen lohnt es sich auch, Online Erfahrungsberichte anderer Gärtner (z.B. in Kundenrezensionen) zu studieren: Gelegentlich erfährt man ihn ihnen auch Tipps, wie man eine bestimmte Hebebühne stabiler oder einfacher zu bedienen machen kann.

Aufbau & Bedienung

Ideal ist es, wenn ein Rasentraktor Heber bereits vormontiert geliefert wird: Du kannst ihn dann sofort in Betrieb nehmen und die Gefahr, dass Du etwas falsch machst, geht gegen null. Wenn die Hebebühne noch zusammengebaut werden muss, sollten möglichst wenige Arbeitsschritte nötig sein.

Auch eine intuitive Bedienung ist ideal. Für beide Kriterien sehr wichtig ist eine verständliche Anleitung: Häufig kannst Du sie bereits vor der Bestellung online ansehen, ansonsten hilft auch hier Kundenfeedback anderer Käufer weiter.

Vorteile von Rasenmäher Hebebühnen

1. Ermöglicht eigene Reinigung & Wartung deines Aufsitzmähers

Wenn Du einen Aufsitzmäher oder Rasentraktor dein Eigen nennst, ist eine passende Hebebühne eigentlich Pflicht: Sie ermöglichen es dir nämlich, das Fahrzeug regelmäßig zu Hause zu reinigen und zu warten.

Das ist auch notwendig, denn ohne einen regelmäßigen Check des Bodens hätte der teure Mäher nur eine eher kurze Lebensdauer: Fremdkörper wie Steine müssen entfernt, Messer nachgeschliffen werden. Weiterhin ist es in erhobener Position auch möglich, Reifen zu wechseln oder eine Grobreinigung mit dem Gartenschlauch vorzunehmen.

2. Schont Unterbau & Motor des Fahrzeugs

Der Verzicht auf eine eigene Hebebühne würde bedeuten, dass Du den Aufsitzmäher immer wieder – mit Hilfe eines Dritten – anheben oder eine andere Aufstellmöglichkeit wie einen Bordstein suchen müsstest.

Aufgrund der abrupten Bewegungen, die dann notwendig werden, würde das Fahrzeug immer wieder Erschütterungen ausgesetzt werden. Unterbau, Motor und auch Fahrwerk des Mähers wären dann sehr gefährdet, wahrscheinlich würden dann schnell Defekte und unnötige Verschleißerscheinungen auftreten.

Eine spezielle Hebevorrichtung verhindert dies: Der Mäher wird sanft angehoben, steht während der Wartungs- oder Reinigungsarbeiten stabil und wird anschließend langsam und schonend wieder in seine Ausgangsposition versetzt.

3. Kompakt & oft günstig

Im Vergleich zu herkömmlichen KFZ Hebebühnen sind Modelle für Rasenmäher zudem sehr kompakt: Sie können einfach zusammengeklappt werden, nehmen so im Schuppen kaum Platz weg und wiegen auch nicht sonderlich viel.

Weiterhin sind sie eine eher günstige Anschaffung: Ein paar Euro wirst Du natürlich in die Hand nehmen müssen, im Vergleich zum teuren Aufsitzmäher sind das aber eher Peanuts, sofern Du keine absolute Profi-Lösung suchst.

Nachteile von Hebebühnen

Kann professionelle Wartung nicht ersetzen

Richtige “Nachteile” haben Hebebühnen für Rasenmäher eigentlich nicht. Allerdings solltest Du bedenken, dass einige Arbeiten nur von Profis erledigt werden sollten: Garantierelevantes oder Probleme mit dem Motor gehören beispielsweise auf jeden Fall in die Hände von Fachleuten.

Kenn’ also deine Grenzen: Wenn Du die Hebebühne mit Bedacht einsetzt, wird sie aber bestimmt eine große Hilfe sein.

Wie funktioniert eine Rasenmäher Hebebühne?

Eine Hebebühne für Rasenmäher dient vor allem Aufsitzmähern bzw. Rasentraktoren. Nur sehr selten werden sie bei geschobenen Modellen eingesetzt: Das ist eigentlich nur bei sehr massiven und schweren benzinbetriebenen Geräten der Fall.

Zweck dieser Helfer ist es, das kleine Fahrzeug so anzuheben, dass kleinere Wartungs- und Reinigungsarbeiten durchgeführt werden können. Im Grunde genommen handelt es sich dabei also um Mini Wagenheber.

Stabiler Metallrahmen

Da Aufsitzmäher mehrere Zentner wiegen können, bestehen die Hebevorrichtungen aus einem sehr robusten und stabilen Material: Meist handelt es sich um pulverbeschichteten Stahl. Sie ermöglichen es, auch große Lasten von mehreren hundert Kilogramm zu tragen, ohne dass Einsturzgefahr bestünde.

Die meisten Rasenmäher Hebebühnen sind mechanisch, sie werden also – ähnlich wie ein Scherenwagenheber im Straßenverkehr, mit einer Kurbel oder Spindel handbetrieben. Oft ist es mittels Adapter auch möglich, diese Arbeit von einem geeigneten Elektrogerät wie einem Akkuschrauber erledigen zu lassen.

Weiterhin gibt es auch hydraulische Hebebühnen, die besonders im Profi-Bereich beliebt sind.

Mäher wird angehoben & fixiert

Rasenmäher Hebebühnen heben normalerweise zwei Räder an: Bei den meisten mechanischen Modellen handelt es sich dabei um eine Seite, wird Hydraulik verwendet, werden üblicherweise die beiden Räder der Vorderachse angehoben.

So hast Du einen guten Zugang zum Unterbau und kannst praktisch alle Arbeiten durchführen. Die nicht angehobenen Räder werden in der Zwischenzeit fixiert. So besteht keine Gefahr, dass der Rasenmäher unerwartet umkippt, während Du an ihm beschäftigt bist.

FAQs

Kann ich eine Hebebühne für meinen Rasenmäher selber bauen?

Generell ist es selbstverständlich möglich, eine Rasenmäher Hebebühne selbst zu bauen. Dafür brauchst Du aber nicht nur viel technisches Know-How, sondern auch einiges an Equipment, z.B. ein Schweißgerät. Ich würde von DIY Lösungen eher abraten, denn im Zweifel sind fertig gekaufte Hebevorrichtungen nicht nur günstiger, sondern auch sicherer.

Was kostet eine Rasenmäher Hebebühne?

Einfache mechanische Hebebühnen für Rasenmäher, die mit einer Handkurbel oder Spindel angetrieben werden, sind erstaunlich günstig: Sehr preiswerte Modelle gehen schon im Bereich zwischen 50 und 60 Euro los, nur selten musst Du mehr als 100 Euro einplanen. Profi-Geräte mit Hydraulik können aber deutlich teurer sein.

Wann brauche ich eine Hebebühne für Rasenmäher?

Eine Hebebühne für Rasenmäher lohnt sich vor allem, wenn Du einen Aufsitzmäher oder Rasentraktor dein Eigen nennst. Bei geschobenen Geräten brauchst Du sie nur im Ausnahmefall, z.B. wenn Du einen sehr schweren Benziner warten möchtest.

Foto des Autors

Seit über einem Jahrzehnt beschäftige ich mich leidenschaftlich gern mit Gartengeräten aller Art. Meine Hände haben inzwischen alles von kleinen Handschaufeln bis zu schweren Maschinen geführt. Bei „Pflanzentanzen“ teile ich als Autor mein Wissen und meine Erfahrungen, um unseren Lesern zu helfen, optimale Kaufentscheidungen zu treffen. Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, dass das richtige Gartenwerkzeug wirklich den Unterschied machen kann. Egal, ob du ein Anfänger oder schon ein Gartenprofi bist, ich habe definitiv den ein oder anderen Tipp für Dich auf Lager.

Folge uns auf:

Schreibe einen Kommentar