【ᐅ】Mit diesen Tomatenhäusern wird der Anbau zum Kinderspiel ᐅ

Diese Tomatenhäuser gefallen mir am besten

BRAST Foliengewächshaus Gewächshaus mit Stahlfundament 200x300cm 6m² schwere Qualität Spezial-Gitternetzfolie 175g/m²
ShelterLogic Gewächshaus, Foliengewächshaus, Tomatenhaus // 180x180x180cm (LxBxH) // 3,24m² // Folienhaus & Folienzelt
Relaxdays Foliengewächshaus begehbar 190x140x140 cm (HxBxT), PE Gitterplane Treibhaus mit 8 Ablagen f. Anzucht, grün
SONGMICS Foliengewächshaus für Balkon Terrasse Tomaten Gewächshaus mit PE Gitterfolie Gemüsegewächshaus grün GWP15GN
Berlan Tomatengewächshaus 100 x 50cm BTGH100X50-PVC
Produktname
Brast BR-FGH 06
ShelterLogic SL70682
Relaxdays 10018889
Songmics GWP15GN
Berlan BTGH
Bewertung
4.5 out of 5 stars
4.4 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.1 out of 5 stars
3.8 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Outdoor
Outdoor
Outdoor
Indoor
Indoor
Material Stangen
Stahl
Stahl
Stahl
Eisen
Metall
Verankerungen
4
4 + 8 Zurrgurte
8
4
ohne
Material Gehäuse
Polypropylen
Polyethylen
Polyethylen
Polyethylen
Polyvinylchlorid
Folienstärke
150 g/qm
160 g/qm
135 g/qm
140 g/qm
k.A.
Grundfläche
6 qm
3,24 qm
2,66 qm
0,5 qm
0,5 qm
Inhalt
12 cbm
5,8 cbm
3,72 cbm
0,75 cbm
0,5 cbm
Maße
200 x 300 x 200 cm
180 x 180 x 180 cm
140 x 190 x 140 cm
100 x 150 x 50 cm
100 x 100 x 50 cm
Gewicht
30 kg
23 kg
9 kg
3 kg
1,6 kg
Preis
119,00 EUR
149,00 EUR
59,90 EUR
14,79 EUR
10,75 EUR
BRAST Foliengewächshaus Gewächshaus mit Stahlfundament 200x300cm 6m² schwere Qualität Spezial-Gitternetzfolie 175g/m²
Produktname
Brast BR-FGH 06
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Outdoor
Material Stangen
Stahl
Verankerungen
4
Material Gehäuse
Polypropylen
Folienstärke
150 g/qm
Grundfläche
6 qm
Inhalt
12 cbm
Maße
200 x 300 x 200 cm
Gewicht
30 kg
Preis
119,00 EUR
ShelterLogic Gewächshaus, Foliengewächshaus, Tomatenhaus // 180x180x180cm (LxBxH) // 3,24m² // Folienhaus & Folienzelt
Produktname
ShelterLogic SL70682
Bewertung
4.4 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Outdoor
Material Stangen
Stahl
Verankerungen
4 + 8 Zurrgurte
Material Gehäuse
Polyethylen
Folienstärke
160 g/qm
Grundfläche
3,24 qm
Inhalt
5,8 cbm
Maße
180 x 180 x 180 cm
Gewicht
23 kg
Preis
149,00 EUR
Relaxdays Foliengewächshaus begehbar 190x140x140 cm (HxBxT), PE Gitterplane Treibhaus mit 8 Ablagen f. Anzucht, grün
Produktname
Relaxdays 10018889
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Outdoor
Material Stangen
Stahl
Verankerungen
8
Material Gehäuse
Polyethylen
Folienstärke
135 g/qm
Grundfläche
2,66 qm
Inhalt
3,72 cbm
Maße
140 x 190 x 140 cm
Gewicht
9 kg
Preis
59,90 EUR
SONGMICS Foliengewächshaus für Balkon Terrasse Tomaten Gewächshaus mit PE Gitterfolie Gemüsegewächshaus grün GWP15GN
Produktname
Songmics GWP15GN
Bewertung
4.1 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Indoor
Material Stangen
Eisen
Verankerungen
4
Material Gehäuse
Polyethylen
Folienstärke
140 g/qm
Grundfläche
0,5 qm
Inhalt
0,75 cbm
Maße
100 x 150 x 50 cm
Gewicht
3 kg
Preis
14,79 EUR
Berlan Tomatengewächshaus 100 x 50cm BTGH100X50-PVC
Produktname
Berlan BTGH
Bewertung
3.8 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Indoor
Material Stangen
Metall
Verankerungen
ohne
Material Gehäuse
Polyvinylchlorid
Folienstärke
k.A.
Grundfläche
0,5 qm
Inhalt
0,5 cbm
Maße
100 x 100 x 50 cm
Gewicht
1,6 kg
Preis
10,75 EUR

Tomaten sind nicht nur lecker und in der Küche sehr vielseitig verwendbar, sie sind außerdem noch sehr gesund: Mit ihnen nehmt ihr nämlich nur sehr wenige Kalorien zu euch, dafür aber umso mehr Nährstoffe wie Vitamin C, Kalium und Kalzium.

Kein Wunder also, dass die kleinen roten Gewächse zu den beliebtesten Pflanzen gehören. Und das nicht nur in der Küche: Auch unter Gärtnern sind Tomaten erstaunlich populär.

Doch in der Praxis ist der Anbau manchmal gar nicht so einfach. Denn Tomaten sind doch sehr vom Wetter abhängig. Besonders verregnete Sommer können einem dann schnell einen Strich durch die Rechnung machen.

Um sicher zu gehen, dass ihr euer mit Liebe angepflanztes Gemüse auch genießen könnt, solltet ihr deswegen ein paar Vorkehrungen treffen und ihnen ein eigenes Heim gönnen. Denn mit Tomatenhäusern wird der Anbau gleich um einiges einfacher!

Warum? Das erfahrt ihr in den nächsten Zeilen: Dann erkläre ich euch nämlich nicht nur, wie so ein Häuschen funktioniert und warum es sich lohnt, eins anzuschaffen. Damit ihr dann auch wisst, welches Produkt sich für eure Ansprüche lohnt, habe ich mir außerdem die meiner Ansicht nach 5 besten Tomatenhäuser etwas genauer angesehen und miteinander verglichen.

So steht einer guten Ernte und vielen gesunden Mahlzeiten eigentlich kaum etwas im Wege. Legen wir also gleich los!

Normalerweise heißt es: Sommerzeit ist Tomatenzeit! Denn besonders zwischen Mai und September haben die Pflanzen in den Beeten und Töpfen von Gärten und Balkons Hochkonjunktur. Aber ihr wisst es ja genauso gut wie ich auch: Nicht immer ist dort, wo Sommer draufsteht, auch Sommer drin. Oft macht sich die Sonne nämlich eher rar und bewölkte, regelmäßig auch regnerische Tage überwiegen. Und obwohl Tomaten natürlich gegossen werden müssen, mögen sie solche Bedingungen eher weniger. Ohne Sonne wachsen sie deutlich langsamer und drohen eher, zu verwelken. Und wenn dann doch Sonnenstrahlen durchkommen, ist auch Gefahr geboten. Ist die UV-Strahlung nämlich zu stark, können besonders nasse Pflanzen schnell verbrennen!

Ein kleiner Unterschlupf in Form eines Tomatenhauses kann euch dann helfen, die Anzucht so optimal wie möglich zu gestalten.

Auch gegen Schädlinge sinnvoll

Ein Tomatenhaus kann euch aber auch gegen andere Gefahren helfen: So werden viele Pflanzen nicht nur von irregulärem Wetter bedroht, sondern auch von Krankheiten und Schädlingen. Besonders Pilze, die dann die berüchtigte Braunfäule auslösen können, sind dann ein ernsthaftes Problem. Diese Erreger werden meist durch die Luft übertragen, wobei die Krankheit besonders von Kartoffelpflanzen weitergetragen wird. Auf einem freistehenden Beet sind Tomaten dann schnell betroffen, durch die Fäule werden sie dann braun und ungenießbar.

Mit einem Tomatenhaus sinkt die Chance, dass Pilze und andere Schädlinge die Pflanzen befallen, deutlich. Die Tomaten sind dann gut von anderen Pflanzen abgeschirmt, können aber dennoch natürlich wachsen.

Wenn ihr eure Ernte also so optimal und risikoarm wie möglich gestalten wollt, ist ein Tomatenhaus wirklich eine gute Idee. Und die Funktionsweise ist vergleichsweise einfach.

Wie funktioniert ein Tomatenhaus?

Ein derartiges Domizil für Tomaten ist kein Treibhaus. Ihr könnt mit ihnen also nicht ganzjährig für Nachschub in der Küche sorgen. Sinn und Zweck einer derartigen Konstruktion ist vielmehr, die Pflanzen in ihrer normalen Saison so gut wie möglich vor schädlichen Einflüssen zu schützen. Und diese sind vor allem:

  • Zu viel Sonne
  • zu viel Kälte, Regen und Feuchtigkeit sowie
  • Krankheitserreger wie Pilze.

Um dies zu erreichen, bestehen die Häuser grob aus zwei Komponenten:

  • Das Gestell ist meistens auch hochwertigem Metall wie Eisen oder Stahl gefertigt und bildet die Grundkonstruktion des Tomatenhauses. Meistens könnt ihr die Gestellrohre zusammenstecken, so dass die Hausform schnell sichtbar wird.
  • Um die Tomaten vor Regen zu schützen und um übermäßige Sonneneinstrahlung zu verhindern, wird dann über dieses Gestell eine Plane gespannt. Diese besteht meist aus hochwertigem Kunststoff und ist sowohl wasserdicht als auch bedingt lichtgeschützt. Zu starke UV-Strahlung wird so von den Pflanzen ferngehalten, auch Regen kann den Tomaten so nichts anhaben. Sie erhalten nur das, was ihr ihnen gibt – ob mit der Gießkanne oder mit einem Bewässerungssystem.

Die meisten Tomatenhäuser haben dabei Regale, in die ihr die Pflanzen einreihen könnt. Dabei dürfte klar sein, dass ihr die Tomaten auf diese Weise nur in Töpfen wachsen lassen könnt. Je nach Größe des Hauses könnt ihr aber dennoch mitunter eine beachtliche Menge anbauen, die den meisten Beeten zumindest ebenbürtig ist.

Für einen sicheren Betrieb solltet ihr euer Häuschen dann aber auch gegen Wind und Wetter absichern. Ein ungeschütztes Haus ist nämlich z.B. bei einem Sturm sehr schnell zerstört. Manche Modelle werden deshalb schon mit Sicherungskabeln, -haken und -heringen ausgeliefert. Ihr könnt euer Haus aber auch selber (nach-)sichern, z.B. mit schweren Steinen.

Und ich habe es ja schon erwähnt: Es lohnt sich wirklich, auf Tomatenhäuser zu setzen! Denn wie der folgende Überblick zeigt, gibt es bei diesen Systemen viele Vor- und nur wenige Nachteile:

Die Vorteile

Schutz vor Kälte und Nässe

Tomatenhäuser sind normalerweise wasserdicht und schützen die Pflanzen daher vor Regen. Somit könnt ihr die Bewässerung passgenau planen. In eher kalten Sommern schützt die Plastikplane außerdem vor allzu niedrigen Temperaturen, so dass die Tomaten fast optimale Bedingungen vorfinden.

Schutz vor zu praller Sonne

Aber auch gegen zu viel Sonne hilft ein Tomatenhaus: Der Hausmantel ist zwar nicht komplett lichtdurchlässig. Dennoch bricht sie die UV-Strahlung so, dass zu viel Sonne, die normalerweise zu Verbrennungen führen könnte, abgemindert wird. So sind eure Tomaten besser geschützt, ohne im Wachstum beeinträchtigt zu sein.

Besserer Ertrag

Nicht nur die oben genannten Vorteile führen dann oft dazu, dass der Ertrag, den ihr erzielen könnt, um einiges besser ist als unter freiem Himmel: Denn auch viele Krankheitserreger werden durch das zeltartige Haus von den Pflanzen ferngehalten. Die Tomaten wachsen so gleichmäßig und zuverlässig, so dass ihr euch über viele frische, reife und leckere Tomaten freuen könnt!

Die Nachteile

Hohe Luftfeuchtigkeit

Doch so ein Tomatenhaus hat auch einen kleinen Nachteil: Die Luftfeuchtigkeit kann darin nämlich schon ziemlich hoch werden, was bei mehr als 85 Prozent problematisch wird: Trotz des erhöhten Schutzes gegen Schädlinge werden die Pflanzen dann anfälliger für Pilzerkrankungen und andere Parasiten. Deshalb solltet ihr darauf achten, regelmäßig zu lüften und am besten nur bei geringer Sonneneinstrahlung zu gießen.  

Darauf solltest Du vor dem Kauf achten:

Indoor- oder Outdoorhaus

Es gibt also viele Gründe, sich ein Tomatenhaus zuzulegen. Wenn ihr das kleine rote Gemüse liebt, dann macht es die Zucht wirklich um einiges einfacher!

Doch nicht jedes Tomatenhaus ist gleich: Je nach Verwendungszweck gibt es nämlich doch unterschiedliche Typen. Beim Kauf solltet ihr dementsprechend darauf achten, dass das Produkt auch zu euch passt.

So gibt es Modelle, die eher für Indoor Nutzung ausgelegt sind und Outdoor Tomatenhäuser. Indoor Konstruktionen sind meistens sehr klein (Grundfläche von weniger als einem Quadratmeter). Sie eignen sich besonders für die Nutzung auf dem Balkon. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise sind sie besonders bei beengten Platzverhältnissen ideal. Sie sind aber meist nicht die stabilsten Konstruktionen und bieten auch nur Raum für vergleichsweise wenige Tomatenpflanzen.

Outdoor Modelle hingegen gehören normalerweise nicht auf den Balkon, sondern in den Garten. Sie sind meistens relativ robust, so dass sie auch bei schlechtem Wetter standfest bleiben, und verfügen über eine um einiges üppigere Grundfläche. So könnt ihr diese Häuser auch bei größeren Projekten einsetzen.

Rahmen und Verankerungen

Der Rahmen bildet das Gerüst eures Tomatenhauses. Dabei solltet ihr darauf achten, dass hochwertiges, am besten pulverbeschichtetes Metall verwendet wird, z.B. Eisen oder Stahl.

Dabei gilt normalerweise: Je schwerer das Haus, desto robuster ist es. Einige Hersteller haben dabei zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen und statten ihre Häuser mit besonderen Stabilisatoren aus. Andere verfügen über besonders robuste Haken, Gurte und Heringe, die dem Haus Halt geben.

Folienmaterial und -stärke

Und auch die Plane solltet ihr  in eure Kaufüberlegungen mit einbeziehen. Idealerweise ist sie aus beständigem Kunststoff wie Polyethylen oder Polypropylen gefertigt. Bei der Plane solltet ihr auf genügend Lüftungsmöglichkeiten achten. Für die Stabilität sehr wichtig ist außerdem die Stärke der Folie: Diese wird meistens in Gramm pro Quadratmeter (g/qm) angegeben. Eine schwerere Plane ist nicht nur bei Regen und Sturm von Vorteil, sondern hält meistens auch länger.

Die besten Tomatenhäuser

BRAST Foliengewächshaus Gewächshaus mit Stahlfundament 200x300cm 6m² schwere Qualität Spezial-Gitternetzfolie 175g/m²
ShelterLogic Gewächshaus, Foliengewächshaus, Tomatenhaus // 180x180x180cm (LxBxH) // 3,24m² // Folienhaus & Folienzelt
Relaxdays Foliengewächshaus begehbar 190x140x140 cm (HxBxT), PE Gitterplane Treibhaus mit 8 Ablagen f. Anzucht, grün
SONGMICS Foliengewächshaus für Balkon Terrasse Tomaten Gewächshaus mit PE Gitterfolie Gemüsegewächshaus grün GWP15GN
Berlan Tomatengewächshaus 100 x 50cm BTGH100X50-PVC
Produktname
Brast BR-FGH 06
ShelterLogic SL70682
Relaxdays 10018889
Songmics GWP15GN
Berlan BTGH
Bewertung
4.5 out of 5 stars
4.4 out of 5 stars
4.3 out of 5 stars
4.1 out of 5 stars
3.8 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Outdoor
Outdoor
Outdoor
Indoor
Indoor
Material Stangen
Stahl
Stahl
Stahl
Eisen
Metall
Verankerungen
4
4 + 8 Zurrgurte
8
4
ohne
Material Gehäuse
Polypropylen
Polyethylen
Polyethylen
Polyethylen
Polyvinylchlorid
Folienstärke
150 g/qm
160 g/qm
135 g/qm
140 g/qm
k.A.
Grundfläche
6 qm
3,24 qm
2,66 qm
0,5 qm
0,5 qm
Inhalt
12 cbm
5,8 cbm
3,72 cbm
0,75 cbm
0,5 cbm
Maße
200 x 300 x 200 cm
180 x 180 x 180 cm
140 x 190 x 140 cm
100 x 150 x 50 cm
100 x 100 x 50 cm
Gewicht
30 kg
23 kg
9 kg
3 kg
1,6 kg
Preis
119,00 EUR
149,00 EUR
59,90 EUR
14,79 EUR
10,75 EUR
BRAST Foliengewächshaus Gewächshaus mit Stahlfundament 200x300cm 6m² schwere Qualität Spezial-Gitternetzfolie 175g/m²
Produktname
Brast BR-FGH 06
Bewertung
4.5 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Outdoor
Material Stangen
Stahl
Verankerungen
4
Material Gehäuse
Polypropylen
Folienstärke
150 g/qm
Grundfläche
6 qm
Inhalt
12 cbm
Maße
200 x 300 x 200 cm
Gewicht
30 kg
Preis
119,00 EUR
ShelterLogic Gewächshaus, Foliengewächshaus, Tomatenhaus // 180x180x180cm (LxBxH) // 3,24m² // Folienhaus & Folienzelt
Produktname
ShelterLogic SL70682
Bewertung
4.4 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Outdoor
Material Stangen
Stahl
Verankerungen
4 + 8 Zurrgurte
Material Gehäuse
Polyethylen
Folienstärke
160 g/qm
Grundfläche
3,24 qm
Inhalt
5,8 cbm
Maße
180 x 180 x 180 cm
Gewicht
23 kg
Preis
149,00 EUR
Relaxdays Foliengewächshaus begehbar 190x140x140 cm (HxBxT), PE Gitterplane Treibhaus mit 8 Ablagen f. Anzucht, grün
Produktname
Relaxdays 10018889
Bewertung
4.3 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Outdoor
Material Stangen
Stahl
Verankerungen
8
Material Gehäuse
Polyethylen
Folienstärke
135 g/qm
Grundfläche
2,66 qm
Inhalt
3,72 cbm
Maße
140 x 190 x 140 cm
Gewicht
9 kg
Preis
59,90 EUR
SONGMICS Foliengewächshaus für Balkon Terrasse Tomaten Gewächshaus mit PE Gitterfolie Gemüsegewächshaus grün GWP15GN
Produktname
Songmics GWP15GN
Bewertung
4.1 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Indoor
Material Stangen
Eisen
Verankerungen
4
Material Gehäuse
Polyethylen
Folienstärke
140 g/qm
Grundfläche
0,5 qm
Inhalt
0,75 cbm
Maße
100 x 150 x 50 cm
Gewicht
3 kg
Preis
14,79 EUR
Berlan Tomatengewächshaus 100 x 50cm BTGH100X50-PVC
Produktname
Berlan BTGH
Bewertung
3.8 out of 5 stars
Indoor/Outdoor?
Indoor
Material Stangen
Metall
Verankerungen
ohne
Material Gehäuse
Polyvinylchlorid
Folienstärke
k.A.
Grundfläche
0,5 qm
Inhalt
0,5 cbm
Maße
100 x 100 x 50 cm
Gewicht
1,6 kg
Preis
10,75 EUR

Tomaten gehören zu den beliebtesten Anbaupflanzen. Da ist es nicht sehr verwunderlich, dass es doch sehr viele Hersteller gibt, die passende Häuser anbieten. Und egal, ob klein oder groß, ob Indoormodell für den Balkon oder Outdoorzelt – dabei den Überblick zu behalten, ist nicht immer leicht.

Um ein bisschen Ordnung zu schaffen, habe ich mir den Markt deshalb einmal etwas genauer angesehen und mir die 5 Tomatenhäuser, die mich am meisten überzeugt haben, zusammengestellt. Und damit ihr wisst, welches dann zu euch passt, habe ich sie auch noch einem kleinen Vergleich unterzogen.  

Brast BR-FGH 06

Ihr gehört zu den fortgeschrittenen Tomatenzüchtern oder plant, es bald werden zu wollen? Dann braucht ihr natürlich ein geräumiges Haus, das ihr im Garten aufstellen könnt. Wenn ihr den nötigen Platz habt, dann lohnt es sich, diesen auch zu nutzen, und zwar z.B. mit dem sehr empfehlenswerten Tomatenhaus BR-FGH 06 von Brast.

Robustes Platzwunder

Denn mit diesem Haus könnt ihr schon einige Leute mit Tomaten versorgen: Auf einer sehr großzügigen Grundfläche von 6 Quadratmetern könnt ihr 12 Kubikmeter Volumen mit den kleinen Pflänzchen bestücken. Für ein Hobbyhaus ist das schon extrem viel! Und auch die Qualität des Brast Hauses kann überzeugen. Zwar fällt der Aufbau des Gestells etwas schwer, dafür ist es dann aber auch wirklich stabil: So hat Brast in die Stahlkonstruktion viele Stabilisatoren eingebaut, gegen Windböen und Stürme seid ihr so gut gewappnet!

Aber auch die Plane kann überzeugen. Anders als viele andere Hersteller setzt Brast dabei auf Polypropylen, die UV-stabilisierte Folie ist dank vieler Gitternetze gut belüftet und mit 150 Gramm pro Quadratmeter auch noch extrem robust gefertigt! So dürfte einer Langlebigkeit eures Hauses kaum etwas im Wege stehen.

Preislich ist das Brast BR-FGH 06 Haus zwar kein Schnäppchen, dafür aber auch gut angelegtes Geld. Wenn ihr den nötigen Platz habt und euch im Garten wirklich gerne Tomaten widmet, seid ihr mit dieser Premium-Lösung wirklich gut beraten!

Positiv

  • sehr robustes Gehäuse mit vielen Stabilisatoren
  • sehr geräumig
  • starke Plane

Negativ

  • Aufbau etwas kompliziert
  • vergleichsweise teuer

ShelterLogic SL70682

Aber 6 Quadratmeter sind schon sehr viel Fläche. Wenn ihr diese in eurem Garten nicht habt, dann lohnt sich wahrscheinlich eher ein kleineres Haus. Und wenn euch dann noch Stabilität sehr wichtig ist, dann empfehle ich euch das Modell SL70682 von ShelterLogic.

Stabiles Allwetterhaus

Wind und Wetter können diesem Haus nämlich kaum etwas antun: Sowohl die einfach montierbare Stahlkonstruktion als auch die Polyethylenfolie erfüllen wirklich höchste Ansprüche! Die dicken Rahmen und Stangen halten, richtig befestigt, selbst sehr starken Stürmen stand, wie Erfahrungsberichte zeigen. Und die wasserdichte Plane gehört zu den stärksten, die überhaupt erhältlich sind, 160 Gramm pro Quadratmeter sprechen eine deutliche Sprache!

Für manche ist die Folie aber auch schon wieder zu stabil: Denn richtig viel Licht kommt durch sie nicht ins Innere. Wenn ihr also sehr aromareiche Tomaten wünscht, könnte ein anderes Modell angebracht sein.

Trotzdem könnt ihr das begehbare Haus sehr sinnvoll einsetzen: Denn dank der Grundfläche von etwas mehr als 3 Quadratmetern und einem Inhalt von fast 6 Kubikmetern nimmt es gar nicht mal so viel Gartenraum weg, bietet dafür aber umso mehr Platz!

Das alles hat aber auch seinen Preis: Unter den Häusern für Heimgärtner gehört dieses ShelterLogic Modell nämlich schon zu den teuersten Vertretern. Wenn ihr aber ein platzsparendes, dennoch geräumiges und vor allem stabiles Häuschen sucht, dann fahrt ihr mit dem SL70682 wirklich gut!



Positiv

  • Extrem starke Plane
  • begehbares Haus, für viele Tomaten geeignet
  • sehr wetterfest

Negativ

  • für viele Gärtner zu lichtundurchlässig
  • sehr teuer

Relaxdays 10018889

Es kann aber auch sein, dass ihr ein etwas größeres Haus sucht, das gar nicht mal so viel kostet. Dann lohnt sich vielleicht auch das Modell 10018889 von Relaxdays.

Günstiges Outdoor-Modell

Dieses Haus ist besonders für die Außennutzung konzipiert. So wundert es einen nicht, dass der Platz etwas großzügiger gestaltet wurde: Mit über zweieinhalb Quadratmetern Grundfläche und über dreieinhalb Kubikmeter Inhalt eignet sich das begehbare Relaxdays Tomatenhaus auch für größere Projekte!

Der Zusammenbau des Hauses ist vergleichsweise einfach: Die Stahlstangen lassen sich problemlos zusammenstecken und halten auch an stürmigeren Tagen problemlos. Etwas kritikwürdig ist hingegen die Polyethylenplane geraten: Zum einen liegt sie etwas kurz auf dem Stahlgerüst, ihr solltet also bei der Installation genau schauen, dass alles am richtigen Fleck angebracht ist. Zum anderen ist die verwendete Folie leider nicht sehr stabil. Sie ist gerade einmal 135 Gramm pro Quadratmeter stark, so dass es nach einigen Gartenzeiten schnell passieren kann, dass sie brüchig wird und ihr sie austauschen müsst.

Dennoch kann sich der Kauf des Relaxdays 10018889 lohnen: Denn angesichts der Größe ist das Haus ein wirklicher Preisbrecher – es gibt kaum eine andere Outdoor Lösung, die so günstig ist!

Positiv

  • begehbares Haus, großzügiger Inhalt
  • einfacher Aufbau, auch bei schlechtem Wetter sehr stabil, auch für Außennutzung geeignet für die Größe
  • vergleichsweise günstig

Negativ

  • Plane etwas kurz geraten
  • Folie nicht sehr stabil

Songmics GWP15GN

Ihr gehört eher zu den häuslichen Typen und baut eure Tomaten eher im kleinen Stil an? Dann braucht ihr wahrscheinlich ein Häuschen, das so klein ist, dass es auch bei wenig Platz problemlos unterkommt – z.B. auf dem Balkon. Und dann ist das GWP15GN Tomatenhaus von Songmics eine gute Wahl.

Gutes Häuschen für den Balkon

Im Garten werdet ihr an diesem Haus zwar keine Freude haben – für Outdoor Nutzung ist es leider nicht geeignet – auf dem Balkon macht es aber eine ziemlich gute Figur. Die Eisenkonstruktion ist leicht aufgebaut und macht dann einen ziemlich stabilen Eindruck. Die Polyethylen Folie sollte dann aber sehr genau aufgespannt werden, viel Spielraum hat Songmics hier nämlich nicht gelassen.

Erfreulich gering ist der Platzbedarf des GWP15GN: Nur einen halben Quadratmeter Grundfläche müsst ihr für das Haus einplanen. Dementsprechend gering ist allerdings auch die mögliche Ausbeute: Extrem viele Tomaten kriegt ihr bei gerade einmal 0,75 Kubikmeter Inhalt nämlich nicht hinein.

Somit empfiehlt sich das Songmics GWP15GN vor allem für die Gelegenheits Tomatenzüchter unter euch. Und zum Glück müsst ihr gar nicht allzu viel ausgeben: Das Haus ist nämlich auch noch vergleichsweise günstig!

Positiv

  • stabiles Gestell
  • geringer Platzbedarf
  • erschwinglicher Preis

Negativ

  • Folie etwas klein für Gestell
  • nur für kleine Tomatenmengen geeignet
  • nur für Indoor oder Balkonnutzung geeignet

Berlan BTGH

Vielleicht gehört ihr aber auch eher zu den wirklichen Einsteigern ins Tomatenhobby. Wenn ihr erst einmal ausprobieren wollt, ob euch das Anpflanzen überhaupt gefällt, dann kann es durchaus Sinn machen, klein und vor allem günstig anzufangen. Hierfür kann ich euch dann das Modell BTGH von Berlan empfehlen.

Extrem platzsparend und günstig

Hierbei handelt es sich um ein wirkliches Mini-Häuschen: Gerade einmal 0,5 Quadratmeter und auch 0,5 Kubikmeter misst dieses Berlan Modell. Platzprobleme dürften so kaum auftreten! Die Anzahl der Tomaten, die ihr zur selben Zeit anbauen könnt, hält sich zwar in Grenzen, zum Ausprobieren reicht der Platz aber allemal aus.

Haupteinsatzgebiet des Hauses ist der Indoor-Bereich. Besonders auf Balkonen lässt sich die kleine und mit 1,6 Kilogramm auch sehr leichte Konstruktion aufstellen. Für die Nutzung draußen solltet ihr aber eher etwas anderes wählen. Denn allwettertauglich ist das ohne Verankerungen daher kommende BTGH eher nicht. Die aus PVC (was bei Pflanzenhäusern kaum noch zum Einsatz kommt) bestehende Folie ist nämlich nicht sonderlich stabil – auch auf dem Balkon würde ich deshalb dazu raten, das Haus ordentlich zu sichern.

Für Fortgeschrittene ist dieses Haus also eher nichts. Für Einsteiger ohne größere Ansprüche ist das Berlan BTGH aber durchaus eine Überlegung wert: Es gehört nämlich wirklich zu den extrem günstigen Tomatenhäusern, so dass ihr es euch auch mit sehr geringem Budget anschaffen könnt!

Positiv

  • extrem platzsparend
  • sehr leicht
  • sehr günstiger Preis

Negativ

  • Nur für Indoor oder Balkonnutzung geeignet
  • PVC Folie etwas schwach
  • nur für sehr wenige Tomaten ausgelegt

Für mich das Beste

Das beste Tomatenhaus ist für mich das BR-FGH 06 von Brast. Denn wenn ihr den nötigen Platz im Garten habt, werdet ihr wohl kaum ein stabileres und geräumigeres Heim für eure kleinen Pflänzchen finden: Eure Tomaten bleiben geschützt und ihr könnt euch anschließend entspannt der Küche widmen.

Fazit

Tomaten sind wirklich tolles und gesundes Gemüse, das aus vielen Rezepten gar nicht mehr wegzudenken ist. Kein Wunder also, dass sich auch viele Gärtner daran machen, die Pflanzen zu züchten. Unter freiem Himmel ist das aber nicht immer so einfach: Unbeständiges Wetter und auch Krankheiten machen einem dann schnell einen Strich durch die Rechnung. Mit einem Tomatenhaus könnt ihr aber dazu beitragen, die Ernte erfolgreiches zu gestalten: In ihm sind die Tomaten gegen Regen, Kälte und zu große Sonneneinstrahlung geschützt, auch Krankheitserreger haben es so um einiges schwieriger, euer kostbares Gemüse zu befallen.

Quellen:

 

  1. Ihr wollt mehr über die genaue Funktionsweise von Tomatenhäusern wissen? Dann solltet ihr euch diesen interessanten Artikel von gartenbau.org durchlesen!
  2. Auch gartenfrosch.com bietet einen interessanten Info-Text über Tomatenhäuser und widmet sich dabei auch der Frage, warum es sich lohnt, zu einem zu greifen.

 

 

Schreibe einen Kommentar