Die besten Gartenhäcksler im Test & Vergleich

Egal, ob kleiner Vorgarten oder riesiges Grundstück: Pflanzenreste und andere organische Abfälle fallen überall an. Um sie weiterverwenden oder platzsparend und kostengünstig entsorgen zu können, musst Du sie häufig mit einem Häcksler zerkleinern.

Gartenhäcksler gehören deshalb eigentlich zur Grundausstattung dazu. Und egal, ob Du Einsteiger bist oder dein altes Gerät ersetzen möchtest: Beim Kauf hast Du die Qual der Wahl, denn es gibt unzählige gute Angebote.

Aber welche Modelle sind die besten? Um dir einen Überblick zu verschaffen, stelle ich dir jetzt meine persönliche Top 5 der 2024 erhältlichen Gartenhäcksler vor.

Die besten Gartenhäcksler im Überblick

Unsere Empfehlung: Bosch AXT 25 TC
Bester Elektro Messerhäcksler: Atika AMA 2200
Bester Benzin Häcksler: Zipper ZI-HAEK 4100
Stärkstes Profi-Gerät: Denqbar DQ-0326
Unser Preistipp: Einhell GC-KS 2540

Produktname
Empfehlung
Bosch AXT 25 TC
Atika AMA 2500
Zipper ZI-HAEK 4100
Denqbar DQ-0326
Preistipp
Einhell GC-KS 2540
Bosch Home and Garden Bosch Häcksler AXT 25 TC (2500 W, Fangbox 53 Liter, Schneidekapazität: Ø 45 mm, im Karton)
ATIKA AMA 2500 Gartenhäcksler Messerhäcksler Elektrohäcksler Schredder | 230V | 2500W
Zipper ZI-HAEK4100 Häcksler, 555x850x870
DENQBAR Gartenhäcksler, Gartenschredder DQ-0326 mit 11 kW (15PS) 4-Takt luftgekühlter OHV Benzinmotor 6,5 l großer Tank, schwarz-blau
Einhell Elektro-Messerhäcksler GC-KS 2540 (2 Wendemesser aus Spezialstahl, große Trichteröffnung, Motorschutzschalter, Häckselgutfangsack, Transportgriff inkl. Stopfer), Rot
Antrieb
Elektro
Elektro
Benzin
Benzin
Elektro
Art
Walze
Messer
Messer
Messer
Messer
Leistung
2500 W
2500 W
4100 W
11.000 W
2500 W
Max. Astdurchmesser
45 mm
40 mm
100 mm
120 mm
40 mm
Fangsack
53 L
75 L
ohne
ohne
40 L
Lautstärke
92 dB
108 dB
110 dB
110 dB
106 dB
Maße
77 x 68 x 40 cm
k.A.
56 x 85 x 87 cm
90 x 77 x 121 cm
63 x 42 x 29 cm
Gewicht
31 kg
18,5 kg
105 kg
180 kg
10,7 kg
Empfehlung
Produktname
Bosch AXT 25 TC
Bosch Home and Garden Bosch Häcksler AXT 25 TC (2500 W, Fangbox 53 Liter, Schneidekapazität: Ø 45 mm, im Karton)
Antrieb
Elektro
Art
Walze
Leistung
2500 W
Max. Astdurchmesser
45 mm
Fangsack
53 L
Lautstärke
92 dB
Maße
77 x 68 x 40 cm
Gewicht
31 kg
Produktname
Atika AMA 2500
ATIKA AMA 2500 Gartenhäcksler Messerhäcksler Elektrohäcksler Schredder | 230V | 2500W
Antrieb
Elektro
Art
Messer
Leistung
2500 W
Max. Astdurchmesser
40 mm
Fangsack
75 L
Lautstärke
108 dB
Maße
k.A.
Gewicht
18,5 kg
Produktname
Zipper ZI-HAEK 4100
Zipper ZI-HAEK4100 Häcksler, 555x850x870
Antrieb
Benzin
Art
Messer
Leistung
4100 W
Max. Astdurchmesser
100 mm
Fangsack
ohne
Lautstärke
110 dB
Maße
56 x 85 x 87 cm
Gewicht
105 kg
Produktname
Denqbar DQ-0326
DENQBAR Gartenhäcksler, Gartenschredder DQ-0326 mit 11 kW (15PS) 4-Takt luftgekühlter OHV Benzinmotor 6,5 l großer Tank, schwarz-blau
Antrieb
Benzin
Art
Messer
Leistung
11.000 W
Max. Astdurchmesser
120 mm
Fangsack
ohne
Lautstärke
110 dB
Maße
90 x 77 x 121 cm
Gewicht
180 kg
Preistipp
Produktname
Einhell GC-KS 2540
Einhell Elektro-Messerhäcksler GC-KS 2540 (2 Wendemesser aus Spezialstahl, große Trichteröffnung, Motorschutzschalter, Häckselgutfangsack, Transportgriff inkl. Stopfer), Rot
Antrieb
Elektro
Art
Messer
Leistung
2500 W
Max. Astdurchmesser
40 mm
Fangsack
40 L
Lautstärke
106 dB
Maße
63 x 42 x 29 cm
Gewicht
10,7 kg

1. Bosch AXT 25 TC

Bester Allrounder

Du suchst einen hochwertigen und innovativen Häcksler für den Heimgarten? Dann empfehle ich dir den vielseitigen “Bosch AXT 25 TC”.

Pro

  • effektives & vielseitiges “TurbineCut” Schneidesystem
  • “ProSilence” Technologie, sehr leise
  • starke Verarbeitung

Contra

  • ziemlich massig
  • teurer als andere Walzenhäcksler

Zum Einsatz kommt nämlich patentierte “TurbineCut” Technologie: Eine Turbine treibt die Spezialwalze an. Sie plättet dein Schnittgut wie ein Walzenhäcksler, schreddert es aber auch wie ein Messerhäcksler klitzeklein. Es entsteht sehr vielseitig einsetzbares Häckselgut.

Wichtige Daten

  • Antrieb: Elektro, 2500 W
  • Art: Walzenhäcksler
  • Astdicke: Bis 45 mm
  • Lautstärke: 92 dB
  • Gewicht: 31 kg

Auch die Verarbeitung überzeugt: Der “Bosch AXT 25 TC” wirkt sehr robust und besticht laut Erfahrungsberichten auch mit Langlebigkeit. Allerdings ist der 31 Kilogramm Häcksler auch ziemlich massig und platzfressend.

Trotz hoher Leistungsfähigkeit arbeitet das Gerät sehr leise. Dank “ProSilence” Technik bleibt die Schallleistung bei 92 Dezibel. Gleichzeitig werden für unsere Ohren unangenehme Tonfrequenzen unterdrückt.

Ausführlicher Test

Noch viel mehr Informationen zum Gerät findest Du in unserem “Bosch AXT 25 TC” Einzeltest.

Eine tolle Wahl also, die aber ihren Preis hat: Im Vergleich zu gewöhnlichen Heimgarten-Häckslern ist der “Bosch AXT 25 TC” doch ziemlich teuer. Wenn Du eine Kombi-Lösung suchst, kann es sich aber durchaus lohnen, etwas mehr Geld auszugeben!

2. Atika AMA 2500

Bester Messerhäcksler

Oder suchst Du einen wirklich starken Messerhäcksler? Eines der besten Modelle in diesem Segment ist der “Atika AMA 2500”. Der Schredder ist für bis zu 40 Millimeter dicke Äste ausgelegt und nutzt seine 2500 Watt Leistung hervorragend aus.

Pro

  • sehr robust
  • starke Häckselleistung
  • großer Fangsack
  • starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Fangsack etwas lose
  • Stopfer muss nachgekauft werden
  • für Elektro Häcksler sehr laut

Laut Erfahrungen der meisten Kunden übertrifft die Häcksel-Power die Erwartungen: Das Gerät zerkleinert das Schnittgut extrem schnell und zuverlässig. So ist es möglich, sehr viele Gartenabfälle in kürzester Zeit zu zerschreddern. Dabei hilft auch der sehr große 75 Liter Fangsack, einen Stopfer musst Du allerdings nachkaufen.

Wichtige Daten

  • Antrieb: Elektro, 2500 W
  • Art: Messerhäcksler
  • Astdicke: Bis 40 mm
  • Lautstärke: 108 dB
  • Gewicht: 18,5 kg

Der Auffangbehälter wird allerdings auch als etwas lieblos verarbeitet kritisiert. Weiterhin ist der Häcksler zwar sehr kraftvoll, aber auch extrem laut: Maximal 108 Dezibel sind auch für einen Elektro Messerhäcksler eigentlich zu viel.

Genauer Vergleich

Du willst mehr über die Vor- und Nachteile dieses starken Messerhäckslers erfahren? Dann empfehle ich dir unseren “Atika AMA 2500” Test!

Überzeugen kann aber das Preis-Leistungs-Verhältnis: Für eher wenig Geld kriegst Du einiges geboten. Als kräftiger und effektiver Messerhäcksler ist der “Atika AMA 2500” auf jeden Fall empfehlenswert!

3. Zipper ZI-HAEK 4100

Bester Benziner

Wenn Du mehr Power und Flexibilität suchst, lohnt sich aber vielleicht auch ein Benziner. Ein sehr schönes Modell für Hobbygärtner ist dann der “Zipper ZI-HAEK 4100” Häcksler.

Er bietet doch mehr Leistung als ein typisches elektrisches Modell, nämlich 4,1 Kilowatt.

Pro

  • leistungsstarker & bezahlbarer Heim-Benziner
  • für bis zu 100 mm dicke Äste
  • vergleichsweise kompakt
  • eher niedriger Verbrauch

Contra

  • etwas schwaches Fahrwerk erschwert Transport
  • schwierige Zugänge

Im Vergleich zu anderen Lösungen ist dieses Gerät ziemlich kompakt geraten. Trotzdem solltest Du beim Transport vorsichtig sein, denn das Fahrwerk ist etwas wacklig und schwach geraten.

Erfreulich ist der vergleichsweise geringe Verbrauch bei großer Power. Mit maximal 100 Millimeter Schnittgutdicke eignet sich das Modell auch für breitere, harte Äste.

Wichtige Daten

  • Antrieb: Benzin 4,4 kW
  • Art: Messerhäcksler
  • Astdicke: Bis 100 mm
  • Lautstärke: 110 dB
  • Gewicht: 105 kg

In Erfahrungsberichten wird der “Zipper ZI-HAEK” als sehr robust und zuverlässig gelobt. Etwas unpraktisch ist aber, dass das Innere nur schwer zugänglich ist, das Nachkippen von Öl kostet viele Gärtner z.B. einige Mühe.

Das Gesamtpaket stimmt aber. Wenn Du also einen starken und auch noch vergleichsweise erschwinglichen Benziner suchst, ist der “Zipper ZI-HAEK 4100” Häcksler eine hervorragende Idee!

4. Denqbar DQ-0326

Profi Lösung

Oder bist Du auf der Suche nach einem wirklich kraftvollen Modell? Wenn Du ein Gerät für Profis brauchst, lohnt sich auch ein Benziner besonders, nämlich der “Denqbar DQ-0326” Häcksler.

Pro

  • extrem starker Profi-Benziner
  • auch für sehr dicke Äste geeignet
  • robuste Verarbeitung
  • schönes Fahrwerk

Contra

  • sehr massig
  • hoher Verbrauch
  • ziemlich teuer

Er leistet sage und schreibe 11 Kilowatt. Da dürfte es kaum verwundern, dass die Häcksel-Power unglaublich hoch ist: Laut Erfahrungsberichten zerschreddert das Turbinen-Schneidwerk extrem schnell, auch breite Äste bis 120 Millimeter stellen das Gerät kaum vor Herausforderungen.

Die Verarbeitung ist ebenfalls gelungen: Der “Denqbar DQ-0326” macht einen sehr massiven Eindruck, obwohl er 180 Kilogramm wiegt, lässt er sich dank hochwertigem Fahrwerk gut bewegen. Trotzdem darfst Du den Platzbedarf des Geräts nicht unterschätzen.

Wichtige Daten

  • Antrieb: Benzin, 11 kW
  • Art: Messerhäcksler
  • Astdicke: Bis 120 mm
  • Lautstärke: 110 dB
  • Gewicht: 180 kg

Verbrauch und Anschaffungskosten sind eher hoch. Das sind aber Kritikpunkte, die man bei einem Profi-Modell einfach einkalkulieren muss. Wenn Du maximale Power für deinen Garten oder auch für unterwegs brauchst, ist der “Denqbar DQ-0326” Häcksler eine starke Wahl!

5. Einhell GC-KS 2540

Preistipp

Oder nutzt Du deinen Häcksler nur gelegentlich? Wenn Du ihn lediglich zum “Ausmisten” brauchst, dürfte eine Lösung wie der “Einhell GC-KS 2540” Messerhäcksler eine gute Wahl sein.

Er gehört nicht nur zu den absoluten Bestsellern, sondern ist auch noch eines der günstigsten Geräte, die 2024 überhaupt erhältlich sind. Somit frisst er kein großes Loch in deinen Geldbeutel.

Pro

  • ideal für kleinere Mengen an Ästen
  • kompakte Maße, sehr leichtgewichtig
  • sehr günstiger Preis

Contra

  • wohl nicht sonderlich belastbar
  • kleiner & nicht hochwertiger Fangsack
  • frisst für Performance viel Strom

Der 2500 Watt Elektromotor ist aber leider nicht ganz so effektiv: Mit kleineren Ast-Mengen (bis zu 40 mm) kommt er gut klar, bei längerer Belastung oder schwierigen Gartenabfällen läuft er aber bei hohem Stromverbrauch schnell eher unruhig.

Wichtige Daten

  • Antrieb: Elektro, 2500 W
  • Art: Messerhäcksler
  • Astdicke: Bis 40 mm
  • Lautstärke: 106 dB
  • Gewicht: 10,7 kg

Ein “Langläufer” ist das Modell deshalb eher nicht. Dafür ist er aber sehr kompakt geraten, nimmt im Schuppen kaum Platz weg und wiegt weniger als 11 Kilogramm.

Für häufiges Zerkleinern von schwierigem Schnittgut würde ich den “Einhell GC-KS 2540” deshalb eher nicht empfehlen. Als sehr preiswerte Gelegenheits-Lösung lohnt sich die Anschaffung aber bestimmt!

Darauf solltest Du vor dem Kauf achten:

Antrieb & Art des Häckslers

Gartenhäcksler sind eine tolle Sache, müssen aber auch zu deinen Ansprüchen passen. Vor dem Kauf musst Du deshalb zunächst über die Art des Häckslers nachdenken:

  • Messerhäcksler sind günstig und schnell, aber auch ziemlich laut. Sie zerhacken auch weiches Schnittgut sehr durchdringend, das Häckselgut eignet sich besonders als Mulch und für die Biotonne
  • Walzenhäcksler sind etwas langsamer, teurer und zerkleinern das Schnittgut weniger, dafür ist das Ergebnis aber sehr hochwertig, besonders bei härteren Abfällen wie Gehölz. Sie sind ideal, wenn Du z.B. Kompostgut brauchst.

Bei Messerhäckslern kannst Du zwischen Elektrogeräten und leistungsstarken, aber auch unterhaltsaufwendigen und Abgase ausstoßenden Benzinern wählen.

Einzug & maximale Astdicke

Achte auf jeden Fall darauf, dass dein Häcksler die Gartenabfälle auch verarbeiten kann:

Für Zweige, Grünschnitt und dünnere Äste reichen normale Geräte mit einer maximalen Astdicke zwischen 30 und 50 Millimetern meistens völlig aus. Bei breiterem Schnittgut muss es aber meistens ein starker Benziner oder ein professioneller Häcksler sein.

Hier kann es helfen, ein paar “Probemessungen” mit Maßband oder Zollstock durchzuführen.

Frisch- & Hartholz

Bitte beachte: Die von den Herstellern angegebene maximale Astdicke gilt unter Idealbedingungen, also für frisch geschnittenes Holz. Älteres totes Material ist oft deutlich härter und kann dann nicht mehr problemlos gehäckselt werden. Deshalb kann es sich lohnen, ein Gerät für breiteres Schnittgut als eigentlich benötigt zu wählen.

Walzenhäcksler sollten über einen möglichst zuverlässigen Selbsteinzug verfügen. Erfahrungsberichte anderer Käufer, die Du in fast jedem Online-Shop findest, können bei der Beurteilung sehr helfen. Messerhäcksler sollten entweder mit einem steilen Fülltrichter oder einem mitgelieferten Stopfer ausgestattet sein.

Qualität & Verarbeitung

Selbstverständlich sollte auch die Qualität stimmen: Insbesondere, wenn Du ziemlich oft größere Mengen an Schnittgut häckselst, darfst Du hier keine Kompromisse eingehen. Wichtige Teilkriterien sind dann z.B.:

  • Robustes Gehäuse
  • Stabiles Fahrwerk/Räder (falls vorhanden)
  • hochwertig geschliffene Messer/stark verarbeitete Walze
  • nur sehr wenige Verstopfungen durch Schnittgut
  • einfacher Zugang für Wartungsarbeiten.

Auch bei diesem Kriterium ist es sehr hilfreich, (Langzeit-)Erfahrungen anderer Käufer mit zu berücksichtigen.

Maße, Gewicht & Transportfähigkeit

Natürlich ist es auch wichtig, dass der Häcksler an seinen Arbeitsplatz und in den Schuppen passt.

Bei den meisten Elektrogeräten ist das kein großes Problem, Benziner und auch manche verkabelten Profi-Modelle können aber sehr massig sein. Auch hier kann es helfen, vorher zu messen und die Daten mit Länge, Breite und Höhe der einzelnen Geräte zu vergleichen.

Solltest Du gerne “vor Ort” arbeiten, muss auch der Transport gewährleistet sein. Dann lohnt sich oft ein möglichst geringes Gewicht oder – bei sehr schweren Geräten – ein stabiles Fahrwerk mit Gummibereifung.

Lautstärke

Egal, für welches Modell Du dich entscheidest: Gartenhäcksler verursachen Lärm und können – sofern Du nicht rücksichtsvoll vorgehst – die Natur und insbesondere deine Nachbarn stören.

Generell sind Benziner deutlich lauter als Elektrogeräte. Walzenhäcksler wiederum sind im Regelfall um einiges leiser als Messer-Modelle, es gibt sogar spezielle “Leisehäcksler”: Allein auf diese Bezeichnungen darfst Du dich aber nicht verlassen, stattdessen gibt es genormte Schallwerte:

  • Der Schalldruck (LpA) wird direkt am Gerät gemessen und ist vor allem für dich (z.B. bei der Gehörschutz-Wahl) wichtig
  • Die Schallleistung (LWA) bezeichnet den Krach, der in deiner Nachbarschaft ankommt.

Bei beiden Werten gilt: Je niedriger, desto besser.

Vorteile von Gartenhäckslern

1. Zerkleinert Schnittgut schnell & effektiv

Wenn Du einen Garten dein Eigen nennst, dann ist ein Häcksler eigentlich fast schon eine Pflicht-Anschaffung: Denn nur mit diesen Geräten ist es möglich, dein Schnittgut schnell und effektiv kleinzukriegen. Experten gehen davon aus, dass Gartenabfälle mit ihnen um 75 Prozent komprimiert werden können.

Und das ist nötig: Denn Sträuche, Äste, anderes Gehölz und Gras- oder Blumenschnitt lassen sich ansonsten kaum abpacken. Du könntest deine Gartenabfälle also nicht entsorgen.

Natürlich könntest Du selbst Hand anlegen und z.B. zur Säge greifen. Das würde aber Ewigkeiten dauern: Mit einem Häcksler bist Du in Windeseile fertig und sparst Entsorgungs- bzw. Transportkosten.

2. Aufgeräumtes Ökosystem

Davon profitiert auch dein Garten. Gewiss: In geringem Maße kann totes Material auch deinem Biotop helfen, zu gedeihen. Hast Du aber zu viele Schnittreste rumzuliegen, können die Abfälle auch schaden: Schädlinge werden angelockt, (Schimmel-)Pilze können sich breitmachen.

Wenn Du ein wenig aufräumst und häckselst, gönnst Du deiner grünen Landschaft nicht nur Ordnung, sondern nimmst ihr auch viel Stress. Deine Pflanzen können prächtiger gedeihen, Nützlinge finden bessere Lebensbedingungen vor.

3. Gartenabfälle finden neue Verwendung

Mit einem Häcksler handelst Du zudem nachhaltig, denn Du kannst das zerkleinerte Schnittgut ohne Probleme weiterverwenden.

Mit einem Walzenhäcksler entsteht z.B. hervorragendes Kompostgut, denn beim Zerquetschen werden die Pflanzenfasern aufgebrochen und dienen dann nützlichen Kleinstlebewesen als Nahrungsquelle und Wohnraum. Mit Messern gehäckseltes Material lässt sich hervorragend als Mulch nutzen.

Solltest Du keine Verwendung für das Häckselgut haben, kannst Du es kostensparend verpackt in die Biotonne geben und abholen lassen.

Wusstest Du schon?

Die Biotonne ist kein Müll: Wie das Umweltbundesamt informiert, werden die organischen Reste u.a. zu umweltfreundlichem Dünger und zu nachhaltigem Biogas verarbeitet. Wenn Du dein Häckselgut entsorgst, hat es also noch ein “zweites Leben” vor sich.

4. Große Auswahl an Geräten für jeden Einsatzzweck

Und schließlich spricht auch die große Auswahl an schönen Modellen für einen Häcksler.

Ob kleine Elektrogeräte für den Hausgarten oder kraftvolle Benziner für größere Grundstücke und Unterwegs, ob Messer- oder Walzenhäcksler: Es ist für jeden Einsatzzweck und für fast jeden Geldbeutel ein geeignetes Modell dabei.

Selbst wenn Du noch nicht häckselst, lohnt sich die Anschaffung also bestimmt: Denn es ist nie zu spät, damit anzufangen!

Nachteile von Gartenhäckslern

Ziemlich laut

Ein großer Nachteil von Gartenhäckslern ist ihre enorme Lautstärke:

Selbst sogenannte “Leisehäcksler” bringen es noch auf Schallleistungen von mindestens 90 Dezibel, Messerhäcksler machen noch deutlich mehr Krach. Sehr kraftvolle Benziner können sogar 120 Dezibel und damit die Schmerzgrenze erreichen.

Das wird besonders in hellhörigen und dicht besiedelten Nachbarschaften schnell zu einem Problem. Du musst daher sehr rücksichtsvoll vorgehen und auf jeden Fall alle gesetzlichen Ruhezeiten einhalten.

Sicherheitsvorkehrungen notwendig

Keine Sorge: Die Zeiten, in denen Häcksler gefährliche Geräte waren, sind 2024 zum Glück vorbei. Moderne Modelle müssen rigorose Sicherheitsanforderungen erfüllen, um für den Verkauf zugelassen zu werden – ernsthafte Unfälle sind deshalb extrem selten geworden.

Ein gewisses Restrisiko besteht aber immer: Herausfliegendes Schnittgut kann schnell zu einem gefährlichen Geschoss werden, auch unsachgemäße Wartungen (z.B. vorschnelles Öffnen eines verstopften Schachtes) können böse enden.

Verantwortungsbewusstes Häckseln bedeutet deshalb immer auch das Einhalten von Sicherheitsvorkehrungen. Das kann manchmal auf die Nerven gehen und ist auch mit Zusatzkosten verbunden, verhindert im Ernstfall aber Schlimmeres.

Dazu gehört insbesondere Folgendes:

  • Festes Schuhwerk
  • Ebener Untergrund
  • Komplett bekleideter Körper (z.B. keine kurzen Hosen oder kurzärmeligen Hemden)
  • Schutzhandschuhe
  • Sicherheitsbrille
  • Gehörschutz
  • Sicherheitsabstand für Dritte (insbesondere Kinder & Haustiere)
  • Immer Abstand vom Trichter halten und niemals hineingreifen
  • Bei Messerhäckslern: Stopfer nutzen
  • Konzentriertes Arbeiten
  • Häcksler nur bei völligem Stillstand (und Kappung der Stromversorgung) öffnen.

Weiterhin musst Du auf jeden Fall die Sicherheitsanweisungen in der Bedienungsanleitung beachten und darfst keine breiteren Stücke als zugelassen einführen.

Wie funktioniert ein Gartenhäcksler?

Alle Gartenhäcksler sind motorisierte Geräte. Sie nutzen Maschinenkraft, um deine Gartenabfälle kleinzukriegen. Je nach gewähltem Modell ist der genaue Antrieb unterschiedlich: So gibt es

  • 230 Volt elektrische Häcksler
  • 400 Volt Starkstrom Häcksler
  • Häcksler mit Zapfwellenantrieb zum Anschluss z.B. an Traktoren und
  • Benzin Häcksler.

Alle Modelle haben eines gemein: Das Häckselgut wird in einen trichterartigen Schacht gegeben und nach einigen Arbeitsschritten fein zerkleinert auf den Boden oder in einen Fangbehälter ausgeschieden.

Was genau dann im Inneren des Geräts passiert, hängt aber von der Methode ab: Es gibt Messer- und Walzenhäcksler.

Messerhäcksler: Schnell & kräftig

Messerhäcksler sind mit allen Antriebsarten erhältlich. Einfache Modelle verfügen über mindestens zwei Wendemesser, andere Geräte nutzen an einer Turbine angebrachte Klingen (Turbinenhäcksler) oder einen Kegelkopf. Der Motor bringt sie dazu, tausende Male pro Minute zu rotieren.

Da die Klingen extrem scharf sind, zerstören sie alles, was mit ihnen in Kontakt gerät. Die Gartenabfälle werden also in winzige Einzelteile zerschreddert.

Vorteile von Messerhäckslern

  • sehr schnell
  • verstopfen nur selten
  • ideal für Mulch & Biotonne
  • mit Benzin-, Zapfwellen- & Elektroantrieb erhältlich
  • günstige Elektrogeräte im Angebot

Nachteile von Messerhäckslern

  • meistens nur für schmalere Äste geeignet
  • Messer müssen regelmäßig nachgeschliffen werden
  • Ergebnis für Kompost nicht optimal
  • sehr laut

Beliebt sind diese Modelle vor allem bei viel Grünschnitt. Auch Äste, die zu Mulch oder für die Biotonne zerkleinert werden sollen, sind gut für Messerhäcksler geeignet. Allerdings sind sie sehr laut. Für Kompost eignen sie sich weniger.

Walzenhäcksler: Gemütliches Tempo, aber hochwertig

Walzenhäcksler hingegen arbeiten mit einer Fräswalze, die technisch einer messerscharfen Zahnrad-Konstruktion ähnelt. Das Schnittgut wird automatisch eingezogen und im Inneren regelrecht zermalmt.

Anders als bei Messerhäckslern liegt der Fokus bei dieser Methode nicht auf einem möglichst hohen Zerkleinerungsgrad. Das fertige Produkt ist stattdessen eher grob, dafür aber sehr hochwertig: Die Fasern werden aufgebrochen, so dass das Häckselgut eine hervorragende Grundlage für Kleinstlebewesen auf dem Kompost bietet.

Vorteile von Walzenhäckslern

  • sehr leise
  • auch für breiteres/härteres Schnittgut geeignet
  • ideal zum Kompostieren
  • weniger Wartung als bei Messerhäckslern

Nachteile von Walzenhäckslern

  • eher langsam
  • sperriger & schwerer als Messer-Modelle
  • weiches Schnittgut fällt oft durch
  • vergleichsweise teuer

Walzenhäcksler sind ausschließlich mit Elektroantrieb erhältlich. Besonders gerne werden sie für größere Gartenreste wie Gehölz genutzt. Sie sind eher massiv und arbeiten vergleichsweise langsam, dafür überzeugen sie aber auch mit einer eher niedrigen Lärmentwicklung.

Welche Gartenhäcksler Art ist die richtige für mich?

Du bist dir immer noch unsicher, welche Methode optimal für dich ist? Dann empfehle ich dir unseren Artikel “Walzenhäcksler oder Messerhäcksler?”

FAQs

Welcher Häcksler eignet sich für Laub?

Für Laub und weiche Gartenabfälle eignen sich häufig Messerhäcksler am besten. Optimale Kompostqualität erreichst Du aber am ehesten mit einem Walzenhäcksler, insbesondere in Verbindung mit Gehölz.

Welcher Gartenhäcksler ist für Grünschnitt geeignet?

Messerhäcksler zerkleinern Grünschnitt schnell und zuverlässig. Walzenhäcksler sind dafür weniger geeignet, da weiches Schnittgut sie oft verstopfen lässt.

Ist ein Walzen- oder Messerhäcksler besser?

Walzenhäcksler eignen sich insbesondere für größeres Schnittgut, Kompostmaterial und in lärmsensiblen Nachbarschaften. Messerhäcksler sind deutlich schneller, eignen sich vor allem für weichen Grünschnitt und für Abfälle, die in der Biotonne entsorgt werden. Es kommt also ganz auf deine Häcksel-Gewohnheiten an.

Quelle: youtube.com (Gartengemüsekiosk)