Heizpilz Test & Vergleich 2019 | Die besten im Testbericht

KESSER Heizpilz Terrassenheizer Infrarotstrahler, Heizstrahler Quarzstrahler, Terrassenstrahler, (2100 Watt, 3 Heizstufen, Teleskoprohr verstellbar bis 210 cm, Elektro, Leistung:2100W
Enders Cosy Elegance Edelstahl Terrassenheizer
blumfeldt Heat Guard • Heizstrahler • Terrassen-Heizpilz • Standheizer • IP44 • 3 Stufen: 900, 1200 und 2100 W • höhenverstellbar • witterungsbeständig • Aluminium-Standfuß • 1.8 m Kabel • Silber
Gas Heizpilz aus Edelstahl von Activa | Heizstrahler für Terrassen - mit Kippschutz und Abschaltautomatik - bis zu 8,3kW Heizleistung
Einhell Halogenheizer NHH 2100 (2.100 W Heizleistung, 2 Halogenheizstäbe, Abdeckgitter, Edelstahl-Teleskoprohr, Aluminium-Reflektor)
Produktname
KESSER Infrarot Heizpilz KE2100W
Enders Cosy Elegance Heizpilz
Blumfeldt Heat Guard Terrassen-Heizpilz
Activia Gas Heizpilz aus Edelstahl
Einhell Elektro Heizpilz NHH 2100
Bewertung (max. 5)
4.7 out of 5 stars
4.7 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.2 out of 5 stars
4.1 out of 5 stars
Betriebsart
Strom
Gas
Strom
Gas
Strom
Einsatzbereich
außen, innen
außen
außen, innen
außen
außen, innen
Maße
165-210 x Ø 60 cm
218 x Ø 76 cm
195-225 x Ø 60 cm
228 x Ø 76 cm
210 x Ø 56 cm
Gewicht
15 kg
15 kg
16 kg
15,8 kg
11,2 kg
Max. Heizleistung
2,1 kW
8 kW
2,1 kW
8,3 kW
2,1 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
separat erhältlich
Preis
119,70 EUR
179,00 EUR
ab 89,99 EUR
99,99 EUR
135,55 EUR
KESSER Heizpilz Terrassenheizer Infrarotstrahler, Heizstrahler Quarzstrahler, Terrassenstrahler, (2100 Watt, 3 Heizstufen, Teleskoprohr verstellbar bis 210 cm, Elektro, Leistung:2100W
Produktname
KESSER Infrarot Heizpilz KE2100W
Bewertung (max. 5)
4.7 out of 5 stars
Betriebsart
Strom
Einsatzbereich
außen, innen
Maße
165-210 x Ø 60 cm
Gewicht
15 kg
Max. Heizleistung
2,1 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
Preis
119,70 EUR
Enders Cosy Elegance Edelstahl Terrassenheizer
Produktname
Enders Cosy Elegance Heizpilz
Bewertung (max. 5)
4.7 out of 5 stars
Betriebsart
Gas
Einsatzbereich
außen
Maße
218 x Ø 76 cm
Gewicht
15 kg
Max. Heizleistung
8 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
separat erhältlich
Preis
179,00 EUR
blumfeldt Heat Guard • Heizstrahler • Terrassen-Heizpilz • Standheizer • IP44 • 3 Stufen: 900, 1200 und 2100 W • höhenverstellbar • witterungsbeständig • Aluminium-Standfuß • 1.8 m Kabel • Silber
Produktname
Blumfeldt Heat Guard Terrassen-Heizpilz
Bewertung (max. 5)
4.5 out of 5 stars
Betriebsart
Strom
Einsatzbereich
außen, innen
Maße
195-225 x Ø 60 cm
Gewicht
16 kg
Max. Heizleistung
2,1 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
Preis
ab 89,99 EUR
Gas Heizpilz aus Edelstahl von Activa | Heizstrahler für Terrassen - mit Kippschutz und Abschaltautomatik - bis zu 8,3kW Heizleistung
Produktname
Activia Gas Heizpilz aus Edelstahl
Bewertung (max. 5)
4.2 out of 5 stars
Betriebsart
Gas
Einsatzbereich
außen
Maße
228 x Ø 76 cm
Gewicht
15,8 kg
Max. Heizleistung
8,3 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
Preis
99,99 EUR
Einhell Halogenheizer NHH 2100 (2.100 W Heizleistung, 2 Halogenheizstäbe, Abdeckgitter, Edelstahl-Teleskoprohr, Aluminium-Reflektor)
Produktname
Einhell Elektro Heizpilz NHH 2100
Bewertung (max. 5)
4.1 out of 5 stars
Betriebsart
Strom
Einsatzbereich
außen, innen
Maße
210 x Ø 56 cm
Gewicht
11,2 kg
Max. Heizleistung
2,1 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
Preis
135,55 EUR

Mit einem Heizpilz scheint die Sonne für Dich – ganz gleich zu welcher Jahreszeit. Unter dieser praktischen Wärmequelle fühlst Du Dich auch an düsteren Tagen und in kalten Nächten auf der Terrasse wohl. Heizpilze ermöglichen ein fröhliches Zusammensein mit Freunden, wenn der Sommer längst vorbei ist. Auch das Betrachten des Neujahrsfeuerwerks wird ohne Bibbern und Zittern zu einem ganz besonderen Erlebnis. Wir stellen Dir fünf tolle Heizpilze vor, mit denen Du die Nacht zum Tag, den Winter zum Sommer und die Terrasse zu einem behaglichen Ort machst.

Wohlige Wärme im winterlichen Garten

Wieder einmal ist die Gartensaison viel zu schnell vorübergegangen. Schon sind Astern und Chrysanthemen verblüht, empfindsame Gewächse mit Winterschutz versehen und auch die Gartengeräte hast Du längst im Schuppen verstaut. Kaum sind die letzten bunten Blätter von den Bäumen gefallen, verwaisen Garten und Terrasse. Dabei hat die Natur auch in der kalten Jahreszeit viel zu bieten. Ob Du gerne die Vögel am Futterhäuschen beobachtest, Deinen Kaffee am liebsten mit Blick auf den winterlichen Garten trinkst oder zur Vorweihnachtszeit mit Freunden einen Punsch auf der Terrasse genießen möchtest – ein Garten ist durchaus auch im Winter eine Bereicherung. 

Die Feste feiern, wie sie fallen

Damit Du unter freiem Himmel nicht frieren musst, gibt es Heizpilze. Sie sorgen im tiefsten Winter für sommerliche Temperaturen in Deinem Outdoor-Bereich. Im Frühjahr und Herbst laden sie dazu ein, einen schönen Tag im Freien ausklingen zu lassen. Gesellige Menschen haben so die Gelegenheit, jeden Anlass rund ums Jahr gebührlich zu feiern. Ob Neujahr, Geburtstag, ein frühlingshafter Sekt-Empfang, ausgelassene Gartenpartys, tolle Barbecues, Halloween, oder geselliges Punschtrinken im Advent – unter einem wärmenden Heizpilz kommt zu jeder Jahreszeit Feierlaune auf.

Was macht den Heizpilz so besonders?

Bei einem Heizpilz handelt es sich um einen großen Heizstrahler, der im Freien aufgestellt wird und auf Knopfdruck Wärme spendet. Die Geräte sind zwischen 2 und 2,5 Meter hoch und geben ihre Strahlungswärme von oben ab, was als besonders angenehm empfunden wird. Besonders beliebt sind Heizpilze in der Gastronomie, wo sie den Aufenthalt im Freien auch an kalten Tagen ermöglichen. Durch das Rauchverbot in Lokalen hat die Nachfrage nach den mobilen Wärmespendern stark zugenommen. Aber auch im Privatbereich kommen Heizpilze häufig zum Einsatz. Sie machen Gartenpartys erst so richtig gemütlich, wärmen an langen Grillabenden und laden auch abseits der heißen Sommermonate zum abendlichen Entspannen auf der Terrasse ein. Die Heiztemperatur lässt sich entsprechend der Jahreszeit anpassen

Es gibt gasbetriebene und strombetriebene Heizpilze. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, die wir uns im folgenden genauer ansehen:

Gas-Heizpilz

Gasheizstrahler lassen sich sehr flexibel einsetzen, das sie unabhängig von einem Stromanschluss aufgestellt werden können. Du benötigst lediglich eine Gasflasche für den Betrieb. Meist werden diese Heizpilze mit einer sogenannten Piezozündung entzündet. Auf Knopfdruck entsteht ein Zündfunke, der das Gas entflammt. Das macht das Hantieren mit dem Feuerzeug oder mit Streichhölzern überflüssig. Gas-Heizpilz überzeugen mit ihrer tollen Heizleistung, haben aber durch den hohen CO2-Ausstoß eine relativ schlechte Umweltbilanz.

Vorteile von Gasheizstrahlern

  • sehr gute Heizleistung
  • flexibler, kabelloser Einsatz

Nachteile von Gasheizstrahlern

  • der hohe CO2 Ausstoß belastet die Umwelt
  • der Umgang mit Gas birgt ein gewisses Risiko
  • der Nachkauf von Gasflaschen ist mit hohen Zusatzkosten verbunden

Elektro-Heizpilz

Elektrische Heizstrahler brauchen einfach nur mit dem Stromnetz verbunden zu werden und schon ist das Gerät einsatzbereit. Allerdings ist gerade im Outdoor-Bereich nicht immer eine Steckdose vorhanden. Darüber hinaus wird das Kabel leicht zur Stolperfalle. Die Heizleistung ist zwar etwas geringer, dafür sind elektrische Heizpilze deutlich umweltschonender. Sie dürfen auch im Wintergarten, in Garagen, Werkstätten, Kellern, Hallen, in überdachten Bereichen und im Haus betrieben werden, da hier nicht das Risiko einer Kohlenmonoxidvergiftung besteht. Auch sämtliche Gefahren, die von einer offenen Flamme ausgehen, fallen beim Betrieb von Elektro-Heizpilzen weg.

Vorteile von Elektroheizstrahlern

  • verbrauchen weniger Energie
  • keine offene Flamme
  • sicherer im Umgang als gasbetriebene Geräte
  • unempfindlich gegen Luftzug
  • praktisch wartungsfrei
  • auch für überdachte Bereiche und Innenräume geeignet
  • deutlich umweltschonender

Nachteile von Elektroheizstrahlern

  • geringere Heizleistung
  • Steckdose notwendig
  • lästiges Kabel
"Infrarot-Strahlung wird als besonders angenehm empfunden, da sie im Gegensatz zu einer konventionellen Heizung nicht die Umgebungsluft erwärmt, sondern die angestrahlten Objekte und Menschen. Dadurch ist auch der Energieverlust relativ gering. Das rötliche Licht sorgt zusätzlich für eine gemütliche Atmosphäre."
Mein Tipp

Sicherer Umgang mit Heizpilzen

  • Gas-Heizpilze sind ausschließlich für den Außenbereich geeignet und dürfen nicht in geschlossenen Räumen betrieben werden.
  • Gasflaschen dürfen nur stehend aufbewahrt werden.
  • Lagere Gasflaschen nicht in ungelüfteten Räumen.
  • Achte darauf, dass der Heizpilz einen stabilen Stand hat.
  • Halte ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen.
  • Decke den Heizpilz während des Betriebs nicht ab.
  • Lass Kinder nicht unbeaufsichtigt mit dem Gerät alleine.

Die Vorteile

Outdoor-Spaß auch im Winter

Mit einem Heizpilz kannst Du Dein Wohnzimmer jederzeit einfach ins Freie verlegen. Das Heizgerät ermöglicht es Dir, wann immer Du möchtest draußen zu feiern. 

Wärme auf Knopfdruck

Insbesondere Gas-Heizpilze gehören zu den Umweltsündern. Die Geräte verbrauchen innerhalb eine Stunde die Menge an Energie, mit der sich ein großer Raum sechs Stunden lang problemlos heizen lässt. Darüber hinaus belasten sie durch ihren CO2-Ausstoß die Atmosphäre. Elektrische Heizpilze sind zwar umweltfreundlicher, dennoch ist es im allgemeinen ineffizient quasi die Straße zu heizen.

Die Nachteile

Umweltbelastung durch Heizpilze

Ganz besonders Gas-Heizpilze gehören zu den Umweltsündern. Die Geräte verbrauchen innerhalb eine Stunde die Menge an Energie, mit der sich ein großer Raum sechs Stunden lang problemlos heizen lässt. Darüber hinaus belasten sie durch ihren CO2-Ausstoß die Atmosphäre. Elektrische Heizpilze sind zwar umweltfreundlicher, dennoch ist es im allgemeinen ineffizient quasi die Straße zu heizen.

Darauf solltest Du vor dem Kauf achten:

Elektro- oder Gas-Heizpilz?

Überlege, wo Du das Gerät vorwiegend verwenden möchtest. Gibt es an diesem Ort eine Steckdose? Wenn Du vom Stromnetz unabhängig sein möchtest, empfiehlt sich der Kauf einer Gas-Heizpilzes. Wer hingegen Wert auf Umweltschutz legt, sollte über die Anschaffung eines elektrischen Heizpilzes nachdenken. Ein Gasheizstrahler bringt eine höhere Wärmeleistung, elektrisch betriebene Heizpilze sind dafür umweltschonender und kostengünstiger im Betrieb. In einigen Großstädten ist der gewerbliche Gebrauch von Heizpilzen generell verboten. Im privaten Bereich hingegen sind die Geräte erlaubt.

Wie viel Platz braucht das Gerät?

Für kleinere Terrassen empfiehlt sich ein Elektro-Heizpilz, da Gasheizpilze etwas mehr Platz benötigen und Du außerdem genügend Abstand zu brennbaren Materialien einhalten musst. Die Höhe der meisten Geräte bewegt sich etwa zwischen 220 und 230 Zentimetern. Besonders bei gasbetriebenen Geräten ist auf einen ausreichenden Abstand zu Markisen, Bäumen etc. zu achten. Wenn Du sehr groß gewachsen bist, empfiehlt sich natürlich die Anschaffung eines möglichst hohen Heizpilzes.

Wie schwer ist der Heizpilz?

Die meisten Geräte für den Privatgebrauch wiegen etwa 10 bis 15 Kilogramm. Profi-Heizpilze für den Gastro-Bedarf sind deutlich schwerer. Wenn das Gerät an seinem Aufstellungsort bleiben soll, spielt das Gewicht keine große Rolle. Möchtest Du es hingegen flexibel einsetzen, lohnt es sich nach einem leichten Heizpilz Ausschau zu halten. Stabile Transporträder können den Transport ebenfalls erleichtern. 

Wärmeleistung & Energieverbrauch

Mehr Kilowatt bedeuten eine höhere Heizleistung, aber auch einen höheren Energieverbrauch. Für den Privatbereich sind bei Gasheizpilzen nicht mehr als 12 kW nötig, sonst wird es schnell sehr teuer. Ein Gerät mit dieser Leistung benötigst Du nur dann, wenn es tatsächlich im Winter zum Einsatz kommen soll. Für kühlere Sommernächte reicht eine geringere Heizleitung vollkommen aus. Elektro-Heizpilze bringen kaum mehr als 2 kW Leistung und zeichnen sich dadurch durch deutlich geringere Betriebskosten aus. Allerdings sind sie, wenn es wirklich kalt ist, lediglich für kleine Balkone geeignet.

Passende Abdeckung

Soll das Gerät im Freien stehen bleiben, empfiehlt sich eine Abdeckhaube, die den Heizpilz vor Witterungseinflüssen schützt. Meist sind diese Schutzhüllen nicht im Lieferumfang enthalten, können häufig aber zusätzlich erworben werden. Wer plant, das Gerät nach Gebrauch an einem geschützten Ort zu verstauen, sollte nach einem Modell mit versenkbarer Säule Ausschau halten.  

Die besten Heizpilze

KESSER Heizpilz Terrassenheizer Infrarotstrahler, Heizstrahler Quarzstrahler, Terrassenstrahler, (2100 Watt, 3 Heizstufen, Teleskoprohr verstellbar bis 210 cm, Elektro, Leistung:2100W
Enders Cosy Elegance Edelstahl Terrassenheizer
blumfeldt Heat Guard • Heizstrahler • Terrassen-Heizpilz • Standheizer • IP44 • 3 Stufen: 900, 1200 und 2100 W • höhenverstellbar • witterungsbeständig • Aluminium-Standfuß • 1.8 m Kabel • Silber
Gas Heizpilz aus Edelstahl von Activa | Heizstrahler für Terrassen - mit Kippschutz und Abschaltautomatik - bis zu 8,3kW Heizleistung
Einhell Halogenheizer NHH 2100 (2.100 W Heizleistung, 2 Halogenheizstäbe, Abdeckgitter, Edelstahl-Teleskoprohr, Aluminium-Reflektor)
Produktname
KESSER Infrarot Heizpilz KE2100W
Enders Cosy Elegance Heizpilz
Blumfeldt Heat Guard Terrassen-Heizpilz
Activia Gas Heizpilz aus Edelstahl
Einhell Elektro Heizpilz NHH 2100
Bewertung (max. 5)
4.7 out of 5 stars
4.7 out of 5 stars
4.5 out of 5 stars
4.2 out of 5 stars
4.1 out of 5 stars
Betriebsart
Strom
Gas
Strom
Gas
Strom
Einsatzbereich
außen, innen
außen
außen, innen
außen
außen, innen
Maße
165-210 x Ø 60 cm
218 x Ø 76 cm
195-225 x Ø 60 cm
228 x Ø 76 cm
210 x Ø 56 cm
Gewicht
15 kg
15 kg
16 kg
15,8 kg
11,2 kg
Max. Heizleistung
2,1 kW
8 kW
2,1 kW
8,3 kW
2,1 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
separat erhältlich
Preis
119,70 EUR
179,00 EUR
ab 89,99 EUR
99,99 EUR
135,55 EUR
KESSER Heizpilz Terrassenheizer Infrarotstrahler, Heizstrahler Quarzstrahler, Terrassenstrahler, (2100 Watt, 3 Heizstufen, Teleskoprohr verstellbar bis 210 cm, Elektro, Leistung:2100W
Produktname
KESSER Infrarot Heizpilz KE2100W
Bewertung (max. 5)
4.7 out of 5 stars
Betriebsart
Strom
Einsatzbereich
außen, innen
Maße
165-210 x Ø 60 cm
Gewicht
15 kg
Max. Heizleistung
2,1 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
Preis
119,70 EUR
Enders Cosy Elegance Edelstahl Terrassenheizer
Produktname
Enders Cosy Elegance Heizpilz
Bewertung (max. 5)
4.7 out of 5 stars
Betriebsart
Gas
Einsatzbereich
außen
Maße
218 x Ø 76 cm
Gewicht
15 kg
Max. Heizleistung
8 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
separat erhältlich
Preis
179,00 EUR
blumfeldt Heat Guard • Heizstrahler • Terrassen-Heizpilz • Standheizer • IP44 • 3 Stufen: 900, 1200 und 2100 W • höhenverstellbar • witterungsbeständig • Aluminium-Standfuß • 1.8 m Kabel • Silber
Produktname
Blumfeldt Heat Guard Terrassen-Heizpilz
Bewertung (max. 5)
4.5 out of 5 stars
Betriebsart
Strom
Einsatzbereich
außen, innen
Maße
195-225 x Ø 60 cm
Gewicht
16 kg
Max. Heizleistung
2,1 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
Preis
ab 89,99 EUR
Gas Heizpilz aus Edelstahl von Activa | Heizstrahler für Terrassen - mit Kippschutz und Abschaltautomatik - bis zu 8,3kW Heizleistung
Produktname
Activia Gas Heizpilz aus Edelstahl
Bewertung (max. 5)
4.2 out of 5 stars
Betriebsart
Gas
Einsatzbereich
außen
Maße
228 x Ø 76 cm
Gewicht
15,8 kg
Max. Heizleistung
8,3 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
Preis
99,99 EUR
Einhell Halogenheizer NHH 2100 (2.100 W Heizleistung, 2 Halogenheizstäbe, Abdeckgitter, Edelstahl-Teleskoprohr, Aluminium-Reflektor)
Produktname
Einhell Elektro Heizpilz NHH 2100
Bewertung (max. 5)
4.1 out of 5 stars
Betriebsart
Strom
Einsatzbereich
außen, innen
Maße
210 x Ø 56 cm
Gewicht
11,2 kg
Max. Heizleistung
2,1 kW
Kippsicherung
höhenverstellbar
Transport-Räder
inkl. Schutzhaube
Preis
135,55 EUR

Wir haben uns das vielfältige Angebot genau angesehen und fünf Heizpilze für Dich ausgewählt, die den Spagat zwischen guter Leistung und reduziertem Energieverbrauch schaffen. Bei der Heizleistung liegen naturgemäß die Gas-Heizpilze in Führung, dafür lassen die Elektro-Modelle das Feld in puncto Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit weit hinter sich. So findest auch Du – ganz gleich, wo diesbezüglich Deine Prioritäten liegen – das passende Gerät.

1. KESSER Infrarot Heizpilz KE2100W

Mit diesem hochwertigen Heizpilz aus Edelstahl von Kesser kommst Du komfortabel durch die kalte Jahreszeit. Das Gerät wärmt Dich auf Balkon und Terrasse und darf auch unter Dach und im Innenbereich verwendet werden. Durch den vollkommen geräusch- und geruchlosen Betrieb und die behagliche Infrarot-Strahlung schafft der Kesser Heizpilz eine angenehme Atmosphäre. Dabei wird nicht die Umgebungsluft erwärmt, die Wärme überträgt sich stattdessen auf die angestrahlten Objekte und Menschen. Der sanfte rote Schein des Strahlers sorgt für Gemütlichkeit mit einem Hauch von Romantik.

Wohlige Wärme & höchste Sicherheit bei niedrigem Stromverbrauch

Der Infrarot Heizpilz verfügt über zwei von einander unabhängige Halogen-Heizstäbe. So kannst Du passende Heizstufe einstellen. Dabei hast Du die Wahl zwischen 900 W, 1200 W und 2100 W. Ein integrierter Kippschutz schaltet das Gerät für den Fall, dass es kippen sollte sofort ab. Das Sicherheits-Abdeckgitter, die Gummi-Netzleitung und die zwei Spritzwasser-geschützten Ein/Aus-Schalter sorgen für absolute Betriebssicherheit. Je Wunsch kannst Du die Höhe mithilfe der Teleskop-Funktion und durch entnehmbare Edelstahlelemente zwischen 165 und 210 cm einstellen. Der Heizpilz hat trotz seiner guten Heizleistung einen vergleichsweise niedrigen Stromverbrauch. 

Positiv

  • behagliche Infrarot-Wärme
  • umweltschonend
  • niedriger Stromverbrauch
  • sehr sicher im Betrieb
  • Teleskopfunktion
  • für drinnen und draußen
  • Teleskopfunktion

Negativ

  • geringere Heizleistung als Gasheizpilze

2. Enders Cosy Elegance Heizpilz

Einfach edel sieht der gasbetriebene Terassenheizstrahler Elegance von Enders aus glänzend poliertem Edelstahl aus. Der Blickfang ist in der Lage, Dir auch im Winter auf der Terrasse so richtig einzuheizen. Sein Gas-Heizstrahl-Brenner aus legiertem Edelstahl macht das Gerät langlebig. Die Thermoelektrische Zündsicherung und die Umkippsicherung sorgen für maximale Sicherheit. Im schlanken, standfesten Stülpgehäuse lässt sich eine 11 kg Gasflasche perfekt verstauen. Für einen leichten und bequemen Standortwechsel ist der Heizpilz mit ummantelten Griffen und einem stabilen Rollenset ausgestattet.

Umweltfreundlicher als herkömmliche Gas-Heizpilze

Der schöne Terrassenheizstrahler hat noch einiges mehr zu bieten als äußere Werte. Durch die Enders Eco Plus Brennertechnologie (EEP) hat er mit seinen 8 kW die gleiche Heizleistung wie ein gewöhnlicher 12 kW Heizpilz. Dadurch verbraucht er 30 Prozent weniger Gas – das freut Deine Geldbörse. Gleichzeitig emittiert er 30 Prozent weniger CO2 – das schont die Umwelt. Mit einer 11 kg Gasflasche kommt der elegante Heizpilz je nach Heizstufe 19 bis 50 Stunden aus. Das entspricht einer 30 Prozent längeren Brenndauer als bei herkömmlichen Gas-Heizpilzen.

Positiv

  • sparsamer und umweltfreundlicher durch EEP
  • längere Brenndauer
  • edles Design
  • Umkippsicherung
  • ummantelte Griffe
  • stabiles Rollenset

Negativ

  • Muttern nicht aus Edelstahl

3. Blumfeldt Heat Guard Terrassen-Heizpilz

Der Heat Guard Infrarot-Heizstrahler von Blumfeldt sieht elegant aus und erfüllt kühle Bereiche drinnen und draußen im Handumdrehen mit wohliger Wärme. Durch die Infrarot-Technologie kommt diese Wärme zielgenau dort an, wo sie gebraucht wird, anstatt einfach in der Umgebungsluft zu verpuffen. Das spart Stromkosten und schon die Umwelt. Durch den praktischen Teleskop-Fuß kannst Du die Höhe so einstellen, wie Du sie brauchst. Der Standheizer steht auf einem extra-schweren Rundfuß und ist so vor dem Umkippen geschützt.

Wohlige Wärme für Garten und Terrasse zu jeder Jahreszeit

Auch bei feuchtnasser Witterung ist der Betrieb des Heat-Guard Heizpilzes im Garten kein Problem: Die Elektrik ist nach IP44 spritzwassergeschützt und somit bestens für den Outdoor-Einsatz geeignet. Das strombetriebene Gerät läuft absolut lautlos. Es ist in der Lage, auf Flächen von bis zu 15 Quadratmetern für angenehme Wärme zu sorgen. Sein sanftes Licht verbreitet eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Positiv

  • umweltschonende Alternative zu Gasheizstrahlern
  • wärmt sofort – ohne Anlaufzeit
  • edles Design
  • höhenverstellbar

Negativ

  • geringere Heizleistung als Gasheizstrahler

4. Gas Heizpilz aus Edelstahl von Activa

Dank des Eco-Plus-Brenners hat der Gas-Heizpilz von Activia eine geringere Co2 Emission als die meisten anderen Gasheizstrahler. Dennoch erbringt er eine ausgezeichnete Heizleistung, die Du Deinem Bedarf entsprechend stufenlos anpassen kannst (500 – 830 W). Er spendet Dir, Deiner Familie und Deinen Gästen wohlige Wärme im Freien. Sein Aluminium-Reflektor sorgt dafür, dass sich die Heizwärme ideal nach unten verteilt und in einem Radius von bis zu 5 Metern spürbar ist.

Der Klassiker unter den Gasheizern

Der Activia Gasheizstrahler ist fahrbar – zwei montierte Rollen sorgen für einen leichten Transport. Der integrierte Kippschutz mit Abschaltautomatik ermöglicht einen möglichst sicheren Betrieb. Durch die Edelstahlausführung sieht das Gerät schick & modern und gleichzeitig angenehm schlicht & dezent aus. Die praktische Öffnung im erlaubt Dir einen schnellen Zugriff zum Gasventil.

Positiv

  • bis zu 5 m Reichweite
  • Eco-Plus-Brenner
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • einfache Wärmeregulierung

Negativ

  • Anschlussschlauch etwas knapp bemessen
  • Schutzfolien kleben sehr fest

5. PEinhell Elektro Heizpilz NHH 2100

Perfekt für die Nutzung am Balkon ist der Halogen-Heizer NHH 2100 von Einhell. Seine zwei Halogen-Heizstäbe können je nach Wunsch mit 900 W, 1200 W oder 2100 W für angenehme Wärme sorgen. Durch sein zweiteiliges Teleskoprohr aus rostfreiem Stahl ist der Heizpilz höhenverstellbar. Die maximale Höhe beträgt 210 Zentimeter. Das Gerät steht sicher am Boden, sollte es dennoch einmal kippen, schaltet es sich durch die integrierte Sicherheitsabschaltung augenblicklich aus.

Wenig Platzbedarf & sicherer Betrieb

Der Elektro-Heizpilz braucht bloß mit einer Steckdose verbunden werden, schon kannst Du seine sanfte Wärme und das angenehme Licht genießen. Durch seine schlanke Form findet er auch in knapp bemessenen Outdoor-Bereichen Platz. Da er kein Gas benötigt, kannst Du ihn auch bedenkenlos in einer Gartenhütte, in der Garage oder in Hobbyräumen verwenden.

Positiv

  • zwei Halogen-Heizstäbe
  • höhenverstellbar durch 2-teiliges Teleskoprohr
  • geräusch- und geruchlos
  • leicht & platzsparend

Negativ

  • geringere Heizleistung als Gasheizstrahler
  • Kratzer an der Sockelabdeckung

Für mich der Beste

Diesmal war die Entscheidung nicht leicht. Sowohl der Infrarot-Heizpilz von Kesser als auch der gasbetriebene Cosy Elegance von Enders überzeugen durch gute Qualität und moderne Technologie. Beide Hersteller haben versucht, ein sparsames und möglichst umweltschonendes Gerät zu produzieren – und beiden ist es gelungen. Der Heizpilz von Enders benötigt durch die Eco-Plus-Technologie 30 Prozent weniger Gas, als herkömmliche Gas-Heizstrahler. Das ist, wie ich finde, ein Schritt in die richtige Richtung. Dennoch fällt meine Wahl auf den strombetriebenen Heizpilz von Kesser. Im Vergleich zum Gasbetrieb verursachen strombetriebene Geräte einfach viel geringere CO2-Emissionen. Das schont die Umwelt – und der niedrigere Energieverbrauch schont gleichzeitig auch mein Budget. Mir ist natürlich bewusst, dass es unter einem Elektro-Heizpilz nicht ganz so warm wird, wie unter einem der professionellen Gasheizstrahler, die wir aus der Gastronomie kennen. Aber das ist im Privatbereich auch gar nicht notwendig. 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist für mich das Thema Sicherheit – da haben elektrisch betriebene Heizpilze einfach die Nase vorn. Gasflaschen bergen immer ein gewisses Risiko und müssen außerdem laufend nachgekauft werden. Beim Elektro-Heizpilz von Kesser genügt die Nähe zu einer Steckdose, was auf der Terrasse meist gegeben ist. 

Das letzte Kriterium für meine Wahl, ist die Tatsache, dass ich Infrarot-Strahlung sehr angenehm finde. Sie fühlt sich an wie die Wärme eines Kaminfeuers oder wie Sonnenstrahlen. Das sanfte rötliche Licht wirkt heimelig und ist dabei so hell, dass ich sogar die Zeitung lesen kann, während ich meinen Glühwein genieße.

Fazit

Wie eine warme Wolldecke legt sich die wohlige Wärme, die ein Heizpilz erzeugt, um Deine Schultern. Dieses behagliche Gefühl der Geborgenheit macht den Aufenthalt auf der Terrasse auch im Herbst und im Winter angenehm. So kannst Du mit Freunden oder im Kreis der Familie gemütliche Abende unter dem Sternenhimmel verbringen oder einfach in Ruhe alleine Deinen Kaffee mit Blick auf die Natur genießen. 

Sei Dir allerdings bewusst, dass ein Heizpilz keine gute Umweltbilanz hat und wähle daher ein möglichst energieeffizientes und umweltschonendes Modell.

Jetzt teilen:

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Über den Autor: