Mediterranen Garten anlegen

In Zeiten des Klimawandels sind immer mehr Hobbygärtner auf der Suche nach hitzeresistenten Pflanzen. Ein mediterran gestalteter Garten kommt mit weniger Wasser aus und holt mit seinem südlichen Flair Urlaubsfeeling pur zu Dir nach Hause. Hier erfährst Du, wie Du heiße und trockene Gartenbereiche gestalten kannst und welche Kräuter, Stauden & Gehölze sich hier wohlfühlen.

Vorteile mediterraner Gärten

Warum ein mediterraner Garten?

In den letzten Jahren sind die Sommer immer heißer und trockener geworden. Schon im Frühling ist es oft ungewöhnlich warm. Weil die Niederschläge ausbleiben, sind meine Regentonnen immer öfter leer. Bei dieser Witterung ist es eine Herausforderung, den Bedürfnissen der Gartenpflanzen gerecht zu werden. Viele Hobbygärtner verzweifeln, weil ihr Rasen trotz regelmäßiger Bewässerung bereits Anfang Mai eher gelb als grün wirkt. 

Genießen statt gießen

Hier hilft meiner Meinung nach nur ein Umdenken. Statt immer mehr zu bewässern, solltest Du auf Pflanzen setzen, die mit den veränderten Bedingungen gut zurechtkommen. Mediterranen Gewächsen machen Hitze und Trockenheit nichts aus – ganz im Gegenteil: An einem sonnigen Standort fühlen sie sich ganz wie zu Hause. Viele Arten sind bei uns sogar winterhart.

Nutze das Potenzial sonniger Lagen

Du hast einen sonnenverwöhnten Bereich in Deinem Garten, der sich im Sommer so richtig aufheizt? Was erstmal toll klingt, kann schnell zum Problem werden, denn ohne Dauerbewässerung wächst hier ab Ende Mai kaum mehr was. Weil ausgiebiger Regen in den letzten Jahren selten geworden ist, suchen smarte Hobbygärtner nach neuen Lösungen, um sich an die veränderten Bedingungen anzupassen. 

Lavendel und Allium kommen gut mit trockenen Standorten zurecht.

Verwandle ausgedörrten Rasen und kümmerliche Beete in eine prächtige Oase mit südlichem Charme. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um ein einzelnes Beet, eine Böschung, die Terrasse oder gleich um den ganzen Garten handelt. Wenn Outdoorbereich mehr Sonne abbekommt, als die momentane Bepflanzung vertragen kann, ist es Zeit Veränderungen vorzunehmen.

Mach Deinen Garten klimafest!

Der Klimawandel wird uns wohl noch länger beschäftigen. Damit ist wochenlange Trockenheit keine Ausnahme mehr, sondern die Regel. Mach aus der Not eine Tugend und gestalte Deinen Garten so, dass er auch während einer Hitzewelle gut aussieht, mit weniger Wasser auskommt und leicht zu pflegen ist.

Urlaubstimmung vor Deiner Haustür

In den würzigen Duft von Lavendel und Rosmarin mischt sich das süße Aroma der Zitrusblüten. Du lässt Dir Dein Abendessen schmecken, genießt die angenehme Wärme und das Farbenspiel der blühenden Stauden. Über deinem Kopf Weintrauben und Feigen und dort vorne hängt gar ein Granatapfel im Geäst.

Klingt nach einem Urlaub in südlichen Gefilden? All diese Düfte und Impressionen kannst Du auch bei Dir zu Hause erleben. Mach Deine Terrasse, Deinen Garten oder Deinen Vorgarten zum Urlaubsparadies! Das spart Dir Hektik, Reisestress und schont Klima und Umwelt.

Viele mediterrane Pflanzen verströmen einen Duft, der dich ans Mittelmeer versetzt.

Pflanzen für heiße & trockene Standorte

Im Laufe der Evolution haben die Pflanzen verschiedene Strategien entwickelt, um mit Hitze und Trockenheit besser zurechtzukommen. Trockenheitsverträgliche Pflanzen kannst Du an folgenden Merkmalen erkennen:

  • kleine Blätter vermindern die Verdunstung – siehe Lavendel, Thymian, Rosmarin

  • hartes Laub, bestehend aus mehreren Zellschichten – siehe Lorbeer, Lavendel, Rosmarin

  • eine silbrige Blattfarbe reflektiert die Sonne, die Pflanze bleibt dadurch kühler – siehe Lavendel, Wollziest, Salbei

  • die Fähigkeit Wasser in den Blättern zu speichern – siehe Fetthenne, Euphorbia und andere Sukkulenten

  • feine Härchen an den Blättern, die vor Austrocknung schützen – Salbei, Wollziest

  • tiefreichende Wurzeln – Weinrebe, Birnbaum, Rose, Rosmarin, Schleifenblume, Steinkraut

Wollziest
Fetthenne
Staudenmohn
Rosmarin
Filziges Hornkraut
Katzenminze
Steppensalbei
Frauenmantel

Ernten im mediterranen Garten

Mir persönlich ist bei einem Garten nicht allein der dekorative Aspekt wichtig. Richtig interessant wird es erst, wenn es auch etwas zum Naschen gibt. Und auch auf diesem Gebiet hat ein Beet oder ein Gartenbereich im mediterranen Stil einiges zu bieten: Ein Großteil der beliebtesten Küchenkräutern gehört nämlich zu den Sonnenanbetern. 

Sämtliche Gewürze und Heilpflanzen, die ihren Ursprung im Mittelmeerraum haben fühlen sich an einem sonnigen, trockenen Standort mit eher kargem, sandigem Boden am wohlsten. 

Würzige Kräuter für die Mittelmeerküche

An einem geschützten Platz, kannst Du sogar den empfindsamen Rosmarin auspflanzen. Wenn Du in einer milden Region mit Weinbauklima lebst, lohnt sich eventuell der Versuch, Lorbeer im Freiland zu kultivieren. Bei mir hat er bereits die ersten zwei Winter unbeschadet überstanden.

Kräuter für den mediterranen Garten

Süße Früchte

Obstliebhaber kommen im mediterranen Garten ebenfalls auf ihre Kosten. Ein sonnenverwöhnter Fleck mit einer Mauer oder Hauswand im Rücken ist ideal, um einen Weinstock oder einen Feigenbaum zu pflanzen. 

In meinem Vorgarten wächst außerdem seit fünf Jahren ein Granatapfelbaum, der mich mit seinen herrlichen roten Blüten entzückt und mittlerweile einige genussreife Früchte hervorgebracht hat. 

Doch auch weniger exotische Gewächse wie zum Beispiel ein Birnbaum, ein Aprikosen- oder ein Pfirsichbaum wissen sonnige und geschützte Lagen zu schätzen. Bedenke allerdings, dass die Blüte hier früher einsetzt und dadurch spätfrostgefährdet ist.

Aus den leuchtend roten Blüten des Granatapfels...
Zitruspflanzen tragen ebenfalls auch bei uns essbare Früchte, müssen jedoch im Winter ins Haus geholt werden.
... entwickeln sich an warmen und geschützten Standorten auch hierzulande Früchte.
Ein Feigenbaum hingegen kann den Winter vielerorts auch im Freien überstehen.

Wärmeliebende Obstgehölze für den mediterranen Garten

Zitruspflanzen müssen zwar im Haus überwintert werden, die warme Jahreszeit verbringen sie jedoch am liebsten in einer Umgebung, die ihrer ursprünglichen Heimat möglichst nahe kommt. 

Die einzige Art, die hierzulande auch den Winter im Freiland übersteht, ist die Dreiblättrige Orange (Poncirus trifoliata).

Zieh Chilis im mediterranen Garten!

Wer gerne eigenes Gemüse anbauen möchte, kann hier Sonnenanbeter Paprikas, Chilis oder Auberginen in Töpfen kultivieren. An warmen und geschützten Standorten entwickeln sich diese Pflanzen besonders gut – vorausgesetzt, sie werden ausreichend gegossen.

Topfpflanzen auf Sommerfrische

Mit mediterranen Topfpflanzen kannst Du Deiner Terrasse während der warmen Jahreszeit den Charme einer italienischen oder griechischen Hafenstadt verleihen. Terrakotta Töpfe oder Keramikgefäße mit blauer Glasur sehen besonders authentisch aus. 

Kübelpflanzen für den mediterranen Garten

Achtung Sonnenbrand!

Gewöhne Deine Kübelpflanzen nach dem Winter Schritt für Schritt an den Aufenthalt im Freien. Stell sie erst an einen halbschattigen Platz, damit sie sich wieder an die Sonneneinstrahlung gewöhnen können, ohne Verbrennungen davonzutragen.

Entspannen im mediterranen Garten

Gestalte den mediterranen Bereich Deines Gartens so, dass er vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätherbst hinein zum Verweilen einlädt. Mit einer wärmenden Hauswand im Rücken kannst Du hier die ersten Strahlen der Frühlingssonne genießen. Frühblüher wie Krokusse, Netzblatt-Schwertlilien oder Kuhschellen erblühen an sonnigen und geschützten Standorten besonders zeitig.

Auch Tulpen und Narzissen sind hier früher dran, leider hält ihre Pracht aufgrund der höheren Temperaturen nicht besonders lange.

Als Tiefwurzler kommen Rosen mit Trockenheit relativ gut zurecht. Wässere lieber seltener, dafür aber durchdringend.

Relaxen im Schatten

Wenn der Frühling erst einmal in vollem Gange ist, solltest Du Dich nach einem geeigneten Sonnenschutz für Deine Relaxzone umsehen. Als schnelle Lösung bietet sich ein Sonnenschirm an. Wer etwas Geduld mitbringt, kann eine Pergola mit Wein beranken lassen und wie Dionysos im Liegen von den reifen Trauben naschen.

Sinnesfreuden & Bienenweiden

Wenn Du die Stimmung am Mittelmeer zu Hause erleben möchtest, dürfen die entsprechenden Sinneseindrücke nicht fehlen. Blühender Lavendel versetzt Dich in die Provence. Der Geruch von Salbei, Rosmarin, Thymian, Oregano, Anis und Lorbeer bringt das unnachahmliche Bouquet der griechischen Inseln in Deinen Garten.

Der honigsüße Duft von Zitrusblüten erinnert an einen Frühlingsmorgen in Italien. Eine Tasse gezuckerter Grüntee mit Minze gibt Dir das Gefühl, in Marokko gelandet zu sein.

Salbei verströmt einen würzigen Duft, der Bienen begeistert und uns Menschen entspannt.

Insekten lieben mediterrane Kräuter

Mit all diesen wohlriechenden Pflanzen machst Du den Bienen und vielen anderen Insekten eine riesige Freude. Wenn die duftenden Schönheiten blühen locken sie Honig- und Wildbienen sowie bunte Falter in Deine mediterrane Ecke. Wenn Gaukeln, Flattern, Summen und Brummen die Sommerluft erfüllt, dann fühlst Du Dich tatsächlich wie im Urlaub.

Ideen & Tipps für smarte Gärtner

Winterharte Doppelgänger

Du hast keine Lust, jeden Herbst schwere Kübelpflanzen ins Haus zu schleppen, nur um sie im Frühjahr wieder nach draußen zu holen? Dann solltest Du empfindsame mediterrane Gewächse durch robuste Alternativen ersetzen. Aus einiger Entfernung sehen schmalwüchsige Wacholderarten wie der Raketen-Wacholder oder die Säulen-Eibe zum Verwechseln ähnlich. 

Wer das silbrige Laub des Olivenbaums liebt, kann sich die Schmalblättrige Ölweide in den Garten holen. Optisch erinnern die kleinen Bäume mit ihren schmalen silbergrauen Blättern stark an die Olive. Die hellgelben Blüten stehen bei Bienen hoch im Kurs. Sie verströmen einen angenehmen Ledergeruch, der von der Parfumindustrie gerne genutzt wird. An warmen Standorten bringt die Schmalblättrige Ölweide  sogar essbare Früchte hervor.

Mit ihrem silbrigen Laub erinnert die extrem schnittverträgliche Schmalblättrige Ölweide an einen Olivenbaum.

Auch wenn sie nur recht entfernt mit den Zitrusfrüchten verwandt ist, kann es die winterharte Dreiblättrige Orange (Poncirus trifoliata) mit ihren intensiv duftenden weißen Blüten und den kugelrunden orangefarbenen Früchten mit Zitrone, Orange und Mandarine durchaus aufnehmen.

Die Dreiblättrige Orange ist ein entfernter Verwandter der Zitrusfrüchte und verträgt Temperaturen bis -25 °C.

Winterharte Pflanzen für mediterranes Flair

Mediterranes Ambiente mit Naturstein

Ob als Pflaster, Mauer oder Treppe – mit seinen warmen, natürlichen Farben bringt Naturstein südliches Flair in Deinen Garten. Die Steine bilden den perfekten Hintergrund für üppigen Pflanzen und blühende Kräuter. 

Eine Trockenmauer sieht toll aus und eignet sich als Windschutz. Darüber hinaus finden Insekten und Eidechsen in den Mauerritzen Unterschlupf.

Mit ihren lebendigen Schattierungen verleihen Natursteine Terrassen und Wegen zeitlosen Charme.

Früchte mit der Energie der Sonne trocknen

Gepflasterte Flächen strahlen Wärme ab und eignen sich gut zum Trocknen von Früchten wie Aprikosen, Feigen, Pflaumen oder Tomaten. Halbiere die Früchte oder schneide sie in Spalten und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Decke das Blech zum Schutz vor Insekten mit einem Tuch oder mit einem feinen Netz ab. Innerhalb weniger Tage lassen sich auf diese Weise die verschiedensten Obstsorten trockenen – ganz ohne Strom.

Nutze die warmen Tage, um Deine Ernte klimafreundlich & kostenlos haltbar zu machen.

Bewässerung von Topfpflanzen

Weil es im mediterranen Garten während der Sommermonate ganz schön heiß werden kann, empfiehlt es sich, die Topfpflanzen mit einem automatischen Bewässerungssystem zu versorgen. 

Ein Pflanzgefäß mit Wasserreservoir oder ein Bewässerungskegel löschen den Durst Deiner Schützlinge, falls Du einmal auf das Gießen vergisst. Auf diese Weise lassen sich auch Pflanzen mit größerem Wasserbedarf kultivieren, wie zum Beispiel Pepinos, Melonen, Physalis oder Passionsblumen.

Die Passionsblume stammt aus Süd- und Mittelamerika und schätzt feuchte Erde. Mit einem selbst gebastelten Bewässerungssystem kannst Du sie auch im mediterranen Garten ziehen.

Bewässerung mit PET-Flaschen

Wer kein Geld für ein Bewässerungssystem für Topfpflanzen ausgeben möchte, kann dazu auch PET- Flaschen verwenden. Fülle die Flaschen mit Wasser, ersetze den Deckel durch Bewässerungsaufsätze und stecke die Flaschen verkehrt herum ins Substrat.

Fazit

Es gibt ganz unterschiedliche Gründe, sich für eine Gartengestaltung im mediterranen Stil zu entscheiden. Viele Menschen lieben das Flair des Mittelmeerraumes und verbinden es mit wunderbaren Urlaubserinnerungen. 

Für andere Gartenbesitzer sind praktische Gesichtspunkte ausschlaggebend für die Wahl hitzeverträglicher und trockenheitsresistenter Pflanzen. Was auch immer Deine Beweggründe sind, ein mediterraner Garten ist eine gute Antwort auf die Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt. 

Mit seinem herrlichen Farbenspiel, den sommerlichen Düften und seinen verführerischen Früchten spricht er alle Sinne an und erfüllt Dein Zuhause mit mediterranem Charme.

Über den Autor: