Die besten Rasentraktor Batterien im Test & Vergleich 2020

Mit der richtigen Batterie springt Dein Rasentraktor zuverlässig an – bei jedem Wetter und über viele Jahre hinweg. Wir stellen Dir die 5 besten Akkumulatoren für Rasentraktoren und Aufsitzmäher vor und verraten Dir, worauf es beim Batteriekauf wirklich ankommt. Hier findest Du nützliche Informationen zu den verschiedenen Technologien bei Starterbatterien und erfährst, wie Du die Lebensdauer Deiner Batterie erhöhen kannst.

Der Testsieger

Mein Favorit unter den Batterien für Rasentraktoren und Aufsitzmäher ist die Green Power Batterie von ELECTRONICX. Sie wurde speziell für Gartengeräte entwickelt. Sie passt in sehr viele Rasentraktoren bekannter Marken. Ihre permanente Leistungsbereitschaft macht sie zu einer exzellenten Starterbatterie. 

Auch im Winter enttäuscht diese Blei-Säure Batterie nicht und ist damit ideal für multifunktionelle Rasentraktoren, die sich für den Winterdienst umrüsten lassen. Dank neuester Calcium-Calcium Technologie hat sie eine sehr lange Lebensdauer. An der Ladezustandsanzeige lässt sich der Ladezustand der Batterie jederzeit ablesen.

Die besten Rasentraktor Batterien in 2020

Es ist gar nicht so einfach eine passende Batterie für den Rasentraktor oder Aufsitzmäher zu finden. Neben einigen speziell für Gartengeräte entwickelten Starterbatterien, gibt es auch eine ganze Reihe an Motorradbatterien, die sich ebenfalls für Rasentraktoren verwenden lassen. 

Wir stellen Dir die 5 besten Akkumulatoren für einen guten Start vor. Hier stimmt sowohl die Leistung als auch das Preis-Leistungsverhältnis.

Produktname
Empfehlung
ELECTRONICX – Green Power Batterie
HR BIKE POWER – Y60-N30-A
BSA – Starterbatterie für Rasentraktor und Aufsitzmäher
Preistipp
KUNG LONG – AGM Blei-Akkumulator WP18-12SHR
SIGA – Phaeton 20Ah 12V AGM Batteriel
U1R 30Ah 300A Green Power Batterie Rasentraktor Aufsitzrasenmäher Gartengeräte Motorrad Starterbatterie 12V
Batterie für Rasentraktor Rasenmäher Aufsitzmäher 12V 30Ah Y60-N30-A C60-N30-A 53034 wartungsfrei
Rasentraktor Aufsitzmäher Batterie 32Ah 12V Starterbatterie absolut WARTUNGSFREI Plus Pol Links 30Ah
Akku 18Ah 12V AGM Blei Batterie Rasenmäher Rasentraktor Aufsitzmäher Boot Scooter 17Ah 19Ah 20Ah 22Ah 23Ah Akkuman Edition
Akku 20Ah 12V AGM Blei Gel Batterie Rasenmäher Rasentraktor Aufsitzmäher Boot Scooter 17Ah 18Ah
Technologie
Bleisäure, Ca/Ca
Blei-Säure
Bleisäure, Ca/Ca
AGM
AGM
Spannung
12 V
12 V
12 V
12 V
12 V
Kapazität
30 Ah
30 Ah
30 Ah
18 Ah
20 Ah
Kaltstartstrom
300A (EN)
300A (EN)
320A (EN)
k.A.
k.A.
Pluspol
rechts
links
links
rechts
rechts
Minuspol
links
rechts
rechts
links
links
Länge
196 mm
187 mm
195 mm
181 mm
196 mm
Breite
132 mm
130 mm
127 mm
76 mm
132 mm
Höhe
182 mm
170 mm
186 mm
167 mm
182 mm
Gewicht
ca. 6,5 kg
7,5 kg
8 kg
k.A.
ca. 6,5 kg
Empfehlung
Produktname
ELECTRONICX – Green Power Batterie
U1R 30Ah 300A Green Power Batterie Rasentraktor Aufsitzrasenmäher Gartengeräte Motorrad Starterbatterie 12V
Technologie
Bleisäure, Ca/Ca
Spannung
12 V
Kapazität
30 Ah
Kaltstartstrom
300A (EN)
Pluspol
rechts
Minuspol
links
Länge
196 mm
Breite
132 mm
Höhe
182 mm
Gewicht
ca. 6,5 kg
Produktname
HR BIKE POWER – Y60-N30-A
Batterie für Rasentraktor Rasenmäher Aufsitzmäher 12V 30Ah Y60-N30-A C60-N30-A 53034 wartungsfrei
Technologie
Blei-Säure
Spannung
12 V
Kapazität
30 Ah
Kaltstartstrom
300A (EN)
Pluspol
links
Minuspol
rechts
Länge
187 mm
Breite
130 mm
Höhe
170 mm
Gewicht
7,5 kg
Produktname
BSA – Starterbatterie für Rasentraktor und Aufsitzmäher
Rasentraktor Aufsitzmäher Batterie 32Ah 12V Starterbatterie absolut WARTUNGSFREI Plus Pol Links 30Ah
Technologie
Bleisäure, Ca/Ca
Spannung
12 V
Kapazität
30 Ah
Kaltstartstrom
320A (EN)
Pluspol
links
Minuspol
rechts
Länge
195 mm
Breite
127 mm
Höhe
186 mm
Gewicht
8 kg
Preistipp
Produktname
KUNG LONG – AGM Blei-Akkumulator WP18-12SHR
Akku 18Ah 12V AGM Blei Batterie Rasenmäher Rasentraktor Aufsitzmäher Boot Scooter 17Ah 19Ah 20Ah 22Ah 23Ah Akkuman Edition
Technologie
AGM
Spannung
12 V
Kapazität
18 Ah
Kaltstartstrom
k.A.
Pluspol
rechts
Minuspol
links
Länge
181 mm
Breite
76 mm
Höhe
167 mm
Gewicht
k.A.
Produktname
SIGA – Phaeton 20Ah 12V AGM Batteriel
Akku 20Ah 12V AGM Blei Gel Batterie Rasenmäher Rasentraktor Aufsitzmäher Boot Scooter 17Ah 18Ah
Technologie
AGM
Spannung
12 V
Kapazität
20 Ah
Kaltstartstrom
k.A.
Pluspol
rechts
Minuspol
links
Länge
196 mm
Breite
132 mm
Höhe
182 mm
Gewicht
ca. 6,5 kg

1. ELECTRONICX – Green Power Batterie U1R 30Ah 300A

Du bist auf der Suche nach einer langlebigen Batterie, die Deinen Rasentraktor rund ums Jahr zuverlässig anspringen lässt? Die Green Power Premium Batterie von ELECTRONCX glänzt mit ihrer tollen Kaltstartleistung und ihrer extrem hohen Lebensdauer – und das zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Wer seinen Mäher im Winter zum Schneeräumen einsetzen möchte, ist hier genau richtig.

Qualität
5/5
Preis
4.6/5
Wertung
4.8/5

Modernste Calcium Technologie für eine lange Lebensdauer

Dein Rasentraktor lässt sich im Winter mit einem Schneeschieber zum Räumfahrzeug umrüsten? Die Green Power Premium Batterie wurde speziell für Rasentraktoren und kleine Schneefräsen entwickelt und ist somit perfekt für den ganzjährigen Einsatz. Selbst tiefe Temperaturen können ihr nichts anhaben.

Bei diesem Modell handelt es sich um einen komplett verschlossene Starterbatterie mit Calcium/Calcium Technologie, wodurch das Risiko für Gitterkorrosion gering ist. Die niedrige Selbstentladungsrate sorgt für eine längere Lebensdauer. Ihre speziellen Anschlüsse passen zu beinahe jedem Aufsitzmäher und Rasentraktor auf dem Markt. 

Die wartungsfreie Nassbatterie wird einsatzbereit geliefert und muss nicht erst umständlich gefüllt werden. Hier ist auch kein Nachfüllen notwendig. Lade die Batterie auf, schließ sie an und schon kann es losgehen! Besonders praktisch ist die Ladeanzeige. Hier genügt ein Blick um zu wissen, wann es Zeit ist, die Batterie wieder einmal aufzuladen.

Wenn Du eine widerstandsfähige Batterie brauchst, die auch bei schlechtem Wetter leistungsbereit ist, ist die Green Power Premium von ELECTRONICX eine gute Wahl.

Positiv

Negativ

2. HR BIKE POWER – Y60-N30-A

Du wünschst Dir eine günstige Starterbatterie, die lange hält? Die HR BIKE POWER Y60-N30-A ist für Motorräder konzipiert und macht auch im Hausgarten alles mit. Kippsicher und robust, kann sie nichts erschüttern – den Vibrationen, die beim Mähen üblicherweise auftreten, hält sie gelassen stand. Der tolle Preis macht dieses Modell ganz besonders attraktiv.

Qualität
4.3/5
Preis
4.7/5
Wertung
4.5/5

Hochwertige Blei-Säure Batterie – wartungsfrei & vorgeladen

Ganz gleich wie das Wetter ist, diese Batterie lässt Dich garantiert nicht im Stich. Mit ihrer konstant hohen Leistung sorgt sie dafür, dass Dein Rasentraktor oder Aufsitzmäher die ganze Saison über sofort anspringt. Du kannst die HR BIKE POWER natürlich auch für Dein Motorrad verwenden. Für Quads und Roller ist sie ebenfalls geeignet. 

Die Batterie ist trocken vorgeladen, die benötigte Säure wird in Flaschen mitgeliefert. Du brauchst sie einfach nur einzufüllen und die Batterie in Deinen Mäher einbauen. Der Pluspol ist links. Achtung – die Batterie darf nur stehend verbaut werden, da sonst die Säure auslaufen kann!

Bei diesem Modell handelt es sich um eine nach DIN-Norm wartungsfreie Batterie. Die Säuremenge ist an die Lebensdauer angepasst, es empfiehlt sich allerdings, die Batterie ein mal im Jahr zu kontrollieren und bei Bedarf destilliertes Wasser nachzufüllen.

Im Lieferumfang enthalten sind neben der Batterie ein Säurepack, ein Entgasungsschlauch, Anschlussschrauben sowie eine Bedienungsanleitung.

Positiv

Negativ

3. BSA – Starterbatterie für Rasentraktor und Aufsitzmäher

Du möchtest beim Mähen Deines Rasens keine Kompromisse eingehen? Die BSA Starterbatterie 32 AH 320 A 12V erbringt bereits in den ersten Sekunden des Startvorgangs sofort eine Top-Leistung. Sie ist absolut wartungsfrei und überzeugt mit ihrer extrem langen Lebensdauer. Mit diesem hochwertigen Powerpaket springt Dein Rasentraktor bei wirklich jedem Wetter an.

Qualität
5/5
Preis
3/5
Wertung
4/5

40 % mehr Startleistung als herkömmliche Starterbatterien

Batterien von BSA werden höchsten Ansprüchen gerecht. Bei der Herstellung wird hier auf maximale Qualitätsstandards gesetzt – und das zahlt sich aus. Dieses Produkt kostet etwas mehr als vergleichbare Akkus für den Rasentraktor, doch es ist seinen Preis wert. 

Die brandneue Calcium-100 Technologie sorgt für 40 % mehr Startleistung gegenüber herkömmlichen Starterbatterien. Dieses Modell überzeugt außerdem mit seiner geringen Selbstentladung und der hohen Speicherfähigkeit. Es ist absolut wartungsfrei – Du brauchst Dich also hier um nichts zu kümmern.

Der spezielle Labyrinth Deckel verhindert Elektrolyteverlust. Ganz gleich wie sehr die Batterie beim Mähen durchgerüttelt wird, hier kann nichts passieren. Für moderne Rasentraktoren ist dieses hochwertige Batteriemodell sicher die erste Wahl. Es eignet sich auch für Fahrzeuge mit erhöhter Ladespannung bis 14,8 V.

Wenn Du genug hast vom Ausbauen, Aufladen und wieder Einbauen Deiner alten Batterie, ist dieser Akku perfekt für Dich. Ob eisige Kälte oder Sommerhitze – die BSA Starterbatterie bringt Rasentraktoren und Aufstitzmäher innerhalb weniger Sekunden auf Touren. Damit startet der Motor auch nach längeren Pausen stets zuverlässig. 

Positiv

Negativ

4. KUNG LONG – AGM Blei-Akkumulator WP18-12SHR 12V 14Ah

Du brauchst eine neue Starterbatterie für Deinen Aufsitzmäher, möchtest aber nicht viel Geld ausgeben? Die KUNG LONG AGM Batterie WP18-12SHR lässt sich sehr vielfältig einsetzen und ist auch für Rasentraktoren und Aufsitzmäher geeignet. Sie zeichnet sich durch ihr ideales Verhältnis zwischen Kapazität und Belastbarkeit und durch ihren unschlagbar günstigen Preis aus.

Qualität
2.8/5
Preis
5/5
Wertung
3.8/5

Preiswerte Batterie mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten

Mit dieser Batterie musst Du Dich nicht festlegen. Sie ist fürs Boot genauso geeignet, wie für das Wohnmobil oder für den Rasentraktor. Die Absorbant Glass Mat Technologie (AGM) verleiht ihr eine dreifache Zyklenfestigkeit sowie eine enorme Rüttelfestigkeit. Das macht sich beim Rasenmähen in holprigem Gelände bezahlt. Der niedrige Innenwiderstand sorgt für eine hohe Startleistung.

Der saugfähige microporöse Separator macht es möglich, die Batterie in jeder Lage einzubauen. Du kannst sie also auch liegend oder auf dem Kopfstehend ohne Kapazitätsverlust verwenden. Mit ihren Elektroden aus einer antimonfrein Bleilegierung ist die Selbstentladung bei diesem Modell mit weniger als 3% pro Monat sehr gering.

Nach einer Tiefentladung lässt sich die Batterie prinzipiell wieder aufladen. Allerdings solltest Du damit nicht zulange warten, sonst kann der Akkumulator irreversibel geschädigt werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte die Batterie daher nur mit Tiefentladeschutz betreiben.

Der wartungsfreie LONG Blei Akkumulator besitzt ein Gehäuse aus schlag-, bruch und korrosionsfestem Kunststoff. Er wurde für eine Lebensdauer von drei bis fünf Jahren entwickelt und begeistert mit seinem Wahnsinnspreis.

Positiv

Negativ

5. SIGA – Phaeton 20Ah 12V AGM Batterie

Du suchst nach einer Batterie mit wirklich hoher Lebensdauer? Die SIGA Phaethon wurde für harte zyklische Einsätze konzipiert und zeichnet sich durch eine Lebensdauer von mindestens 10 Jahren aus. Sie besitzt ein versiegeltes Gehäuse, einen rüttelfesten Aufbau und ist tiefentladesicher.

Qualität
2.4/5
Preis
4/5
Wertung
3.7/5

Extrem zyklenfest – 30% mehr Zyklen als herkömmliche AGM Akkus

Verstärkte Platten und ein saugfähiger mikroporöser Separator zwischen den Zellen sorgen für großartige Leitungswerte. Häufige Lade- und Entladezyklen machen dieser Batterie nichts aus. Ihre Zyklenfestigkeit ist 4- bis 6fach höher als bei Blei-Säure Batterien. Auch wenn es günstigere Modelle zu kaufen gibt, gewinnt die SIGA Phaethon um Längen wenn Du den Preis auf die Zyklen umrechnest.

Die Batterie ist sofort einsatzbereit, lässt sich schnell wieder aufladen und ist zudem ausgesprochen sicher im Betrieb. Hier kann es nicht zur Gasung kommen, Funkenflug stellt also keine Gefahr dar. Kipp- und auslaufsicher kann die rüttelfeste AGM Batterie in jeder Lage eingebaut werden.

Das Modell kann sowohl als Antriebs- als auch als Versorgungsbatterie genutzt werden. Wenn Du Dir eine zuverlässige Batterie mit konstanter Power und hoher Lebensdauer wünschst, ist die SIGA Wheaton eine gute Wahl.

Positiv

Negativ

Rasentraktor Batterie Kaufkriterien

Die passende Größe & Art

Beim Kauf einer Starterbatterie für Deinen Aufsitzmäher oder Rasentraktor gilt es darauf zu achten, dass die Batterie zu Deinem Gerät passt. Das gilt sowohl für die physische Größe der Batterie, als auch für ihre Spezifikationen. Sieh im Betriebshandbuch Deines Mähers nach, welche Batterien vom Hersteller empfohlen werden. Die Batterie-Gruppengröße gibt Aufschluss darüber, ob die Dimensionen einer Batterie für den Einbau in Deinen Mäher geeignet ist.

Üblicherweise benötigen Rasentraktoren 12 V Batterien. Autobatterien sind allerdings nicht geeignet. Die Kapazität sollte hier bei maximal 30 Ah liegen. Häufig werden Motorradbatterien auch als Rasentraktor-Batterien angeboten. Solange sie bezüglich der Spezifikationen zu Deinem Gerät passen, können sie ohne Weiteres genutzt werden. Auch Leisure Batterien für Jetski, kleine Boote oder ähnliches können unter Umständen passen. 

Es gibt jedoch auch Starterbatterien, die speziell für Rasentraktoren und Aufsitzmäher entwickelt wurden. Sie zeichnen sich durch eine hohe Startkraft aus, sind vibrationsgeschützt, rüttelfest und laufen nicht aus. Diesen Batterien solltest Du wenn möglich den Vorzug geben.

Der Kaltstartstrom

Entscheidend für eine gute Startfähigkeit ist der Kaltstartstrom oder Kälteprüfstrom. Dabei handelt es sich um die Stromstärke, die eine Batterie bei einer Temperatur von -17,8 °C für 30 Sekunden abgeben kann, bis schließlich ihre Spannung auf ein unbrauchbares Niveau fällt. Je höher der Kälteprüfstrom einer Batterie, desto leichter Springt Dein Mäher an. 

Der Kälteprüfstrom wird in A angegeben. Aufgrund verschiedener Prüfverfahren und Normen (DIN, IEC oder SAE-Norm) herrscht hier manchmal Verwirrung. 

So kannst Du die Normen umrechnen

Die Kapazität

Die Kapazität von Starterbatterien, die für Rasentraktoren und Aufsitzmäher geeignet sind liegt etwa zwischen 9 Ah und 30 Ah. Batterien mit größerer Kapazität brauchen meist zu viel Platz für den Einbau in einen Rasentraktor. Generell richtet sich die benötigte Kapazität nach dem Hubraum, der Kraftstoffart und nach dem elektrischen Verbrauch des Fahrzeugs. Lies im Betriebshandbuch Deines Mähers nach, welche Kapazität vom Hersteller empfohlen wird.

Die Technologie

Mittlerweile hast Du die Wahl zwischen verschiedenen Technologien. Neben der klassischen Bleisäure Nassbatterie gibt es Bleivliesbatterien (AGM) und Bleigelbatterien. Alle Typen haben ihre Vor- und Nachteile. Mehr dazu erfährst Du etwas weiter unten im Kapitel Arten von Rasentraktorbatterien. Entscheide Dich für einen Batterietyp, der zu Deinen Bedürfnissen passt. 

Folgende Fragen solltest Du Dir stellen:

Beim Nachladen Stromstärke anpassen!

Klassische Bleisäure Nassbatterien können mit einem normalen KFZ-Ladegerät nachgeladen werden. Passe zuvor jedoch unbedingt die Stromstärke der Batteriekapazität an.

Die Vorteile

Unkompliziertes Starten

Mit einem Elektrostart-System wird das Anlassen Deines Mähers zum Kinderspiel. Wie beim Auto brauchst Du einfach nur den Schlüssel ins Zündschloss zu stecken und umzudrehen. Die Starterbatterie sorgt dafür, dass der Motor anspringt. 

Rasenmähen im Sommer, Schneeräumen im Winter

Mit der richtigen Batterie lässt sich Dein Rasentraktor bei jeder Witterung betreiben. Eine hochwertige Starterbatterie sorgt dafür, dass der Motor bei arktischer Kälte genauso anspringt, wie bei sommerlicher Hitze. Das macht sich insbesondere bei Geräten bezahlt, die während der kalten Jahreszeit zum Schneeräumen genutzt werden können. 

Viele Rasentraktoren lassen sich mit einem Schneeschild oder ähnlichem versehen und so für den Winterdienst einsetzen. Die passende Batterie macht Einsätze rund ums Jahr klaglos mit.

Moderne Batterien sind langlebig

Im Laufe der Zeit wurden die verschiedensten Technologien für Starterbatterien entwickelt. Das gibt Dir die Möglichkeit, das passende Produkt für Deinen Rasentraktor auszuwählen. Mittlerweile gibt es wartungsfreie Batterien, die Du nicht nachfüllen musst. Du kannst sowohl Batterien für den Einsatz während der warmen Jahreszeit kaufen, als auch Varianten, die sich auch für den Winterdienst eignen. Mit der richtigen Wahl hast Du lange Freude an Deiner Starterbatterie.

Die Nachteile

Wartung, Pflege & Prüfung notwendig

Eine zu geringe Ladung kann die Lebensdauer der Batterie verkürzen. Daher ist es wichtig, den Ladezustand zu überprüfen und die Batterie rechtzeitig aufzuladen. Eine Ladezustandsanzeige kann Dir helfen, eine niedrige Ladung rechtzeitig zu entdecken.

Je nachdem ob die Batterie wartungsfrei oder absolut wartungsfrei ist, fällt auch hier ein gewisser Arbeitsaufwand an. Je nach Art der Batterie muss der Elektrolyt kontrolliert und bei Bedarf mit destilliertem Wasser aufgefüllt werden.

Tiefentladung schädigt die Batterie

Ein defektes Ladegerät, ein Kurzschluss, lange Standzeiten, eine defekte Lichtmaschine sowie eine ganze Reihe anderer Ursachen können dazu führen, dass die Kapazität des Akkumulators nahezu vollständig erschöpft ist. Bleisäure-Starterbatterien sind hier sehr empfindlich. Eine ständige Tiefentladung beansprucht die aktive Masse der Plusplatten übermäßig. Dies kann zu irreversiblen Schäden führen. Bleigelbatterien überstehen Tiefentladungen deutlich besser.

So vermeidest Du einen Standschaden

Wird der Rasentraktor über längere Zeit nicht benutzt, kann sich die Batterie selbst entladen. Wenn die Batterie nun über längere Zeit mit zu niedriger Spannung ruht kann sie irreversible Schäden erleiden. Überprüfe daher immer wieder den Ladezustand und lade die Batterie bei Bedarf rechtzeitig auf.

Arten von Rasentraktor Batterien

Bleisäure-Nassbatterien

Bei Batterien in klassischer Bleisäure-Nassausführung kann der Elektrolytestand kontrolliert werden. Sie besitzen Verschlussstopfen, die Du öffnen kannst, um die Füllstandsanzeige zu überprüfen. Bei Bedarf kannst Du hier destilliertes Wasser nachfüllen. Bleisäure-Nassbatterien besitzen eine Zentralentgasung, die über einen Entgasungsschlauch abgeleitet werden kann.

Vorteile

Nachteile

Vorsicht beim Befüllen der Batterie!

Viele Batterien müssen vor der Erstinbetriebnahme gefüllt werden. Säure ist ätzend – vermeide daher Berührungen mit der Haut und den Augen. Trage eine Schutzbrille und Handschuhe und achte darauf, die Säure nicht zu verschütten.

EFB-Batterien

Bei EFB-Batterien handelt es sich um optimierte Nassbatterien mit gesteigerter Leistung. Die Abkürzung EFB steht für „Enhanced Flooded Battery“. Bei diesem Batterietyp befindet sich zwischen der Platte und dem Separator ein Polyester-Scrim, welches die Platte stabilisiert und die Lebensdauer der Batterie verlängert.

EFB Batterien sind auch bekannt als ADB (Advanced Flooded Battery) und ECM (Enhanced Cycling Mat).

Vorteile

Nachteile

AGM-Batterie

Bei der AGM Batterie (Absorbent Glass Mat) ist der Elektrolyt in ein Glasfaservlies gebunden. Diese Batterien sind absolut wartungsfrei und auslaufsicher. Sie werden mit einem Säurepack angeboten. Vor der Verwendung füllst Du die Säure ein und verschließt die Batterie. 

Sie darf danach nicht mehr geöffnet werden, sonst wird sie kaputt.

Vorteile

Vorteile

Richtiges Füllen von AGM Batterien

Lass die Batterie nach dem Füllen mindestens 30 Minuten stehen, bevor Du die Batterie verschließt und einbaust. In dieser Zeit aktiviert sich die Batterie und kann eventuell noch gasen.

AGM + SLA Batterie

Hierbei handelt es sich um absolut wartungsfreie und auslaufsichere AGM Batterien. SLA Batterien werden werkseitig gefüllt. Sie sind komplett verschlossen und dürfen keinesfalls geöffnet werden. Dieser Batterietyp ist ventilgeregelt und kann daher in jeder Lage – außer über Kopf – eingebaut werden.

Vorteile

Nachteile

Gel-Batterie

Bei Bleisäure-Gelbatterien wird der Batterieflüssigkeit Kieselgel zugesetzt, wodurch der Elektrolyt geliert. Das macht Gel-Batterien auslaufsicher und deutlich länger lagerfähig als die Standard Variante mit flüssigem Elektrolyt. Die zähflüssige Konsistenz des Elektrolyt reduziert die Selbstentladung, allerdings sorgt er für einen höheren Widerstand im Inneren der Batterie. 

Damit sind Gel-Akkus kaum in der Lage in kurzer Zeit hohe Ströme abzugeben. Damit sind sie als Starterbatterien für PKW weniger geeignet, für kleinere motorbetriebene Geräte reicht es aber meist aus.

Vorteile von Gel-Batterie

Nachteile von Gel-Batterien

Alternativen zur Rasenmäher Batterie

Motor mit Seilzugstart

Auch wenn die meisten Rasentraktoren und Aufsitzmäher heute per Elektro-Startsytem gestartet werden, gibt es vereinzelt noch Geräte mit Seilstart. Seilstart ist billiger in der Herstellung. Das Handling ist jedoch gefährlicher und für Ungeübte nicht ganz einfach. 

Was ist die Aufgabe der Batterie beim Rasentraktor?

Wie auch beim Auto liefert die Starterbatterie eines Rasentraktors oder eines Aufsitzmähers die Energie zum Anlassen des Motors. Wenn der Mäher eine Notbeleuchtung besitzt wird diese bei stehendem Motor über die Batterie versorgt. Läuft der Motor übernimmt die Lichtmaschine die Spannungsversorgung und lädt die Batterie wieder auf.

Höhere Zyklenfestigkeit bedeutet längere Lebensdauer

Je öfter eine Batterie entladen und wieder aufgeladen werden kann, desto zyklenfester ist sie. Beim Kauf einer neuen Batterie zahlt sich ein Vergleich der Zyklenleistung auf jeden Fall aus.

So überprüfst Du, ob Deine Batterie noch funktionstüchtig ist

Bei den meisten Rasentraktoren ist der Motor mit einer Lichtmaschine ausgestattet, die für das Laden der Batterie zuständig ist. Im Laufe der Zeit wird die Batterie schwächer und muss schließlich ausgetauscht werden. Manchmal ist aber auch die Lichtmaschine schuld, wenn es Probleme beim Starten gibt.

Typische Ladeprobleme beim Elektrostart:

Mit dem Begriff Pavillon ist zumeist die runde, sechs- oder achteckige Überdachung eines Sitzplatzes mitten im Garten gemeint. Die Konstruktion besteht aus Metall oder Holz und kann sehr offen oder auch teilweise geschlossen sein.

Es gibt Modelle mit Bretterboden und halbhohen Wänden, andere Varianten werden einfach über einem gepflasterten Bereich errichtet. Mit Rosen bepflanzt dient ein Pavillon als romantischer Rückzugsort im Garten. Hier kannst Du entspannen, träumen oder Deinen Nachmittagskaffee mit Freunden genießen. 

Ist die Batterie tot? So findest Du es heraus

Verbinde die Batterie mit einem Ladegerät. Lädt sie sich nich innerhalb von acht Stunden vollständig auf, ist ihre Lebensdauer zu Ende und sie muss ausgewechselt werden. Lädt sich die Batterie zwar vollständig auf, verliert die Ladung aber bald wieder obwohl sie nicht in Betrieb ist, muss sie ebenfalls getauscht werden. Im Zweifelsfall kann Dir ein Multi-Tester helfen festzustellen, ob die Batterie tatsächlich an Leistung verliert.

So testest Du die Lichtmaschine

Deine Batterie behält während er Tests mit dem Multi-Tester ihre Ladung, dennoch gibt es immer wieder Probleme mit der Elektronik? Dann ist wahrscheinlich die Lichtmaschine kaputt. Hier verraten wir Dir, wie Du die Funktionstüchtigkeit der Lichtmaschine testen kannst.

  1. Wenn Dein Rasenmäher Scheinwerfer besitzt, dann stelle sie bei laufendem Motor an und stelle danach den Motor ab. Blenden die Lichter ab, ist die Lichtmaschine in Ordnung. 

  2. Du kannst auch einen Multi-Tester verwenden, um die Lichtmaschine zu testen. Sieh Dir dazu die Lichtmaschinenspezifikation des Motors an, um die richtige AC/DC-Einstellung zu identifizieren. 

 

Typische Gründe für Batterieprobleme

So pflegst Du Deine Starterbatterie

Wie lange eine Batterie hält, hängt einerseits von Bauart und Qualität ab, andererseits hast auch Du einen große Einfluss auf ihre Lebensdauer. Mit guter Pflege lässt sich die Nutzungsdauer maximieren.

Überprüfe den Ladezustand regelmäßig

Eine regelmäßige und ausreichende Ladung trägt maßgeblich zu einer hohen Lebensdauer bei. Vermeide einen Abfall der Batteriespannung und insbesondere eine Tiefentladung, indem Du die Batterie rechtzeitig wieder auflädst. Dies ist vor allem während der Winterpause wichtig.

Ein regelmäßiger Test hilft Dir, eine schwache Batterie zu erkennen, bevor es zu einer Tiefentladung kommt. Besonders praktisch sind hier Batterien mit Ladestandsanzeige. Verfügt Deine Batterie nicht über dieses Asset, kannst Du den Ladezustand mithilfe eines Multi-Testers ermitteln. 

Achte beim Batterieeinbau auf Sauberkeit

Gelangen Schmutz und Feuchtigkeit auf die Pole der Batterie, kann dies Kriechströme begünstigen. Säubere daher die Pole und Anschlüsse gründlich, wenn Du die Batterie einbaust. Auf diese Weise verhinderst Du die Korrosion der Kontakte und verbesserst die Ladungsaufnahme sowie die Kaltstartfähigkeit. Zusätzlich kannst Du die Pole mit Polfett einfetten.

Kaltstartstrom ist entscheidend für eine gute Startfähigkeit

Der Kaltstartstrom oder Kälteprüfstrom gibt die Stromstärke an, die eine Batterie bei einer Temperatur von -17,8 °C innerhalb von 30 Sekunden abgeben kann, bis die Batterie auf ein unbrauchbares Niveau fällt.

So bleibt Deine Batterie fit

Ebenfalls nicht winterhart ist die Schwarzäugige Susanne, die mit ihren intensiven orangegelben Blüten mit der dunklen Mitte Deinen Rosenbogen zum Leuchten bringt. Pro Woche wächst sie ganze 20 Zentimeter, sodass sie innerhalb weniger Wochen den Bogen erklommen hat. Wenn Du die Pflanze im Haus vorziehst, zeigen sich bereits im Mai zeigen die ersten Blüten. Von nun an blüht die feurige Schönheit ohne Unterlass bis Ende Oktober.

Der richtige Lagerort

Die Batterie kann auch bei langen Standzeiten im Rasentraktor verbleiben. Allerdings müssen dazu am Abstellplatz des Geräts die richtigen Vorraussetzungen herrschen. Der Raum muss trocken und kühl sein, optimal sind Temperaturen von etwa 15° C. Kannst Du dies nicht gewährleisten, ist es besser, die Batterie zu entnehmen und an einem geeigneten Ort unterzubringen.

Über den Autor: