Regentonnen

Frostsichere Regenfässer Test & Erfahrung: Top 3 für 2024

AKTUALISIERT:

Artikel teilen:

Ein Regenfass ist eine stilvolle Art, Regenwasser zu sammeln und anschließend an deine Pflanzen weiterzugeben. Du tust nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern sparst auch Nebenkosten.

Im Winter wird es allerdings oft kritisch: Mit dem falschen Material wird ein Wassertank bei Minusgraden schnell brüchig und ist zu Beginn der nächsten Gartensaison unbrauchbar.

Doch das muss nicht sein: Mittlerweile gibt es viele Modelle, denen – richtige Vorbereitung vorausgesetzt – klirrende Kälte kaum noch etwas anhaben kann. Damit Du weißt, welche Optionen dir offen stehen, stelle ich dir jetzt 3 schicke und hochwertige frostsichere Regenfässer genauer vor.

Die besten frostsicheren Regenfässer im Überblick

XXL Testsieger: Graf Garantia Barrica
Bestes mittelgroßes Regenfass: 3P Regenfass Barrique
Mini Regenfass Tipp: Amur Eichenfass 120 Liter

Produktname
Empfehlung
Graf Garantia Barrica
3P Regenfass Barrique
Preistipp
Amur Eichenfass 120 Liter
Garantia Barrica Regenfass 420 Liter
Regentonne rund Regenwassertank Barrique 250 Liter in braun aus UV- und witterungsbeständigem Material. Regenfass BZW. Regenwassertonne mit kindersicherem Deckel und hochwertigen Messinganschlüssen
REGENTONNE EICHENFASS 120 Liter REGENFASS Wasserfass REGENWASSERTONNE Wassertonne - FROSTSICHERES Gartenfass für Regenwasser u.v.m. in Holz-Optik aus robustem PE-Kunststoff
Volumen
420 L
250 L
120 L
Material
PE
PE
PE
Farbe
braun
braun
braun
Auslauf
optional
Messinganschluss
Kunststoffhahn
Deckel
abnehmbar, Kindersicherung
abnehmbar, Kindersicherung (Schraubverschluss)
abnehmbar, Kindersicherung (Bajonettverschluss)
Maße
105 x ⌀ 78 cm
105 x ⌀ 60 cm
62 x ⌀ 51 cm
Gewicht
15 kg
10 kg
8 kg
Empfehlung
Produktname
Graf Garantia Barrica
Garantia Barrica Regenfass 420 Liter
Volumen
420 L
Material
PE
Farbe
braun
Auslauf
optional
Deckel
abnehmbar, Kindersicherung
Maße
105 x ⌀ 78 cm
Gewicht
15 kg
Produktname
3P Regenfass Barrique
Regentonne rund Regenwassertank Barrique 250 Liter in braun aus UV- und witterungsbeständigem Material. Regenfass BZW. Regenwassertonne mit kindersicherem Deckel und hochwertigen Messinganschlüssen
Volumen
250 L
Material
PE
Farbe
braun
Auslauf
Messinganschluss
Deckel
abnehmbar, Kindersicherung (Schraubverschluss)
Maße
105 x ⌀ 60 cm
Gewicht
10 kg
Preistipp
Produktname
Amur Eichenfass 120 Liter
REGENTONNE EICHENFASS 120 Liter REGENFASS Wasserfass REGENWASSERTONNE Wassertonne - FROSTSICHERES Gartenfass für Regenwasser u.v.m. in Holz-Optik aus robustem PE-Kunststoff
Volumen
120 L
Material
PE
Farbe
braun
Auslauf
Kunststoffhahn
Deckel
abnehmbar, Kindersicherung (Bajonettverschluss)
Maße
62 x ⌀ 51 cm
Gewicht
8 kg

1. Graf Garantia Barrica

Gesamt Testsieger

Garantia Barrica Regenfass 420 Liter

Wenn Du ein vergleichsweise großes Regenfass suchst, das auch noch mit Qualität überzeugt, rate ich dir zum Modell “Graf Garantia Barrica”.

Es fasst 420 Liter und ist damit auch in der Lage, starken Niederschlag aufzunehmen. Weiterhin eignet sich die Tonne auch zum längerfristigen Sammeln.

Pro

  • erstklassige Verarbeitung
  • große Kapazität
  • sehr authentische Optik

Contra

  • kein Zubehör
  • hoher Preis

Die Verarbeitung des Fasses ist wirklich hervorragend gelungen ist. UV-Strahlung und bitterkalte Temperaturen können dem PE Material wirklich nichts anhaben.

Lobende Erwähnung verdient auch der abnehmbare Deckel, der mit einer sehr effektiven Kindersicherung versehen ist.

Auch die Optik überzeugt: Wenn deine Gäste es nicht wissen, werden sie wahrscheinlich denken, dass Du ein echtes Eichenfass im Garten zu stehen hast.

Wichtige Daten

  • Material: Polyethylen
  • Volumen: 420 L
  • Ablauf: Öffnung, Anschlüsse & Hahn gegen Aufpreis
  • Maße: 105 x ⌀ 78 cm
  • Gewicht: 15 kg

Etwas schade ist allerdings, dass das Modell ohne jegliches Zubehör geliefert wird. Sowohl Anschlüsse als auch Wasserhahn musst Du nachbestellen.

Auch der Preis ist nicht ohne. Wenn Du aber Wert auf Qualität und viel Kapazität legst, ist das “Graf Garantia Barrica” frostsichere Regenfass meine Empfehlung!

2. 3P Regenfass Barrique

Mittelgroß Empfehlung

Regentonne rund Regenwassertank Barrique 250 Liter in braun aus UV- und witterungsbeständigem Material. Regenfass BZW. Regenwassertonne mit kindersicherem Deckel und hochwertigen Messinganschlüssen

Solltest Du eher eine mittelgroße Lösung suchen, rate ich dir zum “3P Regenfass Barrique”.

Es besteht aus Polyethylen und fasst insgesamt 250 Liter Regenwasser.

Pro

  • täuschend echtes Holzimitat
  • robustes Material
  • messingbesetzter Wasseranschluss

Contra

  • Kindersicherung wohl wenig effektiv

Laut Erfahrungsberichten anderer Gärtner ist das Fass sehr robust verarbeitet und kommt auch mit kalten Wintern hervorragend klar. Die Optik ist sehr gelungen, das Holzimitat wirkt täuschend echt.

Ebenfalls erfreulich: Ein Wasseranschluss (einen Hahn musst Du allerdings noch hinzukaufen) ist bereits im Lieferumfang enthalten. Er ist mit Messing besetzt und wirkt nicht nur edel, sondern macht auch einen hochwertigen Eindruck.

Wichtige Daten

  • Material: Polyethylen
  • Volumen: 250 L
  • Ablauf: Messing-Anschlüsse, Hahn gegen Aufpreis
  • Maße: 105 x ⌀ 60 cm
  • Gewicht: 10 kg

Der Deckel ist abnehmbar, für die Kindersicherung sorgt ein Schraubverschluss. Dieser ist nach Ansicht einiger Käufer allerdings nicht sonderlich effektiv – pass’ also auf, dass deine Kleinen auf keine dummen Gedanken kommen!

Sonst ist das “3P Regenfass Barrique” aber eine sehr schöne Lösung für mittelgroße Wassermassen.

3. Amur Eichenfass 120 Liter

Mini Tipp

REGENTONNE EICHENFASS 120 Liter REGENFASS Wasserfass REGENWASSERTONNE Wassertonne - FROSTSICHERES Gartenfass für Regenwasser u.v.m. in Holz-Optik aus robustem PE-Kunststoff

Vielleicht möchtest Du aber auch eine eher kleine Tonne. Für Mini-Flächen lohnt sich oft das “Amur Eichenfass 120 Liter”.

Es besteht aus Polyethylen. Das Holzimitat ist zwar nicht ganz so gut gelungen wie bei anderen Kunststofffässern, sollte aber einem flüchtigen Blick noch standhalten.

Pro

  • robustes PE Material
  • inklusive Wasserhahn
  • günstiger Preis

Contra

  • Holzoptik nicht ganz authentisch
  • etwas leicht, sollte im Winter festgezurrt werden
  • etwas hoher Ablauf

Dafür ist das Material aber ziemlich robust. Sowohl im Sommer als auch im bitterkalten Winter steht die Tonne stabil, sofern Du vorher Wasser abgelassen hast.

Aufgrund des sehr geringen Leergewichts von gerade einmal 8 Kilogramm würde ich das Fass ohne Wasser aber zusätzlich befestigen, damit Wind nichts ausrichten kann.

Wichtige Daten

  • Material: Polyethylen
  • Volumen: 120 L
  • Ablauf: Kunststoff-Anschlüsse & Hahn
  • Maße: 62 x ⌀ 51 cm
  • Gewicht: 8 kg

Erfreulicherweise ist ein Abfluss inklusive Wasserhahn bereits im Lieferumfang enthalten. Allerdings ist der Ablauf etwas hoch angesetzt, weshalb es nicht ganz so einfach ist, die Tonne komplett zu entleeren.

Der Deckel lässt sich per Bajonettverschluss kindersicher machen.

Eine schöne Mini-Lösung also, die zwar ihre sehr kleinen Haken hat, dafür aber auch mit einem günstigen Preis überzeugt!

Darauf solltest Du vor dem Kauf achten:

Volumen & Maße

Wenn Du dich für ein frostsicheres Regenfass interessierst, muss es natürlich auch zu deinen Platzbedingungen passen. Such’ dir also schon im Vorfeld einen geeigneten Ort und mess’ aus, wie viele Zentimeter Länge und Breite zur Verfügung stehen – so vermeidest Du unangenehme Überraschungen nach Lieferung und Zusammenbau.

Auch das Füllvolumen spielt eine Rolle: Wenn Du sehr oft Regenwasser verwendest und einen großen Garten hast, lohnt sich eine größere Tonne mit 400 bis 500 Litern Inhalt. Für kleinere Projekte kommen eher Mini-Lösungen in Frage. Manche dieser Fässer fassen nur um die 100 Liter Wasser, sind aber auch eher günstig in der Anschaffung.

Material & Verarbeitung

Du möchtest ein frostsicheres Fass aus echtem Holz? Davon würde ich dir eher abraten. Holz kann zwar winterbeständig sein, das trifft aber nur auf trockenes Material zu. Angefeuchtete Fässer stellen immer ein Restrisiko dar.

Verlass’ dich also am besten auf Kunststoff, am meisten bewährt hat sich Polyethylen, kurz PE genannt.

Allerdings gibt es auch hier Unterschiede bei der Verarbeitung, am besten halten aus einem Stück gefertigte Modelle extremen Witterungsbedingungen stand. Bei der Beurteilung können auch Erfahrungsberichte anderer Käufer helfen, die Du in fast jedem Online-Shop findest.

Design & Optik

Wenn Du dich für ein Regenfass statt einer Tonne interessierst, möchtest Du wahrscheinlich keinen Plastik-Einheitsbrei im Garten oder auf der Terrasse stehen zu haben. Die Optik spielt also eine ziemlich große Rolle.

Viele Gärtner bevorzugen Holzoptik, es gibt aber auch andere Designs wie z.B. Stein- oder Amphoren-Look. Hier kommt es vor allem auf deinen Geschmack an, eigentlich ist alles erlaubt, was dir Freude bereitet.

Authentisch sollte es aber doch aussehen: Schau’ dir also die Produktfotos genau an und achte auch auf Bewertungen anderer Käufer, die das Fass bereits aus der Nähe gesehen haben.

Wasserablauf

Perfekt ist es, wenn eine Ablaufanlage bereits im Lieferumfang enthalten ist. Dann sollte aber auch die Qualität stimmen, als besonders hochwertig gelten Materialien wie Messing, Kunststoff-Hähne werden von vielen Gärtnern eher gemieden und häufig ausgetauscht.

Wichtig ist auch ein strategisch gut gesetzter Punkt für den Wasserablauf. Er sollte so weit unten wie möglich angebracht sein. Ansonsten wird es zu Beginn der Frostperiode schwierig, das Fass komplett zu entleeren und im Winter könnten Schäden entstehen.

Hat der Ablauf eine unzureichende Lage, ist es generell möglich, einen neuen Abfluss nachzubohren. Das ist aber etwas arbeitsintensiv.

Kindersicherung

Wenn dein Regenfass über einen abnehmbaren Deckel verfügt, muss er ausreichend abgesichert werden können. Ansonsten besteht die Gefahr, dass spielende Kinder oder auch Tiere wie Katzen den Weg in die Tonne finden könnten.

Das ist natürlich lebensgefährlich – leider gibt es immer wieder Todesfälle durch Ertrinken, die mit Regentonnen in Verbindung gebracht werden. Achte also auf jeden Fall darauf, dass der Deckel über eine gut funktionierende Kindersicherung verfügt.

Vorteile von frostsicheren Regenfässern

1. Sorglos überwintern

Wenn Du dich für ein frostsicheres Regenfass entscheidest, wählst Du vor allem Ruhe und einen sorgenfreien Winter. Mit der richtigen Vorbereitung gehst Du unangenehmen Überraschungen im Frühjahr zuverlässig aus dem Weg.

Das Material hat die kalte Jahreszeit dann ohne Schäden überstanden. Die Tonne hält also dicht und hat keine Risse. Bei nicht frostsicheren Materialien wäre das ein Glücksspiel – Du wüsstest nie, ob Du das Fass noch weiter nutzen könntest oder nicht.

2. Schonende, umweltfreundliche Bewässerung

In der Gartensaison können sich deine Pflanzen hingegen über hochwertige Bewässerung freuen. Unter Experten genießt Regenwasser nämlich einen hervorragenden Ruf.

Leitungswasser ist für viele Pflanzen nicht ideal: Es enthält viel Kalzium und Magnesium, das später zu Kalk wird. Weiterhin ist es etwas basischer als Regenwasser, was das Wachstum negativ beeinflussen kann – es spricht also einiges für eine natürliche Methode.

Wenn Du fleißig Regen sammelst, freut sich irgendwann auch dein Geldbeutel, denn mit jeder niederschlagsreichen Gartensaison sparst Du viele Kubikmeter Wasser!

3. Schickes Design

Für ein Regenfass spricht vor allem das Design: Im Gegensatz zu einer Regentonne musst Du dich hier nicht auf spröde Industrie-Optik zurückgreifen.

Stattdessen kannst Du aus einer Vielzahl schöner Gestaltungsoptionen wählen. Die Zeiten, in denen Du deine Tonne verschämt verstecken musstest, sind also vorbei – viele Gärtner nutzen ihre Fässer sogar als prominent platzierten optischen Blickfang, z.B. auf der Terrasse!

Nachteile von frostsicheren Regenfässern

Eher kleines Volumen

Ein Nachteil von frostsicheren Regenfässern ist das eher geringe Füllvolumen. Gewöhnlich gibt es kaum Modelle, die mehr als 500 Liter fassen können.

Das ist immer noch vergleichsweise viel, aber kein Vergleich zu dem, was manche Standard-Regentanks aufnehmen können.

Wenn Du große Projekte hast, die Du (fast) ausschließlich mit Regenwasser versorgen möchtest, bist Du also vielleicht mit einem nicht ganz so schönen Modell besser aufgehoben. Alternative wäre der Kauf mehrerer Fässer, um die benötigte Kapazität zu erreichen.

Teurer als gewöhnliche Regentonnen

Weiterhin spricht auch der Preis gegen Regenfässer: Im Vergleich zu gewöhnlichen Tonnen gleicher Größe sind die Design-Behälter – zumal frostsichere – doch einiges teurer.

Dafür überzeugen sie meistens aber auch mit hervorragender Qualität. Die Preisdifferenz kann sich also mit den Jahren etwas ausgleichen.

Wie wird ein Regenfass frostsicher?

Ein rustikal designtes Regenfass ist ein optischer Hingucker für deinen Garten und wird mit Vorliebe an prominenter Stelle oder auf der Terrasse aufgestellt. Da wäre es im Winter ziemlich schade, wenn Du das gute Stück im Schuppen verstecken müsstest.

Smarte Gärtner entscheiden sich daher für ein frostsicheres Modell. Aber aufgepasst: Ganz so einfach ist es mit der Winterfestigkeit von Regentonnen leider nicht.

„Frostsicher“ bezieht sich aufs Material

Denn anders als UV-Beständigkeit, die unter jeder Voraussetzung gilt, musst Du doch noch etwas tun, um ein Regenfass frostsicher zu machen. Die Bezeichnung gilt nämlich nur fürs Material.

“Frostsicher” bedeutet bei Regentonnen, dass der Tank so gestaltet ist, dass Tiefsttemperaturen von -10 bis -20 Grad ihnen nichts anhaben können. Du musst also auch bei klirrender Kälte mit keinen Rissen oder Verformungen rechnen.

Hierfür eignen sich insbesondere synthetische Stoffe. Viele sehr nachgefragte Holzfässer (neu oder gebraucht) überstehen zwar auch die meisten Winter, es besteht aber immer das Risiko, dass die Tonne im Frühjahr nicht mehr brauchbar ist.

Wasser als großer Gefahrenfaktor

Einige Gärtner kaufen sich eine vermeintlich winterfeste Regentonne und stellen dann fest, dass sie bei Minusgraden brüchig wird oder sogar zerbricht. Sie hinterlassen dann oft wütende Kundenrezensionen und bemängeln, dass ihr Fass doch nicht frostsicher sei – so einfach ist das aber nicht.

Denn die meisten dieser Enttäuschten haben einen großen Fehler gemacht: Sie haben das Regenwasser nach Wintereinbruch einfach im Tank gelassen.

Und das ist brandgefährlich. Wenn Wasser zu Eis gefriert (und das ist schon ab plus 4 Grad der Fall), wird es dichter. Das bedeutet: Es dehnt sich aus, der Wassertank platzt und wird unbrauchbar.

Regentonne winterfest machen

Oft sind es nur mikroskopisch kleine Risse, die im sich dann im Laufe der Zeit katastrophal ausweiten. Abhilfe schafft hier nur gute Vorbereitung – Du musst die Regentonne winterfest machen.

Am Ende der Gartensaison heißt es deshalb: Wasser ablassen. Am sichersten fährst Du, wenn Du die Regentonne vollständig entleerst. Es sollte auch möglich sein, etwas Flüssigkeit im Fass zu lassen – mehr als ein Drittel darf der Füllstand dann aber nicht betragen.

Manche Gärtner verzögern Eisbildung auch mit Styroporkugeln. Das geht aber nur bei minimalen Minusgraden gut. Ideal ist allerdings eine Komplettentleerung – ansonsten musst Du immer mit einem gewissen Restrisiko rechnen!

FAQs

Wie lange kann man draußen Regenwasser aufbewahren?

Generell gibt es kein “Verfallsdatum” für Wasser in der Regentonne. Allerdings ist es auch bei frostsicheren Regenfässern nötig, sie vor Wintereinbruch komplett oder zumindest zu zwei Dritteln zu entleeren. Starke Sonneneinstrahlung musst Du vermeiden, da sich ansonsten schnell Algen bilden und das Wasser kippt.

Kann eine Regentonne platzen?

Ja, Regentonnen können zerplatzen! Bei einfachen Modellen reichen schon Minusgrade oder starke Sonneneinstrahlung für winzige Risse im Material aus. Aber mit gefülltem Tank können auch frostsichere Fässer können betroffen sein. Das Eis, das sich bei unter 4 Grad Celsius ausbreitet, würde ständig auf die Wände drücken und sie bersten lassen.

Kann man Regentonnen im Winter draußen stehen lassen?

Wenn deine Regentonne als “frostsicher” gekennzeichnet ist, kannst Du sie unbesorgt im Winter draußen stehen lassen. Allerdings musst Du vorher Wasser ablassen, ansonsten könnte sich das Eis ausdehnen und das Fass platzen lassen.

Kostenloser Aussaatkalender

Aussaatkalender für Gemüse und Kräuter.

Verpasse nie wieder den richtigen Moment zur Aussaat Deines Lieblingsgemüses! Einfach eintragen und loslegen!

Foto des Autors

Seit über einem Jahrzehnt beschäftige ich mich leidenschaftlich gern mit Gartengeräten aller Art. Meine Hände haben inzwischen alles von kleinen Handschaufeln bis zu schweren Maschinen geführt. Bei „Pflanzentanzen“ teile ich als Autor mein Wissen und meine Erfahrungen, um unseren Lesern zu helfen, optimale Kaufentscheidungen zu treffen. Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, dass das richtige Gartenwerkzeug wirklich den Unterschied machen kann. Egal, ob du ein Anfänger oder schon ein Gartenprofi bist, ich habe definitiv den ein oder anderen Tipp für Dich auf Lager.

Folge uns auf:

Schreibe einen Kommentar